Falstaff Reserve Trophy 2016: Erster Platz für Weingut Tesch

Im harmonischen Zusammenspiel von Natur und Mensch entstehen auf dem Weingut Tesch Ausnahmeweine.

© Peter Rozsenich

Im harmonischen Zusammenspiel von Natur und Mensch entstehen auf dem Weingut Tesch Ausnahmeweine.

© Peter Rozsenich

Im Jahr 2007 lernten sich der Winzer Josef »Pepi« Tesch und der Hotelier Erwin Fender aus Hochsölden kennen, und nach ein paar Gläsern entstand schnell die Idee, die gemeinsame Liebe zu erlesenen Weinen und ihre tiefe Verbundenheit zum burgenländischen Terroir in einem besonderen Wein auszudrücken. Die gemeinsame Gesinnung sollte in einem ganz besonders edlen Tropfen aus hundert Prozent Blaufränkischtrauben verflüssigt und schmeckbar gemacht werden. Auch ein Name für diesen besonderen Wein war relativ rasch gefunden. Der »Patriot« ist ein Wein, der hält, was er aufgrund seines Namens verspricht und spiegelt den Charakter des Neckenmarkter Terroirs wunderbar wider.

Aus dem harmonischen Zusammenspiel von Natur und Mensch entstand damit ein Ausnahmewein voller Kraft, Persönlichkeit und Essenz. Es werden nur Blaufränkischtrauben von 40 bis 60 Jahre alten Rebstöcken verwendet, die tief verwurzelt im kristallinen Verwitterungsschiefer wichtige Inhaltsstoffe in die Trauben transportieren und so das einzigartige Aroma ausmachen. Die Ernte erfolgt ausschließlich per Hand. Nach der offenen, kontrollierten Maischevergärung wird der »Patriot« in französischen Eichen­fässern ausgebaut. Dort hat er bei optimalem Luftaustausch 30 bis 36 Monate Zeit, um später alle Trümpfe auszuspielen und seine Komplexität und dichte Struktur zu entwickeln. Danach darf er noch ein Jahr in der Flasche reifen, bevor er in den Verkauf gelangt.

Die Idee der beiden Herren im Keller umgesetzt hat der Sohn von Josef Tesch, Christian Josef. Sein Vater, der auf einen über viele Jahre erworbenen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann und gemeinsam mit seiner Frau Helene für die Qualität der Trauben sorgt, ist dabei sein bester Berater.

Patriot – nur in Top-Jahren

Den »Patriot« gab es erstmals vom Jahrgang 2008. Danach folgten 2009, 2011 und mit 2012 der Siegerwein der Falstaff Reserve Trophy. 2013 und 2015 reifen noch im Keller. Auf Anfrage gibt es in limitierter Anzahl den edlen Wein für die Vinothek auch in größeren Flaschenformaten bis zu zwölf Litern. Man sollte aber schnell sein, denn ein Großteil des »Patriots« wird in Hochsölden im Hotel Schöne Aussicht in beeindruckender Kulisse getrunken.

Zu den Bewertungen des Weinguts Tesch in der Falstaff-Datenbank.

Die drei Erstplatzierten der Falstaff Reserve Trophy 2016

  1. Platz eins: Patriot 2012, Weingut Tesch, Neckenmarkt, Mittelburgenland.
  2. Platz zwei: Blaufränkisch Gager 2013, Weingut Gager, Deutschkreutz, Mittelburgenland.
  3. Platz drei: Pinot Noir 2012, Josef Lentsch – Dankbarkeit, Podersdorf am See, Neusiedlersee.

Ab jetzt erhältlich: Falstaff Rotweinguide 2017

© Falstaff

In diesem Guide veröffentlicht die Falstaff-Redaktion unter Chefredakteur Peter Moser die besten Rotweine Österreichs.

Über 1.100 Weine sind darin beschrieben und bewertet. Die Produkte mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis sind gesondert ausgezeichnet.

Der Falstaff Rotweinguide ist ab sofort im Handel bzw. online über dieses Bestellformular erhältlich.

Mehr zum Thema

News

Autochthone Weine: Bodenständig

Sie sind alteingesessen, werden aber zunehmend neu entdeckt: die vielen autochthonen Weinsorten des Friaul. Verduzzo, Friulano, Refosco – die...

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

Flüssiges Europa: Die Donau und der Wein

Auf ihrem Weg vom Ursprung bis ins Schwarze Meer passiert der längste Strom Mitteleuropas viele Länder mit ausgewiesener Weinkultur.

News

Klosterneuburg: An der Quelle des Weinbaus

Eingebettet in die Region Wienerwald, hat Klosterneuburg landschaftlich viel zu bieten. Aber auch in puncto Kultur und Weinbau steht man hier auf...

News

Leo Hillinger in zwei Minuten

Falstaff erreichte Leo Hillinger in Luxemburg, um mit dem wohl meistbeschäftigten Winzer einen Wordrap durchzuführen.

News

Beste Heurige 2019: Doppelsieg in der Steiermark

Die Polz Buschenschank in Strass und der Gutsheurige des Weinguts Krispel in Straden teilen sich den ersten Platz.

News

Familie Schwertführer zum »Heurigenwirt des Jahres« gekürt

Der familiengeführte Traditionsbetrieb in Sooss bei Baden kann als Bilderbuch-Betrieb bezeichnet werden.

News

Beste Küche: Weinbeisserei Hager ausgezeichnet

Der Paradebetrieb im niederösterreichischen Mollands trägt dieses Jahr mit 97 Falstaff-Punkten auch den Gesamtsieg im Heurigen & Buschenschankguide...

News

Heuriger Edlmoser ist bester in Wien

In Mauer in Wiens süden wird konsequent hohe Qualität geboten – sowohl beim Wein als auch bei den klassischen aber modern interpretierten Speisen.

News

Podersdorfer Weinstube ist Burgenlands bester Heuriger

Die Produkte spiegeln das Beste der Region wieder, ebenso wie die Weine – das bringt der Familie Lentsch Platz 1 im Burgenland.

News

Rotweindinner im Schlosshotel Velden

Pepi Tesch und Johann Gisperg stellten die Weine zu einem hochkarätigen Dinner von Christian Silmbroth.

News

Falstaff Rotweinguide: Alle Sieger im Überblick

Werner Achs gewinnt vor Peter Artner und Gerhard Markowitsch, Josef Christian Tesch holt sich die Reserve-Trophy und Jacqueline Klein gewinnt den...

News

Die Gäste der Falstaff Rotweingala 2016

FOTOS von den Hofburg-Besuchern beim Entrée zum Rotweinevent des Jahres.

News

Falstaff Rotweingala 2016: Winzer & Aussteller

Die besten Rotweinwinzer des Landes und die Feinkost-Experten machten die Hofburg zur Genusshochburg.

News

Weingut Werner Achs ist Falstaff-Sieger 2016

Die Juroren der Falstaff-Rotweinprämierung versahen das burgenländische Weingut mit der höchsten Punktezahl der diesjährigen Finalprobe.

News

Zweiter Falstaff-Sieger 2016: Weingut Artner

Ein Dauergast am Siegertreppchen der Rotweingala: Heuer verpasste Peter Artner mit seiner Flaggschiff-Cuvée Amarok 2014 nur knapp den Gesamtsieg im...

News

Dritter Falstaff-Sieger 2016: Weingut Markowitsch

Mit der Cuvée Rosenberg 2014 ist der erfahrene Winzer Gerhard Markowitsch aus Göttlesbrunn eine der Leitfiguren der Weinbauregion Carnuntum.

News

Jacqueline Klein ist Siegerin im Falstaff Grand Prix 2016

Nicht weniger als 333 junge, bereits am Markt verfügbare Rotweine wurden in den drei Gruppen Blauer Zweigelt, Blaufränkisch und Cuvée des Jahrgangs...

News

Die Rotweingala aus der Sicht der Gäste

Winzer, Aussteller und Gäste waren in den sozialen Netzwerken so aktiv wie nie zuvor. Falstaff hat einige Impressionen gesammelt...