Eier-Skandal nun doch in Österreich angekommen

Die Lebensmittel-Labors müssen dieser Tage Überstunden machen.

© Shutterstock

Die Lebensmittel-Labors müssen dieser Tage Überstunden machen.

© Shutterstock

Der von den Niederlanden ausgehende Eierskandal hat sich zu einer EU-weiten Misere entwickelt. Den Behörden zufolge sind schon nahezu alle EU-Länder betroffen und auch vor Österreich macht die Krise keinen Halt. Nachgewiesen wurde das Insektengift in Eiprodukten für den Gastronomiegroßhandel mit Herkünften aus Deutschland, Niederlanden, Belgien und Polen. Auf genau diese Problematik von verarbeiteter Ware in der Gastronomie hat Falstaff in einem Artikel zu Ostern hingewiesen. Während man privat großen Wert auf die Herkunft und Qualität der Eier legt, lässt man sich in der Gastronomie immer noch Eier ungeklärter Herkunft unterjubeln. Es gibt nur wenige Wirte, die auf der Speisekarte angeben, woher sie ihre Hühnereier beziehen. Noch gravierender ist das Problem bei verarbeiteten Produkten wie Nudeln oder Backwaren – eine Angabe der Herkunft der Eier ist nicht vorgeschrieben – ebensowenig muss angegeben werden, ob es sich um Bio-Ware handelt.

Die Qualität der Hühnereier von österreichischen Landwirten ist unbestritten, der Eiercode (siehe unten) gibt detailliert Aufschluss über Herkunft und Art der Haltung. Strengste Kontrollen führt beispielsweise die AMA durch, die die geprüften Betriebe mit dem Gütesiegel auszeichnet. 

Eiercode gibt Auskunft

Ein Blick auf die Eier-Kennzeichnung lohnt sich immer, nicht nur wenn es keinen aktuellen Gift-Eier-Skandal gibt. Jedes in der EU gelegte Ei, das für den Handel gedacht ist, muss einen einfach lesbaren Eiercode tragen. Die erste Ziffer gibt Auskunft über Art der Haltung:

0 bedeutet Bio-Haltung
1 = Freilandhaltung
2 = Bodenhaltung
3 = »ausgestaltete« Käfighaltung
Gar kein Code: Import aus einem Nicht-EU-Land, sehr wahrscheinlich aus einer Legebatterie.

Was den aktuellen Eier-Skandal betrifft, liefert der darauf folgende Ländercode den entscheidenden Hinweis. AT steht für Österreich, DE für Deutschland, NL für Niederlande. Nach dem Ländercode folgt die Betriebsnummer. Zum entspannten Genuss des Frühstückseis spricht nichts dagegen, vor dem Kochen einen Blick auf den Code zu werfen. Ein Beispiel: 0 - AT - 1234567. Hier handelt es sich um ein Bio-Ei aus Österreich.

»Quick-Egg-Check« unter www.eierdatenbank.at

Wie gefährlich ist Fipronil?

Das Insektizid Fipronil, das zur Läusebekämfpung v.a. in niederländischen Hühnerställen eingesetzt wurde ist für wirbellose Tiere wie Bienen, Zecken, Milben oder Flöhe tödlich. Behördenangaben zufolge besteht bei den bisher gefundenen Problemeiern keine unmittelbare Gefahr für gesunde Erwachsene. Bei der gemessenen Dosis ist ein Konsum von sieben Eiern pro Tag laut AGES tolerierbar. Bei Kindern (10 kg Körpergewicht) liegt die Toleranzgrenze allerdings bei nur einem Ei pro Tag. 

Mehr zum Thema

News

»Nose to tail« by R&S Gourmet Express

Der Lebensmittelgroßhändler startet eine nachhaltige Fleischkampage. Andreas Döllerer inspiriert mit »Nose to tail«-Rezepten.

News

Massimo Bottura macht Olympia nachhaltiger

Food for Soul: Zwölf Tonnen weggeworfene Lebensmittel sollen wiederverwertet werden.

News

Zuchtpilze in Österreich: Gib ihm die Sporen!

Zuchtpilze erleben dank der verstärkten Nachfrage nach ­vegetarischen und veganen Gerichten einen regelrechten Boom. Falstaff auf Sporensuche...

News

United Against Waste: So sparen Sie Geld!

Die »Zero Waste«-Philosophie lässt grüßen! Jeder Gastronom könnte pro Jahr 8.000 Euro Lebensmittel-Kosten sparen. KARRIERE ­serviert die besten Tipps...

News

Herkunft von Eiern oft ungewiss – nicht nur zu Ostern

Unter gefärbten und gekochten Eiern befinden sich immer noch zahlreiche Produkte aus Käfighaltung. Auch in der Gastronomie wird zu wenig auf die...

News

Kröswang überzeugt mit Bestnoten

Die jährliche Kundenbefragung des Lebensmittelhändlers Kröswang zeigt ein erfreuliches Bild: 300 Kunden entschieden sich in 14 Kategorien für...

News

Lebensmittel: Eine wertvolle Ressource

Kein Platz für Lebensmittelabfall: Tiroler Hotel- und Gastrobetriebe zeigen wie man Lebensmittelabfälle vermeidet.

News

Gänsezüchterin Iris Stromberger im Porträt

Mit Kärntner Bioweidegänsen soll ein Zeichen gegen allzu billige Massenware gesetzt werden. Gänsezüchterin Iris Stromberger gewährt Einblicke in...

News

Wildes Begehren in Kärnten

Unberührte Wälder, Wiesen und Almen sind der Reichtum der GenussRegion Metznitztaler Wild.

News

Bachls Restaurant der Woche: Wurst & Sprudel

Eine Mischung aus Weinladen und Deli, liegt im kulinarisch unterversorgten Ried im Innkreis und hat seinen Ursprung in der Erkenntnis, dass Champagner...

News

Bachls Restaurant der Woche: Durchhaus

Im »Durchhaus« bekommt man das Alter der Ziegel aus dem 19. Jahrhundert quasi auf den Teller serviert: Altwiener Backfleisch, Malakoff-Parfait und...

News

Rezeptstrecke: Polen reloaded

Damian Chajęcki, Wojciech Modest Amaro und Aśka Solecka bringen frischen Wind in die traditionelle, polnische Küche.

News

»Marlies Moments«: Neue Eventserie im Park Hyatt Vienna

In »The Bank Brasserie & Bar« sorgt eine charmante Dame für Genussmomente der besonderen Art. FOTOS vom erfolgreichen Auftakt »Marlies eats seafood«....

News

Gute Zeit in der »Veranda«

Die besten heimischen Zutaten, von Jeremy Ilian feinfühlig veredelt und stimmig auf den Teller gebracht.

News

Aufgestachelt: Gourmet-Trend Seeigel

Seeigel werden unter Feinschmeckern mehr denn je geschätzt. Manche lassen dafür sogar Austern stehen.

News

Fleischeslust trifft Spitzen-Whiskey

Impressionen von der »Steak & Whiskey Experience« mit Jack Daniel's im »Dstrikt Steakhouse« im The Ritz Carlton, Vienna.

News

Neuer Store: Josephs »pheine« Bagels

Der laut Falstaff-Voting beliebteste Bäcker der Wiener hat am Albertinaplatz eine neue Zweigstelle mit einem Bagel-Schwerpunkt eröffnet.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido, Butternuss oder Spaghettikürbis: Das gelbe Herbstgemüse hat Hochsaison. Wir haben uns auf die Suche nach den besten Rezepten gemacht.

News

Produkttest: Bollywood am Gaumen

Die bunte Vielfalt an Currypulvern ist schon farblich offenkundig. Auch geschmacklich tun sich im Test große Unterschiede auf.

News

Schlumberger & Livingstone verlosen mehrgängiges Sekt-Dinner

Um den Tag des Sekts am 22. Oktober gebührend zu feiern verlosen wir ein prickelndes Dinner in vier Gängen für zwei Personen.

Advertorial