Die teuersten Getränke der Welt

Das teuerste Getränk der Welt ist...?

© Shutterstock

Das teuerste Getränk der Welt ist...?

Das teuerste Getränk der Welt ist...?

© Shutterstock

Von einem diamantenbesetzten Cocktail im Moskau bis hin zu einer königlichen vergoldeten Cognac Flasche von Henri IV: ein spezielles Produktionsverfahren, ein außergewöhnliches Flaschendesign oder eine streng limitierte Auflage sind mit unter Gründe für die teuersten Getränke der Welt. Die Liste führt uns durch (fast) die ganze Welt. Eigentlich sollte der Geschmack im Vordergrund stehen Das ist jedoch bei den teuersten Getränken der Welt nicht immer der Fall. Da darf man auch ruhig einmal staunen was unsere Recherche so alles ans Tageslicht befördert hat. 

Das teuerste Bier: Löwenbräu Lager

Preis: EUR 11.000
Kategorie: Bier
Land: Deutschland
Webseite: www.loewenbraeu.de
Des einen Freud, des anderen Leid: als 1937 in New York die Hindenburg verunglückte, blieben sechs Flaschen »Löwenbräu Lager« unversehrt. 2009 wechselte eine Flasche bei einer Auktion um ca. EUR 11.000 den Besitzer. Die Frage ist nun: wo sind die anderen geblieben?

Das teuerste Bier der Welt: Löwenbräu Lager.
Das teuerste Bier der Welt: Löwenbräu Lager.

Foto beigestellt

Der teuerste Cocktail: ein Luxus aus Diamanten

Preis: EUR 37.000
Kategorie: Mixgetränke
Land: Russland
Webseite: www.rekaclub.ru
Die Eröffnung des Restaurants Reka hatte es in sich: während 20 Tonnen Eis aus Sibirien herbei geschafft wurden, war der Cocktail selbst noch umso spektakulärer. Jedes Glas war mit 1,5 Karat Diamanten dekoriert. Die schlechte Nachricht: leider gab es dieses Highlight nur bei der Eröffnung zu verkosten.

Gut zu wissen: laut dem Guinnessbuch der Rekorde ist der teuerste Cocktail der Welt für »nur« EUR 12.700 verkauft worden. »The Winston Cocktail« von Joel Heffernan besteht aus exklusiven Zutaten: ein Mix aus einem Cognac Croizet 1858 Cuvee Leonie, Chartreuse Viellissement Exceptionellement Prolongé, Grand Marnier Quintessence und etwas Angostura Bitter. Angeblich braucht ein Barkeeper zwei Tage um die Zubereitung des komplexen Cocktails zu verstehen.

Der teuerste Gin: Bombay Sapphire Revelation

Preis: EUR 181.500
Kategorie: Gin
Land: Großbritannien
Webseite: www.bombaysapphire.com
Diese Gin-Flasche sieht aus wie ein Parfüm-Flakon: in Wahrheit verbirgt sich dahinter aber etwas sehr exklusives: der Bombay Sapphire Revelation. Gin-Hersteller Bombay fertigte die Flaschen aus französischem Kristall an. Der Verschluss ist mit Edelsteinen besetzt. Insgesamt gibt es nur fünf Stück und somit handelt es sich hierbei wahrhaftig um Luxus für jeden Besitzer.

Der teuerste Wein: Château Lafite

Preis: EUR 200.000
Kategorie: Wein
Land: Frankreich
Webseite: www.lafite.com
Sie zählen zu den besten Weinen der Welt: die Jahrgänge von Château Lafite. 1784 ist ein besonders seltener Jahrgang und somit ist der Wein der Bankiersfamilie Rotschild auch einer der teuersten der Welt. 

Die Weine von Château Lafite zählen zu den besten der Welt.
Die Weine von Château Lafite zählen zu den besten der Welt.

© Shutterstock

Der teuerste Champagner: Armand de Brignac Midas (»Ace of Spades«)

Preis: EUR 200.000-250.000
Kategorie: Champagner
Land: USA
Webseite: www.armanddebrignac.de
Auf die Größe kommt es an, und die ist enorm: 30 Liter und 45 Kilogramm schwer. Da braucht es schon einmal eine ganze Mannschaft oder viele Freunde um die seltene Champagner-Flasche an den Tisch zu bekommen. Der »Brut Champagne« war die Idee von Hip-Hop Star Jay-Z: er hatte gleich das ganze Champagnerhaus gekauft. In dem Sinne: à la vôtre!

Apropos Champagner: der älteste genießbare Tropfen wurde im Jahr 2009 an der Ostsee von Tauchern gefunden. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich dabei um 30 Flaschen Veuve Clicquot aus der Zeit von 1782 bis 1789 handelt. Das einzige was man dazu braucht um ein Glas genießen zu dürfen: EUR 53.000 für eine Flasche.

Der teuerste Rum: Harewood Rum Collection

Preis: EUR 255.000 (Kollektion)
Kategorie: Rum
Land: Großbritannien (Barbados)
Webseite: -
Wie es der Zufall so will, wurde 2013 in dem englischen Anwesen Harewood House ein edler Tropfen Rum aus den 1780igern gefunden. Gegen jede Erwartung erzielten die insgesamt 28 Flaschen des kostbaren Rums ca. EUR 255.026 bei zwei Auktionen.

Wer ein bisschen Kleingeld übrig hat, kann auch in eine Flasche »Legacy by Angostura« investieren. Für rund EUR 22.700 bekommt man eine edle Flasche, welche zum fünzigsten Geburtstag der Unabhängigkeitsfeier von Trinidad & Tobago kreiert wurde. Die Auflage: nur 20 Stück. Die Besonderheit: der Kristall-Dekanter wurde von Asprey’s designt – jener Londoner Firma, die auch für Prinz Charles Schmuck und Juwelen herstellt

Der teuerste Whiskey: Macallan 64

Preis: EUR 412.000
Kategorie: Whiskey
Land: Mexiko
Webseite: www.themacallan.com
Der «Macallan 64 Year Old in Lalique« ist im Guinessbuch der Rekorde eingetragen und das hat seinen guten Grund: der 1,5 Liter Whiskey-Dekanter wurde zum 150. Geburtstag des Glaskünstlers René Lalique entworfen. Am 15. November 2010 wurde die Rarität in New York versteigert und war mit umgerechnet ca. EUR 412.000 der teuerste versteigerte Whiskey aller Zeiten. Die Erlöse wurden für die Wiederaufbereitung von Trinkwasser in Entwicklungsländern eingesetzt.

Eine exquisite Single Malt Rarität ist der »Bowmore 1957« von Beam Suntory. Der 54 Jahre alte Whiskey ist nicht nur der älteste der Welt, sondern auch eine Symphonie nie zuvor erlebter Aromen. Er reifte für 43 Jahre in einem 2nd Fill Oloroso-Sherry-Fass, bevor er im Jahr 2000 in ein 2nd Fill-Bourbon-Fass gefüllt wurde. Diese Veredelung bringt den wahren Bowmore Charakter zu Tage. Kostenpunkt beim Verkauf 2013: ca. EUR 125.000, aktueller Preis auf Anfrage.

Der exklusive »Bowmore 1957« von Beam Suntory
Der exklusive »Bowmore 1957« von Beam Suntory

Foto beigestellt

Der teuerste Wodka: Diva Vodka

Preis: EUR 908.200
Kategorie: Wodka
Land: Großbritannien
Webseite: www.divavodka.co.uk
Auch wenn Gerüchte die Runde machen, dass der Geschmack vielleicht an Nagellackentferner erinnert: dieser Wodka hat wirklich Kostbarkeiten »berührt«. Der exklusive Diva Wodka wird dreifach filtriert: Eis, Birken-Holzkohle, Sand und Edelsteinen kommen hier zum Einsatz. Für den nötigen Glitzer sorgen Swarovski-Kristalle welche das Innere der Flasche zieren. Wenn man sich einen Trink gönnt, hat man also die nötige Dekoration gleich mit dabei.

Der teuerste Cognac: Henri IV Dudognon Heritage Cognac Grande Champagne

Preis: EUR 1,8 Millionen
Kategorie: Cognac
Land: Frankreich
Webseite: -
Bei diesem Cognac handelt es sich um einen der seltensten der Welt und wurde seit 1776 von den Nachkommen von Henri IV produziert. Die Flasche selbst ist in 24 Karat Gold getunkt. Neben Platin ist sie noch, so ganz nebenbei, mit 6.500 Diamanten verziert. Wahrlich für einen König – oder jemanden mit der richtigen Brieftasche.

Die Nachkommen von Henri IV produzierten einen der teuersten Cognacs der Welt.
Die Nachkommen von Henri IV produzierten einen der teuersten Cognacs der Welt.

© Shutterstock

Der teuerste Tequila: Hacienda La Capilla

Preis: EUR 3,1 Mio.
Kategorie: Tequila
Land: Mexiko
Webseite: www.haciendalacapilla.com.mx
Unglaublich aber wahr: im Jahr 2010 war die Destillerie Hacienda La Capilla besonders kreativ und erfand einen einzigartigen Tequila. Drei Jahre im Eichenfass gelagert mag zwar nicht immer üblich sein, macht aber noch nicht den Preis aus. Die Flasche selbst ist dafür verantwortlich: sage und schreibe 4.000 Diamanten zieren die Flasche, welche aus massiven Platin besteht. 

Der teuerste Kaffee: Starbucks

Preis: EUR 75
Kategorie: Kaffee
Land: USA
Webseite: www.starbucks.com
Wie viel ein Kaffee bei der amerikanischen Starbucks-Kette kostet, weiß jeder oder man kann es sich zumindest denken. Wenn jedoch die Social Community zu einer »Most expensive Starbucks drink«-Challenge aufruft, wird es schon spannender: der Amerikaner William Lewis kombinierte 101 Espresso- und 17 Vanille-Shots. Das Ergebnis war eine stolze Rechnung von ca. EUR 75... für einen Kaffee.

Für alle die sich jetzt fragen, was mit »Kopi Luwak« dem sogenannten »Katzenkaffee«, ist welcher aus Exkrementen von Wildkatzen gewonnen wird: nun, mit ca. EUR 25 für 60 Gramm (Quelle: www.amazon.de) noch immer kostspielig, aber dennoch günstiger.

Anmerkung: recherchiert wurde pro Kategorie das teuerste Getränk, dazu zählen auch zum Beispiel Ersteigerungen durch Auktionen. Die Angaben sind ohne Gewähr. Die angeführten Preise sind Richtpreise und mit dem aktuellen Umrechnungskurs berechnet. Sollte ein Leser bei eigener Recherche auf andere Ergebnisse stoßen, freut sich die Falstaff Redaktion auf Feedback.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Elf Fakten über Gin

Wo hat Gin seinen Ursprung und ist die Spirituose wirklich ein Schönheitsprodukt? Hier gibt es elf Tatsachen über die Trend-Spirituose nachzulesen.

News

Die Lustmacher

Der Aperitif ist meist der erste Drink des Abends, der ­Stimmungsmacher für alles, was danach folgt. Ob ­prickelnd, bitter oder süß – jedes Land hat...

News

Barkultur: Bitter sweet Symphony

Er regt den Appetit an und läutet einen genussreichen Abend ein: Ein frischer Aperitif verbindet das Bittere mit süßem Dolce Vita – und stillt den...

News

Glenmorangie und Ardbeg bei Whisky Awards ausgezeichnet

Die beiden Spirituosen konnten die Jury in den Kategorien »bester Single Malt der schottischen Highlands« und »bester Islay Single Malt« überzeugen.

News

Stroh-Chef Harold Burstein im Interview

Stroh will anlässlich des 185-jährigen Jubiläums einen Premium-Rum auf den Markt bringen. Die Marke Inländer-Rum ist europaweit geschützt.

News

Whisky-Versteigerung erzielt neuen Weltrekord

»The Macallan in Lalique Legacy Collection«, bestehend aus sechs 50 bis 65 Jahre alten Single Malts, wurde bei Sotheby’s für 993.000 US Dollar...

News

Dominik Oswald gewinnt den »Toast of Paris«

Der Bartender der Hammond Bar sichert sich die Österreich-Entscheidung des Courvoisier-Cocktailwettbewerbs.

News

Ardbeg-Botschafter Paul Malone im Interview

Der Whisky-Experte weilte anlässlich der Eröffnung der ersten Ardbeg-Botschaft im Westen Österreichs im Land und nahm sich Zeit für den Falstaff.

News

Courvoisier: La Joie de Vivre

Die Pariser Belle Époque – Blütezeit von Kunst, Kultur und diesem besonderen Lebensgefühl.

Advertorial
News

Inspirationen für den Aperitivo @ Home

Das pure italienische Lebensgefühl ist mit diesen Kombinationen aus erfrischenden Campari Drinks und pikanten Snacks garantiert. Mit Rezepttipps!

News

Neu: »Cucumber After Work« im »25hours« in Wien

Für Gin-Fans und Hobby-Gärtner: Ab 4. Mai wird über den Dächern von Wien ein außergewöhnliches Experiment durchgeführt.

News

Interview mit dem Monkey 47-»Erfinder«

Alexander Stein über seinen erfolgreichen Schwarzwald Dry Gin, über den anhaltenden Gin-Boom und sein Leben nach dem Verkauf der Mehrheitsanteile an...

News

Gewinnspiel: Der Apotheker mixt in Wien

Der Kult-Barkeeper Albert Trummer von der New Yorker Apotheke Bar gibt ein Gastspiel beim Summer Closing Event der Tür 7 – wir verlosen 2 mal 2...

Advertorial
News

Gin: Ein glasklarer Hype

Wacholder, Koriander, eine Spur Zitrusfrucht, Pfeffer im Abgang – ein Schluck Gin kann eine wahre Aromenbombe sein. Und er ist gegenwärtig so beliebt...

News

Gin made in Austria

Auch immer mehr österreichische Gin-Produzenten sorgen mit ihren Kreationen für Aufsehen.

News

Cocktails für die liebe Frau Mama

Frühlingshafte Drink-Tipps für den Muttertag: Vom Rosato-Spritzer über einen Strawberry Gin Tonic bis zum Schileroyal u.v.m.

News

Erleben Sie die besten Bartender Österreichs!

Gewinnspiel: Wir verlosen zwei Tickets für das Finale der Diageo World Class Austria in der Eden Bar.

Advertorial
News

Österreichs bester Tequila-Barkeeper ist gekürt

Bei der »Cocktail Competition« wurde Atilla Szellhofer zum besten Olmeca Altos Barkeeper gekürt. Er vertritt Österreich beim Weltfinale in Mexiko.

News

Hohe Gin Tonic-Kunst im Boiler Room

Claudia Schiemer hat ihre Seefahrer-Karriere beendet und eine feine Cocktailbar in der Linzer City aufgebaut.

News

Barkultur: Sie nannten ihn Esel

Man sagt, der Mule heißt deshalb so, weil ein Schluck von ihm den Trinker umhaut wie ein Eselstritt. Klassisch mit Wodka serviert, wird er heute...