Die teuerste Sektflasche der Welt

© Schlumberger/Melanie Koruna

© Schlumberger/Melanie Koruna

Drei Liter Sekt, 6.600 Swarovski-Kristalle, 10.000 Euro – das sind die Eckdaten des exklusiven Einzelstücks aus dem Hause Schlumberger, das kürzlich im Rahmen der Licht ins Dunkel-Benefizgala versteigert wurde. Die Doppelmagnum Schlumberger KRISTALL wurde zur Gänze in Handarbeit gefertigt und gilt laut Presseaussendung mit dem ersteigerten Spendenbetrag von 10.000 Euro als teuerste Sektflasche der Welt. Der Rufpreis lag bei 1.200 Euro, prominente Bieter lieferten sich ein eifriges Preisgefecht um das begehrte Stück bis schließlich die Sensationssumme erzielt wurde. Die Flasche kann künftig in den Schlumberger Kellerwelten besichtigt werden, da sie vom Bestbieter als Ausstellungsstück zur Verfügung gestellt wird.

Sammlung: Die teuersten Getränke der Welt
Schlumberger KRISTALL, teuerste Sektflasche der Welt

Schlumberger/Melanie Koruna

Exklusive »Verpackung«, besonderer Inhalt

Die einzigartige Schlumberger KRISTALL Doppelmagnum wurde in minutiöser Kleinarbeit in über 26 Arbeitsstunden per Hand mit echten Swarovski-Kristallen in fünf verschiedenen Größen besetzt. So ist die prickelnde Preziose von der Flasche bis zum edlen Inhalt »made in Austria«. Österreichs traditionsreichste Wein- und Sektkellerei Schlumberger ließ sie als besondere Spezialanfertigung anlässlich der Feierlichkeiten zum 175-Jahr-Jubiläum des Hauses im vergangenen Jahr mit viel Liebe zum Detail herstellen. Die besondere Edelcuvée entstand aus 60 Prozent Chardonnay- und 40 Prozent weiß gepressten Pinot Noir Trauben und lag neun Jahre lang auf der Hefe, bevor sie 2017 im zehnten Jahr vollendet wurde.

Eine kleinere Version der Flasche (0,75 Liter) wird in streng limitierter Auflage á 175 Stück und mit 2.025 Swarovski-Steinen besetzt für kurze Zeit und nur auf Anfrage erhältlich sein.

www.schlumberger.at

MEHR ENTDECKEN