Durch und durch ein Gastgeber: Christian Hollweck

Der Hausherr im »Brauereigasthof Hotel Aying« Christian Hollweck.

© Thomas Straub

Christian Hollweck Direktor des Brauereigasthof Hotel Aying

Der Hausherr im »Brauereigasthof Hotel Aying« Christian Hollweck.

© Thomas Straub

Christian Hollweck ist als Direktor im »Brauereigasthof Hotel Aying« tätig, einem Familienunternehmen, dem er mittlerweile angehört. Im gleichnamigen Ort, nahe München, kümmern sich 65 Mitarbeiter um das Wohlergehen der Gäste. 48 Zimmer wollen täglich gereinigt und vorbereitet werden. Er selbst stammt aus der klassischen Hotellerie und Gastronomie. Hollweck lebt die Gastgeberrolle durch und durch. Persönliche Begrüßungen beim Check-in, ein kurzer Kaffee oder ein selbstgebrautes Bier mit dem Gast inklusive.

Profi: Wo sehen Sie die größten Unterschiede zwischen einem Familienunternehmen und der Tätigkeit in einem Konzern?
Christian Hollweck:
Ich habe für viele Konzerne gearbeitet, in denen vieles nach einem bestimmten Schema erfolgte und es für alles ein Handbuch gab. Wir führen das Haus sehr persönlich und treffen auch manchmal emotionale Entscheidungen. Beispielsweise wenn es um den Wareneinsatz eines Gerichts geht. In einem Konzern hast du ein Ampelsystem, steht es auf rot, musst du deine Rezeptur überarbeiten. Wir entscheiden uns auch für Gerichte, die einfach zu uns passen, losgelöst vom Wareneinsatz.

Wie sieht die Mitarbeiterführung von heute aus?
Der Generationswechsel ist massiv zu erkennen. Früher warst du dankbar, wenn du eine gute Stelle hattest. Heute musst du deine Mitarbeiter begeistern. Ich nehme mir für unsere Mitarbeiter viel Zeit. Ich habe ein feines Radar. Wenn ich merke, etwas läuft nicht, dann nehme ich mir Zeit und gehe auf die Person ein. Ich bin ein Generalist und habe vor unseren Spezialisten auch dementsprechend Respekt. Ich mische mich nicht in alles ein. Dabei ist die eigene Stimmung wichtiger, als viele denken. Diese überträgt sich auf die Mitarbeiter – dessen muss man sich bewusst sein! Und schlussendlich spürt diese Stimmung dann auch der Gast. Was macht einen Top-Ausbildungsbetrieb aus? Man muss viel machen. Wir haben Partnerschulen und agieren auf Lehrlingsmessen. Wir laden Praktikanten zum Schnuppern ein, machen zusammen Kochkurse und laden auch gerne deren Eltern zum Abschluss zum Abendessen ein. Wir müssen begeistern und im Gedächtnis bleiben. Auch ermöglichen wir gerne Weiterbildungen, sofern Interesse besteht.

Wie können wir uns Ihren Alltag vorstellen?
Ich fange um 9 Uhr an und mache meine Runde durchs Haus. Bis mittags schaue ich, dass das Bürogeschäft erledigt ist. Um 12.30 Uhr haben wir jeden Tag ein Familien-Mittagessen. Es trifft sich die gesamte Familie, ohne Ausnahme. Wir nützen diese Zeit für Besprechungen und suchen nach Lösungen, wenn notwendig. Diese Aktivität stärkt die Familienzusammengehörigkeit ungemein. Am Nachmittag habe ich dann abwechselnd Meetings mit den Abteilungsleitern. Danach folgt bereits das Abendgeschäft. Ich begrüße Gäste gerne beim Check-in oder beim Abendessen. Man hat immer wieder Gäste, die Wert auf diese persönliche Betreuung legen. Man muss seinen Beruf mögen, das ist enorm wichtig.

Was schätzten Sie an Ihrem Beruf?
Es gibt wenige Berufe, in denen man sich so viele Fähigkeiten aneignet, so viele Menschen und so viele Perspektiven und Facetten kennenlernt. Man lernt viel über andere Kulturen, dadurch entwickelt man sich auch permanent weiter.

Zur Person:

Ursprünglich eine Lehre zum Koch absolviert, ist Hollweck mittlerweile Direktor des »Brauereigasthofs Hotel Aying« mit rund 100 Mitarbeitern. Hollweck blickt unter anderem auf Stationen als Direktor bei den Geisel Privathotels zurück, als Hotel-Manager im »St. Regis Mardavall Mallorca Resort« und als General Manager des »Lanserhof Tegernsee«.

Brauereigasthof Hotel Aying
Zornedinger Strasse 2
85653 Aying

www.brauereigasthof-aying.de

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 02/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 19.04.2019
    Mario Hofferer — Bartender aus Leidenschaft
    Mario Hofferer ist dick im Geschäft. Rund um den Globus zeigt der international agierende Bartender, wie man mit Drinks Kohle macht.
  • 19.07.2018
    Family Business: Über den Erfolg von Familienunternehmen
    Familienunternehmen machen einen Großteil aller Unternehmen aus. Fetz, Grossauer, Wrenkh und Gröller über ihre Familienunternehmen und ihr...
  • Restaurant
    Brauereigasthof Aying - August und Maria
    85653 Aying, Bayern, Deutschland
    Punkte
    87
    2 Gabeln

Mehr zum Thema

News

Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die...

News

Hettegger: »Ein lebendiges, schlagendes Herz in der Region.«

Das für die Region und für alle, die sie lieben, schlägt. So beschreibt Christian Hettegger seinen »Tauernhof« im Profi-Interview.

News

Gmeiner: »Im boomenden Tourismus hat ein Blitz eingeschlagen.«

Durch die Pandemie sei das Bewusstsein für das geistige Wohlbefinden eine wichtige Rolle geworden, sagt der Vorarlberger Hotelier René Gmeiner.

News

Rainer Müller: »Die Unternehmen überleben, die sich anpassen.«

Mit dem Corona-Virus hat sich in der Branche einiges verändert. Daher sei es wichtig, Chancen zu ergreifen und auch einmal etwas anderes machen, sagt...

News

Pitnauer: »Leute sollen Wein mit dem Herzen trinken!«

Der niederösterreichische Winzer Johannes Pitnauer spricht im Interview über Trends in der Weinbranche und Herausforderungen eines Kellermeisters.

News

Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

News

Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

Der Tiroler Hotelier Helmut Hochfilzer im Interview über die neuen Premium-Chalets, die Bedeutung von regionalen Produkten und ein Konzept für die...

News

Schnell: »Wir sind echt, authentisch und originell.«

Andrea und Michael Schnell aus dem Salzburger »Seehotel Bellevue« sprechen im Interview über den Grat zwischen Tradition und Moderne,...

News

Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

News

Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

News

Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

News

Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

News

Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...

News

Senn Buddhismus: Trotz Corona kreativ und lebendig

Mit Ruhe und Gelassenheit. Andreas Senn agiert trotz Lockdown und Krise besonnen. Profi hat nachgefragt: Über Herausforderungen, Umbau und die nötige...

News

»Heiße Cocktails spielen auf jeden Fall eine Rolle.«

Ryan Clift und Andrew Loudon aus dem »Tippling Club« sprechen darüber, wie Corona das Bar- bzw. das Abendgeschäft verändert hat und was bei der...

News

»Kitchen Impossible«: Antoniewicz stellt Mälzer auf den Prüfstand

Profi hat Heiko Antoniewicz vor seinem Auftritt bei »Kitchen Impossible« zum Talk über seine Projekte, positive Geschehnisse durch Covid und die...

News

Renner: »Das Zeitfenster ist so günstig wie noch nie.«

PROFI sprach mit Wolfgang Renner, Önologe und in der Versuchsstation für Obst- und Weinbau Haidegg Trainer in der Erwachsenenbildung, über »PiWi«,...

News

Heydarian: »Wir müssen neu denken.«

Cyrus Heydarian im Profi-Interview über die schwierige Lage aufgrund von Covid-19 für die Hotellerie. Er spricht einen Rat für seine Kollegen aus.

News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Hochwertige Convenience-Produkte boomen

Der Geschäftsführer der Kärntner Brunner Nudelproduktion spricht im Interview über die Nachfrage von hochwertigen Convenience-Produkten und Trends in...

Advertorial