Wildkultur-Botschafter Dr. Gunnar Graber mit Philip und Helmut Rachinger und CERNYs-GF Reinhard Fritz / © Cityfoto - Dr. Roland Pelzl e.U. / Fotograf: MAYR Peter Christian BSc
Wildkultur-Botschafter Dr. Gunnar Graber mit Philip und Helmut Rachinger und CERNYs-GF Reinhard Fritz / © Cityfoto - Dr. Roland Pelzl e.U. / Fotograf: MAYR Peter Christian BSc

Dr. Gunnar Graber vereint Leidenschaft für Fisch und Wasser mit Wissen und Erfahrung. Als Biologe mit Schwerpunkt Ökotoxikologie und Meeresbiologie, Fliegenfischer, Wissenschaftler, Taucher und Lehrender an der Medizinischen Universität Wien hat er sich er sich als WILDKULTUR Botschafter nun ganz der Entwicklung des WILDKULTUR Fisches für die heimische Gastronomie verschrieben.

»Jetzt bin ich angekommen …«, verkündet Graber stolz vergangenen Dienstag im Mühltalhof, in welchem er Unterstützung auf einem weiteren Fachgebiet – der Kulinarik – erhält. Unter dem Motto »Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr« wurden die Qualitäten der WILDKULTUR Fische auf Haut und Gräten überprüft.

WILDKULTUR besticht optisch und geschmacklich 
Von den Österreichischen Bundesforsten nach dem Vorbild der Natur nachhaltig und schonend zu Saiblingen und Forellen herangezogen, kommen WILDKULTUR Fische frühestens nach zweieinhalb Jahren als Delikatesse auf den Tisch.
 
Alljährlich wird das Eimaterial von wilden Fischen aus den Seen und Flüssen des Salzkammerguts gewonnen, aus dem WILDKULTUR Fische als unmittelbare Nachkommen wilder Eltern heranwachsen. Die wilden Gene machen diesen Fisch zu einer ganz besonderen Delikatesse! Und weil man den WILDKULTUR Fischen Zeit lässt zu wachsen, bekommt das Fleisch aufgrund des außergewöhnlichen Muskelaufbaus eine besondere Konsistenz, die man schmecken kann.

WILDKULTUR-Menü im »Mühltalhof / © Cityfoto - Dr. Roland Pelzl e.U. / Fotograf: MAYR Peter Christian BSc
WILDKULTUR-Menü im »Mühltalhof / © Cityfoto - Dr. Roland Pelzl e.U. / Fotograf: MAYR Peter Christian BSc

Fischküche auf nöchstem Niveau
Die WILDKULTUR Pioniere Helmut und Philip Rachinger haben diese Eigenschaft beim WILDKULTUR Event im Mühltalhof – von Falstaff ausgezeichnet mit drei Gabeln und 94 Punkten – perfekt in Szene gesetzt. In einem mehrgängigen Menü konnte der WILDKULTUR Fisch zeigen, was er alles kann. Als wahre Kunstobjekte für Augen und Gaumen posierten die WILDKULTUR Fische als Seesaibling im Eis mit Brunnenkresse und Senfgurke, Saibling im Most mariniert mit Radi und Sauerampfer, leicht geräucherter Saibling mit Rauna und Rhabarber, Forellenconsommé mit Leinöl, Ingwer und Chili, einsömmrige Saiblinge mit Zitronen und Kapern und als Seeforelle mit grünem Spargel, Mandel, Lorbeer und Orange. Die originelle Weinauswahl unterstrich dabei die revolutionären Küchenfertigkeiten der Familie Rachinger.

Im Holz gegart
Was natürlich nicht fehlen durfte, war der »Lärchenfisch«. Ein zwischen zwei warmen Lärchenholzschindeln gegarter Seesaibling, der direkt auf dem Tisch des Gastes gar wird. »Das uralte Rezept aus dem Hause Mühltalhof wurde von meinem Vater ausgegraben und neu interpretiert«, so Philip Rachinger über das Gericht, das uns über die österreichischen Grenzen hinaus auf der diesjährigen Expo in Mailand kulinarisch vertritt. Dies bestätigt die Zielrichtung, die sich das engagierte Team selbst vorgibt: Der Mühltalhof steht für die Verbindung aus Tradition und Moderne.

»Lärchenfisch« und Seesaibling im Eis / © Cityfoto - Dr. Roland Pelzl e.U. / Fotograf: MAYR Peter Christian BSc
»Lärchenfisch« und Seesaibling im Eis / © Cityfoto - Dr. Roland Pelzl e.U. / Fotograf: MAYR Peter Christian BSc

 

Der »Mühltalhof« gilt als eine der besten Gourmet-Adressen des Landes / © Cityfoto - Dr. Roland Pelzl e.U. / Fotograf: MAYR Peter Christian BSc
 
Vom besonderen Geschmack der WILDKULTUR Fische ließen sich Spitzenköche wie Elisabeth Grabmer von der »Waldschänke« in Grieskirchen, Christian Göttfried und Gattin Simone vom »Restaurant Göttfried im Schrot« in Alkoven sowie Hermann und Rita Krainer, die Senior-Chefs des Hotel Krainer in Langenwang, überzeugen. Auch der Qualitätsbrenner Hans Reisetbauer huldigte kulinarisch der WILDKULTUR und seinen Missionaren.

Direkt vom Wasser auf den Tisch
Der bis letzten Jahres nur regional verfügbare WILDKULTUR Fisch der Österreichischen Bundesforste ist in exklusiver Kooperation mit CERNYs seit Juli 2014 in Österreichs Hotellerie und Gastronomie flächendeckend erhältlich. CERNYs, ein Unternehmen der VIVATIS-Gruppe, übernimmt hier die anspruchsvolle und sensible Aufgabe des Vertriebs sowie der Logistik, Verarbeitung und Auslieferung. Die Fische werden erst nach Bestelleingang be- und verarbeitet und ganz frisch in die Küche geliefert – quasi direkt vom Wasser auf den Tisch!

Ausgezeichnet
Ein weiteres Highlight des WILDKULTUR Events mit Haubenkoch Helmut Rachinger und seinem Sohn und Jungkoch Philip Rachinger war die Verleihung des WILDKULTUR Zertifikats an die Familie Rachinger. Es steht für deren leidenschaftliche Unterstützung gepaart mit ihrem gastronomischen Fachwissen sowie für die weiterhin hingebungsvolle Zusammenarbeit und Begleitung der WILDKULTUR Fische auf Ihrem Weg in den nächsten Jahren.
 
www.wildkultur.at

(Advertorial)

Mehr zum Thema

  • v.l.n.r.: Leiter ÖBf-Fischwelten Matthias Pointinger, Steirereck-Chef Heinz Reitbauer, Slow Food Wien Obfrau Barbara van Melle, ÖBf-Vorstand Georg Schöppl / © Christian Husar
    10.04.2015
    Abstimmung: Wo soll's Wildfang geben?
    Bundesforste und Slow Food suchen die nachhaltigsten Gastronomen Österreichs
.
  • Saiblingsfilet in Zedern-Schindeln gegart © EXPO AUSTRIA, Alex Kramel
    15.10.2014
    Die Expo Milano 2015 wird ein Genuss!
    Spitzenköche wie Reitbauer, Döllerer oder Rachinger kreieren vom Wald inspirierte Gerichte.
  • 02.06.2014
    Sixpack, Teil 1: Mühltalhof
    Nach einer Evolution wird hier das interessantesten Überraschungsessen weit und breit geboten.
  • Mehr zum Thema

    News

    Sandwich: Das Erbe des Earls

    Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

    News

    Cortis Küchenzettel: Wo sich Quitten besonders gut machen

    Quitten duften unwirklich intensiv nach vollem Obstkorb. Besonders gut machen sie sich in würzigen Schmorgerichten nach orientalischer Tradition.

    News

    Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

    Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

    News

    Filmtipps für Foodies – Teil 2

    Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

    News

    Heimische Lebensmittel online bestellen

    Frische und regionale Lebensmittel können auch problemlos online bestellt werden. Wir haben die besten Empfehlungen für Webshops gesammelt.

    News

    Gin mit Herkunftsgarantie

    Auf dem ganzen Planeten finden sich Produzenten, deren Produkte sich nicht nur durch exzellenten Geschmack auszeichnen, sondern auch durch...

    News

    Corona: Hilfspaket für Wirte läuft an

    Mit dem zweiten Lockdown hat die Bundesregierung betroffenen Unternehmen eine umfangreiche Unterstützung zugesichert. Auch Heurige und Buschenschanken...

    News

    Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

    So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

    News

    Corona: Zehn Antworten zum Gastro-Hilfspaket

    Falstaff-Service für Gastronomen: Wir haben das Wichtigste zu den Corona-Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung festgehalten.

    News

    Toni Mörwald eröffnet Markthalle in Feuersbrunn

    Der Multi-Gastronom bietet seinen Lieferanten im alten Kaufhaus des Ortes eine Bühne und versorgt seine Gäste mit Original-Zutaten.

    News

    Küche & Co: 10 Dinge, die Sie jetzt zu Hause tun können

    Lange aufgeschoben, jetzt haben wir Zeit dafür. Was man in der Küche jetzt erledigen kann – wir haben Inspirationen gesammelt.

    News

    Die acht Gebote für gutes Wildbret

    Spitzenkoch Martin Herrmann aus dem »Hotel Dollenberg« im Schwarzwald verrät seine Dos & Don’ts, wie Fleisch vom Reh, Wildschwein und Hirsch erst zum...

    News

    Nespresso präsentiert weihnachtliche Limited Edition

    Eine Hommage an die italienische Gastfreundschaft: Die Limited Edition VARIATIONS ITALIA sorgt für einen festlichen Kaffeegenuss zu Hause.

    News

    Buchtipp: Grüne Lieblingsrezepte von Tanja Grandits

    Tanja Grandits präsentiert mit »Tanja Vegetarisch« ihr neuestes Kochbuch, in dem sie vor allem Rezepte verrät, die sie auch zu Hause gerne kocht.

    News

    Online-Shops für Schokolade und Süßes

    Süße Köstlichkeiten gefällig? Wir haben recherchiert und die besten Online-Shops für Schokolade und Süßigkeiten gesammelt.

    News

    Frühstück und Brunch: Best of Lieferservices in Wien

    Mit diesen Zustell-Angeboten kommen frisches Gebäck, Saft und Sekt ans Bett geliefert – oder zumindest bis an die Haustüre.