Gratis-Taxis vom Abendessen zur Grazer Opernredoute
Nach einem gelungenen Abend im »Prato im Palais« überraschte der Hausherr seine Gäste mit einem »Shuttle-Service«.
»Vor dem Besuch der Grazer Opernredoute, gingen wir mit einer Gruppe von zwölf Leuten ins ›Prato im Palais‹ essen. Nicht nur die Speisen waren ein Traum, auch der Service war fantastisch. Für die einzige Vegetarierin in unserer Runde wurden die Gerichte – auch ohne Fleisch – total kreativ angerichtet. Als wir dann schließlich Richtung Oper aufbrechen wollten, sorgte er Hausherr noch für eine Überraschung: Er organisierte uns Taxis und bezahlte sie aus eigener Tasche.«

 


Freundliches Personal in »Buchbergers Landhof« (NÖ) / Foto beigestellt
Freundliches Personal in »Buchbergers Landhof« (NÖ) / Foto beigestellt

Kinderfreundlicher Service trotz voll besetztem Haus
Beilagenänderungen waren beim zuvorkommenden Personal und der Küche von »Buchbergers Landhof« kein Problem.
»Als ich letztens in der Wachau unterwegs war, entdeckte ich durch Zufall ›Buchbergers Landhof‹ im Spitzer Graben, wo ich gleich mit meiner Familie zum Essen einkehrte. Das Tolle ist: Hier wird noch frisch gekocht. Auch mit den Kindern – die bekanntlich nicht alles essen – verlief alles unkompliziert, da die Änderung der Beilagen überhaupt kein Problem war. Das ist in vielen Häusern schon nicht mehr möglich. Außerdem war das Personal sehr freundlich, zuvorkommend und erfüllte uns jeden Wunsch, obwohl jeder Tisch ­besetzt und viel Trubel war. Da sieht man wieder, dass man auch abseits vom Strom an der Donau gut essen kann.«

Logistik-Probleme im Restaurant »Hubinger« (Stmk.) / Foto beigestellt
Logistik-Probleme im Restaurant »Hubinger« (Stmk.) / Foto beigestellt


Gemeinsames Essen war nicht möglich
Im »Hubinger« bekamen einige der Gäste ihre Speisen erst, nachdem andere am Tisch bereits fertig gegessen hatten.
»Das Service war bei unserem Besuch einfach zum Vergessen. Das Personal konnte keine genaue Speisenauskunft geben, und die Speisekarte war noch dazu unvollständig. Als wirklich enttäuschend erwies sich aber das Küchenmanagement: Wir waren zu viert und unsere Hauptspeisen kamen allesamt zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Die vierte Hauptspeise wurde überhaupt erst serviert, nachdem die ersten beiden Personen schon längst fertig gegessen hatten. Auch sonst waren die Wartezeiten sehr lang, obwohl das Lokal nicht überfüllt war. Die Küchenleis­tung ­selbst ist top, aber ein Gefühl für Logis­tik dürfte nicht vorhanden sein.«

Enttäuschender Service im »Lutter & Wegner« (Sbg.) / Foto beigestellt
Enttäuschender Service im »Lutter & Wegner« (Sbg.) / Foto beigestellt

 

 

 

 

Getränke vergessen und Speisen zeitversetzt serviert
Im »Lutter & Wegner« (Sbg.) hatten Gourmetclub-Mitglieder mit dem unprofessionellen Service zu kämpfen.
»Fast jedes Mal, wenn ich in der Gegend von Bad Gastein bin, besuche ich das
›Lutter & Wegner‹. Bisher war das Essen immer ganz in Ordnung. Der letzte Besuch verlief aber leider sehr enttäuschend. Vor allem das unprofessionelle Personal fiel mir und auch meinen Begleitern auf. Unsere Speisen wurden mit teilweise zehnminütigem Abstand serviert. Auf einige bestellte Getränke wurde sogar komplett vergessen – und zwar mehrmals. Ein solches Service zerstört leider einen an sich netten Abend. Von einem Restaurant dieser Preisklasse erwarte ich mir eindeutig eine bessere Bedienung.«

Die Familie Wille reagiert auf die Kritik eines Gasts / Foto beigestellt
Die Familie Wille reagiert auf die Kritik eines Gasts / Foto beigestellt



REAKTION
Stellungnahme der Familie Wille vom Hotel Hirlanda zur in dieser Rubrik ­erschienenen Kritik eines Gastes über den zähen Tafelspitz.
»Wir sind entsetzt über die Darstellung dieses Gastes. Wir räumen ein, dass ein Teil des Tafelspitzfleisches zäh war, was vorkommen kann.Wir haben diesen
Teil selbstverständlich gerne und sofort ausgetauscht. Dass dieser Gast aber
diesen kleinen Vorfall zum Anlass nimmt, unsere Küche insgesamt derart abzuqualifizieren, ist uns völlig unverständlich.

Wir bieten unseren Gästen seit vielen Jahren eine anhaltend qualitativ hoch­wertige Küche mit einer abwechslungsreichen Speisekarte. Die Küche findet allgemein großen Zuspruch. Auch Falstaff hat uns nicht ohne Grund 86 von möglichen (in Österreich von keinem Restaurant erreichten) 100 Punkten zugestanden. Wenn der Gast weiter meint, dass zum Tafelspitz Rösti gehören, verirrt er sich in die Schweizer Küche. Rösti haben mit einem Tafelspitz nichts zu tun. Wir haben Bouillonkartoffeln gereicht, eine im ­Zusammenhang mit einem Tafelspitz durchaus übliche und sehr schmackhafte Bei­lage.«

Anmerkung des Falstaff-Herausgebers Wolfgang Rosam zu dieser Causa:

»Normalerweise reagieren an dieser Stelle Wirte der reklamierenden Gäste mit einem einfachen ›Sorry‹ oder einer plausiblen Erklärung. Nicht so die Familie Wille im Hotel Hirlanda, die lieber einen Rechtsanwalt (Dr. Tschann) einschaltet, der doch allen Ernstes versuchte – unter Androhung verschiedenster Klagen –, nicht nur Fals­taff einzuschüchtern, sondern auch den Gast, weil dieser es wagte, sich (berechtigt) zu beschweren. Unfassbar, welche Auffassung manche Gastronomen im Verhältnis zu ihren Gästen haben. Als Gast des Hirlanda läuft man demnach Gefahr, vor Gericht gezerrt und geklagt zu werden, wenn man sich beschwert.

Gott sei Dank sind sie mit dieser Einstellung zu Gästen alleine auf einsamer Flur am sonst so wunderbaren, gastronomisch perfekten und gastfreundlichen Arlberg.«


Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff zugesandte Berichte aus Platzgründen für die Veröffentlichung zu kürzen. Wenn auch Sie von »bemerkens­werten Erlebnissen« in Restaurants berichten können, senden Sie diese bitte an redaktion@falstaff.at.

 

Aus Falstaff Nr. 03/2014

Mehr zum Thema

  • 26.02.2013
    Aufruf: Teilen Sie uns Ihre Gastro-Erlebnisse mit!
    Die Bewertungen der Gäste zählen – lassen Sie uns an Ihren Restaurant-Erlebnissen teilhaben!
  • 18.10.2013
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Kulmer« und »Landhaus Bacher«, Minus für »Zur Linde«, »Maria Loretto« und »Mole West«
  • 04.09.2013
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Bachler«, »Klostergasthaus Thallern« und »Gasthof Lang zur Festenburg«, Minus für »Starcke Haus« und »Herknerin« sowie eine...
  • Mehr zum Thema

    News

    Die besten Veggie-Restaurants

    Von Kopenhagen bis New York: Diese Restaurants gelten international als Places to be für Veggies.

    News

    Top 10: Das sind die schönsten Kaminhotels

    Der Sommer neigt sich dem Ende zu während sich die kühlen Herbst- und Wintertage schon langsam anschleichen. Wir verraten Ihnen in welchen...

    News

    Gewinnspiel: Sauerteig trifft auf natürlich gebraute Sojasauce

    Kikkoman, Weltmarkführer für natürlich gebraute Sojasauce, ist als Botschafter der japanischen Genusskultur, stets bemüht Rezepte und Traditionen aus...

    Advertorial
    News

    Kontrolle der Sonderklasse

    Manche Menschen sieht man eher ungern. Zahnärzte, radarpistolenbewaffnete Verkehrspolizisten, und in der Landwirtschaft: die Kontrolleure im Auftrag...

    Advertorial
    News

    Das steckt hinter dem Veggie-Boom

    Wer dauerhaft oder teilweise auf tierische Produkte verzichtet, zelebriert Ernährung als Lifestyle. Und kann dank kreativer Köche trotzdem auf...

    News

    Bachl's Restaurant der Woche: Das Lilienberg

    Inmitten der Weinreben der Domäne Lilienberg sorgt das neue Restaurant von Mirjam Orasch für hochkarätige Gourmet-Erlebnisse.

    News

    Acht Dinge, die Sie über Quitten wissen sollten

    Die Quitte duftet nicht nur verführerisch und schmeckt ganz köstlich, sie steckt auch voller Überraschungen. Wir lüften einige ihrer Geheimnisse.

    News

    Top 10 Erdäpfel-Rezepte

    Zum Tag der Erdäpfel am 18. September haben wir unsere Lieblingsrezepte mit der tollen Knolle herausgesucht.

    News

    Trend aus New York: Cannabis-Cocktails

    Der US-Bundesstaat New York hat vor Kurzem Cannabis für den Freizeitgebrauch legalisiert. Binnen kürzester Zeit wurde daraus ein Riesenmarkt, den...

    News

    Top 10: Rezepte mit Kürbis

    Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

    News

    Neues Falstaff Kochbuch mit dem Besten aus Italien

    Spitzenköche wie Massimo Bottura verraten die Lieblingsrezepte ihrer Regionen – ein Muss für jeden Fan der italienischen Küche.

    News

    So kann man Lebensmitteln vertrauen

    Nicht alles, was im Supermarkt in den Kühlregalen liegt, ist wirklich vertrauenswürdig. Rund 15.000 jährlich von der AMA durchgeführte Kontrollen...

    Advertorial
    News

    Top 8: Die beliebtesten Speisepilze

    Ob Parasol, Eierschwammerl oder Steinpilze, sie alle schmecken frisch und selbst gepflückt am besten. Eine Übersicht über die Favoriten der heimischen...

    News

    Jeunes Restaurateurs laden zum Chef's Roulette 2021

    Am 6. Oktober tauschen 25 österreichische Spitzenköche ihre Restaurants und servieren Überraschungsmenüs.

    News

    Bachl's Restaurant der Woche: Zur Hofstubn

    Aktuell noch als Gasthof geführt, blickt das neue »Zur Hofstubn« von Georg Knill in der Oststeiermark auf eine große Zukunft. Küchenchef Sebastian...

    News

    Klima-Kollaps: Insekten als Zukunfts-Food

    Die Angst vor dem Klima-Kollaps ist einer der wichtigsten Gründe dafür, immer öfter auf den Genuss von Fleisch zu verzichten. Andererseits benötigt...

    News

    Senf: 10 Fakten zum Scharfmacher

    Was hat Nepal mit der Senfproduktion zu tun und welchen Senf essen die Österreicher am liebsten? Die Antworten gibt's hier.

    News

    Das macht Niederösterreichs Wirtshauskultur so besonders

    In den Wirtshäusern Niederösterreichs wird die hohe Kunst des Bewirtens gepflegt. Der Verein Niederösterreichische Wirtshauskultur, sorgt seit beinahe...

    News

    Wie Paul McCartney zum Vegetarier wurde

    Paul McCartney ist nicht nur einer der erfolgreichsten Musiker aller Zeiten, sondern auch einer der engagiertesten Fürsprecher der vegetarischen...

    News

    TV-Tipp: Der Kitchen Impossible Corona-Rückblick

    Am 11. September trifft Tim Mälzer bei »Kitchen Impossible 2020 – Die Tagebücher der Küchenchefs« unter anderem Max Stiegl und Haya Molcho.