Exklusive Pächtersuche: Der Schlossgasthof braucht neuen Betreiber

Die 1150 errichtete Burg wurde im 16. Jahrhundert zu einem Schloss umgestaltet. Seit 1681 im Besitz 
der Familie Hoyos-Sprinzenstein.

© Lichtstark.com / R.Wagenhofer, Rosenburg

Die 1150 errichtete Burg wurde im 16. Jahrhundert zu einem Schloss umgestaltet. Seit 1681 im Besitz 
der Familie Hoyos-Sprinzenstein.

Die 1150 errichtete Burg wurde im 16. Jahrhundert zu einem Schloss umgestaltet. Seit 1681 im Besitz 
der Familie Hoyos-Sprinzenstein.

© Lichtstark.com / R.Wagenhofer, Rosenburg

Mit mehr als 100.000 Besuchern im Jahr zählt die Rosenburg zu den bestbesuchten Attraktionen Niederösterreichs. Nun sucht Familie Hoyos für den Schlossgasthof, der direkt am Eingang der Burganlage liegt, ab sofort einen neuen Betreiber. Mit dem Saisonbeginnn 2018 soll der Schlossgasthof, der sowohl im Innen- als auch Außenbereich je 200 Sitzplätze bietet, wiedereröffnet werden. Für Familie Hoyos ist die Führung eines Schlosses in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung: »Mit dem Erbe so eines Kulturdenkmals haben wir nicht nur, wie viele glauben, einen großen Wert übernommen, sondern – ganz im Gegenteil – eine große Verpflichtung«, berichtet Hausherrin Petra Hoyos und setzt fort: »Wir haben eine Verpflichtung den vorherigen Generationen gegenüber, die über Jahrhunderte auf die Erhaltung dieses Kulturdenkmals geschaut haben.«

Das Schloss Rosenburg ist seit 1681 im Besitz der Familie Hoyos. Permanente Restaurierungsarbeiten führen dazu, dass das Schloss Rosenburg heute eines der am besten erhaltenen Renaissanceschlösser in Österreich ist und sehr gerne als Kulisse für nationale und internationale Filmproduktionen verwendet wird. So wurde auch die Küche des Schlossgasthofs 2017 komplett neu saniert, sie befindet sich somit auf dem neuesten Stand der Technik. Familie Hoyos verfolgt mit größtem Interesse die Erhaltung von Kulturdenkmälern und sieht dabei die kulinarische Ausrichtung als wesentlichen Bereich, der bestmöglich besetzt gehört.

Authentizität

Veranstaltungen wie das Ritterganslessen, der Waldviertler Christkindlmarkt, das Historische Burgtreiben, die Garten- und Rosentage sind nicht mehr vom Schloss Rosenburg wegzudenken. Petra Hoyos kommt ins Schwärmen: »Ein Schloss wie die Rosenburg hat so viel Geschichte und einen so hohen Stellenwert in der Geschichte, dass es darauf ankommt, authentisch zu bleiben und nicht zum Disneyland zu werden. Bei allen Veranstaltungen und auch im täglichen Betrieb muss es die Maxime geben, diese Tradition zu bewahren und dem Besucher nahezubringen.« Ein potenzieller Pächter muss sich bewusst sein, dass die gesamte Burganlage zum Schloss Rosenburg gehört. Somit muss sich auch der zu übernehmende Schlossgasthof in das bestehende Bild gut integrieren. »Wünschenswert ist es, wenn der Pächter den Hauptwohnsitz auf die Rosenburg verlegt und langfristig am Betrieb dieses schönen Gasthofs interessiert ist.« Dem neuen Pächter steht für private Wohnzwecke das bestehende Försterhaus mit sieben Zimmern und einer eingerichteten Küche zur Verfügung, der Bezug ist ab sofort möglich.

Höchste Qualität zieht sich durch alle Bereiche: Diese beginnt bei der »Präsenz« des Schlosses, geht über den Zustand der Gartenanlagen bis zu den Führungen und den täglichen Vorführungen mit Greifvögeln. Petra Hoyos wirft ein: »Auch die Großveranstaltungen müssen stimmig sein und zur Geschichte des Schlosses oder des Landes passen. Qualität muss vor Kitsch gehen. Show ist wichtig, darf aber nicht zum Selbstzweck werden.« Und zu guter Letzt ist auch die Kulinarik ein entscheidender Faktor, der das Schloss zu einem beliebten Ausflugsziel macht. »Es ist wichtig, eine qualitativ hervorragende gutbürgerliche Küche zu -bieten, mit hochwertigen Lebensmitteln aus der Region.« Der neue Pächter hat die Möglichkeit, ohne weitere Investitionen tätigen zu müssen, sich umgehend der kulinarischen Ausrichtung und Wiedereröffnung zu widmen.

Info und Kontakt

Renaissanceschloss Rosenburg
Rosenburg 1, 3573 Rosenburg
T: +43 2982 2911
M: +43 664 855 72 59

schlossgasthof@rosenburg.at
www.rosenburg.at

Artikel aus Falstaff Karriere 05/17.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff Young Talents Cup: We did it!

Es war wieder so weit. Der Falstaff Young Talents Cup fand in den Kategorien Küche und Gastgeber in einer ungewöhnlichen und außergewöhnlichen...

News

»Kitchen Impossible«: Antoniewicz stellt Mälzer auf den Prüfstand

Profi hat Heiko Antoniewicz vor seinem Auftritt bei »Kitchen Impossible« zum Talk über seine Projekte, positive Geschehnisse durch Covid und die...

News

YTC 2020: Die besten Nachwuchsköche stehen fest!

Falstaff PROFI kürte zum sechsten Mal die Nachwuchstalente der Branche. In der prominenten Jury waren unter anderem Johann Lafer und Hubert Wallner.

News

Upgrade yourself: Diplomierter Käsesommelier

Käse ist nicht nur ein kulinarisches Kulturgut. Mit einer steigenden Zahl an Vegetariern spielt er in der Gastronomie eine immer wichtigere Rolle....

News

Maria Anzbach: Traum vom eigenen Gasthaus realisieren

Corona war gestern – morgen ist die Zukunft! Erfüllen Sie sich den Traum von Unabhängigkeit und Selbstständigkeit – mit einem Objekt, das nur auf Sie...

Advertorial
News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Graz: Neuübernahme des Standorts »Eckstein by Albert«

Gerald und Judith Schwarz übernehmen zusammen mit Daniel Marg die Räumlichkeiten des ehemaligen »Eckstein by Albert« in der steirischen...

News

Die Perspektive, die Perspektiven schafft

»Österreich hat mutige Gastronomen mit frischen Ideen«, sagt Österreichs führendes Getränkegroßhandelsunternehmen DEL FABRO KOLARIK.

Advertorial
News

E-Bikes als Pull-Faktor für den heimischen Tourismus

Der starke Trend hin zum Naturerlebnis ist die wohl größte Chance für einen nachhaltigen heimischen Tourismus. Die Grundvoraussetzungen in Österreich...

Advertorial
News

Top 3 Food & Beverage Packaging

Geht nicht, gibt's nicht: In Zeiten von Corona müssen sich Gastronomen, die Zustellung oder Take-Away anbieten, auf hochwertiges Packaging verlassen...

News

Jobs in Wien: Jetzt bei »Dots« bewerben

Köche, Gastgeber und Barkeeper können sich in den verschiedenen Bereichen der »Dots Group« in Wien entfalten.

Advertorial
News

Corona-Krise: Nothing can stop us

Mit dem Blick über den Tellerrand und noch viel weiter: Witzigmann, Antoniewicz und Maurer über Produktqualität, Social Distancing und die...

News

Upgrade yourself: Kaffee mit anderen Augen sehen

Kaffee Sommeliers sind eine rare Spezies. Am Vienna Coffee College wird deshalb ab Frühjahr der umfangreichste Diplom Kaffee Sommelier angeboten, den...

News

Franke: Großartiger Kaffee auf kleinstem Raum

Ein stabiler Umsatzträger, der zu jeder Tageszeit, bei jeder Zielgruppe, im Gastraum und im Take-Away funktioniert, verdient in diesen Zeiten neue...

Advertorial
News

Neuer Champagner bei Transgourmet: »Béatrice Baron«

Europas zweitgrößtes Unternehmen im Abhol- und Belieferungs-Großhandel bietet exklusiv den edlen Champagner aus dem Haus »Baron Albert in Charly su...

Advertorial
News

Hochwertige Convenience-Produkte boomen

Der Geschäftsführer der Kärntner Brunner Nudelproduktion spricht im Interview über die Nachfrage von hochwertigen Convenience-Produkten und Trends in...

Advertorial
News

Coraldo: Slip into a plastic free future

Gäste werden sie lieben, die Umwelt auch. Das Tiroler Startup produziert hochwertige Hotel-Accessoires, die zu 100 Prozent aus natürlichen und...

Advertorial
News

Echt steirisch: Die zehn besten Gasthäuser

Hier ist die traditionelle steirische Gasthauskultur daheim: 167 Wirte tragen voller Stolz das »Grüne Herz« des »Kulinarium Steiermark«. Falstaff...

News

»Gasthaus Haberl«: Gourmetküche trifft auf Gasthausidylle

Das »Gasthaus Haberl« in Walkersdorf bewegt sich zwischen einer finessenreichen aber doch regionalen Küche. Aktuell sucht der Betrieb nach weiterem...

Advertorial
News

Gasthaus Haberl nach aufwendigem Umbau wieder geöffnet

Der steirische Familienbetrieb gilt seit langem als perfekter Ort für ein kulinarisches Erlebnis, ab jetzt mit vier neu gestalteten Räumen.