Drei neue DAC-Gebiete in der Steiermark

© Shutterstock

© Shutterstock

Was lange währt, wird endlich gut: Am 2. Juli stellten Vertreter des Regionalen Weinkomitees und der Wein Steiermark im Rahmen eines historischen Pressegesprächs das neue Herkunftssystem für die Steiermark vor. Mit dem Jahrgang 2018 wird eine neue Ära des steirischen Weines eingeleitet: mit der Etablierung der drei DAC-Gebiete Südsteiermark, Vulkanland Steiermark und Weststeiermark.

»Um die Steiermark und ihre drei Weinbaugebiete in Zukunft erfolgreich zu positionieren, ist es notwendig auf die Alleinstellungsmerkmale und Besonderheit der Region hinzuweisen. In der Weinwirtschaft ist die Herkunft das wichtigste Element um sich von Mitbewerbern abzuheben und die Weine so erfolgreich vermarkten zu können«, so der Wein Steiermark Geschäftsführer Werner Luttenberger zu den Beweggründen für die Entwicklung eines Steiermark DAC.
 
Die Verantwortungsträger der steirischen Weinwirtschaft zogen aus diesem Grund in den vergangenen Monaten an einem Strang und feilten in einem intensiven Prozess an einem eigenen steirischen DAC System. Das Ergebnis ist eine dreistufige Herkunftspyramide, die sich in Gebietsweine, Ortsweine und Riedenweine gliedert. Stefan Potzinger, Obmann der Wein Steiermark, zeigt sich überzeugt, dass »das neue Herkunftssystem der bereits bestehenden Qualität des Steirischen Weines gerecht wird. Gleichermaßen wird dadurch auch sichergestellt, dass die Qualitätsentwicklung in Zukunft beschleunigt wird«.

Südsteiermark DAC – Vulkanland Steiermark DAC – Weststeiermark DAC

Zugelassene Rebsorten: Welschriesling, Weißburgunder, Morillon, Grauburgunder, Riesling, Gelber Muskateller, Sauvignon Blanc, Traminer und Schilcher sowie Cuvées daraus.

  • Gebietsweine – Die Vielfalt der Gebiete: ab 1. März des auf die Ernte folgenden Jahres
    [ausgenommen Welschriesling und Schilcher (nur Weststeiermark) ab 1. Dezember]
    höchstens 4,0 g/l Restzucker;
    Ausnahmen: Rebsorten Riesling und Traminer mit der Bezeichnung »trocken«
  • Ortsweine – Die lokalen Spezialitäten: ab 1. Mai des auf die Ernte folgenden Jahres [ausgenommen Schilcher (nur Weststeiermark) ab 1. Februar]
    höchstens 4,0 g/l Restzucker

    Südsteiermark DAC: Kitzeck-Sausal, Eichberg, Leutschach, Gamlitz, Ehrenhausen
    Vulkanland Steiermark DAC: Oststeiermark, Riegersburg, Kapfenstein, St. Anna, Tieschen, Klöch, Straden, St. Peter
    Weststeiermark DAC: Ligist, Stainz, Deutschlandsberg, Eibiswald

    Ausnahmen: Traminer & Riesling trocken; Klöcher Traminer maximal 12,0 g/l
  • Riedenweine – Ausdruck und Potenzial bester Rieden: ab 1. Mai des auf die Ernte folgenden Jahres [ausgenommen Schilcher (nur Weststeiermark) ab 1. Februar]
    höchstens 4,0 g/l Restzucker;
    Ausnahmen:
    Rebsorten Riesling, Gelber Muskateller und Traminer mit der Bezeichnung »trocken«


Der Startschuss für das Herkunftssystem ist vom Regionalen Weinkomitee für die Ernte 2018 vorgesehen. Die endgültigen Weichen für den steirischen DAC müssen zuvor allerdings noch vom Bundesministerium gestellt werden, das die Verordnung mit seiner Unterschrift absegnen muss.

 

Die DAC Gebiete Österreichs im Überblick
Die DAC Gebiete Österreichs im Überblick

© ÖWM

Bei der Präsentation des neuen DAC-Systems für die Steiermark (v.l.): Christoph Neumeister, Werner Luttenberger, Willi Klinger, Claudia Genner-Schauer, Stefan Potzinger, Franz Titschenbacher, Hans Seitinger, Johann Dreisiebner, Armin Tement und Georg Re
Bei der Präsentation des neuen DAC-Systems für die Steiermark (v.l.): Christoph Neumeister, Werner Luttenberger, Willi Klinger, Claudia Genner-Schauer, Stefan Potzinger, Franz Titschenbacher, Hans Seitinger, Johann Dreisiebner, Armin Tement und Georg Regele

© Johannes Polt | Fotokuchl

Wortmeldungen zum Steiermark DAC

»Lange hat sich die Steiermark mit dem Beschluss einer neuen Herkunftsordnung beim Wein Zeit gelassen, und das ist gut so! Denn im Zuge der zahllosen Diskussionen, Sitzungen und auch Streitgespräche ist es gelungen, ein fachlich hervorragendes und für alle vorteilhaftes Ergebnis zu erzielen. Ich danke allen, die daran mitgearbeitet haben und dabei das Gemeinwohl vor das betriebliche Einzelinteresse gestellt haben, besonders auch den jungen Betriebsführer, die im letzten Jahr eine neue Dynamik in die Verhandlungen gebracht haben. Mit den drei steirischen Gebieten steigt die Zahl der DACs in Österreich auf 13. Jetzt bin ich zuversichtlich, dass wir mit diesem Rückenwind spätestens 2020 auch die restlichen vier spezifischen Weinbaugebiete unter den DAC-Schirm bringen können.«
Mag. Wilhelm Klinger, Geschäftsführung ÖWM

»Die internationalen Spitzenerfolge der steirischen Weine zeigen uns, auf welch hohem Niveau sie angekommen sind. Keinesfalls dürfen wir uns jedoch darauf ausruhen, sondern sollten jeden Tag überlegen, wie wir die hohe Qualität mit einem professionellen Marketing und modernen Kundenzugang weiterhin aufrechterhalten können. Das neue Herkunftssystem DAC gibt uns die Möglichkeit, unsere optimalen Lagen für unsere Spitzenweine noch deutlicher vor den Vorhang zu holen.«
Landesrat Ök-Rat Johann Seitinger

»Das ›Herkunftssystem Steiermark‹ – mit den drei DACs Weststeiermark, Südsteiermark und Vulkanland Steiermark – ist das Ergebnis eines einzigartigen demokratischen Prozesses in der Geschichte des Steirischen Weins. Vom Arbeitskreis ›Zukunft Steiermark‹ erarbeitet, mit allen Verantwortungsträgern bis zur Basis abgestimmt, wurde es am 18. April 2018 vom Regionalen Weinkomitee Steiermark und am 5. Juni 2018 vom Nationalen Weinkomitee beschlossen. Mit qualitätssteigernden, klaren Regeln für Produktion und Markt, wird mit dem Weinjahrgang 2018 eine neue Ära für den Steirischen Wein beginnen.«
Johann Dreisiebner, Obmann Regionales Weinkomitee Steiermark

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Maki-Rolle vom Ausseer Saibling

Serviert wird das Rezept von Christian Schilcher mit Saiblingstatar und zweierlei Mayonnaisen.

News

Steiermark: Die schönsten Impressionen

Vom Dachstein bis Piber: die Steiermark in Zahlen und Ansichten.

News

Das sind die Sieger der steirischen Weintrophy 2020

Die Gewinner stehen fest – Weingut Frauwallner gewinnt zwei Kategorien, Weingut Trabos darf sich über die erste Sekt-Auszeichnung freuen. Alle Sieger...

News

Steirische Sauvignon Blanc Trophy 2020

Falstaff hat die jüngsten drei Jahrgänge auf den Prüfstand gestellt – und war rundweg begeistert. 98 Punkte für den Ried Zieregg G STK Vinothek...

News

Potzinger: Unglaubliche Energie in der Steiermark

Der Wein Steiermark Obmann blickt trotz Lockdown zuversichtlich in das Weinjahr 2020 und freut sich über die drei jüngsten sensationellen Jahrgänge.

News

Weite spüren & Energie aus der Natur schöpfen

Erleben Sie unendliches Panorama auf 1.117m im Natur- und Wellnesshotel Höflehner****S

Advertorial
News

Neu bei »<47°«: Daniel Edelsbrunner

Die kulinarische Vereinigung »<47° rare styrian cuisine« feiert mit dem Küchenchef und Inhaber des »Kupferdachl« in Premstätten bei Graz einen...

News

evelina: Backkurs mit Eveline Wild gewinnen

evelina heißt der neue Geheimtipp aus dem Genussland Steiermark. Ein Apfel mit inneren Werten.

Advertorial
News

Harald Irka geht zu Tom Riederer

Paukenschlag in der Steiermark: Zwei der besten Köche des Bundeslandes arbeiten künftig unter einem Dach, im »T.O.M. R Pfarrhof«.

News

Silvesterball im Hotel Schloss Gabelhofen

Freuen Sie sich auf den Silvesterball im »Hotel Schloss Gabelhofen« am 31. Dezember 2019, ab 18 Uhr, mit zauberhaften Showeinlagen und Galadinner!

Advertorial
News

Buchtipp: Dem steirischen Genuss auf der Spur

Krimiautorin Claudia Rossbacher und Sabine Flieger-Just erkundeten die Steiermark auf ihre besten Genussplätze. In »Genuss.Spur Steiermark« teilen sie...

News

Gewinnspiel: Wellness auf höchstem Niveau

Das alpine Wellnesshotel – Entspannung, Herbstgefühle und Wellness über der Nebelgrenze auf 1117 Metern. Gewinnen Sie eine Nacht im...

Advertorial
News

Steiermark: Grill-Genuss am 47° Sommerfest

FOTOS: Die sechs Haubenköche von <47° verwöhnten die rund 250 Gäste am Sommerfest im Schloss Ottersbach mit Herzhaftem und Süßem vom Grill.

News

Winzer des Jahres: Christoph Neumeister im Portrait

Der Steirer begeistert Weinkenner im In- und Ausland mit seinen unverwechselbaren Weißweinen. Falstaff zeichnet ihn als »Winzer des Jahres 2019« aus.

News

Die Steirmark hat neue Weinhoheiten

Drei Hoheiten, ein Ziel: Die neugewählten Botschafterinnen wollen steirischen Wein mit Fachwissen und Charme präsentieren.

News

Landessieger 2019: Die besten Steirerweine

Aus mehr als 2000 eingereichten Weinen wurden die besten in 18 Kategorien gekürt. Der Weinhof Ulrich schafft einen Hattrick und ist »Weingut des...

News

Gewinnspiel: Goedwinemakers – Newcomer schlagen Wurzeln

Zwei Familien, ein starkes Team: gemeinsam machen »Die Holländer unter den Steirern« richtig guten Wein. Wir verlosen zwei Plätze beim »Tischlein...

Advertorial
News

Schilcher: Ganz und gar nicht zum Fürchten

Der zwiebelrote Schimmer des Schilchers gehört so zwingend zur kulinarischen Identität der Steiermark wie Klachelsuppe mit Heidensterz, Käferbohnen...

News

Abschied von der Steirischen Klassik

FOTOS: Das neu etablierte DAC-System macht gewohnte Bezeichnungen obsolet. Die Vereinigung der STK-Weingüter wird aber tonangebend bleiben.

Rezept

Maroni Gnocchi / Kohlsprossen / Granatapfel

Der talentierte Koch des »Steira Wirt« verrät das Rezept für flaumige Erdäpfel-Gnocchi mit zarter Maroni-Creme.