Erste Erfolge bei der heurigen Eisweinlese

© Shutterstock

© Shutterstock

Der jährliche Poker um Eiswein ist voll im Gange. Winzer, die auf die kostbare Rarität setzen, beobachten täglich den Wetterbericht und bei vielversprechenden Prognosen stündlich das Thermometer. Die glasklare Nacht von 6. auf 7. Jänner brachte die ersten Erfolgserlebnisse: Im Seewinkel und in Teilen des Weinviertels sank die Temperatur auf die ersehnten Minus acht Grad und die gefrorenen Trauben konnten eingebracht werden.

Die Trauben müssen gefroren gepresst werden.

© Angerhof Tschida

Süßwein-Champion Hans Tschida vermeldet im Gespräch mit Falstaff eine positive Zwischenbilanz: »Wir hatten Minus 8,5 Grad und der Most erreichte 27 KMW. Es ist zwar immer ein Geduldsspiel, aber es lohnt sich, wir haben wieder Top-Qualität.« Für den Illmitzer war es aber nur ein Etappensieg, denn seine Eisweinlese ist noch lange nicht abgeschlossen, viele Trauben hängen noch. Erst mit Mitte Jänner rechnet Tschida wieder mit ähnlich guten Wetter-Bedingungen. Eine Erfolgsmeldung erreichte uns auch vom Weingut Helmut Lang, der erfolgreich gefrorene Trauben seines Goldmuskateller einpressen konnte und Markus Kirnbauer schickte aus dem Mittelburgenland gute Nachrichten – auch hier konnte bei Minus 8 Grad geerntet werden.

Auch Stefan Gilg aus Hagenbrunn vermeldete ideale Bedingungen bei Minus 8,5 Grad erntete er Welschriesling mit 28,5 KMW. In den anderen Weinbauregionen warteten die Winzer leider vergeblich auf die nötigen Minusgrade, es ging sich haarscharf nicht aus.

Damit die Trauben für Eiswein verwendet werden können, braucht es minus sieben Grad oder weniger, denn erst dann sind die Trauben komplett gefroren. Für einen perfekten Eisweinjahrgang ist einerseits wichtig, dass die Trauben gesund und ohne Botrytis (Edelfäule) den Herbst überdauern. Andererseits darf die Eiseskälte nicht zu lange auf sich warten lassen, denn sonst leidet die Qualität. Besonders wenn die Trauben mehrfach frieren und bei Sonne wieder auftauen, geht Geschmack verloren. Bei minus sieben bis minus acht Grad frieren die Wasseranteile in den Trauben, nur der süßeste und beste Extrakt bleibt flüssig. Genau deshalb müssen die Trauben auch so schnell wie möglich im gefrorenen Zustand gepresst werden. Das Ergebnis ist eine international gefragte Rarität, die problemlos mehrere Jahrzehnte gelagert werden kann.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Felix Pieper

Weinbau in Nordrhein-Westfalen? Gibt es wirklich. Felix Pieper keltert am nördlichsten Punkt des Mittelrheins Weine mit Distinktion und Schliff.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2020: Yvonne Libelli und Martin Lucas

Wer glaubt, dass die Mittelhaardt keine Überraschungen mehr zu bieten habe, übersieht dynamische Familienbetriebe wie den Margarethenhof in Forst.

News

Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Newcomer des Jahres

Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Newcomer des Jahres«.

News

Das Comeback des Chianti Classico

Chianti Classico zählt zu den bekanntesten Weinen der Welt. Klammheimlich hat in den vergangenen Jahren eine grundlegende Qualitätsrevolution in den...

News

Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2019

Chianti Classico ist eines der ältesten definierten Weinbaugebiete der Welt. In der Falstaff-Bewertung schnitten »Isole e Olena«, »Badia a Coltibuono«...

News

Essencia: Flüssiges Gold zum Trinken

Der exklusive Süßwein kommt aus Ungarn und kostet stolze 36.000 Euro. Elf von 20 Flaschen des »Essencia 2008« sind bereits verkauft.

News

Best of Crémant: Anbaugebiete und Produzenten

Unzählige Varianten, die auf die stark unterschiedlichen Anbauregionen zurückzuführen sind, zeichnen den Crémant aus und machen ihn am Markt immer...

News

Vulkanische Weinkultur

Das Vulkanland Steiermark ist eine erstklassige Adresse für Weingenießer. Falstaff hat die diesjährigen Trophys dem Sauvignon Blanc, den weißen...

News

Die Sieger des Kamptal DAC Cup 2019

Fast 200 empfehlenswerte Weine aus dem Kamptal wurden verkostet und bewertet. Hannes Hirsch ist Veltliner Cup-Sieger, Willi Bründlmayer gewinnt in der...

News

Champagner in aller Munde

Champagner genossen schon Persönlichkeiten wie Brigitte Bardot oder Napoleon. Hier die ikonischsten Zitate über den prickelnden Schaumwein.

News

Mythos 2019: Ein Top-Jahrgang

Mit dem jüngsten Jahrgang hatten die Winzer ihre wahre Freude. Es verspricht Spitzenqualitäten auf ganzer Linie. Dazu kommen gute Erntemengen, wieder...

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Falstaff wünscht frohe Weihnachten!

Allen Lesern, Weinfreunden und Feinschmeckern schöne Festtage und genussvolle Stunden.

News

Neuer Edel-Prosecco in drei Farben

Desiderio N°1 ist als klassischer Prosecco, als Rosé Spumante und als leuchtend roter Schaumwein erhältlich. Falstaff-Aktion: 6 Flaschen zu 49,90 Euro...

Advertorial
News

Willi Klinger im Falstaff Talk

VIDEO: Willi Klinger zieht Resumée seiner Zeit als ÖWM-Chef. Ab Jänner 2020 ist er »Wein & Co«-Geschäftsführer. Falstaff traf ihn zum Talk.

News

Vin Santo Vertikale: Süß, köstlich, Santo!

Am Vin Santo scheiden sich die Geister. Durch seinen langen oxidativen Ausbau hat er Noten, die für viele ungewohnt sind. Eine Liebeserklärung in 11...

News

Spektakuläre Eisweinlese bei Blutmond

Zahlreiche Winzer vermelden eine erfolgreiche Eisweinlese bei der sie das Naturschauspiel des Blutmondes beobachten konnten. Im Seewinkel ist...

News

Früher Start der Eisweinlese

Dem Bilderbuch-Weinjahr 2018 wird mit einer frühen Eisweinlese die Krone aufgesetzt. In fast allen Regionen war es kalt genug.

News

Gewinnspiel: Exklusive Verkostung am Weinlaubenhof Kracher

Im Zuge der Kracher Jahrgangspräsentation & dem Fine Wine Event wurde die Trockenbeerenauslesen Kollektion 2015 erstmals vorgestellt. Zudem hat Peter...

Advertorial
News

Die Eisweinlese ist abgeschlossen

Neues Jahr, neues Glück: Die ersten Stunden im neuen Jahr brachten im Burgenland ideale Voraussetzungen, um Eiswein zu keltern.