Rasmus Kofoed ist amtierender Kochweltmeister. /Foto: Bocuse d'Or Dänemark
Rasmus Kofoed ist amtierender Kochweltmeister. /Foto: Bocuse d'Or Dänemark

Skandinavien hat sich einmal mehr an die Weltspitze gekocht. Nicht nur, dass man mit dem NOMA das aktuell »beste Restaurant der Welt« (San Pellegrino Best Restaurants List 2010) in Kopenhagen findet, nun gewann auch noch ein anderer Däne den wohl weltweit wichtigsten Kochwettbewerb. Rasmus Kofoed konnte sich beim Bocuse d'Or in Lyon gegen Spitzenköche aus 23 anderen Nationen durchsetzen und darf sich nun Kochweltmeister nennen.

 

Rasmus Kofoed bei den Vorbereitungen für den Bocuse d'Or/Foto: Bocuse d'Or Dänemark
Rasmus Kofoed bei den Vorbereitungen für den Bocuse d'Or/Foto: Bocuse d'Or Dänemark

Dritter Anlauf
Der schon in der Europa-Vorentscheidung, in der auch Österreich mit Toni Mörwalds Schützlingen Roland Huber und Marlene Flucher vertreten war, Erstplatzierte galt bereits vor Wettbewerbsbeginn als Favorit. Die Jury unter Vorsitz von Geir Skier, der vor zwei Jahren den Bocuse d'Or für sich entschied, bestätigte die Favoritenrolle und war beeindruckt von der Leistung des Dänen. Kofoed besitzt das Restaurant »Geranium« auf Østerbro in Kopenhagen und ist beim Bocuse d'Or kein Unbekannter: 2005 belegte er bereits den dritten Platz und 2007 den zweiten Platz beim Wettbewerb der Herdvirtuosen, der als der härtester der Welt gilt.
 

Detail, Rasmus Kofoed auf die FInger geschaut/Foto: Bocuse d'Or Dänemark
Detail, Rasmus Kofoed auf die FInger geschaut/Foto: Bocuse d'Or Dänemark

Skandinavien als kulinarischer Maßstab
Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs, der 1987 zum ersten Mal veranstaltet wurde, belegen ausschließlich skandinavische Nationen die ersten drei Plätze. Neben dem Sieger aus Dänemark finden sich auf dem zweiten Platz der Schwede Tommy Tommy Myllymaki und mit Gunnar Hvarnes ein Norweger auf dem dritten Platz. Damit ist die kulinarische Vormachtstellung Skandinaviens wohl nichtmehr abzustreiten.

Tommy Tommy Myllymak aus Schweden landete auf dem zweiten Platz/Foto: Werk
Tommy Tommy Myllymak aus Schweden landete auf dem zweiten Platz/Foto: Werk

Der Ablauf
Nach streng vorgegebenen Richtlinien müssen die Kandidaten am Wettkampftag zwei Gerichte, einmal Fisch und einmal Fleisch, zubereiten. Die offiziellen Produkte des Wettbewerbs stammten 2011 aus Schottland, darunter Lamm, Seeteufel, Langusten und Krabben. Für die Zubereitung hatten die Kandidaten genau fünf Stunden Zeit. Danach entschied die Jury mittels Punktesystem - maximal werden 60 Punkte vergeben, 40 für Geschmack und 20 für Präsentation und Kreativität - über die Platzierung. Der Erstplatzierte darf sich nicht nur über die Goldene Statuette freuen, sondern erhält auch umgerechnet 20.000 Euro Preisgeld, wobei das Renommee des Sieges wohl kaum in Geld aufzurechnen ist.

Der Norweger Gunnar Hvarnes kochte sich auf Platz 3/Foto: Bocuse d'Or Norwegen
Der Norweger Gunnar Hvarnes kochte sich auf Platz 3/Foto: Bocuse d'Or Norwegen

Kochlegende steht Pate
Benannt nach der französischen Koch-Legende Paul Bocuse, der dem Wettbewerb als Ehrenpräsident vorsitzt, findet der Bocuse d'Or in Lyon alle zwei Jahre statt. Dem Wettbewerb voraus gehen vier Vorentscheidungen in denen sich die Kandidaten für das große Finale qualifizieren können. Beim Bocuse d'Or Europe (Genf, Juni 2010) stiegen zwölf, beim Bocuse d'Or Asia (Shanghai, März 2010) vier, beim Bocuse d'Or America Latina (Mexico, Oktober 2009) drei und während der Vorentscheidung in Lyon fünf weitere Länder auf. Zwischen 2009 und 2011 ritterten so insgesamt 56 Nationen um das finale Wettkochen in Lyon, das zwischen 25. und 26. Jänner stattfand.

www.bocusedor.com

(von Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Kulinarik für zu Hause: Restaurants mit Zustellung und Take-Away

Genießen Sie gutes Essen daheim und unterstützen Sie gleichzeitig die heimische Gastronomie – wir haben verlockende Angebote gesammelt.

News

Hink: Nose-to-tail-Genuss vom Bio-Rind

Die exklusiven »Viehlerlei«-Boxen von HINK beinhalten verschiedene Schmankerl vom Bio-Rind, dabei steht artgerechte Tierhaltung sowie der Respekt vor...

Advertorial
News

Max Stiegl startet Take-Away in Wien

Unter dem Motto »Max@Home Pick Up« verkauft der Spitzenkoch vom »Gut Purbach« regionale Packages und seine pannonischen Gerichte im Glas.

News

Thanksgiving: Fünf mal Truthahn

Ob gefüllt oder in Prosecco geschmort – wir haben fünf Rezepttipps rund um den Truthahn gesammelt.

News

Best of Kulinarische Adventkalender

24 ganz spezielle Türchen: Ob Tee, Gewürze, Wurst oder Lakritze – für jeden Geschmack ist heuer was dabei.

News

Sandwich: Das Erbe des Earls

Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

News

Online-Shops für spanische Spezialitäten

Spezialitäten aus Spanien daheim genießen – mit unseren Webshop-Empfehlungen können Sie feinste spanische Delikatessen nach Hause bestellen.

News

Stilvolle Küchenutensilien und Designstücke online kaufen

Damit Sie Ihre Küche mit praktischen und stilvollen Utensilien ausstatten können, haben wir Empfehlungen für Online-Shops gesammelt.

News

Hühnersuppe: Die besten internationalen Rezepte

Von Asien bis Afrika – wir präsentieren sechs Interpretationen der Hühnersuppe.

News

Top 7: Bücher rund ums Brotbacken

Selbst gebackenes Brot liegt im Trend. Diese sieben Titel bieten Wissenswertes, Praxistipps und jede Menge Rezepte.

News

Die besten Online-Shops für Käse

Von Frischkäse bis Bergkäse: Mit unseren Tipps können Sie die besten Käse-Spezialitäten bequem nach Hause bestellen.

News

Lockdown-Aktion: Sacher-Torte to go

Wer dieser Tage Sehnsucht nach Süßem hat, kann sich – im Vorbeigehen oder Vorbeifahren – vor dem Hotel Sacher Wien seine Original Sacher-Torte...

News

Cortis Küchenzettel: Wo sich Quitten besonders gut machen

Quitten duften unwirklich intensiv nach vollem Obstkorb. Besonders gut machen sie sich in würzigen Schmorgerichten nach orientalischer Tradition.

News

Online-Shops für italienische Spezialitäten

Parmigiano, Panettone, Salsiccia, Antipasti... Mit unseren Tipps können Sie sich italienische Köstlichkeiten bis vor die Haustüre liefern lassen.

News

Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

News

Filmtipps für Foodies – Teil 2

Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

News

Flos Olei: NOAN Classic ist weltbestes Olivenöl

Aus über 1500 Einreichungen aus 54 Nationen wurde das NOAN Classic in seiner Kategorie zum weltbesten Olivenöl gewählt.

News

Zeitlosen Winter genießen auf höherer Ebene im idyllischen Almenland

Als Gault&Millau Hotel des Jahres 2020 bietet das »Almwellness Hotel Pierer ****Superior« auf der steirischen Teichalm auf 1.237 Meter Seehöhe...

Advertorial
News

»Pichlmaiers zum Herkner« hat neuen Abhol- und Lieferservice

Das legendäre Wiener Beisl »Pichlmaiers zum Herkner« bietet im November seine erstklassigen Speisen zum Abholen oder via eigenen Lieferdienst an.

Advertorial
News

Heumilch-Juwelen der Erlebnissennerei Zillertal

Vier innovative Käsesorten im Falstaff-Check: mit schmackhaften Zutaten wie Bergkräuter und Hanfsamen, Sommertrüffel, Safranfäden oder rotes Pesto.

Advertorial