Ganz im Süden des Burgenlandes liegt ein Gebiet, dessen wellige Hügel und steile Hänge mit Reben bepflanzt sind, während die Kuppen oft Laub- und Tannenwälder krönen. Hier treffen das kontinentale und das mediterrane Klima aufeinander, der Osten geht in den Süden über, Landschaften, Klimazonen und Kulturen vermengen sich zu einem Unikat, das still und oft verschlossen wirkt. Das Gebiet ist von zahllosen Grünnuancen geprägt, von abwechslungsreichen Geländewellen, stillen Orten und charakterstarken Menschen.

Von der rund 500 Hektar großen Rebfläche des Gebiets entfallen rund 180 Hektar auf die Sorte Blaufränkisch. Ausgehend von der prägnantesten Erhebung der Region wurden die Rotweine des Südburgenlandes seit jeher als »Eisenberger« bezeichnet, und man dachte dabei an mineralische, erdige Blau­fränkische mit einer ganz eigenen Finesse, wie sie in dieser Art nirgendwo sonst auftritt.



Christoph Wachter ist ­einer der Shootingstars des Eisenberg DAC / © Steve Haider, beigestellt
Christoph Wachter ist ­einer der Shootingstars des Eisenberg DAC / © Steve Haider, beigestellt



Diese alte Tradition wurde mit dem Etablieren eines »herkunftskontrollierten gebietstypi­schen Weines« wiederbelebt, der Begriff Eisenberg DAC (DAC = Districtus Austriae Controllatus) wurde eingeführt. An den steilen Hängen findet man vornehmlich Schieferböden, die sehr klarfruchtige, mineralisch geprägte Weine hervorbringen. Am Fuß der Erhebungen sind die Böden tiefgründiger mit stark eisenhaltigem Lehm, welcher für erdige Weine mit angenehmer Tanninstruktur sorgt. Beide Bodentypen sind in dieser Komposition einzigartig in Österreichs Weinlandschaft und garantieren daher einen unverwechselbaren Weintypus. Der Begriff Eisenberg stellt in der heutigen DAC-Landschaft Österreichs, die bisher neun unterschiedliche, geschützte Herkünfte definiert hat, eine Besonderheit dar. Denn »Eisenberg« bezeichnet zunächst nur eine relativ kleine Einzellage, einen Cru sozusagen, dann aber auch eine Ortschaft. Darüber hinaus fungiert der Begriff stellvertretend für sämtliche Blaufränkisch-DAC-Weine aus dem Südburgenland, die die not­wendigen gesetzlichen Bedingungen erfüllen. Man hat also den überdurchschnittlichen Ruf der Paradelage klugerweise gleich zum »Mar­kenzeichen« der Gesamtregion gemacht.

Der Eisenberg DAC kommt in zwei Kategorien zum Konsumenten: seit dem Jahrgang 2009 als Klassik und bereits seit 2008 als Reserve. Würzige Mineralik ist das charakteristische Merkmal des klassischen Eisenberg DAC. Gemeinsam mit einem fruchtigen, erfrischenden Sortenbukett nach Kirschen, Weichseln und Brombeeren, mit eleganter, nicht aufdringlicher Struktur, charmantem Tannin und einer erfrischenden Säure zeigt dieser Wein alle Vorzüge seiner Herkunft und bleibt auch beim Alkoholgehalt bei bekömmlichen 12,5 bis 13 Vol.-%. In der Region genießt man dazu das saftige Stubenhendl, zu dessem zarten Fleisch sich ein leichtfüßiger und würziger Eisenberger Blaufränkisch besonders gut kombinieren lässt. Die Eisenberg DAC Reserven sind die später geernteten Blaufränkischen oder Weine aus wärmeren Lagen. Sie entwickeln Dichte und Kraft, zeigen mindestens 13 Vol.-% und benötigen daher auch eine längere Lagerzeit. Sie werden als »Reserve« bezeichnet und reifen in großen oder kleinen Holzfässern, bevor sie im zweiten Jahr nach der Ernte in den Verkauf gelangen. Mit ihren komplexen Aromen passt die Eisenberg DAC Reserve perfekt zu einem Filet vom Moorochsen, einer Spezialität aus dem Südburgenland.

Beim Eisenberg DAC Cup 2014 reüssierten das Weigut Krutzler in der Kategorie Eisenberg DAC mit dem Eisenberg DAC 2013 sowie das Weingut Wachter-Wiesler in der Kategorie Eisenberg DAC Reserve mit dem Alte Reben 2012.

Alle prämierten Weine finden Sie im Tasting.

>> ZU DEN VERKOSTUNGSNOTIZEN

Text von Peter Moser
Aus Falstaff Nr. 07/2014

Mehr zum Thema

News

Weinguide Südtirol 2021/2022: Die besten Weingüter

Fünf Betriebe in Südtirol wurden mit der Höchstwertung von fünf Sternen bedacht. Insgesamt listet das Wein-Standardwerk 4145 verschiedene neue Weine...

News

Die Sieger des Neusiedlersee DAC Cup 2021

Der Blaue Zweigelt ist Österreichs beliebteste Rotweinsorte und wird vor allem am Neusiedlersee besonders gerne angebaut. Falstaff verkostet die...

News

Falstaff Weinguide 2021/22: Alle Bewertungen online abrufen

Ab sofort gratis online abrufbar: Alle Weine aus Österreich und Südtirol mit Beschreibungen und Bewertungen. Die besten Rotweine, Weißweine, Rosés,...

News

Johann Lafer bei Eröffnung der »Casa del Vino«

Das neue Weinlokal im niederösterreichischen Ternitz eröffnete mit einem kulinarischen Fest mit vielen prominenten Köchen und Winzern.

News

Exklusive Hannes Reeh Weinlinie bei Lidl

Unvergleichlich facettenreiche Weine sind das exklusive Markenzeichen des Weindemokraten Hannes Reeh. Die außergewöhnlichen Tropfen sind nun auch im...

Advertorial
News

Veuve Clicquot: Yayoi Kusama kreiert Limited Edition

Die japanische Künstlerin Yayoi Kusama entwarf für die limitierte Edition La Grande Dame 2012 ein farbenfrohes Kunstobjekt mit dem Titel »My Heart...

News

Ein Mann aus Holz

Klaus Pauscha ist tot. Der Kärntner Fassbinder zählte vor rund 20 Jahre zu jenen Österreichern, die die Weinwelt revolutionierten. Das wird heute zu...

News

Die besten Weine für den Sommer 2021

Der Sommer ist die hellste, fröhlichste und sinnlichste aller Jahreszeiten – ein ausgesucht gutes Glas Wein verleiht dieser sommerlichen Lebenfreude...

News

Neuer Release: Dom Pérignon Vintage 2003 Plénitude 2

Das Champagnerhaus präsentiert einen außergewöhnlichen Jahrgangschampagner, der es nach siebzehn Jahren mehrstufiger Reifung nun erhältlich ist.

News

Ana Paula Bartolucci im Falstaff-Talk

Die Chandon-Kellermeisterin spricht im Interview über den neuen Sommerdrink Chandon Garden Spritz, den Weinbau in Argentinien und kulinarische...

News

Tessin: Italien auf schweizerisch

Das Tessin ist der mediterranste aller Schweizer Kantone. Mit seinen Spitzenwinzern, einem breiten kulinarischen Angebot und vielen Top-Hotels ist er...

News

World Champions: Familie Henschke

Ihre Vorfahren mussten die deutsche Heimat aus religiösen Gründen verlassen. In Australien fand die Familie Henschke im Weinbau das Glück. Ihr Shiraz...

News

Top 10: Deutscher Rosé 2019 zwischen 10 und 20 Euro

Sommerlich frischer Genuss für die Terrasse muss nicht teuer sein. Wir haben die besten 2019er-Rosés zwischen 10 und 20 Euro recherchiert.

News

Château Ausone und Cheval Blanc verlassen Klassifikation

Paukenschlag in Bordeaux: Die beiden Weltklasseweingüter Château Ausone und Château Cheval Blanc treten aus der Klassifikation aus.

News

Kultformat: Winzer machen sich für Doppler-Comeback stark

Unter dem Motto #wemakethedopplergreatagain haben sich 16 Winzerinnen und Winzer zusammengetan, um den guten alten Doppelliter als Flaschenformat...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Perrier-Jouët präsentiert Belle Epoque 2013

Die traditionsreiche Maison hat kürzlich einen weiteren exklusiven Jahrgang ihrer legendären Qualität vorgestellt, die limitiert auch in Österreich...

News

Die Sieger der Rosé Trophy Schweiz 2021

Sommer-Zeit ist Rosé-Zeit: Wir haben die besten Schweizer Winzer unter die Lupe genommen. Als Sieger der Falstaff-Trophy gehen Michael Broger, Weingut...

News

Trauer um KommR Gerd A. Hoffmann

Der erfolgreiche Messeveranstalter und VieVinum-Mitbegründer verstarb am 9. Juli nach längerer Krankheit.

News

Weinbau in den Alpen: Die Berge im Glas

Mitten in den Alpen entstehen einige der spannendsten Weine Europas. Häufig noch unentdeckt, denn viele Gebiete in den Alpen sind auf der...