Die Bauernmärkte haben sich mit der Zeit als beliebtes Zusatzangebot etabliert und gelten mittlerweile als fixer Bestandteil der Wiener Märkte. So gibt es etwa einen solchen auf dem Naschmarkt, dem Kutschker-, Meisel- und Vorgartenmarkt. Diese Märkte haben wir für Sie detailliert beschrieben.

 

Vorgartenmarkt
Nach gelungener Sanierung, die in einer Rekordzeit von 14 Monaten abgeschlossen werden konnte, wird das Warenangebot durch zusätzliche MarktstandlerInnen deutlich erweitert: Verschiedenste Feinkostwaren, Bioobst und -gemüse, Biomolkereiprodukte, Biobackwaren und Biokäse sind nunmehr Teil des Angebots – ebenso wie ein Marktstand mit exklusivem Kaffeesortiment. Auch das Gastronomieangebot ist einen Besuch wert. Jede Woche am Freitag und Samstag findet darüber hinaus die »Genuss­meile« statt.
Öffnungszeiten des Bauernmarkts:
Mo.–Do. 6–19.30 Uhr und Fr.–Sa. 6–17 Uhr;
Genussmeile: Fr. 7.30–18 Uhr, Sa. 7.30–13 Uhr

Naschmarkt
Der größte und wohl auch bekann­teste Wiener Markt. Unter dem Motto »Was es auf dem Naschmarkt nicht gibt, brauchen Sie nicht« führen die Marktstände hier einfach alles. Top-Auswahl an Gewürzen, frischem Fisch und Meeresfrüchten, Wiener Gurken und knackige Radieschen neben persischen Granat­äpfeln – auf engstem Raum wird hier Kultur pur erlebt. ­Direkt auf dem Markt gibt es auch unterschiedlichste Lokalangebote – von japani­­schen Buffets über österreichische Küche bis zu gegrillten Fleisch- und Fisch­gerichten, die zum ­Verkosten einladen.
An Freitagen und Samstagen sind viele Pro­duzent­­Innen mit Bioware auf dem
Markt, Montag bis Donnerstag sind es eher MarktfahrerInnen.
Öffnungszeiten des Bauernmarkts:
Mo.–Do. 6–19.30 Uhr, Fr. 6–17 Uhr und Sa. 6–18 Uhr

 

© Falstaff/Jakwerth
© Falstaff/Jakwerth

 

Kutschkermarkt
Dieser kleine Markt sticht vor allem durch die große Auswahl an Spezialitäten hervor. Hier finden sich einige mobile Stände mit Obst und Gemüse, Wurstwaren, eine Käsetheke, Bio­waren und ein ­Kebabstand. Der Bauernmarkt ist jede Woche immer nur Freitag und Samstag geöffnet. An diesen Tagen verdoppelt sich die Fläche des Marktareals. Viele ProduzentInnen präsentieren ihre Waren.
Öffnungszeiten des Bauernmarkts:
Fr. 7–18.30 Uhr und Sa. 7–14 Uhr

Meiselmarkt
Während der allgemeine Markt in der Halle stattfindet (die ein ehemaliger Wasserspeicher ist), wird der zugehörige Bauernmarkt outdoor abgehalten. Das gut sortierte Angebot reicht von Obst über Gemüse und Backwaren bis hin zu Fisch und Fleisch. Faktoren wie Top-Qualität, exklusive Beratung und familiäres Ambiente haben diesem Markt zu einem sehr guten Ruf verholfen. Freitags und samstags ist erfahrungsgemäß aufgrund des Bauernmarkts mehr los als an Wochentagen. Darüber hinaus übersiedelte der Bauernmarkt kürzlich wieder an seinen alten Platz neben der Johnstraße. Wegen einer Baustelle musste der Bauernmarkt zuletzt ausweichen.
Öffnungszeiten des Bauernmarkts:
Mo.–Do. 6–19.30 Uhr, Fr. und Sa. 6–17 Uhr

(Advertorial)

Mehr zum Thema

News

Was steckt hinter dem Soul Food Hype?

Essen hält Leib und Seele zusammen – das trifft auf Soul Food im wahrsten Sinne des Wortes zu. Es nährt quasi doppelt. Eckpfeiler sind zudem die...

News

Grillen: Österreichs Top-Fleischereien

Ob man Premiumfleisch verwendet oder doch eher mittelmäßige Ware, ist eine der essenziellsten Entscheidungen beim Grillen. Ob Rind, Schwein, Geflügel...

News

Top 10 Don'ts bei Grillpartys

Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

News

Bachls Restaurant der Woche: Gaudium

Das »Gaudium« in Münchendorf in Niederösterreich versteht sich als mediterranes Beisl mit Weinkompetenz.

News

Essay: Ich grille, also bin ich

Fast jeder liebt es. Fast jeder, der kann, tut es im Sommer: Grillen. Warum eigentlich? Vielleicht nicht nur wegen des unnachahmlichen Geschmacks,...

News

Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

Max Reinhardt war Festspielgründer, Urregisseur des »Jedermann« und auch »Erfinder« des modernen Regietheaters. Seine Lieblingsspeise sind...

News

Geier. Die Bäckerei vergrößert im Achten

Gemütliche Sitzbereiche und ein einladendes Ambiente verleihen dem neuen Standort, der Traditionsbäckerei Geier im 8. Bezirk, eine unvergleichliche...

Advertorial
News

Sirloin Grill & Dine

Neues Steak-Restaurant Sirloin Grill & Dine ergänzt das Portfolio im DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort. Das perfekte Steak auf den Teller zu...

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Neni am Prater

Das neue Flaggschiff der Familie Molcho beim Prater: »Neni am Prater« eröffnet im Dachgeschoss vom hippen Hotel »Superbude«.

News

Best of Rezepte mit Kirschen

Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

News

Cortis Küchenzettel: Markknochen

Warum die Wissenschaft inzwischen vermutet, dass gerade Markknochen einen wesentlichen Anteil an unserer Menschwerdung hatten. Und wie sie als Osso...

News

Bergzucchini und wilde Rinder: Tobias Moretti im Talk

Falstaff spricht mit dem Schauspieler Tobias Moretti über seine zweite Beschäftigung als Biolandwirt, über Nachhaltigkeit und sein...

News

Top 10 Snacks für die Fußball-EM

Von Toast bis Flammkuchen: Zum Start der Fußball Europameisterschaft haben wir die zehn besten Snacks zusammengestellt.

News

Salzburger Festspiele 2021: Kunst trifft Kulinarik

Die Salzburger Festspiele sind weltberühmt. Heute verbinden wir das Direktorium der Festspiele mit drei Spitzenköchen aus Stadt und Land Salzburg zu...

News

Buschenschank Tschermonegg für besten Wein ausgezeichnet

Makelloser Sauvignon und vielversprechende PIWI-Sorten verschafften der Buschenschank Tschermonegg die Sonderauszeichnung »Bester Wein« bei der...

News

Neueröffnung des Jahres: Weinwirtschaft Lassl

Wir gratulieren der »Weinwirtschaft Lassl« zum Sondersieg in der Kategorie »Neueröffnung des Jahres« bei der Falstaff Heurigen Trophy 2021.