Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Steirerschlössl«: fachlich kompetenter Service.

© Erwin Polanc / Projekt Spielberg

»Steirerschlössl«: fachlich kompetenter Service.

»Steirerschlössl«: fachlich kompetenter Service.

© Erwin Polanc / Projekt Spielberg

17.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Restaurantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erlebnisberichte. Hier ein kleiner Auszug.

plus


ESSEN INKLUSIVE KLEINER KÜCHENFÜHRUNG

Gourmetclubmitglieder sind vom »Steirerschlössl« begeistert: sehr gutes Essen, Top-Weinberatung und super Service.

»Ich bin immer wieder gerne im ›Steirerschlössl‹ in Zeltweg und muss sagen: Das ­Restaurant zählt für mich zu den Top drei von Österreich. Bei unserem letzten Besuch war ich besonders von der Brotauswahl begeistert. Auch das Service hat überzeugt und war fachlich kompetent. Die Krönung unseres letzten Besuches war, als uns der Küchenchef persönlich durch die äußerst saubere Küche geführt und diese mit Stolz präsentiert hat. Vielen Dank für den Blick hinter die Kulissen.«


KELLNERIN BEMÜHT SICH UM DIE WÜNSCHE IHRER GÄSTE

Das »Iris Porsche Restaurant« in Mondsee verwöhnt Gäste mit einem Überraschungsmenü und punktet mit tollem Service.

»Bei unserem Abendessen im ›Iris Porsche Restaurant‹ hat man uns mitgeteilt, dass das Gourmetrestaurant gerade geschlossen hat. Also orderten wir unsere Gerichte von der normalen Abendkarte, baten jedoch unsere nette Kellnerin um einen Überraschungszwischengang. ­Diesen bekamen wir prompt serviert. Wir waren beeindruckt und fragten, ob wir auch ein Vier-Gang-Überraschungsmenü haben könnten. Die Kellnerin bemühte sich abermals darum und zwei Tage später wurde uns ein grandioses Menü aufgetischt. Es hat sich herausgestellt, dass die Kellnerin extra für uns gekommen ist, obwohl sie frei hatte. Was für ein Service! Ein großes Dankeschön!«

Super Service, tolle Weine: »Iris Porsche Restaurant«. / Foto: beigestellt
plus


EIN KLEINOD IN DER STEIERMARK

Das »Steirereck am Pogusch« in der Steiermark begeistert ein Gourmetclubmitglied immer wieder aufs Neue.

»Hier stimmt das Gesamtpaket. Ich war schon des Öfteren im ›Steirereck am Pogusch‹ und jedes Mal war ein Menge los, trotzdem waren die Kellner immer freundlich und bemüht. Sowohl im Service als auch in der Küche wird stets auf Qualität geachtet, das merkt man. Zusätzlich überzeugt stets das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis. Ebenso ist die familiäre Atmosphäre hervorzuheben. Hier ist es keine Seltenheit, dass Herr Reitbauer senior das T-Bone-Steak persönlich tranchiert und gerne mit den Gästen plaudert. Zum perfekten Abschluss bekamen wir schließlich noch bei unserem letzten Besuch von Frau Reitbauer den hausgemachten Eier­likör eingeschenkt. Was will man mehr?«

»Steirereck Pogusch«: tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. / Foto: beigestellt


GÄSTE WARTEN VERGEBLICH AUF IHRE BEILAGE

Im »Flamingo« in der Kuchelau warteten Gäste vergeblich auf ihren Salat. Zumindest ihre Tischnachbarn profitierten davon.

»Nach einem Ausflug kehrten wir spontan in das Fisch- und Grillrestaurant ›Flamingo‹ ein. Der Gastgarten ist traumhaft am Kuchelauer Hafen gelegen. Und diese Aussicht ›durften‹ wir sehr lange genießen. Auf unseren Fisch mussten wir eine Stunde warten – und bekamen ihn ohne Beilagen. Nachdem wir urgiert hatten, bekamen wir zumindest eine der Bei­lagen nachgereicht. Den Salat hingegen bekamen fälschlicherweise die staunenden Gäste am Nachbartisch, nachdem wir schon mit dem Essen fertig waren. Auch ein bestelltes Bier wurde uns nicht serviert. Die Entschul­digung bei der Bezahlung fiel knapp aus: ›Den Salat müssen Sie natürlich nicht bezahlen.‹«

Langsamer Service im Grillrestaurant »Flamingo«. / Foto: beigestellt


DÉJÀ-VU: WIEDERHOLTE ABSAGE DER RESERVIERUNG

Einem Gast wurde vom »Haus am Hang« in St. Gilgen in Salzburg gleich zwei Mal kurzfristig die Reservierung storniert.

»Während unserer regelmäßigen Aufenthalte am Mondsee waren wir immer gerne im ›Haus am Hang‹. Schon letztes Jahr waren wir verwundert, als man uns die Reservierung wenige Stunden vor dem Termin absagte. Als uns jedoch neulich wieder genau dasselbe passierte, staunten wir nicht schlecht. Ich habe daraufhin den Chef kontaktiert, welcher sich zwar entschuldigte, aber keine befriedigende Begründung abliefern konnte. Dass beim kleinsten Personalausfall gleich das ganze Lokal geschlossen werden muss, scheint mir unglaubwürdig und wenig professionell. Fazit: Hier ist mit kurzfristigen Absagen zu rechnen. Schade, denn eigentlich waren wir immer gerne dort.«

»Haus am Hang«: Vorsicht bei Reservierungen! / © Martin Bäuml Fotodesign


UNFREUNDLICHER KELLNER VERWEHRTE GÄSTEN DEN TISCH

Im »Richard Löwenherz« ist ein Tisch für Nicht-Hotel-Gäste an eine Mindestkonsumation gebunden.

»Unlängst wollten wir abends auf der Donauterrasse vom ›Richard Löwenherz‹ noch eine Flasche Wein trinken. Die Terrasse war zwar noch gut besucht, hätte aber ausreichend Platz geboten. Als wir uns gerade hinsetzen wollten, kam der Kellner und fragte, was wir denn möchten. Ich erklärte ihm unseren Wunsch. Daraufhin erwiderte er kurz angebunden: ›Sind Sie Hotelgäste?‹ Als wir dies verneinten, sagte er äußerst unfreundlich, dass es für uns hier nichts zum Trinken gäbe. Sehr seltsam!«

Anmerkung der Redaktion: Auf Nachfrage erklärte das Restaurant, dass À-la-carte-Gäste nur einen Tisch erhalten, wenn sie mindestens € 25,– pro Person konsumieren.

»Richard Löwenherz«: unfreundliches Service. / © Gregor Semrad

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff zugesandte Berichte aus Platzgründen für die Veröffentlichung zu kürzen. Wenn auch Sie von »bemerkens­werten Erlebnissen« in Restaurants berichten können, senden Sie diese bitte an redaktion@falstaff.at.

Aus Falstaff Nr. 06/2016

MEHR ENTDECKEN

  • 24.07.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für das »Giorgina«, das »Erich« und das »Culinariat«, eine Reaktion aus der »Galerie« und ein Minus gibt's für die »Riedenburg« und das...
  • 24.04.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    17.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Restaurantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen...
  • 15.03.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    16.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide mehr als 2000 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen...
  • 14.02.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Palais Coburg«, »Keller« und »Sitzwohl«, Minus für »Schlosstaverne« und »Das Anton« sowie eine Reaktion aus dem »Molzbachhof«.

Mehr zum Thema

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »Zur blauen Gans«, »Heinzle« und »Amon«, Minus für den »Agathawirt« sowie eine Reaktion von der »Schnepfn Alm«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein besonderes Shuttleservice, eine hartnäckig ignorante Bedienung oder ein enttäuschendes Catering – Gourmetclubmitglieder Berichten von ihren...

News

Restaurantkritik: Das neue »noma«

Er ist wieder da! Auf kaum eine Restauranteröffnung haben Gourmets aus aller Welt so gewartet wie auf das neue »noma«. Hat sich Vordenker René...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein besonders verständnisvoller Gastgeber oder ein Restaurantbesuch der im Spital endet – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein nettes Pläuschchen mit dem Lokalbesitzer oder schlechtes Service, bei dem die Gäste dann selbst aktiv wurden – was Gourmetclubmitglieder von ihren...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ob über Gäste lustig machen, kaltes Essen oder eine Geburtstagsüberraschung – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist...

News

Heidi Neuländtner verwöhnt am »Knappenhof«

Das Sommerfrische-Juwel an der Rax könnte zur Pilgerstätte für Feinschmecker werden, die authentische Küche mit Innereien-Schwerpunkt schätzen.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ob gezuckerter Fisch, fehlende Weinberatung oder zugeparkte Autos – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist teilweise...

News

Aufregung um »Fräulein« in der »Spelunke«

In der Falstaff-Leser-Rubrik »kalt-warm« wurde die Reaktion einer Kellnerin auf die herkömmliche Anrede als »Fräulein« thematisiert.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »O Boufés«, »Steirerstöckl« und Pusswald«, Minus für »La Mia« und »Petz im Gußhaus« sowie eine Reaktion vom »Schloss Dürnstein«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Elvira's« überzeugt als Geheimtipp und der »Strasserwirt« mit seinem überaus freundlichen Service. Minuspunkte gab es unter anderem für die...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Im »Döllerers Wirtshaus« verwöhnt der Service seine Gäste mit Kostproben, das »Bodulu« überrascht Gourmetclubmitglieder mit Geburtstagstorten und in...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»ra’mien go«, »Füxl« und »Landhaus Bacher« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für »Grimmingwurz’n«,...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Die Restaurants »Paradoxon«, »Mochi« und »Reisinger in Pöttsching« konnten bei den Gästen punkten, das »Schmidhofer im Palais« bezieht Stellung und...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Die Restaurants »Pichlmaiers zum Herkner«, »Zirbenstube« und »Stadtgasthaus Eisvogel« konnten bei den Gästen punkten, das »Café Bar Bloom« bezieht...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Großes Plus für »Kastner«, »Der Luis« und »Fuchs und Trauben«, das »Motto« bezieht Stellung und weniger gut haben »Brust und Keule« sowie »Café Bar...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Casa Italiana«, »Drachenwald« und »Stockerwirt« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für »Motto«,...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Mesnerhaus«, den »Landhauskeller« und das »Weyringer«, eine Reaktion aus »Frierss Feinem Eck« und ein Minus gibt's für das »Stellwerk...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für die »Osteria e Vineria del Corso«, den »Friedensrichter« und das »T.O.M Pfarrhof«, eine Reaktion aus dem »Haus am Hang« und ein Minus gibt's...

News

Restaurant der Woche: »Punks« on Tour

Patrick Müller und sein Team geben im »Fischerhaus« an der Wiener Höhenstraße ein zeitlich begrenztes Gastspiel.