Die herrliche Terrasse des »Le Ciel by Toni Mörwald« © Grand Hotel Wien
Die herrliche Terrasse des »Le Ciel by Toni Mörwald« © Grand Hotel Wien

Es ist wirklich sehr begrüßenswert, wenn immer mehr heimische Restaurants auf »regionale und saisonale« Küche setzen. Dieser Leitsatz wird allerdings schon so inflationär verwendet, dass er Gefahr läuft, zur Platitüde abzuflachen. Es gibt Locations, die müssen nicht krampfhaft regionale Zutaten verwenden. Beispielsweise ein Grand Hotel. Wie bereits berichtet hat Multigastronom und Grand Chef Toni Mörwald die kulinarische Leitung des Restaurants »Le Ciel« im Grand Hotel Wien übernommen. Mörwald hat die Ausrichtung des Restaurants überarbeitet und die Speisekarte mit internationalen Top-Produkten positioniert. Natürlich wird auch im »Le Ciel« saisonal gekocht und es werden regionale Zutaten verwendet, wenn diese allen qualitativen Ansprüchen gerecht werden. Aber das ist kein Dogma.

Klassisch, aber raffiniert
Der junge Küchenchef Roland Huber ist Garant dafür, dass die Grand Hotel-Küche nicht zu verstaubt daherkommt. Der talentierte Koch ist langjähriger Weggefährte von Toni Mörwald und pflegte zuletzt bei Heinz Hanner einen modernen und innovativen Küchenstil. Bei unserem ersten Besuch konnte man die gelungene Kombination aus klassischer Haute Cuisine mit jungem Spirit bereits schmecken. Der Kaisergranat war höchster Güte und wunderbar zart gegart. Die Begleiter Spargel, Brunnenkresse und Senfkörner verliehem dem Gericht den nötigen Pfiff (26 Euro). Großartige Harmonien waren beim Kalbsbries mit grünen Erbsen und Yuzu erkennbar (24 Euro). Klassisch und raffiniert zugleich gelang dem Duo Mörwald und Huber der Steinbutt mit knusprigen Kabeljaugrammeln und einer Rapsblume mit Sprossen (42 Euro). Alle Gerichte in obiger Bilderstrecke. Ein dreigängiges Menü kommt auf 58 Euro, das kann in 10-Euro-Schritten je Gang auf sieben Gänge um 98 Euro modular erweitert werden.

Grand Lunch
Hoteldirektor Horst Mayer präsentierte am Dienstag Mittag gemeinsam mit Toni Mörwald die Pläne eines neuen Lunch-Konzepts. »Grand Lunch mit Wein, Wasser und Mokka« soll das neue Highlight in der Wiener Mittagsszene werden: Von 12 bis 14.30 Uhr kann man sich zu einem exklusiven dreigängigen Mittagsmenü, inklusive ausgesuchten Weinen, Mineralwasser und Kaffee zum Abschluss treffen – und das alles für EUR 45,– pro Person. Das Mittagsmenü soll laufend abgewandelt werden, gestartet wird mit Kalbstatar, Gewürzlachs oder Frühlingskräutersuppe; Spargel, Rostbraten oder Bachforelle; Rohmilchkäse oder Apfeltarte.

(von Bernhard Degen)

Le Ciel by Toni Mörwald
im 7. Stock des Grand Hotel Wien
Kärntner Ring 9
1010 Wien
www.leciel.at

 

Mehr zum Thema

  • Toni Mörwald mit Horst Mayer / © Rita Newman
    12.03.2015
    Mörwald und Huber entern die Küche im Grand Hotel
    Der Multigastronom wird als Schirmherr fungieren, Roland Huber wird Küchenchef.
  • Bertold und Gertrud Salomon, FnB-Direktor Siegfried Pucher und Generaldirektor Horst Mayer / Foto beigestellt
    10.10.2014
    Das »Le Ciel« feierte seinen 20. Geburtstag
    Ehrengast war Bertold Salomon, dessen Undhof sein 222-jähriges Firmenjubiläum begeht.
  • Jacqueline Pfeiffer, Christian Domschitz und Veronika Doppler © Vestibül/Pertramer
    01.03.2015
    Jacqueline Pfeiffer geht ins Vestibül
    Christian Domschitz angelte sich die ehemalige Küchenchefin des »Le Ciel« im Grand Hotel.
  • Alexander Kristen freut sich auf seine neue Herausforderung im »at eight« / Foto beigestellt
    16.03.2015
    Neuer Chefkoch für das »at eight«
    Am 1. April startet das junge Talent Alexander Kristen mit seiner eigenen Karte im Hotel »The Ring«.
  • Anton Pozeg © Palais Hansen Kempinski
    18.03.2015
    Anton Pozeg ist neuer Küchenchef im Kempinski
    Der gebürtige Münchner beerbt den erfolgreichen Philipp Vogel als Executive Chef.