Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

© Shutterstock

© Shutterstock

17.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Restaurantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erlebnisberichte. Hier ein kleiner Auszug.


DER CHEF PERSÖNLICH KÜMMERT SICH UM DAS WOHL DER GÄSTE

Das Restaurant »Kastner« in Winklarn überraschte zwei Gourmetclubmitglieder mit einer großzügigen Wiedergutmachung.

»Meine Frau und ich schätzen das Restaurant ›Kastner‹ in Winklarn sehr und gehen dort immer wieder gerne essen. Bei unserem letzten Besuch versuchten wir die für uns ungewöhnliche Kombination ›Rehbeuscherl mit ungekochten Jungzwiebeln‹. Als sich der Kellner beim Abservieren erkundigte, ob alles in Ordnung war, antwortete ich wahrheitsgemäß, dass es etwas gewöhnungsbedürftig war. Kurz darauf stand auch schon der Chef bei unserem Tisch und meinte, dass er mal was Neues probieren wollte und wir diesmal herzlich auf das Essen eingeladen sind. Wir staunten nicht schlecht. Ein Hoch dem Restaurant. Wir kommen bestimmt gerne wieder.«

Großzügige Wiedergutmachung: »Kastner«.

Großzügige Wiedergutmachung: »Kastner«. 

© Stockfood


MENÜ-BAUKASTEN FÜR UNENTSCHLOSSENE

Das Restaurant »Der Luis« in der Steiermark überzeugt mit toller Kulinarik und spürbarer Hingabe zum Produkt.

»Was für ein Abend: Der Hausherr Luis Thaller legt in seinem Restaurant sehr viel Wert auf die Qualität der Produkte, und das merkt man. Er stellt etwa selbst Wermut her und hat uns sogar persönlich am Tisch beraten und verraten, dass er die Kräuter selbst gepflückt hat. Auch das Service ist gut geschult und kann über jegliche Produkte bestens Auskunft geben. Als wir uns zwischen den beiden angebotenen Menüs nicht entscheiden konnten, hat Luis Thaller kurzerhand einen Mix aus beiden zubereitet.«

»Der Luis im Posthotel Thaller«: sensationelle Kulinarik.

»Der Luis im Posthotel Thaller«: sensationelle Kulinarik.

© Werner Krug


COCKTAILS, TAPAS UND EIN FENSTERPLATZ

Bemühtes Servicepersonal: Eine kurzfristige Reservierung klappte im »Fuchs und die Trauben« in Wien perfekt.

»Vor Kurzem rief ich abends im ›Fuchs und die Trauben‹ an, ob eine Stunde später ein Tisch für mich und meinen Freund frei wäre. Die sehr nette Dame am Telefon meinte, sie könne nichts versprechen, da das Lokal sehr voll war, sie würde aber alles versuchen, um uns nicht am großen Tisch in der Mitte mit anderen Gästen zu platzieren. Im Lokal angekommen, hat man tatsächlich einen netten kleinen Tisch für uns beide bereitgehalten. Als 15 Minuten später ein Platz am Fenster frei wurde, kam die Dame sofort zu uns und fragte, ob wir uns nicht auf diesen schöneren Tisch setzen möchten. Großartiger Service, tolle Cocktails und noch bessere internationale Tapas – ein perfekter Abend!«

»Fuchs und die Trauben«: toller Service.

»Fuchs und die Trauben«: toller Service.

© Shutterstock


REAKTION

Eine missglückte Reservierung im »Motto« sorgte für Unmut bei einem Gast. Der Inhaber nimmt Stellung.

Der reservierte Tisch war nicht verfügbar, auf eine Beschwerde kam keine Reaktion – das erzählte ein Gourmetclubmitglied über das Wiener »Motto«. Inhaber Tom Sampl dazu: »Leider ist uns bei der Reservierung ein Fehler unterlaufen. Dafür möchten wir uns – wie schon am Abend der Reservierung –
entschuldigen. Leider wurden sämtliche rasche Lösungsvorschläge abgelehnt. Konstruktive Kritik nehmen wir sehr ernst. Wenn unsere Mitarbeiter jedoch beschimpft werden und eine Beschwerde-E-Mail folgt, die jeglichen Anstands entbehrt, erlauben wir uns, darauf ausnahmsweise nicht zu reagieren.«

»Motto«: Probleme mit Reservierungssystem.

»Motto«: Probleme mit Reservierungssystem.

© Shutterstock


BESUCH MIT VIELEN MISSGESCHICKEN

Zwei Gäste bekamen im Wiener Lokal »Brust & Keule« altes Rotkraut serviert, das nach Schimmel schmeckte.

»Bei unserem letzten Besuch im ›Brust & Keule‹ war zwar der Service freundlich, nur leider klappte sonst nicht viel: Das Bier war ohne Schaum, der Blaufränkisch viel zu warm und oxidiert, das Gulasch war verwässert. Alles nicht so schlimm, sollte aber in einem Gastrobetrieb nicht vorkommen. Die Krönung war allerdings das Rotkraut zu unserer Ente. Das hatte für uns einen eindeutigen Schimmelgeschmack. Unser Kellner teilte dies auch dem Koch mit, der dann zumindest zugab, dass es alt war und er noch keine Zeit hatte, ein frisches zuzubereiten. Entschuldigt hat sich allerdings niemand bei uns.«

»Café Bar Bloom«: großes Reservierungschaos.

»Café Bar Bloom«: großes Reservierungschaos.

© Dominik Vsetecka


RESERVIERUNG MIT HINDERNISSEN

Ein Gourmetclubmitglied reservierte in der Wiener »Café Bar Bloom« zwar einen Tisch, jedoch war vor Ort kein Platz frei.

»Im Dezember wollte ich telefonisch einen Tisch in der ›Café Bar Bloom‹ reservieren. Ich erhielt die Aufkunft, dass dies nur per Mail möglich sei. Auf zwei Mails erhielt ich keine Reaktion. Also habe ich wieder angerufen und erhielt so eine Bestätigung. Am besagten Tag war der ganze erste Stock gesperrt. Auf Nachfrage sagte man uns, dass eine Veranstaltung von der Dachterrasse ins Innere verlegt wurde und man im Erdgeschoß Platz nehmen könnte. Dort war es komplett voll, und reserviert war auch nichts. Zwar entschuldigte sich der Kellner, hatte aber kein Interesse, uns zu helfen. Also verließen wir das Lokal. Ein Beschwerde-Mail ist bis heute unbeantwortet geblieben.«

»Brust & Keule«: verdorbenes Rotkraut?

»Brust & Keule«: verdorbenes Rotkraut?

© Eda Huebner

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff zugesandte Berichte aus Platzgründen für die Veröffentlichung zu kürzen. Wenn auch Sie von »bemerkens­werten Erlebnissen« in Restaurants berichten können, senden Sie diese bitte an redaktion@falstaff.at.

Aus Falstaff Nr. 08/2016

Aus dem Falstaff Magazin Nr. 02/2017.

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Kastner Restaurant & Weinbar
    3300 Winklarn
    Niederösterreich, Österreich
    Modern/Kreativ
    Punkte
    86
    Falstaff Gabeln
  • Restaurant
    Der Luis im Posthotel Thaller
    8184 Anger
    Steiermark, Österreich
    Klassisch/Traditionell
    Punkte
    91
    Falstaff Gabeln
  • Restaurant
    Der Fuchs und die Trauben
    1070 Wien
    Wien, Österreich
    Ethno/International
    Punkte
    79
  • 23.10.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für die »Osteria e Vineria del Corso«, den »Friedensrichter« und das »T.O.M Pfarrhof«, eine Reaktion aus dem »Haus am Hang« und ein...
  • 04.12.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für das »Mesnerhaus«, den »Landhauskeller« und das »Weyringer«, eine Reaktion aus »Frierss Feinem Eck« und ein Minus gibt's für das...
  • 10.09.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für das »Steirerschlössl«, das »Iris Porsche Restaurant« und das »Steirereck am Pogusch«, Minus gibt's für das »Flamingo«, das »Haus am...
  • 02.03.2017
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    »Casa Italiana«, »Drachenwald« und »Stockerwirt« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für...
  • 24.04.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    17.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Restaurantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen...
  • 15.03.2016
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    16.000 Gourmetclubmitglieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide mehr als 2000 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen...

Mehr zum Thema

News

International Hotspot: »Kerridge's Bar & Grill«, London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heißeste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Exzellentes Gansl, langsamer Service und ein gelungener Hochzeitstag – Plus gibt's für »Weinbank«, »Dreimäderlhaus« und »Bootshaus«, Minus für...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »Zur blauen Gans«, »Heinzle« und »Amon«, Minus für den »Agathawirt« sowie eine Reaktion von der »Schnepfn Alm«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein besonderes Shuttleservice, eine hartnäckig ignorante Bedienung oder ein enttäuschendes Catering – Gourmetclubmitglieder Berichten von ihren...

News

Restaurantkritik: Das neue »noma«

Er ist wieder da! Auf kaum eine Restauranteröffnung haben Gourmets aus aller Welt so gewartet wie auf das neue »noma«. Hat sich Vordenker René...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein besonders verständnisvoller Gastgeber oder ein Restaurantbesuch der im Spital endet – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein nettes Pläuschchen mit dem Lokalbesitzer oder schlechtes Service, bei dem die Gäste dann selbst aktiv wurden – was Gourmetclubmitglieder von ihren...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ob über Gäste lustig machen, kaltes Essen oder eine Geburtstagsüberraschung – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist...

News

Heidi Neuländtner verwöhnt am »Knappenhof«

Das Sommerfrische-Juwel an der Rax könnte zur Pilgerstätte für Feinschmecker werden, die authentische Küche mit Innereien-Schwerpunkt schätzen.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ob gezuckerter Fisch, fehlende Weinberatung oder zugeparkte Autos – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist teilweise...

News

Aufregung um »Fräulein« in der »Spelunke«

In der Falstaff-Leser-Rubrik »kalt-warm« wurde die Reaktion einer Kellnerin auf die herkömmliche Anrede als »Fräulein« thematisiert.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »O Boufés«, »Steirerstöckl« und Pusswald«, Minus für »La Mia« und »Petz im Gußhaus« sowie eine Reaktion vom »Schloss Dürnstein«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Elvira's« überzeugt als Geheimtipp und der »Strasserwirt« mit seinem überaus freundlichen Service. Minuspunkte gab es unter anderem für die...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Im »Döllerers Wirtshaus« verwöhnt der Service seine Gäste mit Kostproben, das »Bodulu« überrascht Gourmetclubmitglieder mit Geburtstagstorten und in...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»ra’mien go«, »Füxl« und »Landhaus Bacher« stechen mit hervorragendem Service und Gastfreundschaft hervor, ein Minus gibt es für »Grimmingwurz’n«,...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Die Restaurants »Paradoxon«, »Mochi« und »Reisinger in Pöttsching« konnten bei den Gästen punkten, das »Schmidhofer im Palais« bezieht Stellung und...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Die Restaurants »Pichlmaiers zum Herkner«, »Zirbenstube« und »Stadtgasthaus Eisvogel« konnten bei den Gästen punkten, das »Café Bar Bloom« bezieht...

News

Restaurant der Woche: »Punks« on Tour

Patrick Müller und sein Team geben im »Fischerhaus« an der Wiener Höhenstraße ein zeitlich begrenztes Gastspiel.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Giorgina«, das »Erich« und das »Culinariat«, eine Reaktion aus der »Galerie« und ein Minus gibt's für die »Riedenburg« und das...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für das »Punks« und die »Griggeler Stuba«, eine Reaktion aus dem »Kitsch« und ein Minus gibt's für den »Stadtwirt«, die »Galerie« und das...