Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

© Shutterstock

© Shutterstock

http://www.falstaff.at/nd/falstaff-gourmet-kritik-kaltwarm-47/ Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm Großes Plus für »Kastner«, »Der Luis« und »Fuchs und Trauben«, das »Motto« bezieht Stellung und weniger gut haben »Brust und Keule« sowie »Café Bar Bloom« abgeschnitten. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/1/7/csm_KaltWarm_Kellner-Shutterstock-2640_675ddbaf9c.jpg

17.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Restaurantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erlebnisberichte. Hier ein kleiner Auszug.


DER CHEF PERSÖNLICH KÜMMERT SICH UM DAS WOHL DER GÄSTE

Das Restaurant »Kastner« in Winklarn überraschte zwei Gourmetclubmitglieder mit einer großzügigen Wiedergutmachung.

»Meine Frau und ich schätzen das Restaurant ›Kastner‹ in Winklarn sehr und gehen dort immer wieder gerne essen. Bei unserem letzten Besuch versuchten wir die für uns ungewöhnliche Kombination ›Rehbeuscherl mit ungekochten Jungzwiebeln‹. Als sich der Kellner beim Abservieren erkundigte, ob alles in Ordnung war, antwortete ich wahrheitsgemäß, dass es etwas gewöhnungsbedürftig war. Kurz darauf stand auch schon der Chef bei unserem Tisch und meinte, dass er mal was Neues probieren wollte und wir diesmal herzlich auf das Essen eingeladen sind. Wir staunten nicht schlecht. Ein Hoch dem Restaurant. Wir kommen bestimmt gerne wieder.«

Großzügige Wiedergutmachung: »Kastner«.


MENÜ-BAUKASTEN FÜR UNENTSCHLOSSENE

Das Restaurant »Der Luis« in der Steiermark überzeugt mit toller Kulinarik und spürbarer Hingabe zum Produkt.

»Was für ein Abend: Der Hausherr Luis Thaller legt in seinem Restaurant sehr viel Wert auf die Qualität der Produkte, und das merkt man. Er stellt etwa selbst Wermut her und hat uns sogar persönlich am Tisch beraten und verraten, dass er die Kräuter selbst gepflückt hat. Auch das Service ist gut geschult und kann über jegliche Produkte bestens Auskunft geben. Als wir uns zwischen den beiden angebotenen Menüs nicht entscheiden konnten, hat Luis Thaller kurzerhand einen Mix aus beiden zubereitet.«

»Der Luis im Posthotel Thaller«: sensationelle Kulinarik.


COCKTAILS, TAPAS UND EIN FENSTERPLATZ

Bemühtes Servicepersonal: Eine kurzfristige Reservierung klappte im »Fuchs und die Trauben« in Wien perfekt.

»Vor Kurzem rief ich abends im ›Fuchs und die Trauben‹ an, ob eine Stunde später ein Tisch für mich und meinen Freund frei wäre. Die sehr nette Dame am Telefon meinte, sie könne nichts versprechen, da das Lokal sehr voll war, sie würde aber alles versuchen, um uns nicht am großen Tisch in der Mitte mit anderen Gästen zu platzieren. Im Lokal angekommen, hat man tatsächlich einen netten kleinen Tisch für uns beide bereitgehalten. Als 15 Minuten später ein Platz am Fenster frei wurde, kam die Dame sofort zu uns und fragte, ob wir uns nicht auf diesen schöneren Tisch setzen möchten. Großartiger Service, tolle Cocktails und noch bessere internationale Tapas – ein perfekter Abend!«

»Fuchs und die Trauben«: toller Service.


REAKTION

Eine missglückte Reservierung im »Motto« sorgte für Unmut bei einem Gast. Der Inhaber nimmt Stellung.

Der reservierte Tisch war nicht verfügbar, auf eine Beschwerde kam keine Reaktion – das erzählte ein Gourmetclubmitglied über das Wiener »Motto«. Inhaber Tom Sampl dazu: »Leider ist uns bei der Reservierung ein Fehler unterlaufen. Dafür möchten wir uns – wie schon am Abend der Reservierung –
entschuldigen. Leider wurden sämtliche rasche Lösungsvorschläge abgelehnt. Konstruktive Kritik nehmen wir sehr ernst. Wenn unsere Mitarbeiter jedoch beschimpft werden und eine Beschwerde-E-Mail folgt, die jeglichen Anstands entbehrt, erlauben wir uns, darauf ausnahmsweise nicht zu reagieren.«

»Motto«: Probleme mit Reservierungssystem.


BESUCH MIT VIELEN MISSGESCHICKEN

Zwei Gäste bekamen im Wiener Lokal »Brust & Keule« altes Rotkraut serviert, das nach Schimmel schmeckte.

»Bei unserem letzten Besuch im ›Brust & Keule‹ war zwar der Service freundlich, nur leider klappte sonst nicht viel: Das Bier war ohne Schaum, der Blaufränkisch viel zu warm und oxidiert, das Gulasch war verwässert. Alles nicht so schlimm, sollte aber in einem Gastrobetrieb nicht vorkommen. Die Krönung war allerdings das Rotkraut zu unserer Ente. Das hatte für uns einen eindeutigen Schimmelgeschmack. Unser Kellner teilte dies auch dem Koch mit, der dann zumindest zugab, dass es alt war und er noch keine Zeit hatte, ein frisches zuzubereiten. Entschuldigt hat sich allerdings niemand bei uns.«

»Café Bar Bloom«: großes Reservierungschaos.


RESERVIERUNG MIT HINDERNISSEN

Ein Gourmetclubmitglied reservierte in der Wiener »Café Bar Bloom« zwar einen Tisch, jedoch war vor Ort kein Platz frei.

»Im Dezember wollte ich telefonisch einen Tisch in der ›Café Bar Bloom‹ reservieren. Ich erhielt die Aufkunft, dass dies nur per Mail möglich sei. Auf zwei Mails erhielt ich keine Reaktion. Also habe ich wieder angerufen und erhielt so eine Bestätigung. Am besagten Tag war der ganze erste Stock gesperrt. Auf Nachfrage sagte man uns, dass eine Veranstaltung von der Dachterrasse ins Innere verlegt wurde und man im Erdgeschoß Platz nehmen könnte. Dort war es komplett voll, und reserviert war auch nichts. Zwar entschuldigte sich der Kellner, hatte aber kein Interesse, uns zu helfen. Also verließen wir das Lokal. Ein Beschwerde-Mail ist bis heute unbeantwortet geblieben.«

»Brust & Keule«: verdorbenes Rotkraut?

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff zugesandte Berichte aus Platzgründen für die Veröffentlichung zu kürzen. Wenn auch Sie von »bemerkens­werten Erlebnissen« in Restaurants berichten können, senden Sie diese bitte an redaktion@falstaff.at.

Aus Falstaff Nr. 08/2016

Aus dem Falstaff Magazin Nr. 02/2017.

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Kastner Restaurant & Weinbar
    3300 Winklarn, Niederösterreich, Österreich
    Punkte
    85
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Der Luis im Posthotel Thaller
    8184 Anger, Steiermark, Österreich
    Punkte
    91
    3 Gabeln
  • Restaurant
    Der Fuchs und die Trauben
    1070 Wien, Österreich
    Punkte
    83
    1 Gabel
  • 23.10.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für die »Osteria e Vineria del Corso«, den »Friedensrichter« und das »T.O.M Pfarrhof«, eine Reaktion aus dem »Haus am Hang« und ein...
  • 04.12.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für das »Mesnerhaus«, den »Landhauskeller« und das »Weyringer«, eine Reaktion aus »Frierss Feinem Eck« und ein Minus gibt's für das...
  • 10.09.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für das »Steirerschlössl«, das »Iris Porsche Restaurant« und das »Steirereck am Pogusch«, Minus gibt's für das »Flamingo«, das »Haus am...
  • 02.03.2017
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    »Casa Italiana«, »Drachenwald« und »Stockerwirt« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für...
  • 24.04.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    17.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Restaurantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen...
  • 15.03.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    16.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide mehr als 2000 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen...

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: dahoam

Für seine Gourmetküche bekam Andreas Herbst ein elegantes Restaurant: Das »dahoam« im Salzburger Leogang.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bootshaus

Im »Bootshaus« am Traunsee gibt’s nur mehr ein – großartiges – Menü von Lukas Nagl, dem wahrscheinlich besten Fischkoch Österreichs.

News

Restaurant der Woche: Noble Savage

Unkonventionell und mutig: Igor Kuznetsov spielt mit französischen sowie japanischen Einflüssen und setzt auf höchste Produktqualität.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von vegetarischen Köstlichkeiten im »Landhaus Bacher« zu unangenehmem Service im »Alto« und eine Reaktion des »s’Pfandl«: Falstaff präsentiert Kritik...

News

International Hotspot: »Geranium«, Kopenhagen

Kulinarische Höchstleistungen und nah am Spielfeld: Das Stadion des FC Kopenhagen beherbergt das »Geranium«, Dänemarks einziges Drei-Sterne...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von grandioser Küche im »Das Magazin« zu fischiger Enttäuschung im »Sternads Restaurant Pavillon« und eine Reaktion des »Hostaria«: Falstaff...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Falstaff präsentiert Kritik aus erster Hand: Vom Gourmet-Wohnzimmer über feine Traditionsküche bis hin zu überfordertem Service und kulinarischen...

News

International Hotspot: »Schloss Schauenstein«

Feinmechaniker und Alchimist, Traditionshüter und Vorreiter – das alles ist Andreas Caminada, und zwar auf höchstem Niveau. Seit seiner Auszeit erst...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein herrovragender Abend im »Mraz & Sohn«, exzellentes Sushi im »Memori«, Enttäuschung im »Gasthaus Tscheppe« und eine Reaktion des »Batzenhäusl«:...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von kulinarischem Hochgenuss und neuem Look zu Zeitdruck beim Kaffee trinken: Plus gibt es für das »ænd«, »Goldenes Bündl« und »Sacher Grill«, Minus...

News

International Hotspot: Casadonna Reale

Niko Romito holt in seinem Drei-Sterne-Restaurant »Reale« das Allerbeste aus seinen Zutaten heraus – kein bisschen weniger und kein bisschen mehr. Das...

News

International Hotspot: »TaBar«, Lubljana

Die »TaBar« ist das gallische Dorf des guten Geschmacks an der Touristenmeile Ljubljanas: feines Essen und spannender slowenischer Wein.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Gourmet-Mitglieder erzählen von spannenden Gerichten, köstlichen veganen Speisen und unfreundlicher Bedienung. Das »Miss Cho« in Graz erklärt sich.

News

International Hotspot: »Miha Tofuten«, Bangkok

Große Oper für Bohnenkäse: In seinem Restaurant in Bangkok schuf der Inder Gaggan Anand eine Bühne für Tofu feinster Art.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Gourmet-Mitglieder erzählen von herzlichem Service, über Ausnahmen für Allergiker bis zu verbranntem Steak. Das »Flatschers« in Wien reagiert mit...

News

International Hotspot: Lakeside, Hamburg

Das Gourmetrestaurant in Hamburgs neuem Luxushotel »Fontenay« ist das Reich des Schweizers Cornelius Speinle. Ihm gelingt der Spagat zwischen Klassik...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von Urlaubsstimmung im Restaurant bis hin zu Gästen, die auf dem Trockenen sitzen – Gourmetclubmitglieder schildern ihre Erlebnisse.

News

Petz is back

Ein Leben wie eine Achterbahn, aber immer ein ganz großer Virtuose am Herd: Christian Petz trifft man jetzt als Gastkoch im Ringstraßenhotel »The...

News

International Hotspot: »Kerridge's Bar & Grill«, London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heißeste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Exzellentes Gansl, langsamer Service und ein gelungener Hochzeitstag – Plus gibt's für »Weinbank«, »Dreimäderlhaus« und »Bootshaus«, Minus für...