Innovative Weinkarte im Wiener »Weinhaus Arlt« / Foto: beigestellt
Innovative Weinkarte im Wiener »Weinhaus Arlt« / Foto: beigestellt

17.000 Gourmetclubmit­glieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erleb­nisse. Hier ein kleiner Auszug.

 

 

 

Fortschrittlich & modern: das »Weinhaus arlt«
Die umfangreiche und digitalisierte Weinkarte auf dem iPad sorgt bei Gourmetclubmitgliedern für Begeisterung.
»Das Lokal ist ein Juwel der Wiener Gasthausszene – sowohl kulinarisch als auch in der Präsentation seines Weinangebots! Be­sonders innovativ finden wir die Weinkarte, die mittels ­iPad abgerufen werden kann. Jeder Gast erhält für die Auswahl ein eigenes Gerät, der Hausherr selbst steht für kompetente Weinempfehlungen gerne zur Verfügung. Der Service, der hier geboten wird, kann ohne Zweifel als zuvorkommend bezeichnet werden, wir fühlten uns wirklich sehr gut aufgehoben. Auch die Speisen sind exzellent: Als besondere Schmankerln sind mir hier der Gänsebraten und die luftig leichten Erdäpfelknödel in Erinnerung.
Wir kommen gerne wieder!«

Großes Lob für das »Pfefferschiff« bei Salzburg / Foto: beigestellt
Großes Lob für das »Pfefferschiff« bei Salzburg / Foto: beigestellt








Hohes Maß an Flexibilität, auch bei Gutscheinessen
Ein Gourmetclubmitglied ist vom ­»Pfefferschiff« in Hallwang begeistert, Service und Küche erfüllen alle Wünsche.
»Obwohl wir im Lokal einen Gutschein ­einlösen wollten und uns dementsprechend auf eine vorgeschriebene Menüzusammenstellung ­eingestellt hatten, wurden wir äußerst positiv überrascht: Da meine Begleitung nach fleischloser Kost fragte, wurde das Menü umgehend auf Fisch umgestellt. Der Service, der hier geboten wird, ist ebenso hervorragend. Dem Team muss ein großes Lob für diesen gelungenen ­Restaurantbesuch ausgesprochen werden!«


Empörung über den »jungWIRT« in Göttlesbrunn / Foto: beigestellt
Empörung über den »jungWIRT« in Göttlesbrunn / Foto: beigestellt








Schnecke im Essen! Und nach der Beschwerde Lokalverbot
Ein Gourmetclubmitglied wurde aus dem »jungWIRT« verwiesen, der Chef bezeichnete die Schnecke als »Haustier«.
»Zu meinem Entsetzen entdeckte ich beim Verzehr meines Zanders, dass sich eine Schnecke auf meinem Teller befand. Darauf angesprochen, servierte der Kellner den Teller kommentarlos ab, auf eine Entschuldigung wartete ich vergebens. Enttäuscht bat ich um die Rechnung. Laut dieser sollte ich das Zander-Gericht bezahlen, was ich nicht einsah, also urgierte ich beim Kellner eine Richtigstellung. Es kam zum Eklat: Der Wirt stürzte persönlich an den Tisch, teilte uns lautstark mit, dass wir überhaupt nichts mehr zu zahlen und Lokalverbot hätten. Die Schnecke, als ›unser (!) Haustier‹ bezeichnet, sollten wir ebenfalls gleich mitnehmen.«


Absoluter Flop: das »Livingstone« in der Wiener City / Foto: beigestellt
Absoluter Flop: das »Livingstone« in der Wiener City / Foto: beigestellt








Miserables Küchenmanagement und chaotischer Service
Zwei Gourmetclubmitglieder sind entsetzt: warmer Weißwein, kalte Beilagen und gestresste Kellner im »Livingstone«.
»Da kann selbst das gemütliche Ambiente nichts mehr gutmachen: Eine Wartezeit von 45 Minuten auf die Vorspeise haben wir noch akzeptiert, über das abgestandene Leitungswasser lässt sich streiten, doch beim lauwarmen Weißwein (den man vorher nicht probieren darf) hört sich der Spaß auf. Das Chaos ging weiter: Die Gerichte des Hauptgangs wurden nicht gleichzeitig serviert, sondern mit so großem Abstand, dass das Steak schon kalt war, als die Beilagen auf den Tisch kamen. Der Küchenchef wärmte das Steak dann auf (!), doch bis dieses warm war, waren die Beilagen kalt. Auf Nachfrage nach dem Chef kam niemand. Eine Katastrophe!«


Kein Platz für Sonderwünsche im »Appiano« in Wien / Foto: beigestellt
Kein Platz für Sonderwünsche im »Appiano« in Wien / Foto: beigestellt








Auf sechs Herdplatten
kein Platz für ein Spiegelei
Nicht das Gelbe vom Ei! Im »Appiano« in der Wiener Schottenbastei ist die Küche mit einem Sonderwunsch überfordert.
»Wir wurden freundlich empfangen, und der nette junge Kellner sagte uns, dass die Auswahl an vegetarischen Gerichten zwar begrenzt sei, man aber gern versuchen würde, unserem Sonderwunsch nachzukommen. Meine Begleitung orderte den angebotenen Blattspinat mit Erdäpfeln mit der Bitte um ein zusätzliches Spiegelei. Kurz darauf stand die Chefin des Lokals vor unserem Tisch und teilte uns in unangebracht lautem Tonfall mit, dass dies kein vegetari­sches Lokal sei. Außerdem hätte die Küche nur sechs Herdplatten für knapp 50 Gäste zur Verfügung. Wir wurden aufgefordert, uns für derlei Wünsche ein vegetarisches Restaurant zu suchen.«


Reaktion und Erklärung des »Procacci« / Foto: beigestellt
Reaktion und Erklärung des »Procacci« / Foto: beigestellt








REAKTION

»Procacci«-Chef entschuldigt sich für den Service-Fauxpas und das trockene Risotto – und will es besser machen.
Kinderlärm, ein trockenes Risotto und ein Kellner, der die Bitte, mit dem Wein zu warten, mit einem »Aha« quittiert und die Gläser befüllt – das erlebten Gäste des »Procacci«, die Kritik erschien in der vergangenen Falstaff-Ausgabe. Geschäftsführer Mino Zaccaria reagiert: »Kinder sind willkommen, und für das Risotto hätten wir Alternativen angeboten, wenn es reklamiert worden wäre.« Außerdem gebe es Mitarbeiter, deren Deutsch noch nicht perfekt ist – für das Missverständnis mit dem Wein entschuldigt er sich. Die Kritik sei ein Ansporn, die Standards zu diskutieren.

 
Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff zugesandte Berichte aus Platzgründen für die Veröffentlichung zu kürzen. Wenn auch Sie von »bemerkens­werten Erlebnissen« in Restaurants berichten können, senden Sie diese bitte an redaktion@falstaff.at.


Aus Falstaff Nr. 04/2013

Mehr zum Thema

  • Eines der am besten bewerteten Restaurants ist das »Ikarus« im Salzburger Hangar-7.
    26.02.2013
    Aufruf: Teilen Sie uns Ihre Gastro-Erlebnisse mit!
    Die Bewertungen der Gäste zählen – lassen Sie uns an Ihren Restaurant-Erlebnissen teilhaben!
  • Der Chef des »Johanns« setzt auf Gastfreundschaft / Foto: beigestellt
    05.04.2013
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Johanns«, »Dstrikt« und »Stockerwirt«, Minus für »Café Français«und »Schrammelbeisl« sowie eine Reaktion aus dem »Il Mare«.
  • Authentisch: das »Senhor Vinho« in Wien-Margareten
    18.02.2013
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Senhor Vinho«, den »Landgasthof Linde« und das »Le Loft«, Minus für das Hotel Rote Wand und das »Il Mare« sowie eine Reaktion aus...
  • Mehr zum Thema

    News

    Hink: Nose-to-tail-Genuss vom Bio-Rind

    Die exklusiven »Viehlerlei«-Boxen von HINK beinhalten verschiedene Schmankerl vom Bio-Rind, dabei steht artgerechte Tierhaltung sowie der Respekt vor...

    Advertorial
    News

    Sandwich: Das Erbe des Earls

    Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

    News

    Cortis Küchenzettel: Wo sich Quitten besonders gut machen

    Quitten duften unwirklich intensiv nach vollem Obstkorb. Besonders gut machen sie sich in würzigen Schmorgerichten nach orientalischer Tradition.

    News

    Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

    Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

    News

    Filmtipps für Foodies – Teil 2

    Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

    News

    »Pichlmaiers zum Herkner« hat neuen Abhol- und Lieferservice

    Das legendäre Wiener Beisl »Pichlmaiers zum Herkner« bietet im November seine erstklassigen Speisen zum Abholen oder via eigenen Lieferdienst an.

    Advertorial
    News

    Heimische Lebensmittel online bestellen

    Frische und regionale Lebensmittel können auch problemlos online bestellt werden. Wir haben die besten Empfehlungen für Webshops gesammelt.

    News

    Gin mit Herkunftsgarantie

    Auf dem ganzen Planeten finden sich Produzenten, deren Produkte sich nicht nur durch exzellenten Geschmack auszeichnen, sondern auch durch...

    News

    Corona: Hilfspaket für Wirte läuft an

    Mit dem zweiten Lockdown hat die Bundesregierung betroffenen Unternehmen eine umfangreiche Unterstützung zugesichert. Auch Heurige und Buschenschanken...

    News

    Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

    So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

    News

    Eine kleine Festschrift zum Tag des Apfels

    Aufgepasst und Ohren g’spitzt: Tag des Apfels is’! Ein Grund mehr, mit Stibitzer Cider anzustoßen.

    Advertorial
    News

    Küche & Co: 10 Dinge, die Sie jetzt zu Hause tun können

    Lange aufgeschoben, jetzt haben wir Zeit dafür. Was man in der Küche jetzt erledigen kann – wir haben Inspirationen gesammelt.

    News

    Die acht Gebote für gutes Wildbret

    Spitzenkoch Martin Herrmann aus dem »Hotel Dollenberg« im Schwarzwald verrät seine Dos & Don’ts, wie Fleisch vom Reh, Wildschwein und Hirsch erst zum...

    News

    Nespresso präsentiert weihnachtliche Limited Edition

    Eine Hommage an die italienische Gastfreundschaft: Die Limited Edition VARIATIONS ITALIA sorgt für einen festlichen Kaffeegenuss zu Hause.

    News

    Buchtipp: Grüne Lieblingsrezepte von Tanja Grandits

    Tanja Grandits präsentiert mit »Tanja Vegetarisch« ihr neuestes Kochbuch, in dem sie vor allem Rezepte verrät, die sie auch zu Hause gerne kocht.

    News

    Online-Shops für Schokolade und Süßes

    Süße Köstlichkeiten gefällig? Wir haben recherchiert und die besten Online-Shops für Schokolade und Süßigkeiten gesammelt.

    News

    Frühstück und Brunch: Best of Lieferservices in Wien

    Mit diesen Zustell-Angeboten kommen frisches Gebäck, Saft und Sekt ans Bett geliefert – oder zumindest bis an die Haustüre.

    News

    Käsekaiser 2020: Österreichs bester Käse ist gekürt

    Trotz Corona wurden die Käsekaiser 2020 gekürt: 145 traten an, zehn gewannen – alle Sieger im Überblick

    News

    Raffinierte Gansl-Rezepte von Rudi Obauer

    Spitzenkoch Rudi Obauer zeigt uns wie man die Innereien perfekt verwertet, u.a. kombiniert er Gänseleber mit Kaki, Kürbis, Herbsttrompeten und Maroni.

    News

    Online-Shops für Kräuter und Gewürze

    Noch nie wurde so viel zu Hause gekocht wie in Corona-Zeiten. Rüsten Sie Ihren Gewürzvorrat auf, wir haben die passenden Webshops.