Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Toller Geschmack und Gastfreundlichkeit im »Tian«.

Foto beigestellt

Toller Geschmack und Gastfreundlichkeit im »Tian«.

Toller Geschmack und Gastfreundlichkeit im »Tian«.

Foto beigestellt

http://www.falstaff.at/nd/falstaff-gourmet-kritik-kaltwarm-21/ Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm Ob über Gäste lustig machen, kaltes Essen oder eine Geburtstagsüberraschung – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist teilweise skurril. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/7/2/csm_TIAN-beigestellt-2640_80e4dafb2d.jpg

17.000 Gourmetclubmit­glieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erleb­nisberichte. Hier ein kleiner Auszug.


Erstklassiges Menü und eine 
Überraschung zum Geburtstag

Im »Tian« in Wien erwartete die Gäste ein Menü voller kulinarischer Highlights und aufmerksamer Service.

»Anlässlich des Geburtstags meiner Frau reservierte ich einen Tisch im ›Tian‹ in Wien. Wir hatten beide das große Abendmenü gewählt, und ich muss sagen: eine wahre Geschmacksexplosion! Hier kommen auch Fleischtiger wie ich voll und ganz auf ihre Kosten. Bei meiner Reservierung hatte ich die Unverträglichkeiten meiner Frau erwähnt, die alle perfekt berücksichtigt wurden. Eine besonders nette Überraschung erwartete uns am Ende des Menüs, als meiner Frau eine kleine Geburtstagstorte inklusive Kerze überreicht wurde. Zum Abschied folgte ein netter Plausch mit Herrn Ivic. Vielen Dank an das Team für diesen wunderbaren Abend!«


Trotz Verspätung erhielten G
äste noch das Mittagsmenü

»Frierss Feines Haus« in Villach überzeugte mit freundlichem und sehr zuvorkommendem Service. 

»Wir entschlossen uns zu einem Spontanbesuch bei ›Frierss Feines Haus‹ in Villach. Leider kamen wir rund fünfzehn Minuten zu spät für das Mittagsmenü. Doch kein Problem. Die zuvorkommende, freundliche Bedienung bot von sich aus eine kleine, abgewandelte Variante des Menüs an – der Salat wurde kurzerhand ausgetauscht. Das Essen schmeckte dann ganz wunderbar, und die empfohlenen Weine passten perfekt dazu. Vielen lieben Dank für das unkomplizierte Service.«   

»Frierss Feines Haus«: unkomplizierter Service.


Kulinarische Highlights und 
perfekter Service sorgten für Begeisterung

Im Restaurant »Der Wilde Eder« in St. Kathrein am Offenegg serviert der Gastgeber höchstpersönlich.

»Einen wahrhaft fantastischen Abend verbrachten wir im ›Der Wilde Eder‹ in St. Kathrein am Offenegg. Unser 7-Gänge-Gourmetmenü beinhaltete außergewöhnliche Komponenten wie gebackenes Kalbsbries auf Kräuterschaum mit Haselnüssen. Haubenkoch und Inhaber Stefan Eder servierte dazu sogar höchstpersönlich geraspelten, gebeizten Dotter. Die Weinbegleitung war äußerst facettenreich, als Kulisse für den Aperitif diente gar der neue Weinkeller. Bei unserer Gin-Verkostung stand uns erneut Stefan Eder beratend zur Seite. Ein rundum perfektes Erlebnis!«

Außergewöhnlicher Genuss im »Der Wilde Eder«.


Tolles Essen, aber leider 
schlechter Service 

Bei einem Besuch im »Paradoxon« in Salzburg zeigte sich das Servicepersonal nicht gerade von seiner besten Seite.

»Wir freuten uns auf einen geselligen Abend mit Freunden im ›Paradoxon‹. Leider wurden wir bereits beim Betreten des Lokals enttäuscht. Statt einer freundlichen Begrüßung entgegnete man uns lediglich, dass wir vermutlich bereits mit dem Konzept des Hauses vertraut seien. Anstatt uns darauf aufmerksam zu machen, dass die Karte in einem Lederteil versteckt, schon am Tisch liegen würde, machte man sich über uns lustig, weil wir diese nicht als solche erkannt hatten. Vor- und Hauptspeise waren zwar sensationell, jedoch wurde vom Service weder abserviert, noch fragte uns jemand nach Desserts oder weiteren Getränken.«

Enttäuschte Gäste im »Paradoxon«.


Unfreundlicher Oberkellner 
und kaltes Essen 

Gourmetclubmitglieder waren vom Service in der »Post-Stuben im Gasthof Post« in Lech sehr enttäuscht.

»Unser Besuch in der ›Post-Stuben im Gasthof Post‹ verlief leider alles andere als erfreulich. Wir hatten draußen auf der Terrasse Platz genommen und genossen das großartige Ambiente. Leider war der Oberkellner eine einzige Katastrophe. Er war nicht nur unfreundlich und gereizt, sondern benahm sich auch gegenüber den Gästen äußerst unhöflich. Als er im Vorbeigehen beim Sessel meines Mannes anstieß, fragte er ihn doch allen Ernstes, weshalb er denn so ›blöd sitze‹. Das Essen war zwar sehr gut, aber leider auch kalt, ein Kaiserschmarrn wurde ganz vergessen. Bei der hohen Bewertung hätten wir wahrlich mehr erwartet.«   

»Post-Stuben im Gasthof Post«: unzufriedene Gäste.


REAKTION

Ein zugeparktes Auto und fehlende Hilfe vom Ober sorgten für Enttäuschung bei Gourmetclubmitgliedern. 

Inhaber und Küchenchef Wolfgang Kleibensturz nimmt zu der Kritik Stellung: »Bei dem sogenannten Parkplatz, auf dem die Herrschaften ihr Auto abstellten, handelt es sich um meine Privatzufahrt, genauer gesagt sogar um meinen Gastgarten. Es dürfte sich um ein Missverständnis gehandelt haben, von meinen Stammgästen würde niemand auf diese Idee kommen. Der Herr mit dem Porsche ist ein Stammgast, dem ich ausnahmsweise erlaubt hatte, dort zu parken. Mein Oberkellner war an diesem Tag alleine und hat sogar bei brechend vollem Abendgeschäft versucht, beim Ausparken zu helfen.«

Parkprobleme im Restaurant »Kleibensturz«.

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff ­zugesandte Berichte aus Platzgründen für die ­Veröffentlichung zu kürzen. 

Haben auch Sie ein bemerkenswertes Restauranterlebnis, das Sie uns schildern möchten? Dann schreiben Sie uns an redaktion@falstaff.at.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 03/2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

International Hotspot: Casadonna Reale

Niko Romito holt in seinem Drei-Sterne-Restaurant »Reale« das Allerbeste aus seinen Zutaten heraus – kein bisschen weniger und kein bisschen mehr. Das...

News

International Hotspot: »TaBar«, Lubljana

Die »TaBar« ist das gallische Dorf des guten Geschmacks an der Touristenmeile Ljubljanas: feines Essen und spannender slowenischer Wein.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Gourmet-Mitglieder erzählen von spannenden Gerichten, köstlichen veganen Speisen und unfreundlicher Bedienung. Das »Miss Cho« in Graz erklärt sich.

News

International Hotspot: »Miha Tofuten«, Bangkok

Große Oper für Bohnenkäse: In seinem Restaurant in Bangkok schuf der Inder Gaggan Anand eine Bühne für Tofu feinster Art.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Gourmet-Mitglieder erzählen von herzlichem Service, über Ausnahmen für Allergiker bis zu verbranntem Steak. Das »Flatschers« in Wien reagiert mit...

News

International Hotspot: Lakeside, Hamburg

Das Gourmetrestaurant in Hamburgs neuem Luxushotel »Fontenay« ist das Reich des Schweizers Cornelius Speinle. Ihm gelingt der Spagat zwischen Klassik...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von Urlaubsstimmung im Restaurant bis hin zu Gästen, die auf dem Trockenen sitzen – Gourmetclubmitglieder schildern ihre Erlebnisse.

News

Petz is back

Ein Leben wie eine Achterbahn, aber immer ein ganz großer Virtuose am Herd: Christian Petz trifft man jetzt als Gastkoch im Ringstraßenhotel »The...

News

International Hotspot: »Kerridge's Bar & Grill«, London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heißeste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Exzellentes Gansl, langsamer Service und ein gelungener Hochzeitstag – Plus gibt's für »Weinbank«, »Dreimäderlhaus« und »Bootshaus«, Minus für...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »Zur blauen Gans«, »Heinzle« und »Amon«, Minus für den »Agathawirt« sowie eine Reaktion von der »Schnepfn Alm«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein besonderes Shuttleservice, eine hartnäckig ignorante Bedienung oder ein enttäuschendes Catering – Gourmetclubmitglieder Berichten von ihren...

News

Restaurantkritik: Das neue »noma«

Er ist wieder da! Auf kaum eine Restauranteröffnung haben Gourmets aus aller Welt so gewartet wie auf das neue »noma«. Hat sich Vordenker René...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein besonders verständnisvoller Gastgeber oder ein Restaurantbesuch der im Spital endet – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein nettes Pläuschchen mit dem Lokalbesitzer oder schlechtes Service, bei dem die Gäste dann selbst aktiv wurden – was Gourmetclubmitglieder von ihren...

News

Heidi Neuländtner verwöhnt am »Knappenhof«

Das Sommerfrische-Juwel an der Rax könnte zur Pilgerstätte für Feinschmecker werden, die authentische Küche mit Innereien-Schwerpunkt schätzen.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ob gezuckerter Fisch, fehlende Weinberatung oder zugeparkte Autos – was Gourmetclubmitglieder von ihren Restaurantbesuchen berichten ist teilweise...

News

Aufregung um »Fräulein« in der »Spelunke«

In der Falstaff-Leser-Rubrik »kalt-warm« wurde die Reaktion einer Kellnerin auf die herkömmliche Anrede als »Fräulein« thematisiert.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Plus für »O Boufés«, »Steirerstöckl« und Pusswald«, Minus für »La Mia« und »Petz im Gußhaus« sowie eine Reaktion vom »Schloss Dürnstein«.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

»Elvira's« überzeugt als Geheimtipp und der »Strasserwirt« mit seinem überaus freundlichen Service. Minuspunkte gab es unter anderem für die...