Piero Antinori / Foto beigestellt
Piero Antinori / Foto beigestellt

Antinori wird heute von Marchese Piero Antinori geleitet, unterstützt von den drei Töchtern Albiera, Allegra und Alessia, die für unterschiedliche Unternehmensbereiche verantwortlich sind.

FALSTAFF: Alle Wein exportierenden Länder träumen heute vom »Reich der Mitte«. Ist China der Markt der Zukunft?
Piero Antinori: Ohne Zweifel darf man die Bedeutung Chinas als Weinmarkt nicht unterschätzen. Aber klar ist auch: Man muss den Chinesen noch Zeit geben. Was Weine aus Italien angeht, so läuft es im Moment noch nicht so gut, unsere Exporte werden sich wohl erst mittelfristig entwickeln. Derzeit sind die USA unser wichtigster Exportmarkt, Deutschland liegt auf Rang zwei, selbst Russland auf Platz sieben liegt noch weit vor China.

Heute ist viel von Bio-Wein, von Orange und Natural Wines die Rede, wie stellt sich das für Sie dar?
Das Thema Bio wird zunehmend wichtiger, das ist unübersehbar. Das Bewusstsein für Bio-Produkte steigt. Jahrzehntelang wurde in der Landwirtschaft mit Dünger und Pflanzenschutzmitteln übertrieben, jetzt schlägt das Pendel in die andere Richtung zurück. Auch die Art des Weinmachens ändert sich. Das Postulat lautet: Wein soll ein total natürliches Produkt sein. Klingt logisch, da wird aber viel gefordert.

Ihr Haus erzeugt eine große Bandbreite von Weinen; gibt es so etwas wie Modeweine?
Wir können feststellen, dass der Geschmack der Konsumenten einem ständigen Wandel unterliegt. Die Weißweine meiner Jugend waren dunkelgelb, lange gereift und oxidiert, mit einer neuen Kellerwirtschaft wurden sie hell, frisch und fruchtbetont. Früher waren die Rotweine fast schwarz und schwer, heute sucht der Weinfreund nach Balance, Eleganz und Finesse. Es geht um Trinkfreudigkeit.

Robert Parker hat viele Winzer beeinflusst, ihre Rotweine in eine Richtung zu lenken, von der sie sich höhere Bewertungen versprachen.
Richtig, das haben ohne Zweifel viele probiert. Tatsächlich entspricht das nicht dem Geschmack des größeren Teils der Konsumenten. Grundsätzlich stehe ich aber Weinbewertungen positiv gegenüber, denn viele Konsumenten brauchen eine professionelle Bestätigung für ihren Einkauf.

Sie sind der Schöpfer des legendären Tignanello und damit einer der Väter des Erfolgskonzepts der »Super Tuscans«. Wie kam es eigentlich dazu?
Bereits mein Vater Niccolò hatte in den Dreißigerjahren einige Cabernet-Sauvignon-Rebstöcke im Tignanello-Rebberg ausgepflanzt, der Wein namens Villa Antinori war in jener Zeit sehr erfolgreich. Der Cabernet wurde nach dem Weltkrieg wieder ausgerissen, in einem klassischen Chianti war er nicht erlaubt. Nachdem ich bei Professor Émile Peynaud in Bordeaux studiert hatte, beschloss ich, an die Erfolgsgeschichte meines Vaters anzuknüpfen und erneut Cabernet Sauvignon auszupflanzen, denn die Sorte verträgt sich ausgezeichnet mit unserem regionaltypischen Sangiovese. Da diese Cuvée nicht dem Chianti-Classico-Statut entsprach, wurde dieser Wein kurzerhand als Tafelwein deklassiert. Doch der Vino di Tavola mit der Lagenbezeichnung »Tignanello« sollte sich als ein wichtiger Turning Point für Antinori erweisen. Heute erzeugen wir in guten Jahren immerhin etwa 25.000 Kisten dieses Klassikers.

Das Interview führten Wolfgang Rosam und Peter Moser
Aus Falstaff Nr. 01/2015 bzw. Falstaff Detuschland Nr. 02/2015

Mehr zum Thema

News

Ruggeri: Pioniere im Cartizze

Herz und Seele des Prosecco-Gebiets: Was für den Uhren-Experten Patek Philippe sein mag und für den Autosammler ein Bugatti, ist für den...

Advertorial
News

Die Sieger des Kremstal DAC Rieden Cup 2020

Der Jahrgang 2019 brachte durchwegs Weißweine von animierender Frische und ist von einem klaren Fruchtspiel gekennzeichnet. In der Kategorie »Grüner...

News

Sekt g.U.: Prickelndes Österreich im Glas

Seit 2016 genießt österreichischer Sekt gesetzlichen Ursprungsschutz, die dreistufigen Sektpyramide hält für jede Gelegenheit den passenden Sektgenuss...

Advertorial
News

Herbert Prohaska ist Österreichischer Sekt-Botschafter

Die Fußball-Legende tritt bei der Österreichischen Sektgala die Nachfolge von Maria Großbauer an.

News

Henkell Freixenet: Es wird mehr Schaumwein getrunken

Zwischen Jänner und August 2020 kam jede dritte in Österreich verkaufte Flasche Sekt, Prosecco und Cava aus dem Hause Henkell Freixenet.

Advertorial
News

KATTUS Kunststück: Zweite Edition von Leo Mayr

Die exklusive Künstleredition der Großen Reserve ist auf 650 Flaschen limitiert und steht im Zeichen der Freiheit.

News

5 Fakten über PiWi

Was Sie über PiWi-Weine wissen müssen – die wichtigsten Infos.

News

»Projekt PiWi«: Die perfekte Rebe

Weinbau ohne Spritzmittel? Was wie ein Wunschtraum klingt, könnte nun Realität werden. Dank neuer, gegen Pilze immuner Rebsorten, die trotzdem gute...

News

Die unbekannten Hügel des Veneto

Wie mächtige Ozeandampfer heben sie sich aus der weiten Ebene empor: Die Colli Euganei bei Padova und die Colli Berici und Breganze bei Vicenza....

Advertorial
News

Top 5 Weinempfehlungen zu Crêpe Suzette

Crêpe Suzette ist ein Klassiker unter den französischen Süßspeisen. Wir haben fünf Spitzen-Sommeliers gefragt, welche Weine sie zu dem Dessert...

News

Die Sieger der Riesling-Sylvaner Trophy

Auch in diesem Jahr hat sich Falstaff auf die Suche nach dem besten Riesling-Sylvaner der Schweiz gemacht. Wir präsentieren die Resultate der Falstaff...

News

Château Palmer in Golling: bis zu 99 Punkte

Weinguts-Boss Thomas Duroux musste Corona-bedingt aus der Ferne teilnehmen. Vom ultrararen Vin Blanc de Palmer bis zum 2009er Château Palmer mit dem...

News

Corona: Weltweit wird mehr Wein getrunken

Wine Intelligence analysierte den Weinmarkt in der Covid-19-Pandemie und konnte insgesamt zwölf Trends ablesen.

News

Neue Auflage »Der große Weinatlas«

Die achte, deutlich erweiterte Ausgabe von Johnson und Robinson ist ab sofort erhältlich und präsentiert die wichtigsten Weinbaugebiete der Welt –...

News

Martiniloben am Neusiedler See

Die Traditionsveranstaltungen finden Corona-bedingt anders statt als sonst, dennoch lassen wir uns Weingenuss und Gansl-Kulinarik nicht nehmen – ein...

News

Österreichischen Sektgala 2020– »Silent Tasting«: Jetzt anmelden!

Am 19. Oktober kann man sich im Rahmen der Österreichische Sektgala in der Nationalbibliothek in Wien zu ausgewählten Timeslots nach Anmeldung durch...

Advertorial
News

Top 6 Weine zu Schwarzwild

Wildschwein kann auf alle erdenklichen Arten genossen werden – und findet auch zahlreiche Weinbegleiter. Die Falstaff-Weinredaktion verrät welche.

News

»Ruster Ausbruch« bekommt DAC-Status

Herkunftsschutz für die berühmten Süßweine vom Neusiedler See. Auch Neusiedler See DAC und Leithaberg DAC werden berücksichtigt.

News

Best of Bistro bei »Wein & Co«

VIDEO: Willi Klinger stellt persönlich das neue Wein- und Speisenkonzept für die »Wein & Co«-Gastronomie vor und erklärt die neue Glas-Kultur mit...

News

UMFRAGE: Sind fünf Tage ProWein machbar?

Die geplante Verlängerung der Wein-Leitmesse stellt Aussteller vor neue Herausforderungen. Wie sehen Sie die Corona-Strategie der Messe Düsseldorf?