Liber Pater Rouge 2007 / Foto beigestellt
Liber Pater Rouge 2007 / Foto beigestellt

Die Weine von Loïc Pasquet, die dieser unter dem Namen »Liber Pater« anbietet nicht zu kennen, ist keine Schande. Denn diese Produkte, die aus der Region Graves stammen sollen, werden unter der einfachen Appellation Bordeaux AC angeboten und das einzige, was an den Flaschen glänzend gemacht ist, sind die Etiketten. Seit rund einem Jahrzehnt sind diese Weine an vielen Weinkennern völlig spurlos vorübergegangen, selbst Fachjournalisten mit Hauptfach Bordeaux haben diese Weine noch niemals getrunken. Vermarktet werden diese Kreszenzen angeblich im Export nach Russland und China. Anders als bei den richtigen Kultweingütern à la Château Pétrus kann man den »Liber Pater« völlig problemlos via Homepage bestellen. Der Preis pro Flasche, egal ob rot, weiß oder süß, und auch unabhängig vom Jahrgang, beträgt exakt 4000 Euro pro Bouteille. Die Qualität, nein, um die kann es da nicht gehen. Robert Parker, der dem großen Jahrgang 2010 in Rot mit 90 Pünktchen bewertet und diesen Wein als den besten bezeichnet, den er bisher von diesem Weingut verkostet hat, kommentiert folgerichtig: »One of the most expensive non pedigree wines of Bordeaux, and to my way of thinking, absurdly overpriced.«

Subventionen erschlichen


Vor wenigen Tagen wurde nun in Bordeaux ein Gerichtsverfahren abgeschlossen, in dem der Winzer wegen Betruges verurteilt wurde. Pasquet wurde für schuldig erkannt, sich durch Buchfälschungen von der FranceAgrimer, die für die Vergabe von EU-Subventionen zur Stärkung der Verkäufe von landwirtschaftlichen Produkten in Drittmärkten wie Asien  zuständig ist, rund 600.000 Euro erschlichen zu haben. Bedenkt man dass vom roten »Liber Pater« die jährliche Produktion angeblich nur 150 Kisten beträgt und nimmt dazu den Verkaufspreis in Betracht, ist das schon ein starkes Stück. Der Gerichtspräsident ließ in der Verhandlung mit Aussagen aufhorchen, dass die zur Betriebsvisite entsandten Experten, die der tatsächlichen Verwendung der subventionierten Mittel auf den Grund gehen sollten, vor Ort ganz im Kontrast zu dem behaupteten Prestige des Betriebes einen »wenig glänzenden« Keller und »offenbar aufgegebene Weingärten« vorfanden. Bei der Vetriebsgesellschaft »Vignobles XO«, so das Gericht, handle es sich um einen simplen Briefkasten. Fazit: Mr. Pasquet muss die erschlichenen Subventionen zurückerstatten, das Gericht verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro (also weniger als den Erlös einer Kiste »Liber Pater«) und einem Jahr Haft auf Bewährung.


Sollten sie nun den unstillbaren Drang fühlen, einen dieser Weine zu erwerben, dann gehen sie auf www.liber-pater.com.

Text von Peter Moser


Mehr zum Thema

  • 17.12.2015
    Der Weinskandal in Österreich und seine Folgen
    35 Jahre Falstaff: Ein Rückblick auf den größten Skandal der heimischen Weinbau-Geschichte.
  • In Montalcino wurden vier Weingut-Mitarbeiter verhaftet / Symbolfoto © Matthias Brinker  / pixelio.de
    22.01.2015
    Drogenskandal erschüttert Toskana
    In Montalcino wurden mehrere Mitarbeiter eines Weingutes wegen Drogenbesitzes verhaftet.
  • 17.04.2015
    Weinfälscher Kurniawan legt Berufung ein
    Der größte Weinfälscher aller Zeiten fechtet das Urteil an – es drohen ihm hohe Haft- und Geldstrafen.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 8 Luxus-Champagner

    Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

    News

    Planeta: Didacus und seine Brüder

    In Menfi im Südwesten Siziliens entstehen großartige Rotweine aus französischen Sorten.

    Advertorial
    News

    30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

    Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

    News

    Der neue Sommelier-Präsident heißt William Wouters

    Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

    News

    Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

    Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

    News

    Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

    Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

    News

    Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

    Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.

    News

    Trostpflaster für Gastronomen: Magnum Sekt oder Prosecco

    Henkell Freixenet bedankt sich bei Wirten für ihr Durchhaltevermögen und spendiert für jeden interessierten Betrieb eine Magnumflasche Henkell trocken...

    News

    Burgund: Früheste Ernte mit großen Anlagen

    Die Corona-Krise und ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer sorgten für eine der frühesten Weinlesen und einen »unvergesslichen« Jahrgang in der...

    News

    Salon Östereich Wein 2020 – Alle Verkostungsnotizen

    Die Experten-Verkostung im SALON Österreich Wein gilt wohl zu Recht als härtester Weinwettbewerb des Landes. Für diese offizielle Staatsmeisterschaft...

    News

    Weihnachten mit Ribera del Duero

    Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

    Advertorial
    News

    Catherine Cruchon im Falstaff-Interview

    Winzerin Catherine Cruchon gründete kürzlich eine Interessensgruppe für Waadtländer Biowinzer. Das Interesse ist groß. Kein Wunder: Der Waadtländer...

    News

    Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

    Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

    News

    Corona: Weingut Schwegler unterstützt Gastronomie

    »Kontakte verringern« lautet ein Gebot der Stunde. Ein anderes: Rettet die Gastronomie! Das Weingut Schwegler aus Korb bei Stuttgart verbindet beide...

    News

    Hans Kilger kauft die steirische Peterquelle-Gruppe

    Falstaff exklusiv: Der umtriebige Münchner Investor landet mit dem Kauf des Mineralwasser-Betriebs Peterquelle den nächsten Coup.

    News

    Sauvignon Blanc: Eine Erfolgsgeschichte

    Sauvignon Blanc führte in den heimischen Weinbergen lange Jahre ein Schattendasein. Erst in den letzten Jahrzehnten haben Winzer die Steiermark zu...

    News

    Frankreich: Genuss als Jungbrunnen?

    Die Franzosen, so die Annahme, profitieren vom im Rotwein enthaltenen Resveratrol. Ist es tatsächlich ein Jungbrunnen?

    News

    Kattus präsentiert ersten Prosecco Rosé

    Premiere für den Prosecco Rosé in Österreich - möglich gemacht dank einer Änderung im italienischen Gesetz.