Der Eugenmarkt in Favoriten wurde später zum Viktor-Adler-Markt, Aufnahme um 1900 - Weitere historische Impressionen der Wiener Märkte sehen Sie in der Bilderstrecke... / © MA 59
Der Eugenmarkt in Favoriten wurde später zum Viktor-Adler-Markt, Aufnahme um 1900 - Weitere historische Impressionen der Wiener Märkte sehen Sie in der Bilderstrecke... / © MA 59

Die Geschichte der Wiener Märkte reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, als die Babenberger Wien zu ihrer Residenzstadt erkoren. Durch Herzog Leopold VI. erhielt Wien im Jahre 1221 sein Stapelrecht, welches besagte, dass alle durchziehenden Kaufleute ihre Waren niederlegen und damit den Handel ermöglichen mussten. Die Grundsteine des Marktwesens waren gelegt und ausgehend von der Innenstadt entstanden in vielen Teilen Wiens Märkte, die größtenteils bis heute bestehen. Die große Bedeutung des Marktwesens spiegelt sich auch noch in den Straßen- und Platzbezeichnungen Wiens wider: Namen wie »Hoher Markt«, »Kohlmarkt« oder »Getreidemarkt« sind bis heute ein Begriff.

Vom Fischmarkt zur Luxusmeile
Der »Hohe Markt« wurde erstmals zu Beginn des 13. Jahrhunderts urkundlich erwähnt und gilt somit als ältester Marktplatz Wiens. Es ist belegt, dass sich hier vor allem der Fischhandel abgespielt hat, bis er 1753 auf Verordnung der Stadt an das Ufer der Donau verlegt wurde. Damit litt zwar seine Attraktivität als Marktplatz, jedoch hatte der »Hohe Markt« bis 1939 noch als Wochenmarkt Bestand. Heute finden sich am »Hohen Markt« exquisite Lebensmittelgeschäfte und Boutiquen.

Sonderregelungen
Ebenso historisch wichtig ist der heutige »Viktor Adler Markt«, der im 10. Bezirk aus dem einstigen »Eugenmarkt« hervor ging. Da in Folge der Industrialisierung 1850 in Favoriten eine große Arbeitersiedlung entstand, war auch die Nachfrage nach einem Nahversorger ziemlich hoch. Ein Lebensmittelmarkt entstand, dem per Gemeindebeschluss ein besonderes Privileg zuteil wurde: Damit die heimkehrenden Arbeiter ihre Einkäufe tätigen konnten, durfte hier auch in den Abendstunden Handel betrieben werden. Ebenso durfte der Fleischverkauf auch an Sonn- und Feiertagen bis zur Mittagszeit stattfinden.

Pures Markterlebnis!
Berühmt ist Wien vor allem für den »Naschmarkt« im 6. Gemeindebezirk, der sich im ausgehenden 18. Jahrhundert aus dem »Aschermarkt«, einem kleinen Milchmarkt, entwickelte. Ab 1820 hatte sich in der Bevölkerung der Name »Naschmarkt« etabliert, der 1916 von Otto Wagner nach Plänen von Friedrich Jäckel seine heutige Form erhielt. Bis heute lädt er aufgrund seiner internationalen Angebotsvielfalt zum Flanieren und Naschen ein und wird deshalb nicht nur von den Wienern geschätzt.

Auf historischer Spurensuche
Vielfältig wie ihr Angebot ist auch die Historie der Wiener Märkte. Speziell hierfür hat die MA 59-Marmtamt das »Marktamtsmuseum« eingerichtet, das Einblick in die reichhaltige Geschichte des Marktwesens gewährt. Neben historischen Exponaten wird Interessierten ein Streifzug von den Anfängen bis hin zur Gegenwart geboten. Passend zu seiner Thematik befindet sich das Museum neben dem Floridsdorfer Markt im 21. Wiener Gemeindebezirk, der Eintritt ist frei. Geöffnet hat das Marktmuseum ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung.

Historische Impressionen der Wiener Märkte sehen Sie in der Bilderstrecke!


Weitere Informationen rund um die Wiener Märkte finden Sie im Internet auf: marktamt.wien.at

Mehr zum Thema

News

Filmtipps für Foodies – Teil 2

Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

News

Teatime: Geschichte und Wissenswertes

Was wären die Briten ohne ihren geliebten Tee? Kaum eine Nation auf der Welt trinkt so viel davon, von hier stammen der Afternoon Tea und so köstliche...

News

Top 10 Filme & Serien mit Genuss-Faktor

Corona-Krise: Welche Filme und Serien zuhause für einen »Augenschmaus« sorgen, erfahren Sie hier.

News

Die Bedeutung von Umami

Umami zählt neben süß zu den angeborenen gustatorischen Wahrnehmungen. Beide Geschmacksrichtungen sind in Muttermilch ­zu finden und sollen glücklich...

News

Best of Golfplätze für Genießer in Österreich

Österreich ist ein Paradies für golfende Gourmets. Eine schier unglaubliche Dichte an erstklassigen Golfclub-Restaurants sorgt für Genuss-Höhenflüge...

News

Gourmet-Eldorado: Bunter, glamouröser Herbst

Der Herbst wird bunt und glamourös – damit Sie nach dem Sommer jeden Grund für Einladungen haben, dürfen wir Ihnen ausgewählte Stücke für Tisch und...

News

Best of: Wiener Traditionscafés

Die Wiener Kaffeehäuser sind eine Institution, sie prägen das Lebensgefühl der Stadt. Doch neben den Traditionscafés bereichern inzwischen viele...

News

Schloss Nymphenburg als Nobel-Gästehaus

The Langham Nymphenburg Residence: Gemeinsam mit der Porzellan Manufaktur Nymphenburg eröffnete eine Herberge der Extraklasse.

News

Erster Liebherr Store in Wien

Direkt im ICON Tower am Hauptbahnhof hat im August 2020 der erste Liebherr Monobrand Store eröffnet. Auf über 170 Quadratmetern erleben die...

Advertorial
News

Traumhafte Herbstgolftage in Kärnten genießen

»2 für 1«-Herbstaktion mit der Alpe-Adria-Golf Card, Ihre Begleitperson spielt ab 5. Oktober kostenlos.

Advertorial
News

7 Plätze in 7 Tagen im Golfland Vorarlberg

Golfspielen in Vorarlberg kann mehr. Sieben reizvolle Plätze in angenehm kurzen Distanzen zueinander. Sie sind so unterschiedlich, wie das Golfland...

Advertorial
News

Wiens beste Hotels zum Sonderpreis für Österreicher

Inlandstouristen können mit der Verlängerung der Aktion »Erlebe Deine Hauptstadt.Wien« bis Mitte September in Spitzenhotels nächtigen und von diversen...

News

Tischgespräch mir Johannes »Gio« Hahn

Falstaff traf sich mit EU-Kommissar Johannes Hahn und sprach mit ihm über Brüsseler Meeresfrüchte und Salzburger Nockerln.

News

Gourmet-Eldorado: Sommerliche Tischkultur

Der Sommer ist da und mit ihm unzählige Möglichkeiten, Tischkultur genussvoll zu zelebrieren – wir haben für Sie Ideen, die Lust auf Dekor und...

News

Herbst-Genuss: Die Kulinarik-Wochen in Scheffau

Von 4. September bis 18. Oktober lockt das kleine Örtchen Freunde der gehobenen Küche an den Wilden Kaiser.

Advertorial
News

Corona: Ist Alkoholverbot gerechtfertigt?

Von Südafrika bis Hamburg und München versucht man der Pandemie auch mit dem Verbot von Ausschank und Verkauf alkoholischer Getränke beizukommen. Was...

News

Buchtipp: Tod in Perchtoldsdorf

Mit »Tod in Perchtoldsdorf« verbindet Christian Schleifer gekonnt einen spannenden Krimi und die lokale Weinkultur.

News

Hofburg Wien: Exklusive Sommerführungen

Einmal hinter die Kulissen der großen Veranstaltungen blicken: Mit einer Führung durch das Kongresszentrum der Wiener Hofburg ist dies nun möglich.

News

Mit Perrier-Jouët den »Tag des Champagner« feiern

An vier ausgewählten Hotspots in Österreich sorgt das traditionsreiche Champagnerhaus am 4. August für besonders prickelnde Momente.

Advertorial
News

Arte di Barbaro – Eine Bühne für Kunstschaffende

»VIVA LA CLASSICA« ist das Motto beim Outdoor Dinner Konzert in der Trattoria Martinelli. Seien Sie am Freitag, 31.Juli 2020, ab 18.30 Uhr dabei und...

Advertorial