Domenique Crenn über Poesie und Kunst

Crenn darf sich über zwei Michelin Sterne freuen.

© Helge Kirchberger / Hangar 7

Crenn darf sich über zwei Michelin Sterne freuen.

© Helge Kirchberger / Hangar 7

KARRIERE Frau Crenn, wir sitzen hier bei den Chef Alps. In Ihrem »Atelier Crenn« ist Kochkunst im wahrsten Sinne des Wortes erlebbar: Das Restaurant verkörpert Ihre Herkunft und ist gleichzeitig eine Ode an die »poetische Kulinarik«. Wo ist der Ursprung für Kulinarik und Poesie in Ihrem Leben?
CRENN Meine Eltern nahmen mich bereits als Kind immer in Sternerestaurants mit. Ich wusste schon damals, dass ich dorthingehöre. Für mich ist mein Restaurant eine Hommage an meinen Vater, er war es, der mich auch mit dem Thema Kunst vertraut gemacht hat. Es geht um Konversation und Dialog: »word matters«. Meine Menüs stellen sich wie Gedichte zusammen, wobei die Gerichte und Zutaten wie Verse nach den Saisonen zusammengestellt werden.

Warum San Francisco?
Ich muss mich entfalten können und leider herrscht in Frankreich viel mehr Bürokratie, dieser wollte ich mich entziehen. Ich brauchte einen Platz, um mich auszudrücken, und diesen habe ich in San Francisco gefunden. Deine Heimat ist nicht dort, wo du geboren bist, sondern dort, wo du sie dir selbst erschaffst.

Sie sind Autodidaktin: Warum haben Sie sich gegen eine klassische Ausbildung entschieden?
Ich habe in vielen Restaurants gearbeitet, wollte aber nie, dass meine Küche wie eine normale Restaurantküche, mit strengen Hierarchien und Arbeitsbefehlen, funktioniert. Ich möchte vielmehr, dass jeder meiner Mitarbeiter ein eigenes Bewusstsein dafür entwickelt, was und warum sie oder er etwas zu tun hat.

In einem Interview sagten Sie, dass Sie Ihre Leidenschaft zu einer guten Köchin macht. Was macht Sie zu einer guten Führungsperson?
Das Zuhören. Man muss seinem Team zuhören. Es gibt zwei unterschiedliche Wege: Du kannst ein Chef sein ohne Rücksichtnahme oder aber du bist eine wirkliche Führungsperson und leitest dein Team. Ich bin kein Chef und will auch keiner sein. Ich höre zu und interessiere mich für mein Team. Natürlich gibt es bestimmte Rollenverteilungen, eine klare Vision – aber es ist wichtig, dass jeder Einzelne auch Raum für sich hat. Das Team muss inspiriert werden, aber man sollte sich auch von seinem eigenen Team inspirieren lassen.

Worauf, denken Sie, ist es zurückzuführen, dass es weniger Frauen in der Branche gibt?
Es gibt nicht weniger Frauen. Leider wird über Frauen in der Branche viel zu wenig berichtet. Es ist eine falsche Entwicklung. Als Frau reicht es leider oft nicht aus, eine gute Leistung zu erbringen.

Interview aus falstaff KARRIERE 05/2017.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff YTC 2019: Pâtissiers gesucht!

Bereits zum fünften Mal prämiert Falstaff PROFI beim Young Talents Cup Nachwuchstalente. Dieses Jahr werden am 14. Oktober 2019 zum ersten Mal...

News

Barcompetition: The Key to Room 43

»Katze Katze« und »Room 43« mischen die Grazer Barszene auf: Gemeinsam initiierten die Unternehmen eine Cocktail Competition.

News

Guide Michelin in Österreich: Sternenklare Entscheidung

Michelin hat mit Juan Amador einen Deutschen zu Österreichs erstem Drei-Sterne-Koch gemacht. Eine Einordnung der aufsehenerregenden Entscheidung der...

News

Kröswang bester Arbeitgeber im Lebensmittel-Großhandel

Das Unternehmen sicherte sich den Preis für einen der besten Arbeitgeber 2019.

News

Durch und durch ein Gastgeber: Christian Hollweck

Mit Leidenschaft spricht der Direktor des »Brauereigasthof Hotel Aying« über Mitarbeiterführung, Konzerndenken und die eigene Stimmung.

News

Imposante Klinge und gewaltige Schärfe: Das Messer »Ajax«

Friedr. Dick hat ein beeindruckendes Kochmesser geschaffen: das Kochmesser »Ajax« aus der Design-Serie 1905.

Advertorial
News

Die neuen Metro NX Food »Start-up-Regale«

Bereits zum vierten Mal bekommen junge Unternehmer die Chance ihre Neuheiten in ausgewählten Metro Märkten zu präsentieren.

News

»Pago« im Glas und auf dem Teller

Die Fruchtsaftmarke lud in der Wiener »Labstelle« zum Saft-Dinner. Dabei wurde die neue Saftsorte Apfel-Holunder vorgestellt.

Advertorial
News

»Yamamoto im Landhaus Ruckerlberg« kocht steirisch-japanisch

Neue Betreiber und neuer Name: Im »Yamamoto im Landhaus Ruckerlberg« gibt es ab sofort eine duale Küchenlinie.

News

Gewinnspiel ChefAlps: Cooking Summit

Am 19. und 20. Mai 2019 findet der internationale Cooking Summit ChefAlps zum achten Mal statt – Falstaff PROFI verlost sechs Eintrittskarten für...

Advertorial
News

Guide Michelin 2019: Dritter Stern für Juan Amador

Sensationsergebnis im Michelin-Guide für Europas Hauptstädte: Erstmals drei Sterne in Österreich. Fabian Günzels »Aend« bekommt einen Stern.

News

Zweiter Michelin-Stern für Konstantin Filippou in Wien

Sensationsergebnis im Michelin Guide Main Cities of Europe 2018: ein neuer 2- und vier neue 1-Sterner in Wien.

News

»Frantzén« holt erstmals drei Sterne nach Schweden

Der neue Michelin-Guide »Nordic Countries« birgt eine veritable Sensation: Nun ist auch Schweden im kulinarischen Olymp angekommen.

News

Guide Michelin 2018: Neuer 3-Sterner in Italien

Der Südtiroler Spitzenkoch Norbert Niederkofler schaffte mit seinem Restaurant »St. Hubertus« den Aufstieg in den 3-Sterne-Olymp. Alle Ergebnisse im...

News

Guide Michelin Deutschland: Jan Hartwig ist neuer Dreisterner

Neue Sterne für Deutschland: Nils Henkel kocht auf Burg Schwarzenstein den zweiten Stern zurück, Jan Hartwig holt drei Sterne nach München.

News

Guide Michelin: Zwei neue 2-Sterner in der Schweiz

Neu in der 2-Sterne-Riege: »Einstein Gourmet« und »Taverne zum Schäfli«. Bei den 3-Sterne-Restaurants bleibt alles beim Alten.

News

Guide Michelin und Robert Parker bündeln Kräfte

Der internationale Restaurantguide beteiligt sich zu 40 Prozent am Wine Advocate und an RobertParker.com.

News

Zwei Michelin-Sterne für Juan Amador in Wien

Sensationsergebnis im Michelin Guide Main Cities of Europe 2017. Alle ausgezeichneten Restaurants in Österreich finden Sie hier.

News

Guide Michelin Schweiz 2017: »Ecco Zürich« mit zwei Sternen ausgezeichnet

Das »Silver« in Vals rückt in die zwei Sterne Liga auf, Andreas Caminada erkocht mit »IGNIV« ersten Stern.

News

Michelin: Drei neue 2-Sterne-Restaurants in Österreich

»Mraz & Sohn«, »Ikarus« und »Senn's« bekommen 2 Michelin Sterne – alle weiteren Sterne-Restaurants des neuen Guides Main Cities of Europe 2016 finden...