»Dstrikt Steakhouse«: Meat & Greet

© Robert Pichler

© Robert Pichler

Steakhäuser gibt es viele auf der Welt, und alle haben Steaks als gemeinsame Basis. Doch ein wirklich gutes Steakhouse braucht ein bisschen mehr: etwa Köche mit umfassendem Know-how in Sachen Rinderrassen, Grillgeräte auf dem letzten Stand der Technik, das Wissen um die besten Cuts, Fleischlieferanten, die nur ausgesuchte Top-Qualität ins Haus bringen, eine Auswahl der besten Steakmesser, ein Servicepersonal, das die geeigneten Weine und die richtigen Beilagen empfiehlt, kurz gesagt, es ist so etwas wie ein Hang zum Kult notwendig.

Das trifft auf das »Dstrikt Steakhouse« im »The Ritz-Carlton, Vienna« eindeutig zu. Hier wird Steak-Kultur zelebriert, nach dem Vorbild der Steakhäuser New Yorks, dem Steak-Mekka der Welt, wo Institutionen wie das legendäre »Smith & Wollensky« seit grauer Urzeit existieren.

Spezialität »Alte Kuh«

Fleisch ist nicht gleich Fleisch, die Unterschiede können enorm sein. Im »Dstrikt Steakhouse« weiß man das – und ist laufend bemüht, die besten und angesagtesten Steakspezialitäten auf die Karte zu setzen. Etwa ein RibEye von der »alten Kuh«. 
Das mag zunächst seltsam klingen, doch inzwischen hat sich herumgesprochen, 
dass Fleisch von älteren Kühen nicht – wie man meinen könnte – besonders zäh ist.

Fleisch ist nicht gleich Fleisch, die Unterschiede können enorm sein. Im »Dstrikt Steakhouse« weiß man das – und ist laufend bemüht, die besten Steakspezialitäten auf die Karte zu setzen.
Fleisch ist nicht gleich Fleisch, die Unterschiede können enorm sein. Im »Dstrikt Steakhouse« weiß man das – und ist laufend bemüht, die besten Steakspezialitäten auf die Karte zu setzen.

© The Ritz-Carlton, Vienna

Ganz im Gegenteil: Erst ab einem Alter von etwa zwölf Monaten beginnen Rinder langsam, intramuskuläres Fett einzulagern, das für einen Großteil ihres guten Geschmacks 
verantwortlich ist – je mehr Zeit sie dafür haben, umso intensiver schmeckt das Fleisch. Doch nicht jedes alte Rind schmeckt auch automatisch gut. Eine Hochleistungs-Milchkuh, die ihr Leben lang bis zu 100 Liter Milch am Tag gegeben hat, ist am Ende komplett abgemagert und eher ungenießbar. Ein Rind, das im Alter köstlich schmecken soll, muss ein schönes Leben gehabt haben und ordentlich fett sein. Gut gehaltene Mutterkühe sind daher ideal: Sie haben von allen Rindern die meiste Zeit, sehr viel Geschmack zu entwickeln, weil sie am ältesten werden.

Deshalb zählt im »Dstrikt Steakhouse« das »OX RibEye« von der alten Kuh, perfekt »medium rare« gegart, zu den besten und köstlichsten Fleischdelikatessen des Hauses. Die besten Cuts sind ohnehin Standard: Filet, Strip Loin, Flanksteak, Tomahawk, all das wird im »Dstrikt Steakhouse« in den verschiedensten Garstufen zubereitet. Und zwar auf einem der besten Grillgeräte der Welt: dem spanischen »Josper Grill«, einer perfekten Kombination aus Grill und traditionellem Backofen. Und natürlich werden zu den Fleischdelikatessen auch die passenden Saucen serviert: etwa eine Béarnaise, eine Café de Paris oder einfach nur Trüffelbutter.

Dstrikt Steakhouse an der Ringstraße
Das »Dstrikt Steakhouse« an der Ringstraße verfügt auch über Tische außerhalb des Lokals.

© matthewshaw.co.uk

Gäste können zwischen Steakmessern wählen

Überhaupt spielt der Begriff »Service« im »Dstrikt Steakhouse« eine große Rolle. Um die Steaks auch wirklich genießen zu können, wird vor dem Servieren der Gerichte eine große Auswahl an verschiedenen Steakmessern gezeigt. So kann der Gast seine persönlichen und individuellen Präferenzen einbringen und sich seinen Favoriten unter den besten Messern der Welt aussuchen. Ebenfalls eine nette Geste: Damen im schwarzen Abendkleid bekommen eine schwarze Serviette gereicht.

Die besten Weine zu den besten Fleischdelikatessen: Für die ideale Weinbegleitung sorgt Sommelière Sindy Kretschmar.
Die besten Weine zu den besten Fleischdelikatessen: Für die ideale Weinbegleitung sorgt Sommelière
Sindy Kretschmar.

© Robert Pichler

Es sind aber nicht nur Steaks, die sich im »Dstrikt Steakhouse« auf der Karte finden. Auch Köstlichkeiten wie Austern,  knuspriger Pulpo oder Thunfisch-Tatar asiatisch stehen auf der Speisekarte.
Apropos Tatar. Das Beef Tatar im »Dstrikt Steakhouse« zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Gerichten im Haus. Dabei werden Zutaten wie Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Ketchup, Senf, Tabasco und Worcestersauce mit Eigelb verrührt und Sardellen, Kapern, Petersilie, Zwiebel und Gurken untergemischt und dem Gast auf einer Platte präsentiert.


Business Lunch

Montag bis Freitag von 12:00 bis 14:00 Uhr
Willkommene Abwechslung: Hier können Sie zwischen einem »Dstrikt Steakhouse«-Klassiker oder einem leichten Sommergericht wählen – ob im Restaurant 
oder im Schanigarten direkt an der Ringstraße.
Preis: € 16,– pro Person, inklusive eines Softdrinks

Dstrikt Steakbrunch

Immer sonntags, von 12 bis 15.30 Uhr
Jeden Sonntag findet im »Dstrikt Steakhouse« zwischen 12 und 15.30 Uhr der Dstrikt Steakbrunch statt. Geboten wird eine Genussreise durch das exklusive Speisen- und Getränkeangebot des »Dstrikt Steakhouse« inklusive Buffet in der Küche, Free-flow-Champagner, und einer umfangreichen Waffelstation.

  • € 95,– pro Person, inklusive aller Getränke
  • € 47,50 für Kinder von 6 bis 12 Jahren
l  
  • Kinder bis 6 Jahre genießen den Steakbrunch kostenfrei

Winzer des Monats

Monatlich wechselnd
Im Rahmen der »Winzer des Monats«-Serie erleben Sie im »Dstrikt Steakhouse« Spitzenweine von ausgewählten Top-Produzenten glasweise – gerne auch bei einer kleinen Degustation. Am Eröffnungsabend kann man dazu in ungezwungener Atmosphäre die Winzer und Repräsentanten des jeweiligen Weinguts kennenlernen, ihre Weine verkosten sowie Informationen aus erster Hand erhalten.

Fleischer des Monats

Monatlich wechselnd
Außergewöhnliche Steak-Cuts treffen 
auf Feuer und Glut: Seit Juni sorgt der »Fleischer des Monats« für ein einmaliges Grill-Erlebnis im »Dstrikt Steakhouse«. 
Angesichts besonderer Reifegrade und Qualitätsstufen können sich die Gäste auf wahre Grillfestspiele aus den Flammen des Original Josper-Holzkohle-Grillofens des Restaurants freuen.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial The Ritz-Carlton, Vienna
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

News

Man isst auch mit den Ohren

GEWINNSPIEL: Dinner für zwei im »Steirereck«. Nicht nur hervorragendes Essen und zuvorkommendes Service sind wichtig. Die Raumakustik ist...

Advertorial
News

»Kein Geld mehr« für »Jamie’s Italian«

Starkoch Jamie Oliver sieht sich nicht mehr in der Lage, die britischen Standorte der Restaurantkette aus der finanziellen Schieflage zu retten.

News

Aus dem »G'schupften Ferdl« wird »Bruder«

Im ehemaligen »Stadtheurigen« im 6. Wiener Bezirk realisieren Hubert Peter und Lucas Steindorfer ein Konzept aus Bar und Restaurant mit...

News

Massimo Bottura will Restaurant in Los Angeles eröffnen

Der Spitzenkoch und aktuelle Nr. 1 der San-Pellegrino-Liste plant, seine Kooperation mit dem Luxus-Modeunternehmen Gucci auszuweiten.

News

»Le Burger« übernimmt »Café Bar Bloom«

Rochade in der Wiener Innenstadt: An prominenter Adresse in der Rotenturmstraße gibt es ab Ende Dezember Premiumburger auf zwei Ebenen.

News

Florian Lintner neuer Chefkoch im »Schlosspark Mauerbach«

Der erst 25-jährige »Shooting Star der Gastroszene« folgt Top-Koch Robert Letz nach, der zuvor sechs Jahre lang die kulinarischen Geschicke des Hauses...

News

Bei Oma schmeckt’s am besten

Von »Pasta Grannies«, die gegen das Vergessen des Nudel-Handwerks kämpfen über ein US-Restaurant, in dem ausschließlich ältere Semester aufkochen bis...

News

Gewinnspiel: Speisen an Wiens neuer Gourmet-Adresse

Wir verlosen ein 5-Gänge-Menü inklusive Weinbegleitung im Restaurant »APRON« für zwei Personen - Kulinarische Hochgenüsse garantiert!

Advertorial
News

»Novaair« Graz eröffnet – zwei Flugzeuge werden zu Restaurant & Bar

Das »Novapark Hotel« in Graz bietet mit einem Flugzeug-Restaurant und einer Flieger-Bar eine spezielle Gastro-Location.

News

»Das Anna« schließt mit Ende August

Anna und Manuel Hofmarcher werden Eltern, lassen die Gastronomie im Seggauer Schlosskeller hinter sich und gehen nach Vorarlberg.

News

Das »Petz im Gußhaus« ist Geschichte

Wegen einer Erkrankung kann Christian Petz das in eine Insolvenz geschlitterte Gasthaus in Wien nicht weiter führen.

News

Die schönsten Gastgärten in Wien

Im Sommer zieht es uns nach draußen. In diesen Wiener Restaurants treffen Top-Freiluft-Ambiente und Spitzen-Kulinarik zusammen.

News

Top 5: Mediterrane Lokale in Niederösterreich

An diesen Adressen wird Mittelmeerküche auf hohem Niveau serviert – Empfehlungen aus dem Falstaff Restaurantguide 2018.

News

Top-Restaurants mit Gastgärten in Niederösterreich

Im Sommer zieht es uns nach draußen. Hier treffen Top-Freiluft-Ambiente und Spitzen-Kulinarik zusammen.

News

Good Vibes: Das Wohlfühlambiente im Restaurant

Die Atmosphäre eines Lokals ist schwer zu fassen – sie wird von banalen Dingen bestimmt, die Gäste oft gar nicht bewusst im Visier haben.

News

Hotel am Konzerthaus verpflichtet Stefan Speiser

Das neue Restaurant »Apron« im Hotel am Konzerthaus will ein innovatives Konzept mit einer erlesenen Getränkeauswahl kombinieren.

News

Luxus-Hotel-Resort Hochkönig sucht Restaurantpächter

Das betriebsfertige Restaurant im noblen Hotel-Resort in Maria Alm soll mit Dezember 2018 eröffnet werden. Ein Pächter wird derzeit gesucht.

Advertorial
News

Der Taubenkobel: Arbeitgeber mit Leidenschaft

Der Taubenkobel von Barbara Eselböck und Alain Weissgerber sorgt für frischen Wind in der Gastronomie, mit Liebe zur Gastfreundschaft und Freude an...

Advertorial
News

Top-Restaurant in Luxus-Hotel-Resort sucht Pächter

Das betriebsfertige Restaurant im noblen Hotel-Resort in Maria Alm soll mit Dezember 2018 eröffnet werden. Ein Pächter wird derzeit gesucht.

Advertorial