Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Vielfältig, urig, tirolerisch: Für das »Auracher Löchl« gibt es ein Plus.

Foto beigestellt

Vielfältig, urig, tirolerisch: Für das »Auracher Löchl« gibt es ein Plus.

Foto beigestellt

17.000 Gourmetclubmit­glieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide 1400 Restaurants und senden
uns ihre positiven und negativen Erleb­nisberichte. Hier ein kleiner Auszug.


Tiroler Bodenständigkeit

Mit Charme und Authentizität schafft es das »Auracher Löchl« zu begeistern. (6330 Kufstein)

»Ein gemütliches, historisches Lokal mit viel Charme und unverkennbarer Tiroler Tradition. Die Küche ist bodenständig und ehrlich und tischt absolut authentische Gerichte ohne unnötigen Schnickschnack auf. Das Service ist flott und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis passt wunderbar. Die Bar mit ihrer riesigen Auswahl unterschiedlichster Gins in einem ehemaligen Stollen (wo es schon mal von der Decke tropfen kann) ist definitiv ein Highlight. Wer das Hotel mit den individuell gestalteten Zimmern gebucht hat, wird den hervorragenden Mix aus zentraler Lage und umfangreichem gastronomischem Angebot lieben. Wirklich einmalig!«

 
Genuss ganz ohne Fleisch

Das »TIAN« überrascht mit köstlichen vegetarischen und veganen Gerichten. (1010 Wien)

»Selbst für einen wirklichen Freund von Fleisch und Fisch ist es hier möglich, kurzfristig nicht an jene Hauptzutaten zu denken: Die vegetarischen und veganen Gerichte sind authentisch zubereitet, und die originellen Zusammenstellungen bewirken ein bemerkenswertes Geschmackserlebnis. Das Ambiente ist nüchtern gehalten, aber stimmig, das Personal aufmerksam und nicht aufdringlich. Zusätzlich lässt sich aus etlichen Natural Wines wählen. Da diese aber nicht unbedingt jedermanns Sache sind, finden sich auch genug herkömmliche Weine auf der Karte.«


Leidenschaftliche Küche

Rossbarth, 4020 Linz: Die spannungsgeladene Präsentation der Gerichte macht den Besuch zum Erlebnis.

»Wir haben trotz sehr später Reservierung noch einen Tisch bekommen und wurden freundlichst empfangen und bedient. Besonders kreativ ist die minimalistische Speisekarte, die keine Gerichte, sondern nur die verwendeten Zutaten verrät und daher entsprechend neugierig auf den nächsten Gang macht. Die Gerichte wurden dann von den absolut leidenschaftlichen und motivierten Köchen persönlich an den Tisch gebracht und zelebriert. Auch geschmacklich haben die Gerichte auf voller Linie überzeugt, genauso wie die stimmigen Weinempfehlungen. Das modern-minimalistische Ambiente hat den Abend perfekt abgerundet. Wirklich ein Erlebnis!«

Mit Leidenschaft aufgetischt: »Rossbarth«.

 
Ruppiges Verhalten

Auf eine fehlerhafte Bestellung folgte eine unerfreuliche Reaktion. (Gasthof Schorn, 5083 St. Leonhard bei Salzburg)

»Ich habe ein Gericht bestellt und dann vom Kellner leider eine vollkommen andere Speise erhalten. Nachdem ich die Bedienung darauf aufmerksam gemacht habe, dass bei meiner Bestellung etwas nicht stimmt, kam die Chefin. Sie meinte, ich solle mich nicht so anstellen, es gäbe schließlich Schlimmeres. Um keine Umstände zu machen, habe ich das Gericht dann nicht zurückgeschickt und es war an sich auch gut. Aber es folgte kein Wort der Entschuldigung und auch kein Nachlass auf der Rechnung: Denn das Gericht, das ich bekommen, aber gar nicht bestellt hatte, war auch teurer. Es wurde einfach keine Bereitschaft gezeigt, den eigenen Fehler wiedergutzumachen. Das ist für mich ein No-Go.«

Unprofessionelles Service im »Gasthof Schorn«.

 
Durchschnitts-Sushi

Das »Miss Cho« wird dem Ruf, der ihm vorauseilt, nicht ganz gerecht. (8010 Graz)

»Die Vorspeisen sind kreativ und wirklich hervorragend zubereitet. Das Sushi ist dagegen leider nur durchschnittlich und wird dem Hype um dieses Lokal meiner Meinung nach nicht gerecht. Meine Erwartung war, dass es sich um ein echtes japanisches bzw. asiatisches Sushi handelt, so wie man es eben aus der Region kennt. Aber das schaffen viele andere, auf Sushi spezialisierte Restaurants in Österreich weit besser. Die Preise sind ebenfalls zu hoch angesetzt: Das brennende Huhn um 18 Euro war letztlich nichts anderes als gebackene Hühnerbrust-Stücke mit scharfer Chili-Mayonnaise. Das Ambiente ist dafür wirklich toll, und ›Dinner Club‹ trifft es auf den Punkt. Auch das Service ist ausgezeichnet.«

»Miss Cho«: Service und Ambiente top, Sushi na ja.

 

REAKTION

Das »Miss Cho« bezieht Stellung:

»Wir nehmen Ihre Kritik ernst und es tut uns sehr leid, dass wir Sie nicht zur Gänze überzeugen konnten. Da wir ein panasiatisches Restaurant sind, servieren wir kein traditionell japanisches Sushi, sondern qualitativ hochwertiges ›Einsteiger-Sushi‹. Japanisches Sushi ist überdies sehr hochpreisig und wäre nur für wenige Kunden leistbar. Die Zubereitung des brennenden Huhns ist durchaus aufwendig: Wir verwenden dabei Pfaffenschnittchen – filetartige Fleischstücke vom Huhn –, die sich durch ihr intensives Aroma und ihre zarte Konsistenz auszeichnen. Bei unserer regelmäßig wechselnden Karte würden wir uns freuen, Sie mit unseren anderen Gerichten begeistern zu können.«

Japanisches Sushi wäre viel zu teuer: »Miss Cho«.

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff ­zugesandte Berichte aus Platzgründen für die ­Veröffentlichung zu kürzen. 

Haben auch Sie ein bemerkenswertes Restauranterlebnis, das Sie uns schildern möchten? Dann schreiben Sie uns an redaktion@falstaff.at.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 03/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 22.03.2019
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Gourmet-Mitglieder erzählen von herzlichem Service, über Ausnahmen für Allergiker bis zu verbranntem Steak. Das »Flatschers« in Wien...
  • 19.02.2019
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Von Urlaubsstimmung im Restaurant bis hin zu Gästen, die auf dem Trockenen sitzen – Gourmetclubmitglieder schildern ihre Erlebnisse.
  • 24.11.2018
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Exzellentes Gansl, langsamer Service und ein gelungener Hochzeitstag – Plus gibt's für »Weinbank«, »Dreimäderlhaus« und »Bootshaus«, Minus...
  • 14.10.2018
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Zur blauen Gans«, »Heinzle« und »Amon«, Minus für den »Agathawirt« sowie eine Reaktion von der »Schnepfn Alm«.
  • 01.09.2018
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Ein besonderes Shuttleservice, eine hartnäckig ignorante Bedienung oder ein enttäuschendes Catering – Gourmetclubmitglieder Berichten von...
  • 14.07.2018
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Ein besonders verständnisvoller Gastgeber oder ein Restaurantbesuch der im Spital endet – was Gourmetclubmitglieder von ihren...
  • 27.05.2018
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Ein nettes Pläuschchen mit dem Lokalbesitzer oder schlechtes Service, bei dem die Gäste dann selbst aktiv wurden – was Gourmetclubmitglieder...
  • 22.04.2018
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Ob über Gäste lustig machen, kaltes Essen oder eine Geburtstagsüberraschung – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen...
  • 17.03.2018
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Ob gezuckerter Fisch, fehlende Weinberatung oder zugeparkte Autos – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist...

Mehr zum Thema

News

Petz is back

Ein Leben wie eine Achterbahn, aber immer ein ganz großer Virtuose am Herd: Christian Petz trifft man jetzt als Gastkoch im Ringstraßenhotel »The...

News

International Hotspot: »Kerridge's Bar & Grill«, London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heißeste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Restaurantkritik: Das neue »noma«

Er ist wieder da! Auf kaum eine Restauranteröffnung haben Gourmets aus aller Welt so gewartet wie auf das neue »noma«. Hat sich Vordenker René...

News

Heidi Neuländtner verwöhnt am »Knappenhof«

Das Sommerfrische-Juwel an der Rax könnte zur Pilgerstätte für Feinschmecker werden, die authentische Küche mit Innereien-Schwerpunkt schätzen.

News

Aufregung um »Fräulein« in der »Spelunke«

In der Falstaff-Leser-Rubrik »kalt-warm« wurde die Reaktion einer Kellnerin auf die herkömmliche Anrede als »Fräulein« thematisiert.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »O Boufés«, »Steirerstöckl« und Pusswald«, Minus für »La Mia« und »Petz im Gußhaus« sowie eine Reaktion vom »Schloss Dürnstein«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Elvira's« überzeugt als Geheimtipp und der »Strasserwirt« mit seinem überaus freundlichen Service. Minuspunkte gab es unter anderem für die...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Im »Döllerers Wirtshaus« verwöhnt der Service seine Gäste mit Kostproben, das »Bodulu« überrascht Gourmetclubmitglieder mit Geburtstagstorten und in...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»ra’mien go«, »Füxl« und »Landhaus Bacher« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für »Grimmingwurz’n«,...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Die Restaurants »Paradoxon«, »Mochi« und »Reisinger in Pöttsching« konnten bei den Gästen punkten, das »Schmidhofer im Palais« bezieht Stellung und...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Die Restaurants »Pichlmaiers zum Herkner«, »Zirbenstube« und »Stadtgasthaus Eisvogel« konnten bei den Gästen punkten, das »Café Bar Bloom« bezieht...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Großes Plus für »Kastner«, »Der Luis« und »Fuchs und Trauben«, das »Motto« bezieht Stellung und weniger gut haben »Brust und Keule« sowie »Café Bar...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Casa Italiana«, »Drachenwald« und »Stockerwirt« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für »Motto«,...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Mesnerhaus«, den »Landhauskeller« und das »Weyringer«, eine Reaktion aus »Frierss Feinem Eck« und ein Minus gibt's für das »Stellwerk...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für die »Osteria e Vineria del Corso«, den »Friedensrichter« und das »T.O.M Pfarrhof«, eine Reaktion aus dem »Haus am Hang« und ein Minus gibt's...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Steirerschlössl«, das »Iris Porsche Restaurant« und das »Steirereck am Pogusch«, Minus gibt's für das »Flamingo«, das »Haus am Hang« und...

News

Restaurant der Woche: »Punks« on Tour

Patrick Müller und sein Team geben im »Fischerhaus« an der Wiener Höhenstraße ein zeitlich begrenztes Gastspiel.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Giorgina«, das »Erich« und das »Culinariat«, eine Reaktion aus der »Galerie« und ein Minus gibt's für die »Riedenburg« und das...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

17.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Restaurantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erlebnisberichte....

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

16.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide mehr als 2000 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen...