Ein zweiter Lagen-Barolo!

Die neue Lage Mosconi.

Foto beigestellt

Die neue Lage Mosconi.

Foto beigestellt

Mosconi zählt zu den bekanntesten Lagen in Monforte d'Alba. 2014 konnte Pio Cesare neun Hektar in dieser Renommeelage erwerben. »Das war mein Geschenk zum 60. Geburtstag«, erklärt Pio Boffa zufrieden. 2015 war die erste Ernte und Partien aus den ältesten Reben, Pflanzjahr 1947 und 1971, wurden getrennt ausgebaut. 5.000 Flaschen wurden vom Barolo Mosconi erzeugt.

In der Lage Mosconi stehen auch Barbera-Reben. Sie liefern ab dem Jahrgang 2017 die Trauben für den Barbera Fides. Vor dreißig Jahren präsentierte Pio Cesare erstmals seinen Barolo Ornato und zählte damit zu den ersten, die einen Lagen-Barolo erzeugten. Ornato ist eine berühmte Lage in der Gemeinde Serralunga. Spannend wird es, wenn man die beiden Weine nebeneinander verkostete: Geschmeidig und mit süßer Frucht der Mosconi, mit erdigen Noten und straffem Tannin hingegen der Ornato – ganz wie es den verschiedenen Lagen entspricht.

Reiche Geschichte

1881 gründete Pio Cesare in Alba einen kleinen Weinbaubetrieb. Heute ist Pio Cesare die letzte in der Stadt verbliebene Kellerei. Über die Jahrzehnte wurden die Keller stetig erweitert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Im historischen Keller – dort kann man auch ein Stück der alten Stadtmauer aus römischer Zeit bewundern – reift der Wein gemächlich in großen Holzfässern. Mit Federica Rosy und Cesare Benvenuto ist bereits die fünfte Generation im Betrieb tätig. Motor und Mastermind ist Pio Boffa, der zusammen mit seinem Cousin Augusto Boffa die vierte Generation repräsentiert.

Pio Cesare verwendet ausschließlich Trauben aus eigenem Anbau. Aktuell sind das 70 Hektar Weinberge im Gebiet des Barolo und des Barbaresco. Neben den Lagenweinen – und dazu zählt auch der hervorragende Barbaresco Il Bricco aus einer Steillage in der Gemeinde Treiso – setzt man bei Pio Cesare mit Nachdruck auf den klassischen Barolo und Barbaresco. Sie sind die wahren Stärken des Betriebes. Wie es die Tradition will, werden diese beiden Weine aus einem Mix von mehreren Lagen erzeugt. Beide Weine reifen rund 30 Monate im traditionellen großen Holzfass. So wird bei Pio Cesare über die Lagenweine nicht nur die Innovation, sondern auch die Tradition großgeschrieben.

Weitere Informationen unter piocesare.it.