Authentisch: das »Senhor Vinho« in Wien-Margareten
Authentisch: das »Senhor Vinho« in Wien-Margareten / Foto: Achim Bieniek

17.000 Gourmetclubmit­glieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erleb­nisse. Hier ein kleiner Auszug.

Spontane Gesangseinlage vom Chef und dessen Sohn
Ein Gourmetclub-Mitglied ist begeistert von der Stimmung im »Senhor Vinho«, einem typisch portugiesischen Lokal.
»Wo sonst singen der Chef und sein Sohn plötzlich den Fado? Wir fühlten uns wie in Portugal – und nicht nur diese typisch portugiesische Gesangseinlage war beeindruckend. Auch sonst ist das Lokal wirklich eine Empfehlung wert: Immerhin ist das Flair authentisch, die Atmosphäre gemütlich, und es gibt die besten Bacalhau-Spezialitäten der ganzen Stadt! Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch – wer weiß, ob der Chef wieder zum Gesang anstimmt?«


Top: das »Landgasthof Linde« im Tiroler Zillertal / Foto: beigestellt
Top: das »Landgasthof Linde« im Tiroler Zillertal / Foto: beigestellt

Der Hausherr als Hobbygärtner
Frische Kräuter und selbst angebautes Gemüse werden im Tiroler »Landgasthof
Linde« in der Küche verwendet.

»So etwas erlebt man selten: Der Hausherr des Lokals ist selbst passionierter Gärtner! Er baut direkt beim Lokal Gemüse und Kräuter an, im Sommer können sich die Gäste sogar selbst davon überzeugen. Zum Teil werden sie angeblich sogar eingefroren, damit in kälteren Monaten darauf zurückgegriffen werden kann. Die frischen Produkte aus dem eigenen Garten werden dann in die Gerichte integriert und vom hervorragenden Service exzellent erklärt. Da schmeckt das ohnehin schon großartige Essen gleich noch viel besser! Wir können dieses Restaurant nur weiterempfehlen, und wir kommen auch sicher selbst wieder.«

Zuvorkommender Service im »Le Loft« in Wien / Foto: beigestellt
Zuvorkommender Service im »Le Loft« in Wien / Foto: beigestellt

Zusatzbestellung vergessen, Fauxpas elegant gelöst
Im »Le Loft« stehen die Gäste im Mittelpunkt, eine Entschuldigung kam in Form eines süßen Grußes aus der Küche.
»Über den sensationellen Ausblick, die erstklassige französische Küche und die kunstvoll präsentierten Desserts kann man nur schwärmen. Was meinen Mann und mich aber viel mehr begeisterte, ist, wie professionell auch mit kleinen Fauxpas umgegangen wird. Eine vergessene Beilage brachte den Kellner nicht aus der Ruhe. Anstatt sie verspätet zu servieren, fragte er, ob er dieses Missgeschick durch einen süßen Gruß aus der Küche wiedergutmachen dürfe. Dieser entpuppte sich als berauschendes Mango-Champagner-Sorbet, das die Verstimmung über die vergessene Beilage wettmachte – ein hochprofessioneller Service!«


Absoluter Flop: die Rote Wand in Lech am Arlberg / Foto: beigestellt
Absoluter Flop: die Rote Wand in Lech am Arlberg / Foto: beigestellt

Speisen darf nur, wer auch Hotelgast ist
Das Hotel Rote Wand ist zum Vergessen! Trotz leerem Restaurant wurde eine vierköpfige Familie des Lokals verwiesen.
»Energieferien am Arlberg! Wie jedes Jahr sind die Fahrt mit der Pferdekutsche von Lech nach Zug und eine Jause im Hotel Rote Wand Fixpunkte. Heuer freuten sich unsere Kinder (vier und sieben) besonders darauf. Doch dann der Super-GAU: Wir kamen an und wurden nicht, wie gewohnt, freundlich begrüßt. Im Gegenteil: Die Chefin teilte uns mit, dass es Jause nur mehr für Hotelgäste gäbe. Da das Lokal völlig leer war, baten wir um eine Ausnahme im Sinne der Gastfreundschaft. Keine Chance! ›Sie müssen leider gehen‹, hieß es. Weinende Kinder und unnötige Frustration sind keine Empfehlung für die Rote Wand, die für uns nur noch ›Sture Wand‹ heißt.«


Durchgefallen: das »Il Mare« in Wien-Neubau / Foto: Lisa Münch
Durchgefallen: das »Il Mare« in Wien-Neubau / Foto: Lisa Münch

Fordernder Wirt schmeisst Stammgast aus dem Lokal
Weil er nicht genug Umsatz brachte, musste ein Gourmetclub-Mitglied das »Il Mare« umgehend verlassen.
»Ich bin schon seit langer Zeit Stammgast des italienisches Restaurants, vor allem die Pasta fand ich immer tadellos. Doch damit ist es jetzt vorbei! Bei meinem letzten Besuch war der Wirt plötzlich nicht mehr mit dem Umsatz, den ich ihm einbrachte, zufrieden und warf mir an den Kopf: ›Gute Gäste geben bei mir 100 Euro pro Person aus! Ich will viel verdienen!‹ Ich musste sofort das Lokal verlassen. Dieses Verhalten ist in meinen Augen eine absolute Unverschämtheit, und ich werde das Lokal künftig meiden. Schade! Doch ich gebe mein Geld lieber bei einem Wirt aus, der mich auch willkommen heißt und seine Profitgier nicht am Kunden auslässt.«


Will es besser machen: das »Frank’s« in Wiens City / Foto: beigestellt
Will es besser machen: das »Frank’s« in Wiens City / Foto: beigestellt

REAKTION
Der Inhaber des »Frank’s« entschuldigt sich für das »schiefgegangene Steak« und erklärt es mit einem Systemfehler.
In der vergangenen Ausgabe schilderte ein Gourmetclub-Mitglied, dass das Steak erst auf einem kalten Teller serviert wurde und beim zweiten Servieren well done statt rare war. Der Inhaber des Lokals, Klaus Piber, dazu: »Wir haben uns die Kritik zu Herzen genommen und intern ausführlich darüber gesprochen. Ich kann es mir nur so erklären, dass irrtümlich ein kalter Teller erwischt wurde. Wir achten nun stärker darauf, das Personal wird regelmäßig geschult. Wir geben uns viel Mühe, und bei einer Reklamation servieren wir auch gerne ein neues Steak.«

 

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff zugesandte Berichte aus Platzgründen für die Veröffentlichung zu kürzen. Wenn auch Sie von »bemerkens­werten Erlebnissen« in Restaurants berichten können, senden Sie diese bitte an redaktion@falstaff.at.


Aus Falstaff Nr. 01/2013

Mehr zum Thema

News

Die besten Märkte für Gourmets – Teil 2: Österreich

Märkte haben in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen. Das Angebot an hochklassigen Märkten in Österreich ist beachtlich - wir haben die besten...

News

Die besten Märkte für Gourmets – Teil 1: Wien

Die Corona-Krise bringt eine Renaissance der Märkte und mehr Bewusstsein für Regionalität. Wir haben die besten Märkte für anspruchsvolle Genießer...

News

Top 10: Wildkräuter für die Küche

Petersilie, Thymian und Rosmarin kennt jeder. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wächst noch eine Vielzahl anderer Pflanzen, die sich...

News

Darum setzen Top-Köche auf Tauben aus dem Burgenland

Die Geschichte von den gebratenen Tauben ist nicht zufällig die bekannteste Assoziation mit dem mythischen Schlaraffenland. Die köstlichen Vögel...

News

Genuss-Gespräch mit Konrad Paul Liessmann

Konrad Paul Liessmann kocht weder gerne noch gut, darum liebt es der Philosoph, essen zu gehen. Falstaff spricht mit ihm im neuen Format...

News

Wunderwaffe: Was Ei alles kann

Das Ei ist eine Allzweckwaffe für Genießer, es verfeinert und definiert etliche Klassiker – und zwar längst nicht nur zur Osterzeit. Wir verraten...

News

Falstaff wünscht frohe Ostern zu Hause!

Mit unseren Empfehlungen wird Ostern zum Genuss: Rezepte von Osterschinken bis Osterbrot, Webshop-Tipps und tolle Preise in unserem Osternest.

News

Fastenbrechen: Kulinarische Traditionen in Europa

Nach dem Fasten darf gefuttert werden – auch das, was einst den Göttern vorbehalten war. Wir haben die schönsten Ostertraditionen Europas in einer...

News

Die K. & K. Osterpinze: Das Original aus Triest

Das klassische Ostergebäck kam über Triest nach Österreich. Wir haben die Geschichte des Germgebäcks in Triests traditionsreicher Konditorei »La...

News

So bäckt Nonna Rita ihre Pastiera

Wir haben den traditionellen neapolitanischen Osterkuchen mit Nonna Rita gebacken. Probieren lohnt sich! PLUS: Zubereitung in der Bilderstrecke.

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

News

Cortis Küchenzettel: Geräuchertes Lamm aus dem Heu

Zum Fest der Auferstehung backen wir Lamm in Heu und fackeln dieses hernach ab. Klingt gefährlich, sollte nur im Freien gemacht werden – sorgt aber...

News

Cholesterin: Besser als sein Ruf?

Wir sprechen vom »guten« und vom »bösen« Cholesterin. Wie ausschlaggebend sind Eier und andere tierische Lebensmittel wirklich für unsere...

News

Osterboxen und -Menüs von Spitzenköchen

Mit diesen Angeboten wird Ostern zuhause ein kulinarisches Fest! Mit dabei sind Toni Mörwald, die Geschwister Rauch, Paul Ivic, Harald Brunner und...

News

Warum essen wir zu Ostern Eier?

Heidrun Alzheimer, Professorin für Europäische Ethnologie der Universität Bamberg, beantwortet die Frage zum kulinarischen Brauch.

News

Best of: Streetfood to go in Wien

Von Kaiserschmarren über Steak-Sandwich bis Langos – das Streetfood-Angebot in Wien ist aktuell so vielfältig wie noch nie. Hier unsere Favoriten.

News

Top 5: Ostereier natürlich färben

Nachhaltigkeit: Mit Zutaten aus der Küche können Eier ganz einfach und umweltschonend gefärbt werden.

News

Fleisch online kaufen: Die besten Webshops

Die Corona-Pandemie hat den Aufbau moderner Online-Shops beschleunigt. Falstaff hat die führenden Shops für Fleisch, (Oster-)Schinken und Würste...

News

Top 10: Die besten Rezepte für Frühstück und Brunch

Croissans bis Shakshuka: Mit diesen Rezepten gelingt der genussvolle Start in den Tag. PLUS: Drei Buchtipps für Brunch-Fans.