Das Café Central in der Wiener Innenstadt ist eines von vielen, wo die Wiener Kaffeehaustradition noch gepflegt wird.
Das Café Central in der Wiener Innenstadt ist eines von vielen, wo die Wiener Kaffeehaustradition noch gepflegt wird. / Foto: Verkehrsbüro Group, Café Central © Palais Events

Die Nationalagentur für das Immaterielle Kulturerbe der Österreichischen UNESCO-Kommission hat beschlossen, die »Wiener Kaffeehauskultur« als »Gesellschaftliche Praktik« in das Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufzunehmen. Damit reiht sie sich unter anderem in eine Liste mit dem weltbekannten Weihnachtslied »Stille Nacht« dem »Wiener Ball«, der »Lesachtaler Brotherstellung« (Kärnten) und der Falknerei.

Alte Traditionen, Bräuche und Handwerke wahren
Als immaterielles Kulturerbe wird laut Definition ein Kulturgut bezeichnet, das nicht stofflicher Natur ist, daher im Gegensatz zu unbeweglichen Bauten und beweglichen Gegenständen nicht anzugreifen ist. Im Jahr 2003 wurde das Übereinkommen zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes im Rahmen der 32. Generalversammlung der UNESCO beschlossen, Österreich trat am 9. Juli 2009 als 112. Vertragsstaat bei. Mittlerweile befinden sich 51 Eintragungen im Nationalen Verzeichnis immateriellen Erbes. Die vier Hauptziele des UNESCO-Übereinkommens sind: die Erhaltung immateriellen Kulturerbes; die Sicherung des Respekts vor dem immateriellen Kulturerbe; die Schaffung von Bewusstsein für und die Anerkennung der Bedeutung immateriellen Kulturerbes, sowie die Unterstützung internationaler Zusammenarbeit.

Besondere Atmosphäre
Den Antrag für die Ernennung der Wiener Kaffeehauskultur zum immateriellen Kulturerbe wurde vom Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer eingebracht, der seit 1956 die Förderung kultureller Projekte in den Kaffeehäusern sowie gemeinsame Weiterbildungsmaßnahmen zu seinen wichtigsten Aufgaben zählt und Ansprechpartner für alle Kaffeehausinteressierten ist. Mit der Aufnahme in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes soll eine Tradition gewahrt werden, die bis an das Ende des 17. Jahrhunderts zurückreicht und durch ihre Geschichte sowie eine ganz spezielle Atmosphäre geprägt ist. Angefangen beim Interieur wie etwa den typischen Marmortischchen oder Thonetsesseln über die Zeitungstischchen bis hin zum Service durch den Ober und Kaffeespezialitäten wie dem Einspänner oder der Wiener Melange. »Die Kaffeehäuser sind ein Ort, in dem Zeit und Raum konsumiert werden, aber nur der Kaffee auf der Rechnung steht«, wird die Besonderheit der Wiener Kaffeehaustradition vom UNESCO-Komitee Österreich beschrieben.

http://immaterielleskulturerbe.unesco.at
www.kaffeesieder.at


(top)



 




MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Die Wiener Zuckerbäcker

In Wien hat die süße Kunst des Zuckerbackens lange Tradition – und ist zugleich so lebendig wie selten zuvor. Im Buch »Die Wiener Zuckerbäcker«...

News

Kaffeehauskultur: Der Kult um die Bohne

Welche der klassischen, alten Wiener Kaffeehäuser gibt es heute noch? Wie hat sich die neue Kaffeehaus-Szene entwickelt, mit all den trendigen...

News

Küchenthermometer: Immer auf den Punkt gegart

Sparen Sie sich die Unsicherheit und das Rätselraten: Mit einem guten Küchenthermometer wissen Sie in wenigen Sekunden, was im Sonntagsbraten oder in...

News

Braten: Eine Ente, viermal Genuss

Sicher, so eine im Ganzen gebratene Ente ist ein Fest. Der Genuss lässt sich aber auch in die Länge ziehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einer Ente...

News

Cortis Küchenzettel: Kanonenofen im Bauch

Erste Hilfe gegen den ersten Frost: Mit diesem Rezept wird es auch ohne Heizung warm. Hat allerdings hohes Suchtpotenzial!

News

Sterneküche: Einmal Sterne und zurück

Gutes Essen boomt, noch nie gab es bei uns so viele Spitzenrestaurants. Doch profitieren die Köche davon? Ein Report darüber, ob sich Haute Cuisine...

News

Edelhütten: Einkehrschwung in Bergjuwelen

Manchmal begehrt das Skifahrerherz mehr als nur Jagertee und Kaiserschmarren. Wir lassen den Blick über die Gipfel schweifen: vom Hahnenkamm über Alta...

News

Würstelstände: Tempel der Käsekrainer

Käsekrainer sind auf jedem Würstelstand ein Verkaufsschlager. Aufgrund der Einzigartigkeit der Wiener Würstelstandkultur wird jetzt sogar der Status...

News

Bachls Restaurant der Woche: M77

Feine Küche in noch nicht so feiner Gegend – das »M77« reicht erstklassige Speisen. Küchenchef Wolfgang Braun definiert das Restaurant als »Vorreiter,...

News

International Hotspot: »Kerridge's Bar & Grill«, London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heißeste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Essay: Wien isst die Welt

Die europäische Gourmetszene favorisiert Kopenhagen, Stockholm, Barcelona und nun auch Berlin. Doch ist Wien der derzeit angesagteste Ort der modernen...

News

Best of Gusseisen-Bräter: Einer für alles

Von Kupfer bis Teflon, von Eisen bis Email: Die Welt ist voller Töpfe und Pfannen, die wir alle wollen sollen – dabei reicht meist ein einziges...

News

Top 10: Die beliebtesten Rezepte 2018

Tafelspitz, Cevapcici & Co: Diese Gerichte wurden in diesem Jahr am öftesten aufgerufen – ein Jahresrückblick zum Nachkochen.

News

Restaurants 2018: Die Top 10 Neueröffnungen

Diese zehn ambitionierten Gastronomie-Projekte zählen zu unseren Jahreshighlights und man sollte sie sich auch für das Jahr 2019 merken.

News

Der Rest vom Fest

Was Sie aus den Resten vom Weihnachts-Dinner machen können, erfahren Sie hier.

News

Champagner für Ästheten

Prominente als Testimonials, Star-Designer als Kreateure von Flaschen und Etiketten: Champagner-Hersteller präsentieren ihre Edelprodukte gern in...

News

Tafel-Pracht

Glamouröse Tableware und geschmackvolle Tischkreationen krönen einen gelungenen Abend und lassen die Gastgeber glänzen.

News

Falstaff wünscht frohe Weihnachten!

Allen Lesern, Weinfreunden und Feinschmeckern schöne Festtage und genussvolle Stunden.

News

Rezeptstrecke: Süße Kindheitserinnerungen

Süßes auf der Zunge verbinden wir oft mit Kindertagen und viel unbeschwerter Zeit. Oder auch einfach mit einem Schlaraffenland aus Zimt und Zucker.

News

Kitzbühel: »Goldene Gams« im neuen Design

FOTOS: Seit 200 Jahren ist das zum Hotel »Tiefenbrunner« gehörende Restaurant »Goldene Gams« im Familienbesitz – nun erstrahlt es in neuem Look.