Essay: Champagnerbläschen steigen auf

© Shutterstock

© Shutterstock

Wer könnte sich der Symbolik des Schaumweins entziehen? Schwere Flasche, -gold- oder silberfarbene Folie, Drahtkorb und Korken, Plopp! Und dann das Prickeln im Glas, das alles sind ebenso viele Zeichen, die auf Besonderes deuten. Auf Feste, Ereignisse, große Gefühle. Diese Bezüge sind Teil der Kultur, sind fest programmiert, und sie werden unausgesetzt eingeübt. Schaumwein, namentlich Champagner, besetzt einen Stammplatz in der Welt der Bilder und Zeichen – es gibt ihn sogar als Emoji.

Vielleicht liegt es daran, dass seine -Herstellung aufwendig ist, er kann sogar Luxusprodukt sein, aber eigentlich ist der Grund egal: Wenn eine symbolische Beziehung erst einmal etabliert ist, fragt niemand mehr nach den Ursachen. Sie wirkt sich auf den Genuss aus, die z nennt dies »Priming«: Schon der Anblick der Flasche ruft Erinnerungen hervor, die ihrerseits den nachfolgenden Sinnesreiz beeinflussen. Das erhebende Gefühl ist zuerst da und will nur noch durch den Genuss gesteigert werden.

Perlende Weine bieten ihm alle Gelegenheit dazu. Die Bläschen steigen auf, kurzzeitig sogar in die Luft, sie zerplatzen, kitzeln die Nase und schmeicheln ihr mit Duftstoffen. Wer genau hinhört, kann diese Ereignisse sogar akustisch wahrnehmen. Ein Gesamtkunstwerk, das kein anderer Wein zu präsentieren vermag.

Je besser der Schaumwein, desto feiner und beständiger die Perlage, deren Schnüre das gefüllte Glas zur bewegten Skulptur machen. Sie entsteht, weil es Unregel-mäßigkeiten oder Unreinheiten aufweist. Ohne sie trieben die Kohlendioxidmoleküle nicht in Blasen, sondern absolut gleichmäßig nach oben. Absolutes Gleichmaß aber ist der Tod. Unregelmäßigkeit hingegen das Leben. Der Mensch ist ein symbolverarbeitendes Lebewesen: Die Bläschen erinnern ihn an sein Streben nach Höherem und an seine kurze Lebensspanne.

Die symbolische Aufladung ließ Champagner zum Prestigegetränk werden. Jede Zeit hat ihre Promis. Früher griffen Kaiser und Königinnen demonstrativ zum Champagner, heute sind es beispielsweise Rapper. Wegen dieses Symbolcharakters ist das Getränk auch ein Politikum. Wie viele diplomatische Verstimmungen gab es schon, weil Frankreichs Regierungen den Namen des Champagners schützen wollten! Ihre Leidenschaftlichkeit hat nicht nur wirtschaftliche Gründe, das Nationalprestige steht auf dem Spiel. Wladimir Putin drehte den Spieß um und drohte damit, in Russland nur Schampanskoje zuzulassen und »Champagner« zu einer irreführenden Warenbezeichnung zu erklären. Pure Machtdemonstration.

Weinregionen, die etwas auf sich halten, bringen unweigerlich auch Schaumweine hervor. Die Varianten sind nicht abzählbar, wir haben es mit einem eigenen Universum innerhalb des Weinuniversums zu tun. Das abgestufte Nacheinander von Assemblage, zweiter Gärung und Dosage erlaubt das Aufblühen einer Vielfalt aro-matischer Noten, da gibt es Brioche- und Nusstöne, Zitrusgeschmack und Blumenduft, kurz: hell und dunkel, frisch und reif, einander abwechselnd und ohnehin abhängig von den Rebsorten, Jahrgängen und der Vinifizierung der Grundweine sowie den Jahren der Lagerung. Die vielen Facetten der Schaumweinherstellung erlauben daher eine Vielfalt der Stile. Selbst wenn man nur auf die Champagne blickt, eröffnet sich eine kaum überschaubare Mannigfaltigkeit. Man wünschte sich übrigens, dass sie sich auf Weinkarten und in Supermarktregalen getreuer abbilden würde, als es immer noch der Fall ist. 

Wenn wir zusätzlich bedenken, wie viele Crémants es allein in Frankreichs Regionen jenseits der Champagne gibt, welche Schaumweinfülle sich Jahr für Jahr in Südafrika und Spanien, Italien und Österreich, Deutschland, England, den Vereinigten Staaten und anderswo ergießt, dann erinnern wir uns an die alte Weisheit, dass ein Leben allein nicht genügt, die Schönheit der Welt zu ermessen. Auch das gehört zur Symbolik dieses außergewöhnlichen, uns aus dem Gewöhnlichen heraushebenden Getränks.


Gero von Randow,

geboren 1953, war Redakteur der Wochenzeitung »Die Zeit«, unter anderem als Chefredakteur von »Zeit online«, als Mitherausgeber von »Zeit Wissen« sowie als Korrespondent in Paris. Seit vielen Jahren schreibt er auch über Wein.

Greo von Randow

Foto beigestellt


ERSCHIENEN IN

Sparkling Special 2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

Schaumwein: Zehn prickelnde Profitipps

Kann man Schaumwein einlagern? Wie öffnet man eine Flasche richtig? Und worauf muss man beim Foodpairing achten? Hier gibt's die Antworten.

News

Henkell Freixenet: Es wird mehr Schaumwein getrunken

Zwischen Jänner und August 2020 kam jede dritte in Österreich verkaufte Flasche Sekt, Prosecco und Cava aus dem Hause Henkell Freixenet.

Advertorial
News

Top 6: Die besten Crémants ab dem Jahrgang 2015

Es ist nicht nur eine kostengünstige, sondern auch eine genussvolle Alternative zu Champagner.

News

Deutscher Sekt 2.0

Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

News

Europas Schaumweine auf hoher See

Zum Wohl! Ohne einen Champagner für die Taufe hätte kein Kreuzfahrtschiff je abgelegt. Ein Überblick über die neuesten Entwicklungen von Europas...

Cocktail-Rezept

Hugolunder®

Sich einen Hugo mit typischem Holunderblüten-Aroma zu mixen, war noch nie so einfach.

News

English Sparklings: Klasse statt Masse

Der Klimawandel lässt auch auf den britischen Inseln die Temperaturen steigen – und hat einen wahren Weinbau-Boom ausgelöst. Vor allem mit...

News

Spanische Schaumweine im Aufbruch

Die spanische Schaumweinszene begibt sich auf neue, erfolgsversprechende Wege.

News

Schaumwein aus der Schweiz

Viele Schweizer Weinproduzenten haben auch einen Schaumwein im Programm – lange war deren Qualität durchwachsen. Doch in den letzten Jahren wurde...

News

Prickelndes Italien: Prosecco, Spumante, Franciacorta

FOTOS: Italien ist mit Prosecco weltweit erfolgreich. Es gibt aber auch hochfeinen Metodo Classico mit langer Tradition.

News

Qualitätssekte aus Österreich

Österreichs Qualitätssekte liegen im Trend. Mit der neuen Qualitätspyramide 
hat der Weinkonsument 
nun auch beim heimischen Schaumwein eine klare ...

News

Best of Crémant: Anbaugebiete und Produzenten

Unzählige Varianten, die auf die stark unterschiedlichen Anbauregionen zurückzuführen sind, zeichnen den Crémant aus und machen ihn am Markt immer...

News

Schaumwein aus Italien

Italien surft auf der Sparkling-Welle. Schaumweine erfreuen sich im ganzen Land großer Beliebtheit. Es gibt viele spannende Sekte in klassischer...

News

Ferrari ist Schaumweinproduzent des Jahres

Bei der Champagner- und Sekt-Weltmeisterschaft in London wurde Ferrari Trento mit insgesamt 15 Goldmedaillen ausgezeichnet.

News

Neuer Ferrari Maximum vorgestellt

Der neue, zeitgemäße Auftritt wurde während eines denkwürdigen Abends unter dem Motto #ToTheMaximum präsentiert.

Advertorial
News

Prickelndes Kick-off für A-NOBIS

FOTOS: Im Wiener Looshaus gewährte Norbert Szigeti Einblicke in sein neues Schaumwein-Projekt und präsentierte acht Sekte zur Verkostung bei...

Cocktail-Rezept

Happy Fruit Sparkling

Ein passender Drink für Silvester: Selbstgemachtes Fruchmousse mit Champagner. Cocktail-Rezept von Constantin Fischer.

Cocktail-Rezept

Sparkling Cucumber

Erfrischende Cocktail-Kreation aus dem »Kolin«, mit einer leichten Ingwer-Schärfe.

Cocktail-Rezept

Campari Tocco Rosso

Auch am Campari ist der Holunder-Hype nicht spurlos vorübergegangen. Das Ergebnis: Campari Tocco Rosso.