Dolomitengolf-Resort eröffnet 36-Loch Platz

© Martin Lugger

© Martin Lugger

Der Sommer kann kommen! Das Dolomitengolf-Resort in Lienz in Osttirol begrüßt die bevorstehende Jahreszeit mit seinem auf 36-Loch vergrößerten Platz und ist damit die größte Golfanlage Tirols. Bei einem offiziellen Opening wurde der neue, von Golf-Architekt Diethard Fahrenleitner gestaltete Platz gebührend eingeweiht.

Neben der Kölner Hoteliersfamilie Hamacher, die die Golf-Oase vor über 20 Jahren eröffnete, kam mit dem Franzosen Loic Claude der Managing Director Volvo Car Austria ein Stellvertreter des Namensgebers der neuen 9-Loch-Schleife. Der »VOLVO Course at Dolomitengolf« erstrahlt mit zwei Inselgrüns, darunter einem Signature Hole Par 3 über 130 Meter, und soll mit einem hohen Standard in Form von Fairways und Grüns in bester Qualität viele neue Golfer aus ganz Europa locken. »Nicht nur ganz Osttirol freut sich über diesen Meilenstein für den Sommertourismus, der die Marke ›Golf in Osttirol‹ weiter stärkt«, freut sich Hermann Unterdünnhofen, Golf Geschäftsführer der Hamacher Hotelgruppe.

Nach siebenjähriger Planungs- und Bauphase war die Freude groß, als Alexander Hamacher den »Goldenen Ball« über 130 Meter direkt auf das Inselgrün katapultierte. Der Golfplatz ist zugleich auch Lebensraum: »Heute leben hier 42 brütende und insgesamt über 60 Vogelarten. Der Golfplatz ist ein Parade-Beispiel für ein naturkunde-fachliches Erholungsgebiet mit vielen Tieren, Bäumen und Sträuchern.«

So war es am Eröffnungstag:

www.dolomitengolf.at