Wie nahe Kaffeegenuss und Konsumbewusstsein sich tatsächlich sein können, wissen die Gründer von Coffee Circle, einem Social Business Start-Up aus Berlin, das seit Dezember 2010 existiert. Denn soziale Verantwortung und ein transparenter Weg vom Kaffeebauern bis in die Tasse des Konsumenten sind Eckpfeiler ihres Konzepts. Martin Elwert, Moritz Waldstein-Wartenberg und Robert Rudnick verkaufen online und ohne Zwischenhändler handverlesene äthiopische Spitzenkaffees. Doch hinter dem Projekt steckt noch mehr: Ein Euro pro verkauftem Kilo des Kaffees wird für die Finanzierung von eigenen, in Zusammenarbeit mit den äthiopischen Herstellerkooperativen enstandenen Hilfsprojekten verwendet. Nun soll der »Kaffee-Kreislauf« auch Österreich einschließen. Der Salzburger Moritz Waldstein-Wartenberg erklärt den Schritt: »Österreich ist unser erster Exportmarkt, den wir durch lokale Vertriebs- und Kommunikationsmaßnahmen beleben wollen. Ab einer Bestellung von 50 Euro liefern wir den Kaffee frei Haus. Sonst betragen die Versandkosten 2,95 Euro.«

Die Coffee Circle-Gründer reisen selbst nach Äthiopien, um den besten Kaffee auszuwählen.
Die Coffee Circle-Gründer reisen selbst nach Äthiopien, um den besten Kaffee auszuwählen.


Die Coffee Circle-Gründer reisen selbst nach Äthiopien, um den besten Kaffee auszuwählen.

Unberührte Natur in der Tasse
Die Coffee-Circle Gründer reisen regelmäßig selbst nach Äthiopien, um die besten unter den sorteneinen Arabica-Kaffees aus der aktuellen Ernte auszusuchen. Die ausgewählten Kooperativen, von denen die Bohnen bezogen werden, befinden sich auf rund 1.900 Meter hoch gelegenen, bewaldeten Plateaus. Die bio-zertifizierten Bohnen werden in eigenen Waldgärten ohne Einsatz von Pestiziden auf traditionelle Weise angebaut. Für Geschmack und Qualität bürgt das Coffee Circle-Team – und damit diese auch tatsächlich garantiert werden können, werden die Arabica-Kaffees bei speziellen Verkostungen – Cuppings – auch selbst ausgewählt. Unter den Spezialitätenkaffees befindet sich zum Beispiel die Sorte Duromina, die zwei Tage nach einem Cupping im Februar zum besten Kaffee Ostafrikas gewählt wurde. Moritz Waldstein-Wartenberg ist sich der Besonderheit des Kaffees sicher: »Sie können die unberührte Natur förmlich schmecken.«

Die Reisen der Gründer nach Äthiopien kann man über die Homepage und Social Media mitverfolgen.
Die Reisen der Gründer nach Äthiopien kann man über die Homepage und Social Media mitverfolgen.


Die Reisen der Gründer nach Äthiopien kann man über das Internet mitverfolgen.

Soziales Engagement und Umweltbewusstsein
Die Reisen nach Äthiopien dienen auch der Entwicklung neuer sozialer Projekte und der Umsetzung der bereits finanzierten. Beim Einkauf im Coffee Circle Online-Shop können Kunden selbst entscheiden, welches der Projekte sie mit ihrem gespendeten Euro pro Kilo unterstützen möchten – dazu gehören die Finanzierung von Brunnen, Gesundheitsstationen, Schulen oder Schulausstattung. »Uns ist es wichtig, die Lebensbedingungen vor Ort maßgeblich zu verbessern und zu einer selbstbestimmten Zukunft beizutragen – ohne Abhängigkeiten zu schaffen«, erklärt Moritz Waldstein-Wartenberg.

Dabei wird auch das eigene Umweltbewusstsein nicht außer Acht gelassen: Die CO2-Emissionen, die durch den Transport des Kaffees von den Kaffeebauern in Äthiopien bis zu den Kunden in Österreich entstehen, werden gemeinsam mit dem Münchner Unternehmen ClimatePartner kompensiert. Alle Schritte des Unternehmens sowie die Reisen nach Äthiopien können in Videos, Bildern und Texten auf der Homepage, auf Facebook und auf Twitter mitverfolgt werden. Authentizität und Transparenz ist den Gründern sehr wichtig. Äthiopischer Gourmet-Kaffee soll vielen Menschen zugänglich gemacht werden. Deshalb setzt Coffee Circle auf eine enge Beziehung zwischen Produzenten und Konsumenten. Der Verbraucher weiß, woher der Kaffee kommt und was auf dem Weg in die Kaffeetasse mit ihm geschieht.


www.coffeecircle.com


(wald)

Mehr zum Thema

News

Grillen rund um den Globus: Die besten Tipps

Riesige Rinderrücken über dem Feuer rösten? Ein Spanferkel im Erdloch garen? Oder filigrane Spieße aus mariniertem Hühnchen und Gemüse komponieren?...

News

Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

News

Was steckt hinter dem Soul Food Hype?

Essen hält Leib und Seele zusammen – das trifft auf Soul Food im wahrsten Sinne des Wortes zu. Es nährt quasi doppelt. Eckpfeiler sind zudem die...

News

Grillen: Österreichs Top-Fleischereien

Ob man Premiumfleisch verwendet oder doch eher mittelmäßige Ware, ist eine der essenziellsten Entscheidungen beim Grillen. Ob Rind, Schwein, Geflügel...

News

Top 10 Don'ts bei Grillpartys

Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

News

Bachls Restaurant der Woche: Gaudium

Das »Gaudium« in Münchendorf in Niederösterreich versteht sich als mediterranes Beisl mit Weinkompetenz.

News

Essay: Ich grille, also bin ich

Fast jeder liebt es. Fast jeder, der kann, tut es im Sommer: Grillen. Warum eigentlich? Vielleicht nicht nur wegen des unnachahmlichen Geschmacks,...

News

Top 10: Die besten Rezepte mit Himbeeren

Die beliebten roten Beeren eignen sich nicht nur für süße Rezepte – sie bringen auch einen fruchtigen und sommerlichen Twist in herzhafte Gerichte.

News

Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

Max Reinhardt war Festspielgründer, Urregisseur des »Jedermann« und auch »Erfinder« des modernen Regietheaters. Seine Lieblingsspeise sind...

News

Österreich-Premiere für Linda McCartney's Veggie-Produkte

Seit 30 Jahren leistet die erste Ehefrau von Beatles-Star Paul McCartney mit einer eigenen Produktlinie vegetarische Pionierarbeit. Neun davon sind ab...

News

Das sind die beliebtesten Eissalons Österreichs 2021

Rund 49.000 Stimmen, ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zur letzten Sekunde in Wien und eindeutige Favoriten in Kärnten, der Steiermark und Salzburg – hier...

News

Geier. Die Bäckerei vergrößert im Achten

Gemütliche Sitzbereiche und ein einladendes Ambiente verleihen dem neuen Standort, der Traditionsbäckerei Geier im 8. Bezirk, eine unvergleichliche...

Advertorial
News

München: Wein- und Tagesbar »Kleines Kameel«

Namentlich inspiriert vom legendären »Zum Schwarzen Kameel« in Wien, lädt dieses neue Lokal in Altstadt-Lehel zum Daydrinking Deluxe.

News

Sirloin Grill & Dine

Neues Steak-Restaurant Sirloin Grill & Dine ergänzt das Portfolio im DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort. Das perfekte Steak auf den Teller zu...

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Neni am Prater

Das neue Flaggschiff der Familie Molcho beim Prater: »Neni am Prater« eröffnet im Dachgeschoss vom hippen Hotel »Superbude«.

News

Die besten Wirtshäuser Oberösterreichs

Wenn der Bankdirektor mit den Arbeitern, dem Uniprofessor und Künstlern an einem Tisch sitzt, dann hat der Wirt alles richtig gemacht. Ein Hoch auf...

News

Best of Rezepte mit Kirschen

Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

News

Cortis Küchenzettel: Markknochen

Warum die Wissenschaft inzwischen vermutet, dass gerade Markknochen einen wesentlichen Anteil an unserer Menschwerdung hatten. Und wie sie als Osso...

News

Bergzucchini und wilde Rinder: Tobias Moretti im Talk

Falstaff spricht mit dem Schauspieler Tobias Moretti über seine zweite Beschäftigung als Biolandwirt, über Nachhaltigkeit und sein...