Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Liebenswert: »Gasthaus Haberl & Fink’s Delikatessen«.

© Bernhard Janke

Liebenswert: »Gasthaus Haberl & Fink’s Delikatessen«.

Liebenswert: »Gasthaus Haberl & Fink’s Delikatessen«.

© Bernhard Janke

http://www.falstaff.at/nd/falstaff-gourmet-kritik-kaltwarm-33/ Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm Ob gezuckerter Fisch, fehlende Weinberatung oder zugeparkte Autos – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist teilweise skurril. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/e/2/csm_csm-Essbereich-c-Bernhard-Janko-2640_aba4575aa0.jpg

17.000 Gourmetclubmit­glieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erleb­nisberichte. Hier ein kleiner Auszug.

 
Charmanter Umgang mit Lehrpersonal

Kompetenter Service und beste Küche: »Gasthaus Haberl & Fink’s Delikatessen« in Ilz in der Steiermark.

»Perfekter Zwischenstopp auf unserem Weg in den Skiurlaub. Das ›Haberl & Fink’s Delikatessen‹ ist ein Landgasthof oberster Güte mit lokalen Gerichten und tollem Service. Besonders nett fanden wir ein Gespräch, das wir zufällig mitbekamen. Am Nebentisch unterhielt sich der Chef mit einem jungen, schüchternen Mädchen, das sich offenbar als Lehrling beworben hat. Er ist persönlich auf sie eingegangen, war freundlich und geduldig. Er war so nett und herzlich, da hätte man sich fast gerne selbst beworben.« 

 
Inhaber überrascht mit eigens komponierter Vorspeisenkombi

Das »Alte Presshaus« im niederösterreichischen Petzenkirchen überzeugt mit coolem Ambiente und bemühtem Service. 

»Modernes Ambiente gepaart mit cooler Musik, Top-Essen und super Service – das ›Alte Presshaus‹ in Petzenkirchen erfüllt all dies. Bei unserem letzten Besuch bekam der Inhaber mit, dass wir uns zwischen zwei Vorspeisen nicht entscheiden konnten. Er hat daraufhin ganz spontan eine eigens kreierte Vorspeisenkombi vorgeschlagen und damit genau unseren Geschmack getroffen. Vielen lieben Dank, wir hätten selbst nie gewagt, zu fragen. Zum Abschluss gab's noch einen Top-Espresso.«

»Altes Presshaus«: Top-Adresse am Land.

 
Kinderfreundliche und professionelle Kellner 

»Panoramaschenke im Hotel Eitljörg« in Wien: unaufgefordertes Tisch-Umstellen für Kinderwägen. 

»Bisher waren wir immer abends in der ›Panoramaschenke im Hotel Eitljörg‹ zu Gast. Das letzte Mal versuchten wir es zu Mittag und wurden nicht enttäuscht. Es gab zwei Mittagsmenüs zu einem Top-Preis-Leistungs-Verhältnis zur Auswahl. Trotz vollem Haus blieb das Service stets ruhig, war ein eingespieltes Team und ging auch auf diverse Sonderwünsche ein. Nett für uns zu beobachten: zwei Mütter setzten sich mit ihren Kinderwägen an einen engen Ecktisch. Ein Kellner war sofort zur Stelle und stellte von sich aus Tische um. So hatten die Mütter besser Platz und die Kinderwägen konnten direkt neben ihnen stehen, um ihre Babys besser im Auge zu haben. Sehr aufmerksam.«

»Panoramaschenke«: sehr zuvorkommendes Service.

 
Nicht existente Beratung und schwaches Service

Langes Warten auf Getränke und Kellner der sich über die Gäste mokiert: enttäuschender Aufenthalt im »Hotel Kirchheimerhof«.

»Ich war beruflich eine Woche im ›Hotel Kirchheimerhof‹ in Bad Kleinkirchheim einquartiert und war von der Leistung des Restaurants leider sehr enttäuscht. Chaotisches, langsames Service und die Getränke kommen einen Gang später, wenn überhaupt. Auf die Bitte um eine Weinempfehlung zum Fisch, wird einem bloß die Weinkarte hingehalten, mit dem Kommentar ›Da hams das vom sogenannten Sommelier des Hauses.‹ Eine Reklamation über einen Fisch, der eindeutig gezuckert schmeckte, wird nicht ernst genommen, sondern bei den andern Gästen am Tisch ins Lächerliche gezogen, von Entschuldigung oder Ersatz keine Spur.«   

»Hotel Kirchheimerhof«: Kellner enttäuschend.

 
Einmal & nie wieder: Gäste sprechen von einem seltsamen Erlebnis

Im Restaurant »Kleibensturz« in Maria Enzersdorf in Niederösterreich wurden Gäste komplett zugeparkt. Keine Hilfe vom Ober. 

»Unlängst im Restaurant ›Kleibensturz‹: Wir wunderten uns über die schmale Zufahrt in den Hof, stellten aber wie alle Gäste unser Auto dort ab. Als wir gegen 22 Uhr das Lokal verließen, waren wir und weitere Autos von einem Porsche zugeparkt. Durch Verschieben von Blumentrögen versuchten wir unser Bestes. Als wir einen Kellner darum baten, den Fahrer zum Wegfahren zu bewegen, meinte er bloß: ›Nein, der ist so betrunken, der fährt heute nicht mehr weg.‹ Auf die Frage, ob wir die Schlüssel haben könnten, sagte er: ›Das geht nicht, er ist sehr heikel beim Auto.‹ und ging. Nach über zwanzig Minuten schafften wir es in Millimeterarbeit aus dem Hof. Ein seltsamer Abschluss.«

»Kleibensturz«: Autos komplett zugeparkt.

 

REAKTION

Gourmetclubmitglieder waren vom Service im Wiener »el Hans« sehr enttäuscht.

Vorspeisen ohne extra Teller, der Kellner hat keine Ahnung, was Cava ist und das Servicepersonal ging nur widerwillig auf Gästewünsche ein. Geschäftsführer Leo Gabriel nimmt zu der Kritik Stellung: »Erstmal freut es uns, dass Ihnen die Hauptspeisen gut geschmeckt haben, vielen Dank für das Lob. Bezüglich Vorspeisen, tut es uns Leid, dass hier eine Service-Fehleinschätzung passiert ist, selbstverständlich, sollte hier nachgefragt werden, ob extra Teller gewünscht sind, wenn auch viele Gäste die ›spanische‹ Art zu essen – mit den Fingern – bevorzugen. Ebenfalls möchten wir uns für die unzureichenden Cava-Kenntnisse entschuldigen, wir werden uns bemühen, dies künftig zu verbessern. Wir hoffen, dass Sie uns dennoch eine zweite Chance geben werden.«

Gutes Essen, aber nicht vorhandener Service.

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff ­zugesandte Berichte aus Platzgründen für die ­Veröffentlichung zu kürzen. 

Haben auch Sie ein bemerkenswertes Restauranterlebnis, das Sie uns schildern möchten? Dann schreiben Sie uns an redaktion@falstaff.at.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 02/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 23.02.2018
    FRAG DEN KNIGGE! Darf ich eine Kellnerin »Fräulein« rufen?
    Eine junge Wienerin verbittet sich eine traditionelle Anrede. Ist das überempfindlich? Für Knigge stellt sich hier vor allem die Frage, wie...
  • 23.02.2018
    Aufregung um »Fräulein« in der »Spelunke«
    In der Falstaff-Leser-Rubrik »kalt-warm« wurde die Reaktion einer Kellnerin auf die herkömmliche Anrede als »Fräulein« thematisiert.
  • Restaurant
    Altes Presshaus Küche-Bar-Café
    3252 Petzenkirchen, Niederösterreich, Österreich
    Punkte
    85
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Haberl & Fink's Delikatessen
    8262 Ilz, Steiermark, Österreich
    Punkte
    90
    3 Gabeln
  • Restaurant
    Kirchheimerhof
    9546 Bad Kleinkirchheim, Kärnten, Österreich
    Punkte
    83
    1 Gabel
  • Restaurant
    Kleibensturz
    2344 Maria Enzersdorf, Niederösterreich, Österreich
    Punkte
    82
    1 Gabel
  • Restaurant
    És Bisztró im Kempinski
    1051 Budapest, Ungarn

Mehr zum Thema

News

International Hotspot: Casadonna Reale

Niko Romito holt in seinem Drei-Sterne-Restaurant »Reale« das Allerbeste aus seinen Zutaten heraus – kein bisschen weniger und kein bisschen mehr. Das...

News

International Hotspot: »TaBar«, Lubljana

Die »TaBar« ist das gallische Dorf des guten Geschmacks an der Touristenmeile Ljubljanas: feines Essen und spannender slowenischer Wein.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Gourmet-Mitglieder erzählen von spannenden Gerichten, köstlichen veganen Speisen und unfreundlicher Bedienung. Das »Miss Cho« in Graz erklärt sich.

News

International Hotspot: »Miha Tofuten«, Bangkok

Große Oper für Bohnenkäse: In seinem Restaurant in Bangkok schuf der Inder Gaggan Anand eine Bühne für Tofu feinster Art.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Gourmet-Mitglieder erzählen von herzlichem Service, über Ausnahmen für Allergiker bis zu verbranntem Steak. Das »Flatschers« in Wien reagiert mit...

News

International Hotspot: Lakeside, Hamburg

Das Gourmetrestaurant in Hamburgs neuem Luxushotel »Fontenay« ist das Reich des Schweizers Cornelius Speinle. Ihm gelingt der Spagat zwischen Klassik...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von Urlaubsstimmung im Restaurant bis hin zu Gästen, die auf dem Trockenen sitzen – Gourmetclubmitglieder schildern ihre Erlebnisse.

News

Petz is back

Ein Leben wie eine Achterbahn, aber immer ein ganz großer Virtuose am Herd: Christian Petz trifft man jetzt als Gastkoch im Ringstraßenhotel »The...

News

International Hotspot: »Kerridge's Bar & Grill«, London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heißeste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Exzellentes Gansl, langsamer Service und ein gelungener Hochzeitstag – Plus gibt's für »Weinbank«, »Dreimäderlhaus« und »Bootshaus«, Minus für...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »Zur blauen Gans«, »Heinzle« und »Amon«, Minus für den »Agathawirt« sowie eine Reaktion von der »Schnepfn Alm«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein besonderes Shuttleservice, eine hartnäckig ignorante Bedienung oder ein enttäuschendes Catering – Gourmetclubmitglieder Berichten von ihren...

News

Restaurantkritik: Das neue »noma«

Er ist wieder da! Auf kaum eine Restauranteröffnung haben Gourmets aus aller Welt so gewartet wie auf das neue »noma«. Hat sich Vordenker René...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein besonders verständnisvoller Gastgeber oder ein Restaurantbesuch der im Spital endet – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein nettes Pläuschchen mit dem Lokalbesitzer oder schlechtes Service, bei dem die Gäste dann selbst aktiv wurden – was Gourmetclubmitglieder von ihren...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ob über Gäste lustig machen, kaltes Essen oder eine Geburtstagsüberraschung – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist...

News

Heidi Neuländtner verwöhnt am »Knappenhof«

Das Sommerfrische-Juwel an der Rax könnte zur Pilgerstätte für Feinschmecker werden, die authentische Küche mit Innereien-Schwerpunkt schätzen.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »O Boufés«, »Steirerstöckl« und Pusswald«, Minus für »La Mia« und »Petz im Gußhaus« sowie eine Reaktion vom »Schloss Dürnstein«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Elvira's« überzeugt als Geheimtipp und der »Strasserwirt« mit seinem überaus freundlichen Service. Minuspunkte gab es unter anderem für die...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Im »Döllerers Wirtshaus« verwöhnt der Service seine Gäste mit Kostproben, das »Bodulu« überrascht Gourmetclubmitglieder mit Geburtstagstorten und in...