Franz Proidl, Birgit Eichinger, Michael Moosbrugger und Michaela Allram (v.l.) / © Robert Herbst
Franz Proidl, Birgit Eichinger, Michael Moosbrugger und Michaela Allram (v.l.) / © Robert Herbst

Bereits seit drei Jahren beteiligen sich die Kamptaler Weingüter Allram und Eichinger sowie das Kremstaler Weingut Proidl am Prozess der Lagenklassifizierung. Ab sofort sind sie fixe Mitglieder des Vereins der Österreichischen Traditionsweingüter. Damit wächst die Gruppe von 23 auf 26 Weingüter an, die gemeinsam die Lagenklassifizierung im Donauraum vorantreiben.

Orientierungshilfe in der Vielfalt
Die Anfänge der Österreichischen Traditionsweingüter reichen bis in die 1990er-Jahre zurück. Hauptanliegen des Vereines ist seit jeher das Bestreben, die besten Lagen herauszuarbeiten und zu klassifizieren. Dafür beobachten Geologen, Ampelographen und Önologen das Zusammenspiel von Böden, Kleinklima und Rebsorten, und evaluieren schließlich die Qualität und vor allem aber die Eigenständigkeit einzelner Weine. 2010 publizierten die Traditionsweingüter ihre erste Lagenklassifizierung: Weinberge (Rieden), die jedes Jahr und unabhängig von Jahrgangsschwankungen stets herausragende Weine hervorbringen, wurden als »Erste Lagen« bezeichnet. Das Zeichen dafür soll für den interessierten Konsumenten eine Orientierungshilfe in der Vielfalt der Weinetiketten darstellen.
 
Mehr Köpfe - mehr Wissen
Die bisher 23 Mitgliedsbetriebe haben aber bereits seit 2011 engagierte Spitzenweingüter eingeladen, sich in den Prozess der Lagenevaluierung im Donauraum (Kamptal, Kremstal, Traisental und Wagram) einzubringen. Derzeit nehmen zehn Weingüter an dieser Wissens-Kooperation teil, drei davon werden nun zu Traditionsweingütern:

Weingut Allram, Strass im Kamptal
Weingut Birgit Eichinger, Strass im Kamptal
Weingut Proidl, Senftenberg im Kremstal

Individualität, Persönlichkeit, Terroir
Die Mitglieder der Österreichischen Traditionsweingüter verpflichten sich mit ihren Namen, die regionstypischen und lagentypischen Spezifika in ihren Weinen zum Ausdruck zu bringen. Es geht darum, die Individualität und den Ursprung jedes Weines zu unterstreichen und sie so zu etwas ganz Besonderem zu machen, Persönlichkeit und Charakteristik zu zeigen und der Einheitsware den Rücken zu kehren.

2013 sind es insgesamt 62 Weinlagen, die das Zeichen »Erste Lage« auf dem Etikett tragen dürfen, dabei handelt es sich ausschließlich um die beiden traditionellsten Sorten im Donauraum - Grüner Veltliner und Riesling - jeweils in trockener Stilistik.
 

www.traditionsweingueter.at


(top)

Mehr zum Thema

News

Genussvielfalt vom Weingut Leo HILLINGER

Beste Lagen im Nordburgenland lassen Weine entstehen, die ihre Herkunft stolz vor sich hertragen.

Advertorial
News

Top 8 Luxus-Champagner

Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

News

Planeta: Didacus und seine Brüder

In Menfi im Südwesten Siziliens entstehen großartige Rotweine aus französischen Sorten.

Advertorial
News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Der neue Sommelier-Präsident heißt William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

News

Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

News

Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.

News

Trostpflaster für Gastronomen: Magnum Sekt oder Prosecco

Henkell Freixenet bedankt sich bei Wirten für ihr Durchhaltevermögen und spendiert für jeden interessierten Betrieb eine Magnumflasche Henkell trocken...

News

Burgund: Früheste Ernte mit großen Anlagen

Die Corona-Krise und ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer sorgten für eine der frühesten Weinlesen und einen »unvergesslichen« Jahrgang in der...

News

Salon Östereich Wein 2020 – Alle Verkostungsnotizen

Die Experten-Verkostung im SALON Österreich Wein gilt wohl zu Recht als härtester Weinwettbewerb des Landes. Für diese offizielle Staatsmeisterschaft...

News

Weihnachten mit Ribera del Duero

Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

Advertorial
News

Catherine Cruchon im Falstaff-Interview

Winzerin Catherine Cruchon gründete kürzlich eine Interessensgruppe für Waadtländer Biowinzer. Das Interesse ist groß. Kein Wunder: Der Waadtländer...

News

Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

News

Corona: Weingut Schwegler unterstützt Gastronomie

»Kontakte verringern« lautet ein Gebot der Stunde. Ein anderes: Rettet die Gastronomie! Das Weingut Schwegler aus Korb bei Stuttgart verbindet beide...

News

Hans Kilger kauft die steirische Peterquelle-Gruppe

Falstaff exklusiv: Der umtriebige Münchner Investor landet mit dem Kauf des Mineralwasser-Betriebs Peterquelle den nächsten Coup.

News

Sauvignon Blanc: Eine Erfolgsgeschichte

Sauvignon Blanc führte in den heimischen Weinbergen lange Jahre ein Schattendasein. Erst in den letzten Jahrzehnten haben Winzer die Steiermark zu...

News

Frankreich: Genuss als Jungbrunnen?

Die Franzosen, so die Annahme, profitieren vom im Rotwein enthaltenen Resveratrol. Ist es tatsächlich ein Jungbrunnen?