Neun Winzer haben sich zur Domaine Pöttelsdorf zusammengeschlossen / Foto beigestellt
Neun Winzer haben sich zur Domaine Pöttelsdorf zusammengeschlossen / Foto beigestellt

Die Domaine Pöttelsdorf ist eine der modernsten und größten Qualitätskellereien im Burgenland. Mit Sitz in der traditionsreichen Weinbaugemeinde Pöttelsdorf, umgeben von den Ausläufern des Ödenburger Gebirges sowie den Hängen des Rosaliagebirges, wird hier dank des geradezu idealen Klimas bereits seit mehr als 2500 Jahren Wein kultiviert. Besonders die roten Rebsorten gedeihen hier optimal. Die 115 Hektar große Rebfläche der Domaine Pöttelsdorf teilt sich in 80 Prozent Blaufränkisch, 15 Prozent Zweigelt sowie fünf Prozent Cabernet Sauvignon und Merlot. »Oberbuchgraben«, »Vordersatz«, »Pielweingarten«, »Hegl« und »Alm« sind die traditionellen Namen der bedeutendsten Rieden der Domaine Pöttelsdorf.

Thomas Schandl (o.) und Kellermeister Rainer Kurz / Fotos beigestellt
Thomas Schandl (o.) und Kellermeister Rainer Kurz / Fotos beigestellt

Die große Erfahrung und Sorgfalt der Winzer lässt sich mit jedem Schluck schmecken: im charaktervollen, unverwechselbaren Wein, der im In- und Ausland außerordentlich geschätzt wird. Für Thomas Schandl, Geschäftsführer der Domaine Pöttelsdorf und einer der neun Winzer des Weingutes ist das ererbte Wissen um die optimale Vinifzierung dieser Rotweinsorte bis heute die Basis für die Herstellung der qualitätsvollen Weine. Dies und ihre Leidenschaft für die Herstellung perfekter Weine hat den Winzern der Domaine Pöttelsdorf bereits viele Auszeichnungen beschert.

Best Austrian Blaufränkisch
So konnten sie mit der Top-Marke Exzellenz 2009 im Vorjahr den Titel »Best Austrian Blaufränkisch« bei einem Winetasting des Chicago Beverage Testing Instituts erlangen und mit dem Titel »Weingut mit dem international höchstprämierten Rotwein Österreichs« Furore machen. Für diese und viele andere Erfolge der Pöttelsdorfer Weine ist seit mehr als 30 Jahren Kellermeisters Rainer Kurz verantwortlich. Sein jüngster »Geniestreich« ist der »Schilfschneider«. Ein neuer Typ Blaufränkisch, besonders fruchtig, leicht und süffig, der auf Anhieb beim ersten Tasting 92/100 Punkte von den Falstaff-Weinexperten erhielt.

Exzellenz in Flaschen gefüllt / Foto beigestellt
Exzellenz in Flaschen gefüllt / Foto beigestellt


Exzellenz in Flaschen gefüllt / Foto beigestellt

Im Falstaff Rotweinguide 2013 bzw. 2014 wurden zwei Weine mit 92 Punkten bewertet und wie folgt beschrieben:

Exzellenz 2009
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, deutliche Randaufhellung. Dunkle Beerenfrucht, ein Hauch von Cassis und Brombeeren, feines Nougat klingt an. Kraftvoll, saftig, angenehme Extraktsüße, gut eingebundene Tannine, süße Herzkirschen im Abgang, gute Frische und Länge, verfügt über gutes Reifepotenzial, bereits gut antrinkbar.

Exzellenz 2011
»Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Intensive Holzwürze, mit Nuancen von Vanille und Karamell unterlegt, schwarze Beerenfrucht, röstige Nuancen. Kraftvoll, stoffige Kirschenfrucht, feine Extraktsüße, präsentes, aber gut eingebundenes Holz, frisch strukturiert, zart nach Nougat und Brombeeren, im Abgang dominiert wieder die Röstnote, wird von weiterer Flaschenreife profitieren.«

 

Blick in die Weingärten der Domaine Pöttelsdorf / Foto beigestellt
Blick in die Weingärten der Domaine Pöttelsdorf / Foto beigestellt

 


92 von 100 Falstaff-Punkten: Schilfschneider Blaufränkisch
Der »Schilfschneider«, der nach einer scherzhaften Bezeichnung für die Bewohner des nördlichen Burgenlandes benannt ist, besticht durch seine bodenständigen, ehrlichen Eigenschaften. Kein Wunder, denn er wird nur aus den hochwertigsten, in den sonnigen Rieden des Weingutes gereiften, Blaufränkisch-Trauben gekeltert.

Der Schilfschneider ist, wie alle Weine der Domaine Pöttelsdorf, nach strengsten Qualitätsmaßstäben hergestellt und ständig getestet. Mit der Ursprungssicherheit der Weine kommen die Winzer der Domaine Pöttelsdorf einem berechtigten Anliegen der Konsumenten entgegen. Durch die Zertifizierung des Betriebes nach dem International Food Standard IFS ist diese Ursprungssicherheit transparent und jederzeit garantiert. Thomas Schandl dazu: »Das ist uns sehr wichtig, denn wir wollen unseren Kunden in jeder Hinsicht Top-Qualität liefern.«

Erhältlich ist der außergewöhnliche Blaufränkisch österreichweit in allen MERKUR-Filialen um € 7,99.

KONTAKT
WDP Winzer Domaine Pöttelsdorf GmbH

Kellerweg 15,7023 Pöttelsdorf
T: +43 (0)2626/5200, F: DW-33
office@w-d-p.at
www.w-d-p.at

Die Domaine Pöttelsdorf in der Falstaff Winzer-Datenbank

 

Logo beigestellt
Logo beigestellt

 


(Advertorial)