Wunderbares Menü trotz Ruhetag
Zwei Tester freuen sich über den freundlichen Service im »­Fischerhaus« in Moosburg.

»Obwohl in der Nebensaison am Montag geschlossen ist, machte Herr Fischer für eine aus Wien angereiste Kleingruppe (zwei Personen) eine Ausnahme und kredenzte ein wunderbares Menü mit hervorragender Weinbegleitung. Kurz und bündig: tolles Essen, wunderbare Weine, sehr gemütliches Lokal und ein Fischer in Bestform.«


Voller Genuss am ganzen Wochenende
Ein Gourmetclubmitglied ­erfreut sich am Angebot des »jungWIRT«.

»Man fragt sich: Wo gibt es in Wien Vergleichbares? Die Küchenzeiten des ›jungWIRT‹ in Göttlesbrunn sind von Freitag bis Sonntag von elf bis 23 Uhr! Der Service ist sehr aufmerksam und prompt. Das Speisenangebot ist ausgesprochen facettenreich. Es werden passende Weinempfehlungen zu den einzelnen Gängen abgegeben. Jeder Gang ist einfach ein Genuss – und das auch für das Auge!«


Von Warm auf Kalt binnen einer Woche
Eine Testerin zeigt sich enttäuscht über die schwankende Leistung im »Pasteria«.

»So nah liegen kalt und warm bei­einander. Erst ein Businesslunch mit Top-Service und der besten Wild­bolognese der Stadt. Bei einem privaten Abendbesuch ist alles anders: Der Oktopus kommt lieblos und angebrannt auf den Teller. Die Pasta ist zerkocht und das Steak mit so viel Chili gewürzt, dass es nur noch grenzwertig genießbar ist. Dazu wird die Kellnerin immer unhöflicher und salopper. Es ist kühl. Der Bitte, die Fenster zu schließen, wird nicht nachgekommen. Die Rechnung bringt die Dame bereits im Privat-Outfit. Klarer kann man ­Gästen nicht zu verstehen geben, dass sie unerwünscht sind.«


Zu viel verrechnet, nichts zurückgezahlt
Zwei vinophile Pärchen sind vom Service des Heurigen »Zahel« in Wien-Mauer enttäuscht.

»Bei unserem Besuch beim ›Zahel‹ war die Kellnerin von Anfang an ungeduldig, letztlich sogar unfreundlich. Zu Hause angekommen, stellten wir fest, dass wir ­einen Zwiebelrostbraten und ein Schnitzel mit Salat zu viel bezahlt hatten. Am Telefon erklärte man uns, dass versehentlich die Speisen vom Nachbartisch mitverrechnet worden waren. Das Geld wurde nicht wie versprochen zurückerstattet. Wochen später haben wir neuerlich urgiert, und Frau Zahel erklärte uns lakonisch, dass sie die Kellnerin nicht mehr beschäftige und wir uns das Geld von dieser holen sollten. Sie könne den Vorgang nicht nachvollziehen und sehe sich nicht in der Verantwortung. Sehr kundenfreundlich!«


Aus Falstaff Nr. 05/2012

Mehr zum Thema

News

Lienz: Hauptplatz wird zur Piazza Gourmet

»Osttirol de luxe« macht sechs Wochen lang regionale Küche erlebbar und holt die Produzenten vor den Vorhang.

News

Bachls Restaurant der Woche: Knappenhof

Innen bietet der neu eröffnete »Knappenhof« in Reichenau an der Rax einen witzigen Stilmix von bunt und alt. Am Teller Max Stiegls extravagante...

News

Top 10 Aperitivo-Locations in Wien

Aperol Spritz, Campari Orange, Negroni und Antipasti – an diesen zehn Adressen in Wien schmeckt der Aperitivo wie in Italien.

News

5 Tipps zum Pilze-Sammeln

Worauf Sie beim Sammeln von Pilzen achten müssen – wir verraten Dos und Don'ts!

News

Tomaten: Die beliebtesten Sorten, die besten Rezepte

Es hat schon einen Grund, warum die Tomate das mit Riesenabstand beliebteste Gemüse des Landes ist: so süß, so ­fruchtig, so wunderschön anzusehen –...

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillen macht Spaß, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillabend nichts im Weg!

News

Darum sollten Sie Flanksteak grillen

Steak muss nicht nur von Edelteilen wie Beiried oder Filet geschnitten werden. Über die geheimen Grillteile vom Rind – und wie man sie zart...

News

Grillen rund um den Globus: Die besten Tipps

Riesige Rinderrücken über dem Feuer rösten? Ein Spanferkel im Erdloch garen? Oder filigrane Spieße aus mariniertem Hühnchen und Gemüse komponieren?...

News

Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

News

Was steckt hinter dem Soul Food Hype?

Essen hält Leib und Seele zusammen – das trifft auf Soul Food im wahrsten Sinne des Wortes zu. Es nährt quasi doppelt. Eckpfeiler sind zudem die...

News

Top 10: Die beliebtesten Rezepte im Juli 2021

Marillen, Pilze und Italien – diese Rezepte wurden im vergangenen Monat am häufigsten aufgerufen.

News

Top 10 Rezepte mit Eierschwammerln

Sie haben jetzt Saison und wir zeigen Ihnen zehn Gerichte, die Sie mit frischen Eierschwammerln zubereiten können.

News

Grillen: Österreichs Top-Fleischereien

Ob man Premiumfleisch verwendet oder doch eher mittelmäßige Ware, ist eine der essenziellsten Entscheidungen beim Grillen. Ob Rind, Schwein, Geflügel...

News

Premiere für Falstaff International

Erste globale Digital-Ausgabe unter Federführung von Herausgeber Wolfgang Rosam und Chefredakteurin Anne Krebiehl.

News

Pop-Up: Bio Burger im Wiener Prater

Das Startup »Rosa &Blau Food« nützt die Sommerpause im Studentenheim-Catering, um weitere gastronomische Erfahrungen zu sammeln.

News

Top 10 Don'ts bei Grillpartys

Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

News

»Werneckhof Sigi Schelling« eröffnet

Die ehemalige »Tantris«-Souschefin Sigi Schelling führt jetzt ein eigenes Restaurant in München – und tritt aus dem Schatten ihres Mentors.

News

Die besten Marillen-Rezepte

Die süße Frucht darf im Sommer auf keinem Teller fehlen! Von Marillenknödeln bis zu Wagyu-Skirtsteak mit Marillenkraut.

News

Alfons Schuhbeck muss Insolvenz anmelden

Der populäre Fernsehkoch beklagt ausgebliebene Staatshilfen. Auf den zweiten Blick sind die Ursachen wohl vielfältiger: ein Verfahren wegen...