Klimaneutral, CO2-Ausstoß verringern, beim Einkauf an die Umwelt denken - das sind Schlagworte unserer Zeit, die sich die Winzerfamilie Weninger ganz besonders zu Herzen nimmt. Das Weingut Weninger ist nämlich nicht nur darauf bedacht, den biologischen Weinbau zu forcieren, sondern zieht die Öko-Idee weiter bis hin zur Zustellung seiner Weine, die mittels Lastenfahrrad ihren Weg zum Kunden finden. Zumindest zu jenen, die im Wiener Stadtgebiet zu Hause sind, denn hier hat Franz Reinhard Weninger mit dem Fahrrad-Botendienst »Spinning Circle« einen idealen Partner gefunden. »Im Ballungszentrum ist das Fahrrad nicht nur das sauberste und leiseste Transportmittel, es ist mittlerweile auch ökonomisch wettbewerbsfähig«, so Weninger. Mit dem Lastenfahrrad können bis zu 100 Kilo pro Fuhre transportiert werden - private Weinlieferungen liegen also im Bereich des Möglichen. Wer also im Online-Shop des Weinguts Weninger Wein bestellt, hat ab sofort die Wahl, sich für die CO2-neutrale Lieferung zu entscheiden, für die neun Euro Pro Lieferung anfallen. Gratis ist die Radzustellung für alle, die Weningers Flaschenpost abonniert haben, die bereits seit rund einem Jahr mittels umweltfreundlicher Rad-Zustellung versandt wird. 

Familie Weninger im Weinkeller/Foto: Gerhard Wasserbauer
Familie Weninger im Weinkeller/Foto: Gerhard Wasserbauer



Die Idee zur CO2-neutralen Liefervariante hatte Franz Reinhard Weninger im Zuge der immer konsequenteren biologischen und biodynamischen Wirtschaftsweise, die er in seinen beiden Weingütern im Mittelburgenland und in Ungarn verfolgt. Sein Fokus liegt darauf, die CO2-Emissionen so gering wie möglich zu halten, was durch etliche, über die allgemeinen Biorichtlinien - die der Betrieb natürlich erfüllt - hinaus reichende Maßnahmen erreicht wird: eine natürliche Begrünung in den Weingärten, eine professionelle Kompostherstellung, bedachten Einsatz von Maschinen, und die eigene Herstellung von Tees, die als Pflanzenschutzmittel verwendet werden sind nur einige davon. In letzter Konsequenz wird auch beim Transport der Weine auf die Verringerung des CO2-Ausstoßes geachtet, was durch leichtere Flaschen zur Verminderung des Transportgewichtes und nun auch durch den Einsatz von Fahrrädern (dort wo es möglich ist) erreicht wird.

Flaschenpost »Sommer«/Foto: Weingut Weninger
Flaschenpost »Sommer«/Foto: Weingut Weninger



Zurück zum Wein, der von den Weningers im burgenländischen Horitschon und im ungarischen Balf nahe Sopron produziert wird und in Form der Flaschenpost auf unkonventionelle Art den Weg zu den Weinfreunden finden. An die Jahreszeiten angepasst erhält der Abonnent vier mal im Jahr die besondere Genussbotschaft aus dem Hause Weninger. Die Flaschenpost beinhaltet nicht nur - wie der Name bereits erahnen lässt - drei Flaschen der neuesten Weine, sondern auch viel Informatives und Wissenswertes aus dem Weingut. Und nicht nur der Inhalt, auch die Verpackung mit ihrem außergewöhnlichen Design kann sich sehen lassen. Die Anmeldung für die Flaschenpost kann jederzeit erfolgen, läuft nach einem Jahr automatisch aus und kann auch individuell abbestellt bzw. ausgesetzt werden. Abonnenten der Flaschenpost genießen aber noch weitere Vorteile: mittels virtuellem »Kellerschlüssel« können sie online zu ab Hof Preisen bestellen und haben Zugang zu einem eigenen Mitgliederbereich, wo limitiere Weine erstanden werden können.

www.weninger.com

(top)