Piero Antinori / Foto beigestellt
Piero Antinori / Foto beigestellt

Antinori wird heute von Marchese Piero Antinori geleitet, unterstützt von den drei Töchtern Albiera, Allegra und Alessia, die für unterschiedliche Unternehmensbereiche verantwortlich sind.

FALSTAFF: Alle Wein exportierenden Länder träumen heute vom »Reich der Mitte«. Ist China der Markt der Zukunft?
Piero Antinori: Ohne Zweifel darf man die Bedeutung Chinas als Weinmarkt nicht unterschätzen. Aber klar ist auch: Man muss den Chinesen noch Zeit geben. Was Weine aus Italien angeht, so läuft es im Moment noch nicht so gut, unsere Exporte werden sich wohl erst mittelfristig entwickeln. Derzeit sind die USA unser wichtigster Exportmarkt, Deutschland liegt auf Rang zwei, selbst Russland auf Platz sieben liegt noch weit vor China.

Heute ist viel von Bio-Wein, von Orange und Natural Wines die Rede, wie stellt sich das für Sie dar?
Das Thema Bio wird zunehmend wichtiger, das ist unübersehbar. Das Bewusstsein für Bio-Produkte steigt. Jahrzehntelang wurde in der Landwirtschaft mit Dünger und Pflanzenschutzmitteln übertrieben, jetzt schlägt das Pendel in die andere Richtung zurück. Auch die Art des Weinmachens ändert sich. Das Postulat lautet: Wein soll ein total natürliches Produkt sein. Klingt logisch, da wird aber viel gefordert.

Ihr Haus erzeugt eine große Bandbreite von Weinen; gibt es so etwas wie Modeweine?
Wir können feststellen, dass der Geschmack der Konsumenten einem ständigen Wandel unterliegt. Die Weißweine meiner Jugend waren dunkelgelb, lange gereift und oxidiert, mit einer neuen Kellerwirtschaft wurden sie hell, frisch und fruchtbetont. Früher waren die Rotweine fast schwarz und schwer, heute sucht der Weinfreund nach Balance, Eleganz und Finesse. Es geht um Trinkfreudigkeit.

Robert Parker hat viele Winzer beeinflusst, ihre Rotweine in eine Richtung zu lenken, von der sie sich höhere Bewertungen versprachen.
Richtig, das haben ohne Zweifel viele probiert. Tatsächlich entspricht das nicht dem Geschmack des größeren Teils der Konsumenten. Grundsätzlich stehe ich aber Weinbewertungen positiv gegenüber, denn viele Konsumenten brauchen eine professionelle Bestätigung für ihren Einkauf.

Sie sind der Schöpfer des legendären Tignanello und damit einer der Väter des Erfolgskonzepts der »Super Tuscans«. Wie kam es eigentlich dazu?
Bereits mein Vater Niccolò hatte in den Dreißigerjahren einige Cabernet-Sauvignon-Rebstöcke im Tignanello-Rebberg ausgepflanzt, der Wein namens Villa Antinori war in jener Zeit sehr erfolgreich. Der Cabernet wurde nach dem Weltkrieg wieder ausgerissen, in einem klassischen Chianti war er nicht erlaubt. Nachdem ich bei Professor Émile Peynaud in Bordeaux studiert hatte, beschloss ich, an die Erfolgsgeschichte meines Vaters anzuknüpfen und erneut Cabernet Sauvignon auszupflanzen, denn die Sorte verträgt sich ausgezeichnet mit unserem regionaltypischen Sangiovese. Da diese Cuvée nicht dem Chianti-Classico-Statut entsprach, wurde dieser Wein kurzerhand als Tafelwein deklassiert. Doch der Vino di Tavola mit der Lagenbezeichnung »Tignanello« sollte sich als ein wichtiger Turning Point für Antinori erweisen. Heute erzeugen wir in guten Jahren immerhin etwa 25.000 Kisten dieses Klassikers.

Das Interview führten Wolfgang Rosam und Peter Moser
Aus Falstaff Nr. 01/2015 bzw. Falstaff Detuschland Nr. 02/2015

Mehr zum Thema

News

Sommerweine: Die schönsten Etiketten 2018

Beispiele für coole Weine, die sich im Sommer auch gut am Pool und auf der Terrasse genießen lassen.

News

Das Beste aus Niederösterreich im Glas

Am 21. Juni findet die »TOP WEIN Niederösterreich« im Palais NÖ in Wien statt. Jetzt Tickets sichern!

Advertorial
News

Diese Restaurants haben die besten Weinkarten

Im Rahmen des Falstaff Restaurantguides 2018 werden auch jene Lokale mit dem besten Weinangebot ausgezeichnet.

News

Renaissance für den Roten Veltliner

Der Rote Veltliner ist eine der traditions­reichsten Weißweinsorten Niederösterreichs, um die es jedoch still geworden war. Dank seiner Vorzüge erlebt...

News

Sommelierunion Austria: Alle Termine auf einem Blick

Gemeinsam mit der Sommerlierunion Austria hat KARRIERE die wichtigsten Termine, welche das Thema Wein und Ausbildung betreffen, ermittelt.

News

Moët & Chandon feiert den »Grand Day«

Im Rahmen des »Moët & Chandon Grand Toast« wird am 9. Juni weltweit miteinander angestoßen – so wird in Österrreich prickelnd gefeiert.

News

Die Sieger der NÖ-Landesweinprämierung 2018

Die besten Weine Niederösterreichs wurden prämiert. Das Weingut Schwertführer 47er holt sich den Titel »Weingut des Jahres«.

News

Die SALON-Verkostungen im Überblick

Die 270 SALON Weine aus Österreichs härtestem Weinwettbewerb können im Juni in Wien, Linz und Hall in Tirol verkostet werden.

Advertorial
News

Schlumberger Reserven im Falstaff-Check

Reserviert für Gourmets: Aktuelle Verkostungsnotizen der gereiften Schaumweine der Wiener Traditionskellerei.

News

Gewinnspiel: Start in die Ab Hof Saison bei Kracher

Der Weinlaubenhof Kracher lädt zur Weinverkostung ein. Gewinnen Sie 3x2 Karten für die Jahrgangs-präsentation und das Fine Wine Event am 1. September...

Advertorial
News

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano...

News

Eventtipp: Natural Sparkling Verkostung in Wien

Bei der B.O.U.M. Weinmesse können am 8. Juni Schaumweine von Bio-Winzern aus ganz Europa verkostet werden.

News

Alle Infos zur VieVinum 2018

Im Vorfeld zum Wein-Jahreshighlight werden in ausgewählten Restaurants spezielle VieVinum-Menüs angeboten. PLUS: Alle Infos zur VieVinum 2018, von 9....

News

Neusiedlersee DAC freut sich über neue Mitglieder

Mit inzwischen über 100 Mitgliedern schauen Obmann Christoph Salzl und der neue Neusiedlersee DAC Geschäftsführer Mag. (FH) Torsten Aumüller...

News

Gillesberg Cabernet Franc – Magnum-Set von Triebaumer gewinnen!

Günter und Regina Triebaumer schreiben mit der Ruster Ausnahmelage ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte. Wir verlosen je eine Magnumflasche...

Advertorial
News

Weingut Hagn eröffnet Weingalerie in Mailberg

Mit der Weingalerie hat die Familie Hagn einen Ort geschaffen, an dem man inmitten eines Kunstwerks von Akira Sakurai die Produkte des...

News

Pop-Up Weinbar im Palais Coburg

Zur Feier von 15 Jahren Palais Coburg steht die Lobby des Luxushotels im Juni 15 Tage lang ganz im Zeichen von exklusiven Weinen und kulinarischen...

News

Wachter-Wiesler ist beste Buschenschank im Burgenland

Zwei Familien, ein Gesamtkunstwerk – und nach der Auszeichnung für die beste Heurigenküche im Vorjahr diesmal Platz eins im Burgenland.

News

Edlmoser ist bester Heuriger in Wien

Der Paradeheurige in Mauer wurde bereits vielfach von Falstaff ausgezeichnet und sicherte sich einmal mehr den Bundeslandsieg.