Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Vorbildliches Verhalten im »da Max Huth«.

© Jan Lackner

Vorbildliches Verhalten im »da Max Huth«.

© Jan Lackner

17.000 Gourmetclubmit­glieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide 1400 Restaurants und senden
uns ihre positiven und negativen Erleb­nisberichte. Hier ein kleiner Auszug.

 
Hilfsbereites Personal

Auch vor dem Restaurant agieren die Kellner vom »da Max Huth« (1010 Wien) aufmerksam.

»Nach dem Genuss eines hervorragenden Steaks im Grill House ›da Max Huth‹ ließ ich mir für die Heimfahrt ein Taxi rufen. Aufgrund eines komplizierten Beinbruchs musste ich noch immer mit einer Krücke gehen und war außerdem mit einer vollen Einkaufstasche beladen. Der Einstieg in das Taxi fiel mir also nicht leicht. Der Taxifahrer hat mir nicht einmal die Tür geöffnet. Als das der Kellner im Restaurant sah, kam er aus dem vollbesetzten Lokal gelaufen und half mir beim Einsteigen. Diese Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft ist nicht selbstverständlich und gehört ›vor den Vorhang‹. Es war noch dazu mein erster Besuch in dem Lokal – und auch sicher nicht mein letzter.«

 
Ein Hauch von Urlaub

Die Vorweihnachtszeit ist oft auch eine stressige Zeit – nicht so im »Essig's« in Linz.

»Immer wieder gerne besuche ich das Res­taurant ›Essig’s‹. So auch dieses Mal in der Vorweihnachtszeit, wo es mitunter recht turbulent zugeht. Das galt aber nicht für mein Mittagessen im ›Essig’s‹. Das Lokal wurde nicht mit Gästen überfüllt. Das Service war flink und aufmerksam, aber zugleich ruhig und entspannt. Auch das Essen überzeugte: Die Lammknödel zur Vorspeise waren aus­gezeichnet und der Hirschrücken sowie mein Fischfilet ein Traum. Es war beinahe wie ein kleiner Urlaub in dieser sonst so hektischen Zeit.«

Entspannte Atmosphäre im »Essig's«.


Herzlich & kinderfreundlich

Im »Restaurant Iris Porsche« in Mondsee fühlen sich die Kleinen tatsächlich wie die Großen.

»Schon zu Beginn wurden Stifte und Malwerkzeug für meine Tochter bereitgestellt. Das Kind wurde von den Kellnern immer persönlich angesprochen und äußerst liebevoll betreut. Dann kam der Gruß aus der Küche: ein Gericht mit roten Rüben. Da das den Kindergeschmack wohl nicht ideal getroffen hätte, wurde meiner Tochter extra ein kleiner Früchteteller offeriert. Auch beim Hauptgericht wurde auf sie eingegangen und die verschiedenen Möglichkeiten direkt mit ihr besprochen. Großes Lob für diesen wirklich zuvorkommenden und sympathischen Service! Abgesehen davon waren auch das Essen und die Behandlung der Erwachsenen wirklich top.«

»Restaurant Iris Porsche«: ein Herz für Kinder.

 
Vom Kellner ignoriert

Ein frustrierender Besuch bei »Yohm – Contemporary Asian Cuisine« in der Wiener City.

»Leider waren wir vom Service bei unserem Besuch im ›Yohm‹ alles andere als begeistert: Der Tisch war nur halb gedeckt, die Vorspeisen gingen zuerst an einen anderen Tisch, außerdem war ein falsches Gericht dabei. Das Essen war solide, aber auch nicht so besonders wie erhofft. Weiters war es fast unmöglich, etwas zu trinken zu bestellen. Nach einer halben Stunde Wartezeit mussten wir uns regelrecht selbst einen Kellner organisieren. Der Wein, den wir dann am Ende doch noch bekommen haben, war dafür gut temperiert. Insgesamt hatten wir das Gefühl, dass alle anderen Tische ganz normal bedient wurden – nur wir waren für die Kellner allem Anschein nach einfach ›nicht da‹. Sehr schade.«

Verbesserungswürdiger Service im »Yohm«.


Fehlende Einsicht

»Restaurant Rosengarten«, 7202 Bad Sauerbrunn: Auch Reklamiertes wird verrechnet.

»Von zwei gleichen Vorspeisen – Crème brûlée von der Gänsestopfleber – haben wir eine reklamiert, da uns sowohl die Konsistenz als auch der Geschmack negativ aufgefallen sind. Vom Kellner erfuhren wir schließlich, dass die beanstandete Portion schon zwei Tage zuvor, die andere jedoch am Vortag zubereitet worden war. Ich bekam dann eine neue, frische Portion, die auch vorzüglich war. Auf der Rechnung wurden ohne vorherigen Hinweis drei Portionen ausgewiesen. Auf Nachfrage beim Chef meinte dieser, dass er die Speise für in Ordnung befunden hätte und wir sie zu bezahlen hätten, weil er sie ›ja jetzt wegschmeißen müsse‹. Ein wirklich enttäuschendes Erlebnis. Uns sieht man dort nie wieder.«

Doppelt bezahlt: »Restaurant Rosengarten«.

 

REAKTION

Ein bemängeltes Gericht musste vom Gast trotzdem bezahlt werden.

Inhaber und Küchenchef Harald Hinteregger nimmt zur Kritik Stellung: »Es stimmt, dass die beiden Portionen Crème brûlée an zwei verschiedenen Tagen zubereitet wurden. Durch die natürlichen Zutaten sind Konsistenz und Farbe nicht immer gleich. Die Kritik an Geschmack und Konsistenz kann ich aber nicht nachvollziehen. Die Dame wurde darüber informiert, dass das Gericht in Ordnung sei und eine neue Portion verrechnet würde. Normalerweise nehmen wir die Speise anstandslos zurück, bieten kostenlosen Ersatz und entschuldigen uns. Durch den feiertagsbedingten Stress trifft man aber leider nicht immer die richtige Entscheidung.«

»Restaurant Rosengarten« bezieht Stellung.

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff ­zugesandte Berichte aus Platzgründen für die ­Veröffentlichung zu kürzen. 

Haben auch Sie ein bemerkenswertes Restauranterlebnis, das Sie uns schildern möchten? Dann schreiben Sie uns an redaktion@falstaff.at.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein nettes Pläuschchen mit dem Lokalbesitzer oder schlechtes Service, bei dem die Gäste dann selbst aktiv wurden – was Gourmetclubmitglieder von ihren...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ob über Gäste lustig machen, kaltes Essen oder eine Geburtstagsüberraschung – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist...

News

Heidi Neuländtner verwöhnt am »Knappenhof«

Das Sommerfrische-Juwel an der Rax könnte zur Pilgerstätte für Feinschmecker werden, die authentische Küche mit Innereien-Schwerpunkt schätzen.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ob gezuckerter Fisch, fehlende Weinberatung oder zugeparkte Autos – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist teilweise...

News

Aufregung um »Fräulein« in der »Spelunke«

In der Falstaff-Leser-Rubrik »kalt-warm« wurde die Reaktion einer Kellnerin auf die herkömmliche Anrede als »Fräulein« thematisiert.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »O Boufés«, »Steirerstöckl« und Pusswald«, Minus für »La Mia« und »Petz im Gußhaus« sowie eine Reaktion vom »Schloss Dürnstein«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Elvira's« überzeugt als Geheimtipp und der »Strasserwirt« mit seinem überaus freundlichen Service. Minuspunkte gab es unter anderem für die...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Im »Döllerers Wirtshaus« verwöhnt der Service seine Gäste mit Kostproben, das »Bodulu« überrascht Gourmetclubmitglieder mit Geburtstagstorten und in...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»ra’mien go«, »Füxl« und »Landhaus Bacher« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für »Grimmingwurz’n«,...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Die Restaurants »Paradoxon«, »Mochi« und »Reisinger in Pöttsching« konnten bei den Gästen punkten, das »Schmidhofer im Palais« bezieht Stellung und...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Die Restaurants »Pichlmaiers zum Herkner«, »Zirbenstube« und »Stadtgasthaus Eisvogel« konnten bei den Gästen punkten, das »Café Bar Bloom« bezieht...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Großes Plus für »Kastner«, »Der Luis« und »Fuchs und Trauben«, das »Motto« bezieht Stellung und weniger gut haben »Brust und Keule« sowie »Café Bar...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Casa Italiana«, »Drachenwald« und »Stockerwirt« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für »Motto«,...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Mesnerhaus«, den »Landhauskeller« und das »Weyringer«, eine Reaktion aus »Frierss Feinem Eck« und ein Minus gibt's für das »Stellwerk...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für die »Osteria e Vineria del Corso«, den »Friedensrichter« und das »T.O.M Pfarrhof«, eine Reaktion aus dem »Haus am Hang« und ein Minus gibt's...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Steirerschlössl«, das »Iris Porsche Restaurant« und das »Steirereck am Pogusch«, Minus gibt's für das »Flamingo«, das »Haus am Hang« und...

News

Restaurant der Woche: »Punks« on Tour

Patrick Müller und sein Team geben im »Fischerhaus« an der Wiener Höhenstraße ein zeitlich begrenztes Gastspiel.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Giorgina«, das »Erich« und das »Culinariat«, eine Reaktion aus der »Galerie« und ein Minus gibt's für die »Riedenburg« und das...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

17.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Restaurantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erlebnisberichte....

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

16.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide mehr als 2000 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen...