Essencia: Flüssiges Gold zum Trinken

 Der Luxustropfen wird in einer schwarz lackierten Box mit integrierter Beleuchtung geliefert.

Foto beigestellt

 Der Luxustropfen wird in einer schwarz lackierten Box mit integrierter Beleuchtung geliefert.

Foto beigestellt

Einer der teuersten Weine der Welt wird in der Weinregion Tokajer, nordöstlich der ungarischen Hauptstadt Budapest, hergestellt. Wie CNN berichtet ist das Besondere des Süßweines vor allem die dickflüssige Konsistenz, die aufgrund ihrer goldenen Farbe an Honig erinnert. Durch seine sirupartige Substanz wird der Wein meist löffelweise serviert. Die Essenz sickert langsam aus den, durch den Schimmelpilz Botrytis cinerea ausgetrockneten, Aszú-Beeren. Die Grauschimmelfäulnis, auch als »Edelfäule« bezeichnet, ist unabdingbar für den Herstellungsprozess des Süßweines.

Der »Essencia 2008« zeichnet sich vor allem durch seine intensive Süße und den geringen Alkoholgehalt von nur vier Prozent aus. Nach acht Jahren Gärung wurde der 36.000 Euro teure Wein in handgefertigte Glasflaschen gefüllt und mit einem besonderen Verschluss aus Wachs versehen. Das Design der Flasche stammt vom Künstler James Carcass, das dem »heruntertropfenden Wein« ähnelt.

Die Herstellung des Süßweines ist sehr arbeitsintensiv und verlangt große Sorgfalt im Keller. Die Trauben werden zwischen Mitte Oktober und November einzeln von Hand gepflückt und anschließend sorgfältig übereinandergeschichtet, sodass sich der dickflüssige Saft am Boden des Gefäßes ansammelt. Die Gärung erfolgt spontan und kann bis zu zehn Jahren andauern, danach wird der Wein in Flaschen abgefüllt.

Der »Essencia 2008« ist limitiert und wird in Magnumflaschen, mit einem Fassungsvermögen von eineinhalb Litern zum Verkauf angeboten. Elf von 20 Stück sind bereits verkauft.

Bezugsquellen: hedonism.co.uk (online) fortnumandmason.com (auf Anfrage)

Royal Tokaji Wine Company
Mád, Rákóczi u. 35
3909 Hungary
royal-tokaji.com

MEHR ENTDECKEN