Skandinavien hat sich einmal mehr an die Weltspitze gekocht. Nicht nur, dass man mit dem NOMA das aktuell »beste Restaurant der Welt« (San Pellegrino Best Restaurants List 2010) in Kopenhagen findet, nun gewann auch noch ein anderer Däne den wohl weltweit wichtigsten Kochwettbewerb. Rasmus Kofoed konnte sich beim Bocuse d'Or in Lyon gegen Spitzenköche aus 23 anderen Nationen durchsetzen und darf sich nun Kochweltmeister nennen.

 

Rasmus Kofoed bei den Vorbereitungen für den Bocuse d'Or/Foto: Bocuse d'Or Dänemark
Rasmus Kofoed bei den Vorbereitungen für den Bocuse d'Or/Foto: Bocuse d'Or Dänemark

Dritter Anlauf
Der schon in der Europa-Vorentscheidung, in der auch Österreich mit Toni Mörwalds Schützlingen Roland Huber und Marlene Flucher vertreten war, Erstplatzierte galt bereits vor Wettbewerbsbeginn als Favorit. Die Jury unter Vorsitz von Geir Skier, der vor zwei Jahren den Bocuse d'Or für sich entschied, bestätigte die Favoritenrolle und war beeindruckt von der Leistung des Dänen. Kofoed besitzt das Restaurant »Geranium« auf Østerbro in Kopenhagen und ist beim Bocuse d'Or kein Unbekannter: 2005 belegte er bereits den dritten Platz und 2007 den zweiten Platz beim Wettbewerb der Herdvirtuosen, der als der härtester der Welt gilt.
 

Detail, Rasmus Kofoed auf die FInger geschaut/Foto: Bocuse d'Or Dänemark
Detail, Rasmus Kofoed auf die FInger geschaut/Foto: Bocuse d'Or Dänemark

Skandinavien als kulinarischer Maßstab
Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs, der 1987 zum ersten Mal veranstaltet wurde, belegen ausschließlich skandinavische Nationen die ersten drei Plätze. Neben dem Sieger aus Dänemark finden sich auf dem zweiten Platz der Schwede Tommy Tommy Myllymaki und mit Gunnar Hvarnes ein Norweger auf dem dritten Platz. Damit ist die kulinarische Vormachtstellung Skandinaviens wohl nichtmehr abzustreiten.

Tommy Tommy Myllymak aus Schweden landete auf dem zweiten Platz/Foto: Werk
Tommy Tommy Myllymak aus Schweden landete auf dem zweiten Platz/Foto: Werk

Der Ablauf
Nach streng vorgegebenen Richtlinien müssen die Kandidaten am Wettkampftag zwei Gerichte, einmal Fisch und einmal Fleisch, zubereiten. Die offiziellen Produkte des Wettbewerbs stammten 2011 aus Schottland, darunter Lamm, Seeteufel, Langusten und Krabben. Für die Zubereitung hatten die Kandidaten genau fünf Stunden Zeit. Danach entschied die Jury mittels Punktesystem - maximal werden 60 Punkte vergeben, 40 für Geschmack und 20 für Präsentation und Kreativität - über die Platzierung. Der Erstplatzierte darf sich nicht nur über die Goldene Statuette freuen, sondern erhält auch umgerechnet 20.000 Euro Preisgeld, wobei das Renommee des Sieges wohl kaum in Geld aufzurechnen ist.

Der Norweger Gunnar Hvarnes kochte sich auf Platz 3/Foto: Bocuse d'Or Norwegen
Der Norweger Gunnar Hvarnes kochte sich auf Platz 3/Foto: Bocuse d'Or Norwegen

Kochlegende steht Pate
Benannt nach der französischen Koch-Legende Paul Bocuse, der dem Wettbewerb als Ehrenpräsident vorsitzt, findet der Bocuse d'Or in Lyon alle zwei Jahre statt. Dem Wettbewerb voraus gehen vier Vorentscheidungen in denen sich die Kandidaten für das große Finale qualifizieren können. Beim Bocuse d'Or Europe (Genf, Juni 2010) stiegen zwölf, beim Bocuse d'Or Asia (Shanghai, März 2010) vier, beim Bocuse d'Or America Latina (Mexico, Oktober 2009) drei und während der Vorentscheidung in Lyon fünf weitere Länder auf. Zwischen 2009 und 2011 ritterten so insgesamt 56 Nationen um das finale Wettkochen in Lyon, das zwischen 25. und 26. Jänner stattfand.

www.bocusedor.com

(von Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Bachl's Restaurant der Woche: Do & Co Albertina

In der Albertina steht von nun an »Sharing« im Mittelpunkt. Von nahöstlichen Köstlichkeiten wie Shakshuka bis hin zu mediterranen Gerichten – allesamt...

News

Sonntagsbraten: Unsere 10 liebsten Rezepte

Den Sonntag zelebrieren wir mit großen Braten – von Fisch bis Wild. Hier unsere zehn Lieblingsrezepte.

News

Die besten Veggie-Restaurants

Von Kopenhagen bis New York: Diese Restaurants gelten international als Places to be für Veggies.

News

Top 10: Das sind die schönsten Kaminhotels

Der Sommer neigt sich dem Ende zu während sich die kühlen Herbst- und Wintertage schon langsam anschleichen. Wir verraten Ihnen in welchen...

News

Gewinnspiel: Sauerteig trifft auf natürlich gebraute Sojasauce

Kikkoman, Weltmarkführer für natürlich gebraute Sojasauce, ist als Botschafter der japanischen Genusskultur, stets bemüht Rezepte und Traditionen aus...

Advertorial
News

Kontrolle der Sonderklasse

Manche Menschen sieht man eher ungern. Zahnärzte, radarpistolenbewaffnete Verkehrspolizisten, und in der Landwirtschaft: die Kontrolleure im Auftrag...

Advertorial
News

Das steckt hinter dem Veggie-Boom

Wer dauerhaft oder teilweise auf tierische Produkte verzichtet, zelebriert Ernährung als Lifestyle. Und kann dank kreativer Köche trotzdem auf...

News

Bachl's Restaurant der Woche: Das Lilienberg

Inmitten der Weinreben der Domäne Lilienberg sorgt das neue Restaurant von Mirjam Orasch für hochkarätige Gourmet-Erlebnisse.

News

Acht Dinge, die Sie über Quitten wissen sollten

Die Quitte duftet nicht nur verführerisch und schmeckt ganz köstlich, sie steckt auch voller Überraschungen. Wir lüften einige ihrer Geheimnisse.

News

Top 10 Erdäpfel-Rezepte

Zum Tag der Erdäpfel am 18. September haben wir unsere Lieblingsrezepte mit der tollen Knolle herausgesucht.

News

Trend aus New York: Cannabis-Cocktails

Der US-Bundesstaat New York hat vor Kurzem Cannabis für den Freizeitgebrauch legalisiert. Binnen kürzester Zeit wurde daraus ein Riesenmarkt, den...

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Neues Falstaff Kochbuch mit dem Besten aus Italien

Spitzenköche wie Massimo Bottura verraten die Lieblingsrezepte ihrer Regionen – ein Muss für jeden Fan der italienischen Küche.

News

Falstaff TV: Landleben Teil 3 in Kärnten

Das neue TV-Format porträtiert auf ORF III das Wirtshaus- und Landleben der Kärntner rund um Hermagor und den Weißensee.

News

Buchpräsentation: Wie schmeckt das Burgenland?

FOTOS: Spitzenkoch Max Stiegl, Fotografin Inge Prader und Autor Tobias Müller stellen die Kulinarik des Burgenlandes in einem Kochbuch – so schmeckt...

News

So kann man Lebensmitteln vertrauen

Nicht alles, was im Supermarkt in den Kühlregalen liegt, ist wirklich vertrauenswürdig. Rund 15.000 jährlich von der AMA durchgeführte Kontrollen...

Advertorial
News

Wien: »Laolao« eröffnet zweiten Standort

Das erfolgreiche Konzept soll im Dezember einen zweiten Standort in der Herrengasse bekommen. Der Fokus liegt auf Take-Away mit Street Food-Charakter.

News

Top 8: Die beliebtesten Speisepilze

Ob Parasol, Eierschwammerl oder Steinpilze, sie alle schmecken frisch und selbst gepflückt am besten. Eine Übersicht über die Favoriten der heimischen...

News

Marcus Philipp wechselt zu Mino Zaccaria

Das neue Restaurant wird »A'Frisella« heißen und von Zaccarias Dreamteam gehostet: Francesco Gigante am Herd und Marcus Philipp an der Bar.

News

Wien: »Hotel Motto« eröffnet mit Restaurant und Rooftop

FOTOS: Am 2. Oktober öffnet das Boutique Hotel im 6. Bezirk seine Pforten, im »Chez Bernard« kann man ab 16. September reservieren.