Falstaff Produkttest: Honeymoon

Honig ist der natürlichste und älteste Süßstoff.

© Rudi Froese

Honig ist der natürlichste und älteste Süßstoff.

© Rudi Froese

Sie haben’s nicht leicht, die Bienen: Insektizide, Pestizide, Fungizide, Monokulturen und Klimawandel führen dazu, dass die Widerstandskraft der Bienenvölker nachlässt und die Bestände dezimiert werden. Kaum ein Thema, das so emotional diskutiert wird wie das Bienensterben und seine Ursachen. Vielleicht liegt es an der Medienpräsenz der fleißigen Nektarsammler, dass es so viele Hobby-Imker gibt wie nie zuvor. Insgesamt betreuen über 25.000 Imker in Österreich fast 400.000 Bienenvölker! Aufgrund der extensiven Bodenbewirtschaftung finden die Bienen paradoxerweise in den Gärten und auf den Balkonen der Städte eine größere Vielfalt an Blühpflanzen vor als auf dem Land. Da die Bienen auf ihrer Nektarsuche pro Ausflug bis zu fünf Kilometer zurücklegen, funktionieren die auf Hausdächern angelegten urbanen Bienenvölker prächtig. Der Honig für das Frühstücksbuffet stammt bei mehreren Hotels von den Bienenstöcken auf dem eigenen Dach. So zum Beispiel im »Falkensteiner Hotel Wien Margareten«, das nicht nur über 195 Zimmer verfügt, sondern auch rund 300.000 Bienen beherbergt. Ebenda fand auch die Verkostung von Wald- bzw. Wald-und-Blüten-Honigen statt.

Die Sensorikerin Eva Derndorfer beim Testen.

© Rudi Froese

Die Produkte wurden in den wichtigsten Supermärkten anonym besorgt, und angesichts der beeindruckenden Zahl von rund 400.000 Bienenvölkern in Österreich waren wir schon sehr erstaunt, als wir die Herkunft der Honige genauer unter die Lupe nahmen: Italien, Spanien, Portugal und sogar Argentinien, Brasilien und Mexiko! Wer garantiert naturbelassenen Honig genießen möchte, der wendet sich sicherheitshalber an den Imker seines Vertrauens oder achtet auf das AMA-Gütesiegel, für das die Honige auf Rückstände von Pestiziden oder Antibiotika untersucht werden. Bei der Verkostung wurde Wert auf Sauberkeit und Typizität (Waldhonig soll das würzige Waldaroma tragen und harzig-malzig schmecken) gelegt. Einige Produkte waren deutlich fehlerhaft. Das trifft nicht auf die hier empfohlenen Honige zu, von über zwanzig verkosteten Produkten werden hier die besten veröffentlicht.

BEST OF: Wald- und Berglandhonig

1. Berglandhonig/89 Punkte

Wald- & Blütenhonig
€ 6,99 für 500 g (Kilopreis: € 13,98)
Herkunft: Österreich
U. a. Merkur, Interspar

Goldgelbe Farbe. Fruchtig, blumiger Geruch. Zähe Konsistenz.
Am Gaumen mild, Karamellanklänge, malzig, leicht rauchig, etwas harzig, Waldnoten kommen hier deutlich durch. Angenehmer, ausgewogener Honig.

2. Christandl/89 Punkte*

Wald- und Blütenhonig
€ 3,99 für 125 g (Kilopreis: € 31,92)
Herkunft: Österreich
U. a. Merkur Hoher Markt

Helles Braun. Karamellnase, blumiger Geruch. Dünnflüssige Konsistenz. Sehr blumig am Gaumen, malzig, ganz dezente Waldnoten, bleibt gut liegen.

3. L. W. C. Michelsen/88 Punkte

Wald Viel-Blüten Honig
€ 6,99 für 375 g (Kilopreis: € 18,64)
Herkunft: Südamerika, Italien und Spanien
Meinl am Graben

Karamellfarbig. Waldduft in der Nase, stark harzig. Sehr dünnflüssig. Im Mund Anklänge von Kräutern, malzig, wenig blumig, hat medizinische Anklänge, sehr süß. Insgesamt komplexe Aromen und gute Länge.

4. Österreichischer Imkerhonig/87 Punkte

Wald & Blüte würzig
€ 5,79 für 500 g (Kilopreis: € 11,58)
Herkunft: Österreich
Hofer

Goldgelbe Farbe. Leicht rauchiger Geruch, Bienenwachs und leicht säuerlich. Halbflüssig. Am Gaumen blumig, sehr fruchtig, leichte Zitrusnoten, dezente Waldaromen.

Die Jury: V. l. n. r.: Pierre Reboul (Pâtissier bei »Ströck«), Caroline Schlinter (Sensorikerin), Eva Derndorfer (Sensori-kerin), Monika Mösl (Gastrosophin, Hobby-Imkerin), Romana Fertl (Sensorikerin, OpenSense.at), Elisabeth Fischer (Autorin und Food-Journalistin), Leo Doppler (Inhaber der Restaurants »Hansen« und »RisottoBox«); Test-Location: Restaurant »Danhauser« im »Falkensteiner Hotel Wien Margareten«.

© Rudi Froese

BEST OF: Waldhonig

1. Beauharnais Carlant/89 Punkte

Eichenwaldhonig 
€ 7,49 für 250 g (Kilopreis: € 29,96)
Herkunft: Spanien
Meinl am Graben

Extrem dunkel, fast schon schwarz. Malziger, harziger Geruch mit starker Waldaromatik.
Tolle Viskosität. Kräftig, würzig und malzig am Gaumen, wenig süß, aber karamellig. Intensiver Honig mit langem Abgang.

2. Familie Held/87 Punkte

Waldhonig 100 % steirisch
€ 5,99 für 500 g (Kilopreis: € 11,98)
Herkunft: Österreich
U. a. Merkur Hoher Markt

Goldgelb bis mittelbraun. Riecht nach Propolis, leicht holzig. Eher dickflüssig. Im Geschmack harzig, sehr blumig, leicht nach Karamell, angenehme Süße.

3. Imkerei Bienen Fischer 85 Punkte*

Steirischer Waldhonig
€ 12,9 für 500 g (Kilopreis: € 25,80)
Herkunft: Österreich
Meinl am Graben

Karamell-Farbe. Wenig intensiver, milder Geruch. Sehr zähflüssig.  Am Gaumen harzig, Noten von Karamell, blumig, leicht malzig, insgesamt eher süß, dezente Waldaromatik.

4. Darbo Naturrein/85 Punkte*

Feiner Waldhonig
€ 5,29 für 500 g (Kilopreis: € 10,58)
Herkunft: Mischung von Sorten aus EU-Ländern
U.a. Merkur, Spar, Billa

Dunkelbraun. In der Nase harzig und leicht rauchig. Eher dünnflüssig. Schmeckt nach Karamell, malzig und nach Kräutern, mit erdigen Tönen, leicht säuerlich. Guter Gesamteindruck.

5. BILLA/85 Punkte*

Waldhonig aus Österreich

€ 11,99 für 950 g (Kilopreis: € 12,62)
Herkunft: Österreich; Billa

Helle bis mittelbraune Farbe. Dünnflüssig. Riecht etwas nach Harz. Ganz dezentes Waldaroma am Gaumen, eher mild, leicht blumige Noten, karamellig, eher süß.

6. Rainbauer/84 Punkte

Gebirgswaldhonig Naintschgraben

€ 8,49 für 250 g (Kilopreis: € 33,96)
Herkunft: Österreich
Meinl am Graben

Goldgelbe Farbe. Harziger, rauchiger Geruch. Im Geschmack karamellig, insgesamt wenig Waldaromen, erinnert mehr an einen Blütenhonig.

* Bei der Reihung wurden die Nachkommastellen berücksichtigt.

Insgesamt wurden 21 Produkte anonym in den wichtigsten Märkten eingekauft, es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Nur die besten vier bzw. sechs sind hier empfohlen.

Aus Falstaff Magazin 08/2016.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Scharfe Messer: Steakmesser im Falstaff-Test

Wer gerne saftige Steaks isst, sollte nicht nur auf die Qualität des Fleisches achten – sondern auch auf die seines Messers.

News

Produkttest: Bollywood am Gaumen

Die bunte Vielfalt an Currypulvern ist schon farblich offenkundig. Auch geschmacklich tun sich im Test große Unterschiede auf.

News

Nichts anbrennen lassen: Pfannen im Falstaff-Test

Außen scharf anbraten, innen saftig: Welche Pfanne macht das perfekte Steak?

News

Produkttest: Mozzarella im Falstaff-Check

Die beliebteste Zutat für den sommerlich-mediterranen Salat im Test: Kuhmilch-Mozzarella.

News

Ganz schön saftig: Zitruspressen im Falstaff-Check

Sie pressen den letzten Tropfen Saft aus den Früchten – und ersparen uns den Muskelkater im Arm. Elektrische Zitruspressen im Test.

News

On the rocks: Eiswürfelmaschinen im Falstaff-Check

Ice, ice baby – zu jeder Zeit und für jeden Drink. Mit ­diesem Versprechen locken Eiswürfelmaschinen. Falstaff hat fünf von ihnen getestet.

News

Produkttest: Chorizo – feurig wie Flamenco

Als Tapa oder Kochzutat – die pikante Paprikawurst Chorizo ist nicht nur in Spanien beliebt. Falstaff hat das breite Angebot in Österreich getestet.

News

Produkttest: Sardinen in der Blechbüchse

Gute Reife ist nicht nur ­beim Wein ein Thema, auch Dosensardinen gewinnen mit jedem Jahr an Harmonie und geschmacklicher Tiefe.

News

Goldrichtig: Toaster im Falstaff-Check

Ob Bagel-Taste oder »Peek & view« – heute versprechen Toaster, viel zu können. Aber ausgerechnet goldbraun toas­ten können nicht alle.

News

Produkttest: Naturjoghurt im Falstaff-Check

Naturjoghurt gehört zu den ­gesündesten und natürlichsten Lebens­mitteln. Falstaff hat das Angebot der Supermärkte getestet und hohen Fett­anteil...

News

Der große Falstaff Krapfen-Test

Vor allem die Diskonter überraschten in der Blindverkostung mit insgesamt 20 Produkten. Alle Ergebnisse gibt’s hier.

News

Produkttest: Fondue ist doch nicht spießig

Ob mit Käse oder Fleisch – Fondue ist das Festessen schlechthin. Rechtzeitig für die Feiertage hat Falstaff fünf Fondue-Sets auf die Probe gestellt. ...

News

Produkttest: Schwarze Würze

Guter Sojasauce liegt ein jahrelanger Gär- und Reifeprozess zugrunde. Die Falstaff-Experten erklären, wie man sie von gepanschten Saucen...

News

Falstaff Produkttest: Das beste Tonic zum Gin

Der Gin-Boom brachte eine wahre Flut an Tonic Waters mit sich. Die Falstaff-Experten geben Orientierung.

News

Produkttest Vanilleeis: Eiskalt erwischt!

Vanilleeis ist das beliebteste Eis der Österreicher. Falstaff ging der Frage nach, wie viel Vanille tatsächlich drin steckt.

News

Produkttest Schneidemaschinen: Die Aufschneider

Ob Brot, Wurst oder Käse – Allesschneider können, das sagt schon ihr Name, alles schneiden. Doch der Falstaff Produkttest zeigt, dass dem nicht alle...

News

Auf den Hummus gekommen

Die orientalische Delikatesse als Fertigprodukt: Der Falstaff-Check zeigt große Qualitätsunterschiede.

News

Produkttest: Rohschinken

Reifeprüfung: nicht nur in Italien, auch in Österreich wird erstklassiger Rohschinken produziert. Falstaff hat getestet.

News

Falstaff Produkttest: Balsamico

Ein Tropfen süss-sauer. Das heimische Angebot an Balsamessigen in der Blindverkostung.

News

Produkttest: Leicht- und alkoholfreies Bier

Mit den Temperaturen steigt auch die Nachfrage nach alkoholfreien und leichten Sommerbieren. Falstaff hat sie verkostet.