Dom Pérignon stellt seinen P2 2002 vor

© Moët & Chandon

© Moët & Chandon

http://www.falstaff.at/nd/dom-perignon-stellt-seinen-p2-2002-vor-1/ Dom Pérignon stellt seinen P2 2002 vor Zur Präsentation des neuen Vintage-Jahrgangs lud das Champagnerhaus Gäste aus der ganzen Welt an einen ganz besonderen Ort ein. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/0/7/csm_Dom-Perignon-Elevated-Dinner-El-Teide-Observatory-c-Moet-Chandon-2640_74974f67c7.jpg

Strahlend blauer Himmel über uns. Rechts das ebenso blaue Meer. Links erheben sich gewaltige Berge. Das Taxi biegt von der Hauptstraße auf eine schmale, Richtung Meer führende Straße ab, hält dann nach ein paar Minuten vor einem Gewächshaus. »Das ist das Ziel, bitte aussteigen.« »Das ist das Ziel?« Wir schauen einander fragend an. Schon werden wir herzlich in Empfang genommen und ins Innere des Gebäudes geleitet. Es ist heiß, feucht. Links und rechts von uns orange blühende Gewächse, die sich bei näherer Inspektion als Bananenpflanzen entpuppen. Wir werden weiter nach hinten geführt. Inmitten der Stauden stehend erwartet uns ein festlich gedeckter Tisch.

Wir befinden uns auf Teneriffa. Dorthin hat das Luxus-Champagnerhaus Dom Pérignon ausgewählte Pressevertreter aus der ganzen Welt eingeladen, um sein neues Produkt, den Dom Pérignon P2 Vintage 2002 Champagner, vorzustellen. Den Auftakt des, wie das Champagnerhaus es nennt, »Experiences« bildet ein Lunch in einer Bananenplantage. Der Ort ist (natürlich) nicht zufällig gewählt: Bananen bilden das Hauptexportgut Teneriffas. Die ganze Insel ist gesäumt von den Gewächsen. Die Plantage ist ein Ort, an dem der für das Champagnerhaus wichtige Kreislauf des Arbeitens mit der Natur und ihren Ressourcen zum Vorschein kommt.

Das viergängige Menü, das von landestypischen Zutaten inspiriert ist, wird begleitet von einer Verkostung der Dom-Pérignon-Jahrgänge 1998, 2000, 2004 und 2008, die unter Anleitung von Vincent Chaperon verkostet werden. Die Leidenschaft und Begeisterung, mit der der quirlige und sympathische Gastgeber, der mit Beginn 2019 den langjährigen Richard Geoffroy als Chef de Cave abgelöst hat, von seiner Arbeit spricht, ist ansteckend.

© Moët & Chandon

Next stop: El Teide

Links und rechts Vulkanlandschaft soweit das Auge reicht. Im Auto staunende Gesichter, aufgeregtes Schweigen. Draußen vollkommene Stille. Man hat das Gefühl, durch das Nichts zu fahren. In der Ferne weiße Gebäude unterschiedlicher Größe und Bauart, die sich von der dunklen, kargen Umgebung abheben, die meisten mit Kuppeln versehen. Wir nähern uns unserem nächsten Ziel, dem Observatorio El Teide. Die Sternwarte, die sich auf dem Berg Izaña befindet und mittlerweile auf Sonnenbeobachtung spezialisiert ist, wurde ursprünglich errichtet, weil Teneriffa neben La Palma, Chile und Hawaii über den besten Himmel verfügt, um Sterne zu beobachten. Für ein Champagnerhaus, dessen Gründer der Satz »Come quickly, I am tasting the stars« in den Mund gelegt wird, der passende Ort also für die Präsentation des edlen Tropfens.

Ein kurzer Fußmarsch entfernt uns von den Gebäuden und bringt uns zu einem Aussichtspunkt, wo uns bereits Vincent Chaperon erwartet. Hier, vor der Kulisse des 3.700 Meter hoch aufragenden Pico del Teide, mit Blick ins Tal, das von einer Wolkendecke getrennt ist, die man bei schnellem Hinsehen für das Meer halten könnte, präsentiert er uns das neueste Produkt des Hauses: die zweite Plénitude des Dom Pérignon Vintage 2002. Es handelt sich dabei um die zweite Reifestufe des Jahrgangs 2002, um einen Champagner, der 15 Jahre lang auf der Hefe gereift ist. Die Anwesenden kosten vorsichtig, bedächtig, während Vincent Chaperon den Wein beschreibt, der, wie er sagt, nun »in neuem Licht erstrahlt.«

An diesem Ort der Extreme, mit Blick auf die langsam hinter dem El Teide verschwindenden Sonne wird klar: Beim Champagnermachen, wie auch im Leben geht es vor allem um die Wahl des richtigen Moments, ein schmaler Grat zwischen Geduld und Kühnheit.

Dinner unter Sternen

Den fulminanten Abschluss des Abends bildet ein vom spanischen Sterne-Koch Paco Rancero kreiertes Dinner. In beinahe kompletter Dunkelheit, in einem eigens dafür vor dem Observatorium aufgebauten Kuppelzelt, dessen durchsichtige Außenhülle den Eindruck erweckte, unter freiem (Sternen-)Himmel zu sitzen, wurden den Gästen u.a. Satelliten, Meteoriten und Schwarze Löcher serviert. Dazu Dom Pérignon Vintage 2002 Plénitude 2 im Glas: tasting the stars.

www.moet.com

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Champagne Dom Pérignon
    51200 Épernay, Grand-Est, Frankreich
    5 Sterne
  • 16.10.2018
    Dom Pérignon 2008 und ein Generationenwechsel
    Ein neues Gesicht an der Spitze: 15 Dom Pérignon Jahrgänge prägte Chef de Cave Richard Geoffroy – nun übernimmt Vincent Chaperon.
  • 20.12.2013
    Falstaff Icons: Dom Pérignon
    Der Champagner wurde von einem Mönch als »bester Wein der Welt« kreiert und gilt heute als einer der sinnlichsten Verführer.
  • 22.12.2017
    Die teuersten Champagner der Welt
    Ob mit einem Diamanten versetzt, oder ein fast schon historisches Relikt - Champagner-Preisen sind heutzutage kaum noch Grenzen gesetzt....
  • 19.12.2018
    Jahrgangs-Champagner 2008: Klassische Finesse
    Schon lange wurde kein Champagner-Jahrgang mit so viel Sehnsucht erwartet wie der 2008er. Jetzt ist er erhältlich und lässt die Vorfreude...

Mehr zum Thema

News

Wein der Etrusker an der toskanischen Küste

Podere La Regola, ein Ort an dem, Natur, Menschen und Kunst aufeinandertreffen.

Advertorial
News

Drink Pink! Rosé Trophy Italien 2022

Rosato – so der italienische Name für Rosé – hat in Italien eine lange Geschichte. Apulien, Kalabrien, die Abruzzen, Valtenesi und Bardolino am...

News

Heurigen & Buschenschank Guide 2022: Die Sonderauszeichnungen

Endlich ist er da: Der neue Heurigen & Buschenschank Guide für 2022. Neben den besten Heurigen und Buschenschanken wurden auch Special Awards...

News

Champagne Ruinart präsentiert Vintage 2009

Der »Dom Ruinart Blanc de Blancs 2009« vereint Noten voller Fülle und Lebendigkeit. Der Millésime wurde seit 1959 lediglich 26 Mal produziert.

News

Bollinger kauft erstes Weingut in den USA

Mit den Weinflächen der Familie Ponzi möchte das Champagnerhaus Bollinger seine Position in den USA ausweiten. Das Weingut in Oregon stellt die erste...

News

Lady Gaga ist neues Testimonial für Dom Pérignon

Mit der Zusammenarbeit zweier Ikonen werden Grenzen ausgelotet — gleichzeitig aber auch die leidenschaftliche Hingabe an das künstlerische Schaffen...

News

Moët Hennessy kauft Hälfte von Jay-Z Champagner

Der US-Rapper Jay-Z tritt 50 Prozent seines Champagners Armand de Brignac, auch bekannt als »Ace of Spades«, an Moët Hennessy ab.

News

Moët & Chandon: Neues Design für Impérial Flasche

FOTOS: Legendäre Luxusmarke erstrahlt im neuen Design: Gemeinsam mit der gefeierten Künstlerin »Yoon« präsentiert Moët & Chandon die neue Limited...

News

Neuer Champagner bei Transgourmet: »Béatrice Baron«

Europas zweitgrößtes Unternehmen im Abhol- und Belieferungs-Großhandel bietet exklusiv den edlen Champagner aus dem Haus »Baron Albert in Charly su...

Advertorial
News

»Dosage Maison«: Friso Schopper eröffnet Champagner-Shop

Die »Dosage«-Bar im ersten Wiener Bezirk erhält mit »Maison de Champagne« ihren eigenen Shop für regionale französische Champagner.

News

Top 8 Luxus-Champagner

Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

News

Champagne: Stabübergabe bei Perrier-Jouët

Nach 27 Jahren an der Spitze von Perrier-Jouët übergibt Chef de Cave Hervé Deschamps an seine Nachfolgerin Séverine Frerson.

News

Bollinger PN VZ 15 im Falstaff-Check

94 Punkte für den jüngsten Bollinger-Release, der aus 100 Prozent Pinot Noir kreiert wurde und überwiegend aus dem Jahr 2015 stammt.

Cocktail-Rezept

Air Mail

Unser Champagnercocktail des Jahres 2019: Der Air Mail ist ein Rum-basierter Sour mit Honig als süßer Note, mit Champagner aufgegossen.

Cocktail-Rezept

Brombeer-Rosmarin-Sparkler

Prickelnder Genuss: Dem Champagner wird durch selbstgemachten Brombeersirup eine fruchtige Note verliehen.

Cocktail-Rezept

Nocturne

Bartender Kan Zuo kreiert mit Champagner und Sepiatinte-Essenz eine neue Variante des Negronis.

Cocktail-Rezept

Mimosa

Für das besondere Prickeln in diesem Cointreau-Drink sorgt Champagner.

Cocktail-Rezept

Liaison

Barkeeper Lukas Hochmuth & Michael Reinhart kreierten diesen festlichen Champagner-Cocktail.

Cocktail-Rezept

Old Cuban

Der Champagner-Cocktail aus dem »Pegu Club« in New York.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...