Dinner im »Edvard« im Palais Hansen Kempinski gewinnen!

Stimmungsvoller genuss im Restaurant »Edvard«

Foto beigestellt

Stimmungsvoller genuss im Restaurant »Edvard«

Stimmungsvoller genuss im Restaurant »Edvard«

Foto beigestellt

Seit März 2016 leuchtet der Himmel über dem Palais Hansen Kempinski an der Wiener Ringstraße noch heller: Rund ein Jahr nachdem das »Edvard«-Trio bestehend aus Executive Chef Anton Pozeg, Restaurant Manager Lukas Leitz und Sommelier Marcel Ribis die Leitung des Restaurants übernommen haben, wurde es vom international wohl wichtigsten Restaurant-Führer Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet. »Wir freuen uns wirklich unglaublich über diesen Stern«, zeigt sich Anton Pozeg begeistert, »ohne unser großartiges Team in der Küche, insbesondere ohne meinen Sous Chef Norman Etzold, und im Service wäre das nie möglich gewesen!«

Teamwork wird also groß geschrieben, Harmonie herrscht aber nicht nur in der Küche, sondern auch auf dem Teller sowie im Restaurant beim Gast. Dabei setzen Anton Pozeg, Lukas Leitz und Marcel Ribis auf drei Dinge: Innovation, Atmosphäre und Kreativität.

Kreation aus dem Restraurant »Edvard«
Kreation aus dem Restraurant »Edvard«

Foto beigestellt

Das »Edvard«-Trio (v.l.): Gastgeber Lukas Leitz, Executive Chef Anton Pozeg und Sommelier Marcel Ribis
Das »Edvard«-Trio (v.l.): Gastgeber Lukas Leitz, Executive Chef Anton Pozeg und Sommelier Marcel Ribis

Foto beigestellt

Kreativ – das sind die Speisen im »Edvard«. Anton Pozegs Stil ist mediterran geprägt – jedes seiner Gerichte ist ein in sich stimmiges Gesamtwerk, das alle einzelnen Komponenten zu einem großen Ganzen verbindet. Die Kollegen aus aller Welt und die Mischung aus Kreativität und Hektik, die die einzigartige Atmosphäre in der Küche ausmachen, faszinieren ihn immer wieder aufs Neue. Besonders bemerkenswert: Der gebürtige Münchner kam zufällig zum Kochen, heute ist es seine große Leidenschaft.

Innovativ – die Weinkarte. Marcel Ribis bringt seine Gäste auf einen neuen Geschmack, spürt junge, unbekannte Winzer auf, die Weine außerhalb der breiten Masse produzieren – und findet jede Menge verrückte Weine aus Österreich und der Welt, die selbst für versierte Kenner neu sind. Ribis ist für das gesamte Weinkonzept des Hotels zuständig und organisiert einmal im Monat »WeinHochZwei«, einen Abend gemeinsam mit ausgesuchten Winzern, die mit ihren Weinen die kulinarische Linie vorgeben.

Die Atmosphäre – Gastgeber Lukas Leitz sorgt für den Wohlfühl-Faktor. Seine Gäste sollen sich zurücklehnen und in entspannter Umgebung genießen können, während es ihnen an nichts fehlt.

Basierend auf diesen drei Prinzipien ergänzen sich Küche, Weine und Service perfekt – und machen den Besuch des Restaurants zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Luxus an der Ringstraße

Zwischen 1869 und 1873 errichtet, zählt das denkmalgeschützte Palais im ersten Wiener Bezirk zu einem der wichtigsten Bauwerke des Wiener Historismus. Das Palais Hansen Kempinski eröffnete im März 2013, liegt direkt an der Wiener Ringstraße und verfügt über 98 exklusiv ausgestattete Zimmer und 54 Suiten. Besonderes Highlight ist die Präsidentensuite, die mit 320 Quadratmetern die größte der Stadt ist. Neben dem Restaurant »Edvard« können sich die Gäste des Hauses auch im Restaurant »Die Küche« verwöhnen lassen. Hier werden weltoffene Küche, Wiener Klassiker und Wohlfühlatmosphäre geboten. Die »Lobby Lounge & Bar« bietet mit erstklassigen Cocktails, feinsten Kaffeespezialitäten oder Gebäck aus der hauseigenen Patisserie das Passende für jede Tages- und Nachtzeit. Zigarren-Aficionados können sich in der Cigar Lounge zurücklehnen und eine gediegene Rauchpause einlegen und alljene, die Entspannung suchen zieht es in das Kempinski The Spa im Mezzanin des historischen Gebäudes. Ziel jeder Behandlung im Kempinski The Spa ist es, die Balance zwischen Körper und Seele wiederherzustellen, wobei die Spa-Philosophie des Hauses von der Natur inspiriert ist.

Gewinnspiel

Unter allen Teilnehmern wird ein 4-Gang Degustationsmenü inklusive Weinbegleitung für zwei Personen im Restaurant »Edvard« im Palais Hansen Kempinski verlost – jetzt Quizfragen beantworten und mitspielen!

Leider ist die Teilnahme an diesem Gewinnspiel nicht mehr möglich.

 

Restaurant Edvard im Palais Hansen Kempinski

Schottenring 24, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag jeweils von 18 bis 22 Uhr  Reservierungen werden per Mail an edvard.vienna@kempinski.com sowie telefonisch unter +43 1 236 1000 8082 entgegengenommen.
www.kempinski.com/de/vienna/palais-hansen

 

Mehr zum Thema

News

Die besten Restaurants in der Stadt Salzburg

Vom kulinarischen Erlebis im »Ikarus« im Hangar-7 – eines der besten Restaurants Österreichs – bis hin zu traditioneller, bodenständiger Küche hat die...

News

St. Anton: Gourmet-Gipfelsturm der Spitzenklasse

Kulinarik und Kunst kann ab 18. August am Arlberg mit 40 Spitzenköchen, Weltklasse-Winzern und Ausnahme-Künstlern genossen werden.

News

Die besten Marillen-Rezepte

Die süße Frucht darf im Sommer auf keinem Teller fehlen! Von Marillenknödeln bis zu Wagyu-Skirtsteak mit Marillenkraut.

News

Wer hat Angst vorm ganzen Fisch?

Woran man einen frischen Fisch erkennt, wie richtig filetiert wird und wie man einen Fisch in der Salzkruste gart. Mit diesem Leitfaden gelingt der...

News

Rezeptstrecke: Pasta – Ti amo, ti!

Alle mögen Pasta, und die wirklich echte, italienische erst recht. Originalrezepte aus der unerreichten Vielfalt der regionalen Küchen Italiens, bei...

News

Bachls Restaurant der Woche: Bristol Lounge

Das Art-déco-Ambiente und das Service entsprechen fünf Sternen, das Essen leider nicht.

News

Bachls Restaurant der Woche: Alma

Die Spezialität von »Alma« ist die Tartine: Ein offenes französisches Sandwich mit allerlei Köstlichkeiten darauf. Das Lokal ist ein Ort an dem man...

News

Veganista: Beliebtester Eissalon Wiens eröffnet sechste Filiale

Der vegane Eissalon eröffnet am Weltfrauentag eine neue Filiale in der Nähe der Mariahilferstraße.

News

Das Café Drechsler wird weitergeführt

Nach der angekündigten Schließung gibt es nun gute Nachrichten vom Wiener Kult-Café: Zwei Berliner werden die Gastronomie weiter führen.

News

Top 10: Frühstück & Brunch mal anders in Wien

Ob Steak, Sushi, mit Yoga oder einmal rund um den Globus – an diesen Adressen wird ein außergewöhnlicher Start in den Tag geboten.

News

Café Drechsler in Wien schließt

Die Institution am Wiener Naschmarkt hat noch bis 25.März geöffnet. Das ursprüngliche Konzept konnte nie realisiert werden.

News

Dompfarrer Faber segnet Jägerballwein 2018

Als Wein-Pate fungierte Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam. Beim diesjährigen Jägerball setzt der Verein Grünes Kreuz auf kulinarischen Genuss.

News

Wein aus Apulien: Weit mehr als Primitivo

Lange Zeit war Apulien für Tafeltrauben und Fassweine bekannt. Damit wurden meist Weine aus dem Norden aufgepeppt. Das hat sich geändert.

News

Top-Weine kommen für guten Zweck unter den Hammer

Am 16. November findet in Wien eine hochkarätige Weinversteigerung zugunsten des Integrationshauses statt.

News

Ring Frei!

Um die Wiener Ring­straße entstehen eine Reihe hochwertiger Wohnimmo­bilien. Durch die optimalen Bedingungen könnte es gelingen, Interesse aus dem In-...

News

»Marlies Moments«: Neue Eventserie im Park Hyatt Vienna

In »The Bank Brasserie & Bar« sorgt eine charmante Dame für Genussmomente der besonderen Art. FOTOS vom erfolgreichen Auftakt »Marlies eats seafood«....

News

Falstaff-Umfrage: 80% gegen Konsumations-Verbot auf Wiener Märkten

Falstaff-Leser laufen gegen neue Regelung der Stadt Wien Sturm: In einer Umfrage sprechen sich 80 Prozent gegen das neue Konsumationsverbot bei...

News

Die Marktwirtschaft in Wien schließt ihre Pforten

Die Indoor-Markthalle bereicherte für rund eindreiviertel Jahre den 7.Bezirk. Auch das Café Ansari im 2. Bezirk ist insolvent.

News

Top 5: Neu am Copa Beach

Fünf Innenstadtlokale haben nun eine Sommerdestination an der Copa Cagrana. Perfekt zum Sonnen, Baden und für den Afterwork-Drink.

News

Aperitivo-Hotspot legt am Wiener Rathausplatz an

Bei den Wiener Filmfestwochen stehen spritzige Aperol-Drinks in der Bar »Riva Aperol« zur Verkostung bereit.