»Palais Coburg«: Fehler werden wiedergutgemacht. / © Palais Coburg, Tina Herzl
»Palais Coburg«: Fehler werden wiedergutgemacht. / © Palais Coburg, Tina Herzl

17.000 Gourmetclubmit­glieder testen für den Falstaff Res­tau­rantguide 1400 Restaurants und senden uns ihre positiven und negativen Erleb­nisberichte. Hier ein kleiner Auszug.

 

 

Tolle Reaktion: Weinkellerführung und Champagner
Nach Schwierigkeiten mit dem Reservierungssystem reagierte das Wiener »Palais Coburg« mit einer feinen Geste.
»Zwar wurde uns bei der Online-Reservierungsanfrage mittels einer (automatischen) E-Mail eine rasche Bearbeitung versprochen, jedoch mussten wir fünf Wochen darauf warten. Viel zu lange, weshalb wir per E-Mail den Besuch abgesagt haben. Daraufhin kontaktierte uns der Hoteldirektor persönlich und entschuldigte sich für die lange Wartezeit, da intern ein Fehler passiert sei. Als kleine Wiedergutmachung hat er uns zu einer Führung durch den Weinkeller inklusive eines Glases Champagner eingeladen. Aus Termingründen konnten wir den Besuch leider noch nicht wahrnehmen, jedoch freuen wir uns sehr darauf. Eine Reak­tion, die man sich so nur wünschen kann.«


Top-Service: »Keller« in Gumpoldskirchen. / © Christian Prenner
Top-Service: »Keller« in Gumpoldskirchen. / © Christian Prenner

 

 

 

 

Falsche Beilage: charmante Kellnerin reagiert prompt
Kleiner Fehler wird vom reizenden Service im »Keller« in Gumpoldskirchen mit zwei Achterln umgehend wiedergutgemacht.
»Gegen Ende letzten Jahres waren wir von unserer Kellnerin im ›Keller‹ besonders angetan: Trotz vollem Haus, war sie sehr bemüht und stets zuvorkommend. Unser Wunsch, beim Rehschnitzerl eine Beilage zu tauschen, war kein Problem. Als dann das Fleisch mit der anderen Beilage serviert wurde, reagierte sie rasch und brachte den ge­­wünschten Reis. Die eigentlich abbestellten Erdäpfel durften wir trotzdem behalten. Zusätzlich gab es zwei Achterl aufs Haus. Vielen lieben Dank!«


»Sitzwohl«: Hier fühlen sich Gäste willkommen. / Foto beigestellt
»Sitzwohl«: Hier fühlen sich Gäste willkommen. / Foto beigestellt

 

 

 

 

Service überrascht mit köstlichem Brotersatz
Das »Sitzwohl« in Innsbruck geht vorbildlich auf die Unverträglichkeiten seiner Gäste ein.
»Da ich durch diverse Unverträglichkeiten meist nur mit Einschränkungen Essen ordern kann, habe ich mich im Innsbrucker ›Sitzwohl‹ für eine schlichte Gemüsesuppe und ein Saiblings-Tartar entschieden. Als ich mich bei der Bedienung vorsichtshalber nach Mehl in den Speisen erkundigt habe, meinte diese sofort: ›Ah, Sie brauchen es glutenfrei?‹ Kurz darauf hat  sie unaufgefordert herrlich frische Papadam als Brotersatz serviert. Eine wirklich nette Reaktion. Auch die ›normale‹ Gemüsesuppe und das Tartar waren köstlich und merkbar frisch zubereitet. So schmecken auch vermeintlich einfach klingende Gerichte ausgezeichnet.«

 

»Schlosstaverne«: Service noch ausbaufähig. / © Tom Lamm
»Schlosstaverne«: Service noch ausbaufähig. / © Tom Lamm

 

 

 

 

Gäste mussten eine Stunde auf die Rechnung warten
Zwar war das Essen gut, jedoch ließ das Service in der »Schlosstaverne« in Zeltweg zu wünschen übrig.

»Wir haben zu dritt die ›Schlosstaverne‹ be­­sucht und waren überrascht, als man uns an einen Hochtisch setzen wollte – für meine doch schon etwas ältere Mutter unvorstellbar. Schließ­­lich nahmen wir an einem normalen Tisch Platz. Die Getränke wurden erst nach dem Gruß aus der Küche serviert, und von den drei bestellten Vorspeisensalaten kamen zunächst nur zwei. Essig und Öl mussten drei Mal urgiert werden, und der dritte Salat kam zugleich mit der Haupt­speise. Nach zwei Stunden wollten wir zahlen und teilten dies dem Servicepersonal mit. Nach mehrmaligem Erinnern, konnten wir erst nach einer Stunde zahlen. Eine Entschuldigung gab es keine. Schade, denn das Essen war gut.«

 

»Das Anton«: Küchenchef rastet vor Gästen aus. / Foto beigestellt
»Das Anton«: Küchenchef rastet vor Gästen aus. / Foto beigestellt

 

 

 

 

Küchenchef tobt und schmeißt mit Töpfen
Vor den Augen der Gäste rastet der Küchenchef im Linzer »Das Anton« aus und beschimpft das Servicepersonal.
»Da ich mit einem Freund nur etwas trinken wollte, nahmen wir im ›Das Anton‹ an der Essbar mit Küchenblick Platz. Auf einmal hörten wir ein Geschrei, das wir zunächst nicht einordnen konnten. Kurz darauf bemerkten wir, dass es der Küchenchef war, der hier so schrie: ›Wer von euch Pinguinen war das jetzt?‹ Er schmiss mit Töpfen und anderen Gegenständen, die er in die Finger bekam, um sich. Wir waren geschockt und fühlten uns sehr unwohl, fast schon bedroht, und orderten sofort die Rechnung. Unser junger Kellner entschuldigte sich zwar, trotzdem darf so etwas nicht passieren. Wir kommen garantiert nicht mehr wieder.«


Chaos pur: »Molzbachhof« in Niederösterreich. / Foto beigestellt
Chaos pur: »Molzbachhof« in Niederösterreich. / Foto beigestellt








REAKTION

Sehr chaotischer und vergesslicher Service: Das Team des niederösterreichischen »Molzbachhof« nimmt Stellung.
Beim Besuch eines Gourmetclubmitglied im »Molzbachhof« ging so einiges schief: eine vergessene Reservierung, Aperitifs in drei Etappen und lange Wartezeiten. Junior-Chef Peter Pichler nimmt Stellung: »Wir haben uns bei den Gästen entschuldigt und einen Gutschein als Wiedergutmachung zukommen lassen. Leider wurde die Reservierung nicht eingetragen, weshalb der gewünschte Tisch nicht frei und das Wilderermenü nicht vermerkt war. Auch an einem stressigen Sonntag dürfen uns diese Fehler nicht passieren. Es tut uns leid, und wir werden uns die Kritik zu Herzen nehmen.«

 

Die Redaktion behält sich vor, dem Falstaff zugesandte Berichte aus Platzgründen für die Veröffentlichung zu kürzen. Wenn auch Sie von »bemerkens­werten Erlebnissen« in Restaurants berichten können, senden Sie diese bitte an redaktion@falstaff.at.

 

Aus Falstaff Nr. 01/2016

Mehr zum Thema

  • Toller Service: »Hubertus Johanna Maier & Söhne«  / Foto beigestellt © Peter Meyer
    03.12.2014
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Hubertus«, »3er Haus« und »Servitenwirt«, Minus für »Ando« und »Skopik & Lohn« sowie eine Reaktion vom »Herztröpferl«.
  • Gutschein als Entschädigung im Restaurant »Hanner« / Foto beigestellt
    12.10.2014
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Hanner« und »Bierfreihof Napoleon«, Minus für »Regina Margherita« und »Herztröpferl« sowie eine Reaktion vom »Knappenhof«.
  • In der »Lounge B« im Belvedere gibt es Probleme mit dem Service. / © Christian Niederhammer / Belvedere Wien
    13.09.2015
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus fürs »Weingut Nigl«, »Knappenstüberl« und das »Lugeck Figlmüller«, Minus für »Mole West« und die »B-Lounge« sowie eine Reaktion aus dem...
  • Im »Die Küche« im Kempinski nimmt man Kritik ernst. / Foto beigestellt
    14.07.2015
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Die Küche«, »Flatschers« und »La Tavola e Castelloteca«, Minus für »Panhans Wintergarten« und die »Weinschenke St. Michael« sowie...
  • »Huth Stadtkrug«: Serviceleistung top! / Foto beigestellt
    09.06.2015
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Huth Stadtkrug« und »Monte Rosa«, Minus für »Caramé«, »Schloss Wolfsberg Stölzl« und »Artner am Franziskanerplatz« sowie eine...
  • Perfekter Service im »Huth da Moritz«. / Foto beigestellt
    22.05.2015
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Österreicher im MAK«, »Huth da Moritz« und »Paznauner Stube«, Minus für »Le Salzgries« und »Murmeli« sowie eine Reaktion aus dem...
  • Tolle Atmosphäre im Wiener »The Bank«. / Foto beigestellt
    19.04.2015
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »The Bank«, »Herberstein« und »Der Reisinger«, Minus für »Aurelius« und »Hermesvilla« sowie eine Reaktion aus dem »Mercado«.
  • »Do & Co«: Vorbildliche Reaktion auf Reklamation. / Foto beigestellt
    25.02.2015
    Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm
    Plus für »Do&Co«, »Kellerbauer« und »Pfarrwirt«, Minus für »Gösserbräu« und »Mercado« sowie eine Reaktion aus dem »Skopik & Lohn«.
  • Mehr zum Thema

    News

    Pierre Gagnaire: Herr der Sterne

    Sein Flagship-Restaurant »Pierre Gagnaire« in Paris hält seit über 30 Jahren drei Michelin-Sterne. Auch die anderen zehn Betriebe des 69-Jährigen...

    News

    Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

    Auf Österreichs größter Möbelmesse bietet Falstaff Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

    News

    Top 10: Frühstück & Brunch mal anders in Wien

    Ob Steak, Sushi, mit Yoga oder einmal rund um den Globus – an diesen Adressen wird ein außergewöhnlicher Start in den Tag geboten.

    News

    Best of: Rezepte für den Valentinstag

    Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

    News

    Best of: Aphrodisierender Genuss

    Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

    News

    Vanille: Die Blüte der Backkunst

    Die Wienerin Patricia Petschenig hat in Paris die ganz hohe Kunst der Pâtisserie erlernt. In ihrer »Parémi«-Backstube hat sie uns gezeigt, warum...

    News

    Hochzeitsbräuche: Busserl und Krapferl

    Hochzeitsbräuche schlummerten lange in Poesiealben – heute erleben sie ein Revival und bescheren der weltberühmten burgenländischen Bäckerei neuen...

    News

    Alles über Wild in der Küche

    Was kann Wild in der Küche? Welche Stücke von welchen Tieren sind am besten und wie geht man damit um? Und ist Wildfleisch tatsächlich so gesund, wie...

    News

    Buchtipp: Der ganze Fisch

    Josh Niland lässt Fisch bis zu drei Wochen reifen – und macht dann ­Carpaccio daraus. Der australische Starkoch erzählt, wie er ­den Umgang mit Fisch...

    News

    Zitrusfrüchte: Sauer macht süchtig

    Von nordafrikanischen Eintöpfen über südamerikanisches Ceviche bis hin zu asiatischen Suppen und Salaten: Es gibt kaum ein universelleres Gewürz als...

    News

    Was Essen Klimatarier?

    Die Sorge um den Klimawandel ließ auch bei der Ernährung eine neue Bewegung entstehen, es gibt einen steigenden Bedarf an klimafreundlichen...

    News

    Die Kunst des Strudelns

    Im Burgenland ist der Strudel – egal, ob salzig oder süß – derart beliebt, dass er zuweilen mehrmals im Monat auf dem Mittagstisch landet.

    News

    Guide Michelin Frankreich: Drei neue Drei-Sterner

    Nach den Abwertungen im Vorjahr und den Schlagzeilen zum Sterne-Verlust des Restaurants »Paul Bocuse« ist die französische Top-Gastronomie wieder im...

    News

    Kochbuchtipp: Fleischverliebt

    Winter ist die perfekte Zeit für große Braten, köstliche Schmorgerichte und saftige Steaks – kurz, für ein richtig gutes Fleischkochbuch. Claudia...

    News

    »Béla Béla« – ein neues Food Konzept erobert die City

    Connecting people through food – das modern, mediterrane Genusskonzept überzeugt auch in Wien.

    Advertorial
    News

    WEIN & GENUSS Linz eröffnet das Weinjahr

    Oberösterreich eröffnet das neue Weinjahr mit der feinen Messe WEIN & GENUSS Linz am 14. und 15. Februar 2020 im Design Center Linz.

    Advertorial
    News

    Huth übernimmt »Jamie Oliver« in Wien

    Das erfolgreiche Gastronomen-Paar Gabriele und Robert Huth übernimmt den Standort in der Wiener Innenstadt. Mit leicht adaptiertem Konzept wird am 1....

    News

    Gewinnspiel: Funkelnder Hochgenuss im »Daniels Kristallwelten«

    Romantisches Dinner, Business-Lunch oder Kaffee und Kuchen mit Freunden: Im »Daniels Kristallwelten« in Wattens sind Sie immer genau richtig. Wir...

    Advertorial
    News

    Der Weg zum Bio-Vorzeigeland

    Das Burgenland ist eine der spannendsten Großbaustellen des Öko-Umbaus. Ein Baustellenbesuch mit der burgenländischen Agrarlandesrätin.

    News

    Falstaff-Test: Die besten Krapfen 2020

    Vom Traditionsbäcker oder vom Diskonter – welche Produkte unsere Experten-Jury überzeugt haben, erfahren Sie hier.