Exquisites entdecken: Die Charity-Edition zum Jägerball

© Shutterstock

© Shutterstock

Das Festpublikum kann in diesem Jahr ganz besondere österreichische Weine genießen. Da wären die beiden »Hauptweine« für den Jägerball 2018: ein würziger Grüner Veltliner aus der Wachau und ein stoffiger Zweigelt vom Wagram. Und wer da rüber hinaus das Außergewöhnliche sucht, für den hat die Jägerball-Weinbar unter der Ägide des Spitzensommeliers Hubert Fohringer als Überraschung eine Selektion dreier bester österreichischer Weine, darunter auch Kärntner Tropfen, mitgebracht. Sie werden glas- und flaschenweise offeriert.

Das Weingut Jäger wird seit Generationen von der Familie bewirtschaftet.
Das Weingut Jäger wird seit Generationen von der Familie bewirtschaftet.

© Christian Häusler

Der weiße Charity-Edition-Wein ist ein Grüner Veltliner Federspiel 2017 aus Weißenkirchen.
Der weiße Charity-Edition-Wein ist ein Grüner Veltliner Federspiel 2017 aus Weißenkirchen.

© Vinothek Fohringer

Auf der Jägerball-Weinkarte darf man sich neben vielen Weinen auch auf die »Verein Grünes Kreuz«-Weine freuen: Der weiße Jägerball-Wein 2018 kommt aus Weißenkirchen in der Wachau. Und kein Wein wäre für diesen Anlass besser prädestiniert als dieser Grüne Veltliner Federspiel aus dem Jahrgang 2017. Dieser kommt vom Weingut Jäger und aus der Lage »Jägergarten«. Seit Generationen befindet sich das Weingut in Familienbesitz und wird heute von Roman und Heidi Jäger gemeinsam bewirtschaftet. Das »Jägerhaus« mit seiner klassizistischen Fassade aus 1838 steht unter Denkmalschutz. Die mit viel Liebe kultivierten Weingärten liegen in den besten Lagen – Ried Klaus, Ried Achleiten und Ried Steinriegl – rund um Weißenkirchen. Im Betrieb legt man großen Wert darauf, dass jeder Weingarten individuell bewirtschaftet wird, in dem Bemühen, die notwendigen Eingriffe optimal auf die Sorte, die Lage und den Boden abzustimmen. Durch die schonende Verarbeitung bei der Ernte und bei der Weinbereitung erhalten wir die Aromen der sortenrein verarbeiteten Trauben. So entstehen erstklassige Wachauer Weine, die regelmäßig mit Prämierungen bedacht werden.

Der Rotwein  der Charity-Edition ist ein Blauer Zweigelt von Anton Bauer aus Feuersbrunn am Wagram.
Der Rotwein der Charity-Edition ist ein Blauer Zweigelt von Anton Bauer aus Feuersbrunn am Wagram.

© Ian Ehm

© Vinothek Fohringer

Der rote Jägerball-Wein 2018 kommt vom aktuellen »Falstaff Winzer des Jahres«, Anton Bauer aus Feuersbrunn am Wagram: Es ist der Blaue Zweigelt aus dem tollen Rotweinjahrgang 2015. Anton Bauer ist einer der auch international sehr erfolgreichen Wagramer Winzer und bewirtschaftet das jetzt 20 Hektar große Weingut in vierter Generation. 1992 hat er das elterliche Weingut mit damals nur 3,2 Hektar Weingärten übernommen und Schritt für Schritt weiterentwickelt. Seither verfolgt er kompromisslos seine Vorstellung von Qualität. Sein Credo ist so simpel wie erfolgreich: offen sein für neue Sorten, für neue Techniken und Anbauweisen, und sich doch auf die Stärken der Region besinnen. Das sind zum einen »der Grüne Veltliner und die tiefgründigen Lössböden des Wagrams« sowie zum anderen seine herausragenden Rotweine der Qualitätsstufe Reserve von Cabernet Sauvignon, Merlot und Pinot Noir. Der Erfolg gibt ihm recht, denn die Nachfrage nach seinen Weinen ist ungebrochen. Seine typisch österreichischen Weine beweisen sich selbst auf stark umkämpften Weinmärkten.

Freunde und Unterstützer des »Grünen Kreuzes« erwartet erstmals ein eindrucksvolles Line-up mit tollen Weinen – von Weingütern, die sich ganzjährig in den Dienst der guten Sache stellen: Mit dabei sind Produkte von den bekannten Top-Weingütern Franz Hirtzberger, Josef Jamek, Johann Donabaum, Rudi Pichler und Josef Högl aus der Wachau, Weingut der Stadt Krems aus dem Kremstal, Schloss Gobelsburg, Willi Bründlmayer und Steininger aus dem Kamptal sowie Neumayer aus dem Traisental. Die Rotweine kommen von Gerhard Markowitsch, Hans Netzl und Walter Glatzer aus Carnuntum, von Leo Aumann und der Familie Auer aus der Thermenregion, von Toni Bauer vom Wagram und Paul Achs, Paul Kerschbaum, John Nittnaus und Feiler-Artinger – alle aus dem Burgenland. Süße Spezialitäten steuern das Weingut Högl und der Weinlaubenhof Kracher bei. Diese besonders exquisiten Tropfen, zusammengestellt vom Weinexperten Hubert Fohringer, werden via Vinothek Fohringer in edlen Holz-Dreier-Kisten verkauft. Drei Euro pro Kiste gehen an den Verein »Grünes Kreuz«, wobei jeweils die Hälfte von der Vinothek sowie den Winzern gespendet wird. Damit werden einerseits Forschung, andererseits in Not geratene Familien von Jägern unterstützt (siehe auch »Die Geschichte des Jägerballs, Seite 96–97). Diese Produkte zeichnen sich erfreulicherweise auch dadurch aus, dass sie ganzjährig erhältlich sind.

Es gibt also in jedem Fall viele spannende und hochwertige Kreszenzen zu entdecken – mit wechselndem Weinsortiment und stets aktualisiert auf www.fohringer.at.

ERSCHIENEN IN

Jägerball Spezial 2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Hans Kilger: Die kulinarische Welt eines Bessermachers

Ein rätselhafter Münchner Investor kauft im steirischen Weinland alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Dahinter steht Hans Kilger, der...

News

Barguide 2020: Die Top-Weinbars in Österreich

Zum ersten Mal mit dabei: Die besten Weinbars Österreichs wurden im neuen Barguide 2020 gekürt.

News

Weinkultur in China

Mit rasender Geschwindigkeit hält die Weinkultur Einzug in China. Am Anfang standen Importe teurer Prestigeweine, heute verfügt China bereits über die...

News

Taste of China

Chinesischer Wein ist in Europa noch echte Mangelware. Nun finden die ersten Weine von Projekten auch den Weg zu uns. Die folgenden Tropfen stellen...

News

Wein & CO: MondoVino 2019

200 Winzer und mehr als 1000 Weine und Spirituosen: Wein & Co lädt von 22. bis 23. November 2019 zur »MondoVino« ins MAK in Wien.

News

Georg Riedel: »Das Glas muss funktional sein«

Der wohl bedeutendste Glasmacher nennt im Falstaff-Interview eine einfache Formel fürs Auffinden der richtigen Glasgröße – und verrät, welche Weine er...

News

San Leonardo: Verkannte Größe

San Leonardo, eine großartige Bordeaux-Cuvée aus dem südlichen Trentino. Insgesamt 28 Jahrgänge wurden beim Tasting für Falstaff verkostet und...

News

Schlumberger feiert den Tag des Österreichischen Sekts

Rund 26 Millionen Sektkorken knallen hierzulande jährlich – gut ein Drittel der Flaschen ist österreichischer Herkunft. Wir verlosen fünf exklusive...

Advertorial
News

Perlende Perfektion: Österreich Sekt g.U.

Sekt aus Österreich genießt besonderen Ursprungsschutz und pricktelt in den drei Qualitätsstufen Klassik, Reserve und Große Reserve im Glas.

Advertorial
News

Wien gewinnt bei wohltätiger Wein-Challenge

Für den guten Zweck maßen sich Wien und Niederösterreich im Weingenuss. Dabei konnten 15.000 Euro für »Hilfe im eigenen Land« lukriert werden.

News

Kämpferische Töne zum Feiertag des Sekts

Führende Sekt-Vertreter des Landes pochen auf die Abschaffung der Sektsteuer. Die neue Botschafterin Maria Großbauer könnte dabei helfen.

News

World Champions: Château Margaux

Der samtige Premier Grand Cru Classé aus der Appellation Margaux in der Region Médoc in Bordeaux genießt seit vielen Jahrhunderten höchstes Ansehen in...

News

Franz Prager: 1925 – 2019

Das Wachauer Urgestein verstarb kürzlich. Prager war erster Vinea Wachau Obmann und prägte den Weinbau in der Region maßgeblich mit.

Rezept

Hirschtatar

Daniel Brunner, vom Restaurant »Seeblick« in St. Gallen, tischt zum Hirschtatar auf: Kürbiskernöl, Mascarpone-Rote-Rüben-Cornet, Hirschfilet im...

News

Kärntner Wein im Kommen

Die Qualität des Weinbaus im süd­lichsten Bundesland hat sich in den vergangenen Jahren erstaunlich gesteigert. Jahr für Jahr entsteht eine wachsende...

News

Zum Schießen: Jägerlatein

Beim Jägerball tanzen zwar nicht ausschließlich, aber doch recht viele Jäger auf. Und da kann es mitunter passieren, dass Nichtjäger Bahnhof...

News

Rezeptstrecke: Wild auf Wild

Das Falstaff Menü zum Jägerball 2018 – mit Rezepten von Herbert Hausmair, Josef Floh und Walter Öllerer.

News

Kulinarik am Jägerball: Tanz der Genießer

Der Jägerball 2018 überrascht mit einem spannenden kulinarischen Konzept – hier gibt's einen Überblick.

News

Der Jäger als Koch

Zwei Täler. Nebeneinander. Zwei Flüsse, die ineinanderfließen. Unberührt die Wälder und Wiesen. Wilde Heimat und Genuss. Hirsch, Reh und Gams,...

News

Alles, nur nicht kleinkariert

Thomas Rettl hat mit seinem »Kärnten Karo« und dem Kärntner Kilt die Tracht seiner Heimat modernisiert. Mit Falstaff sprach er über Tradition und...