Ab 2014 kein Pärchen mehr: Essig und Öl / Symbolfoto: wikimedia (hitham alfalah)
Ab 2014 kein Pärchen mehr: Essig und Öl / Symbolfoto: wikimedia (hitham alfalah)

Bis jetzt waren sie aus vielen Restaurants gar nicht wegzudenken, die beiden kleinen Karaffen mit Essig und Öl, mit denen sich der bestellte Salat noch verfeinern ließ. Ab 2014 muss die Essigflasche von ihrem langjährigen Begleiter Abschied nehmen, denn ab 1. Januar verbietet die Europäische Union die Olivenöl-Kännchen und spricht von »einer guten Nachricht für Verbraucher«.

Kein Glücksspiel mehr
Ab dem kommenden Jahr soll es Olivenöl auf Restaurant-Tischen nur noch »in besonders verschlossenen und nicht wieder auffüllbaren Gefäßen« geben. Der Vorteil für den Konsumenten: Er weiß genau, welches Olivenöl er sich auf den Salat gibt. Bislang war das oft ein Glücksspiel. Niemand wusste genau, wie lange das Öl schon auf Gäste wartet und wie es gelagert wird. In Italien und Portugal etwa gibt es diese Vorschriften schon seit Jahren. Die Europäische Union machte keine Angaben, woher der Vorschlag kam und sprach nur von »einer Mehrheit der Mitgliedsländer«.

Experte begrüßt die Neuerung
Auch Olivenöl-Experte Heinrich Zehetner begrüßt die neue Verordnung. »Es ist leider eine traurige Tatsache, daß Olivenöl immer noch als eines der am meisten gefälschten Lebensmittel in der Europäischen Union gilt«, meinte er. »Ich konnte immer wieder feststellen, daß absolut fehlerhafte, kaputte, offensichtlich bereits abgelaufene Olivenöle am Tisch in anonymen Kännchen, Flaschen dem ahnungslosen Konsumenten angeboten werden.«

Sensibles Olivenöl
Sarkatische Bemerkungen über die angebliche Regulierungswut der EU kann Zehetner nicht nachvollziehen: »Argumente, dass dann ja auch Essig, Salz und Pfeffer am Tisch nicht mehr offen angeboten werden dürften, zeugen von Ahnungslosigkeit. Olivenöl ist verderblich und eben nur beschränkt haltbar und sollte entsprechend auch am Tisch angeboten werden. Für Essig, Salz, Pfeffer gibt es kein Mindesthaltbarkeitsdatum.« Zudem sei es auch künftig kein Problem, »das Olivenöl durch den Service zum Gedeck am Tisch aus der Originalflasche in ein sauberes Kännchen, Schale auszugießen oder als Gewürz am Tisch aus der Originalflasche auf die fertige Speise zu geben«

Deutschland dagegen hat gegen diese Verordnung gestimmt. Das deutsche Verbraucherministerium befürchtet durch die Neuerung mehr Abfall.

(Sascha Bunda)

Mehr zum Thema

News

Prosecco Superiore: Nachhaltige Perlen

Die Landschaft, in der Prosecco Superiore DOCG entsteht, ist seit 2019 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Verstärkt setzt man nun auf Nachhaltigkeit und...

Advertorial
News

Neuer Edel-Prosecco in drei Farben

Desiderio N°1 ist als klassischer Prosecco, als Rosé Spumante und als leuchtend roter Schaumwein erhältlich. Falstaff-Aktion: 6 Flaschen zu 49,90 Euro...

Advertorial
News

Best of: Advent beim Winzer

In stimmungsvollem Ambiente Weine verkosten, einkaufen und die Vorweihnachtszeit genießen kann man bei diesen Veranstaltungen.

News

Impressionen der Falstaff Rotweingala 2019

In der Wiener Hofburg gab sich die heimische Rotwein-Elite ein Stelldichein. Die schönsten Fotos gibt's hier.

News

Spektakuläre Show beim »Sektgeflüster«

FOTOS: Die Winzerinnen der südoststeirischen »Eruption«-Gruppe zeigten prickelnde Leidenschaft und Mut zu opulenter Inszenierung.

News

Segno Librandi: Neue Weine aus Kalabrien

Die neue Linie aus dem Hause Librandi ist ab Januar 2020 mit den drei neuen Weine DOC Cirò rot, rosé und weiß im Handel!

Advertorial
News

Die Sieger des Falstaff Rotwein Grand Prix 2018

Saftig, ausgewogen und gut antrinkbar – so zeigen sich die roten Jungweine des Jahrgangs 2018. Wir präsentieren Ihnen 
die Sieger aus den Kategorien ...

News

Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

Advertorial
News

Die Gäste der Falstaff Rotweingala 2019

FOTOS von den Rotwein-Fans beim Entrée zum Rotweinevent des Jahres in der Wiener Hofburg.

News

Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

News

Prosecco: Italienisches Genie mit nachhaltigem Herz

Prosecco DOC steht in erster Linie für ein Gebiet, welches für seine Weintradition bekannt ist. Gleichzeitig repräsentiert es italienische Exzellenz.

Advertorial
News

Das schmale Land der besten Weine

Das Burgenland und seine Weinbaugebiete haben einen unglaublichen Aufschwung hinter sich. Jetzt stabilisiert die alte Avantgarde das Erreichte.

News

»The Resort«: Scheiblhofer feiert Spatenstich

FOTOS: Im Herbst 2021 soll das 4****Superior Wein-Wellness-Hotel mit 115 Zimmern in Andau eröffnet werden. Jetzt wurde der Baubeginn offiziell und mit...

News

Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

News

Die besten Chardonnays aus aller Welt

Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

News

Top 10 Don'ts bei Weinverkostungen

Anlässlich der bevorstehenden Falstaff Rotweingala (am kommenden Montag) ein paar Praxistipps für ein kultiviertes Nebeneinander vor den...

News

Ornellaia Lese: Merlot beeindruckt schon jetzt

Kaum ein anderer Wein-Jahrgang musste sich mit so vielen unterschiedlichen Klimabedingungen auseinandersetzen. Das Ergebnis kann sich trotzdem – oder...

News

Genießen mit gutem Gewissen

Die österreichische Winzerschaft macht's möglich – mit dem Zertifikat »Nachhaltig Austria«.

Advertorial
News

Clemens Unterreiner präsentiert »Papageno«-Wein

Der weltbekannte Bariton hat zusammen mit Spitzenwinzer Paul Achs einen St. Laurent kreiert. Ein Teil des Erlöses kommt den »Hilfstönen« zu Gute.

News

Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!