ÖWM Wein Österreich Export
&copy ÖWM

Die österreichische Weinwirtschaft hat im vergangenen Jahr trotz extrem schwieriger Rahmenbedingungen beachtliche Erfolge zu Wege gebracht. Beim Export konnte letzten Schätzungen zufolge das hohe Niveau des Vorjahres (112 Millionen Euro) wertmäßig zumindest gehalten werden. Wenn sich die positive Stimmung in den letzten Monaten auch in Zahlen niederschlägt, dann ist sogar noch eine Steigerung möglich. Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing, zeigte sich bei der traditionellen Jahres-Pressekonferenz am Dienstagabend in Wien erfreut, dass in schrumpfenden Märkten signifikant Marktanteile gewonnen werden konnten. Die positive Exportbilanz stützt sich vor allem auf starke Zugewinne in Deutschland und in der Schweiz, wohingegen der Handel mit den USA schmerzlich eingebrochen ist.

Ganz spurlos ist das Krisenjahr an der heimischen Weinwirtschaft aber auch nicht vorübergegangen, denn die Österreicher haben insgesamt weniger Geld für Wein ausgegeben. Die Gastronomie war von der Krise offenbar am stärksten betroffen, der Weinkonsum fand vermehrt innerhalb der eigenen vier Wände statt. Auch wenn der Umsatz am heimischen Markt zurückging, wusste Willi Klinger im Wiener Hotel Hilton dennoch positives zu berichten: Erstmals wurde im Lebensmitteleinzelhandel mehr inländischer als ausländischer Rotwein verkauft, zu den Verlierern zählen vor allem die italienischen Winzer.

Josef Pleil berichtete von einem sehr wechselhaften Weinjahr mit verheerenden Wetterkapriolen und einem Happy End in Form einer "Bikini-Lese", wie sie der Weinbaupräsident wegen des sommerlichen Wetters im Herbst nannte. Durch niedrige Temperaturen und Rekordniederschläge kam es im Frühjahr zu weit verbreiteten Verrieselungen, wodurch weniger Trauben ausgebildet wurden. Vor allem Wien und die Südsteiermark wurden im Sommer von katastrophalen Hagelschauern heimgesucht. Ein warmer und sonniger Herbst rettete den Jahrgang, der durch vollreife Trauben, hohe Zuckergrade, viel Alkohol, hohe Extraktwerte und zum Teil wenig Säure gekennzeichnet wird. Süßweine, die für optimale Ausprägung Botrytis (Edelfäule) benötigen, kamen ob des trockenen Herbstes etwas zu kurz, dafür gab es ideale Bedingungen für Eisweine, die Mitte Dezember bei zweistelligen Minus-Temperaturen gelesen werden konnten.

Wermutstropfen ist aber die geringe Erntemenge, die von Pleil auf nur 2,1 Millionen Hektoliter geschätzt wird. 2008 waren es noch 3 Millionen gewesen, der Durchschnitt der letzten Jahre liegt bei rund 2,6 Millionen Hektoliter.

(von Bernhard Degen)

Weitere Infos: www.oesterreichwein.at


Mehr zum Thema

News

Die besten Cava aus Spanien

Aus Spanien kommen Schaumweine, die ihren ganz eigenen Charakter haben. Seit vielen Jahrzehnten erfreuen sich die Cava genannten spanischen...

News

Genussvielfalt vom Weingut Leo HILLINGER

Beste Lagen im Nordburgenland lassen Weine entstehen, die ihre Herkunft stolz vor sich hertragen.

Advertorial
News

Die Sieger des Rotwein Grand Prix 2020

Jeweils Platz 1 in der aktuellen Verkostung der jungen österreichischen Rotweine des Jahrgangs 2019, diesmal vom exzellenten Jahrgang 2019, geht an...

News

Top 8 Luxus-Champagner

Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

News

Weingläser und Glaswaren online kaufen

Welches Glas zu welchem Getränk? Mit unseren Empfehlungen können Sie sich passende Glaswaren für jeden Anlass nach Hause bestellen.

News

Planeta: Didacus und seine Brüder

In Menfi im Südwesten Siziliens entstehen großartige Rotweine aus französischen Sorten.

Advertorial
News

Rotweinguide Österreich 2021: Die besten Cuvées 2018

Der Countdown läuft, täglich neue Sieger aus dem Falstaff Rotweinguide – Die extrem starke Kagegorie Cuvées sichert sich Philipp Grassl vor Gerhard...

News

Rotweinguide Österreich 2021: Die Sortensieger Blaufränkisch 2018

Der Falstaff Rotweinguide 2021 wird am 25. November präsentiert. Bis dahin werden täglich Sortensieger vorgestellt. Die Kategorie Blaufränkisch...

News

Rotweinguide Österreich 2021: Die Sortensieger Zweigelt 2018

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: René Pöckl gewinnt die wichtige Kategorie vor Kurt Angerer und Johann Schwarz.

News

Louis Roederer: Bio-Zertifikat für nachhaltigen Weinbau

Biologischer Weinbau erfordert Sorgfalt, Pflege und Hingabe. Nach Jahren der Umgestaltung erhalten die Trauben von Louis Roederer nun das französische...

News

Rotweinguide 2021: Die Sortensieger Pinot Noir und St. Laurent

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Fritz Wieninger gewinnt die Kategorie Pinot Noir, Markus Iro stellt den besten Sankt Laurent.

News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Rotweinguide 2021: Die Sortensieger Cabernet und Merlot

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Alexander Leberl hat den besten Cabernet Sauvignon, Reinhold Krutzler den besten Merlot.

News

Rotweinguide Österreich 2021: Die Sortensieger Syrah 2018

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Die Familie Wellanschitz gewinnt die Kategorie Syrah vor Erich Scheiblhofer und Toni Hartl.

News

Der neue Sommelier-Präsident heißt William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Wir verlosen sechs Magnums PUR 2016 und einen Riedel-Decanter

Gewinnen Sie sechs Rotwein-Magnums der 96-Punkte-Preziose in der Holzkiste und einen Riedel-Decanter »Amadeo« im Gesamtwert von 1.451 Euro!

News

Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

News

Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

News

Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.