Die spannendsten Architektenvillen

www.alexdiem.com

© Andreas Balon

www.alexdiem.com

© Andreas Balon

Wer den internationalen Immo-Markt studiert, kommt immer wieder in Berührung mit Residential-Projekten aus der Architekten-A-Liga. Zaha Hadid, Isay Weinfeld –nur zwei Namen, die sich in diesem Bereich verwirklicht haben. Ein aktuelles Beispiel aus Wien: die Parkapartments am Belvedere von Renzo Piano. Kaum eine dieser Koryphäen baut aber für Privatpersonen – unleistbar für die Bauherrenseite, uninteressant, weil wenig Publicity und/oder Herausforderung für das Architekturbüro. Glorreiche Ausnahmen kann man etwa in der »Netflix«-Dokureihe »Die außergewöhnlichsten Häuser der Welt« bewundern – und teils auch im eigenen Land.

Das Haus Rehberg kommt ganz ohne Heizung aus. Architektur habe nichts mit Geschmack zu tun, sondern mit Intelligenz in der Umsetzung, sagen die Architekten. 

Im Auftrag der Kunst

»Architektenvilla« ist ein Schlagwort, das selten, aber doch in den Exposés der führenden Makler auftaucht. Gemeint sind Häuser, meist Villen, die durch ihre Einzigartigkeit bestechen und die Handschrift eines namentlich genannten Architekten tragen. Nicht selten sind es Bauten mit Geschichte, errichtet etwa von »einem Schüler von Adolf Loos« – aber auch die Domizile der Gegenwart sind mitunter eine unübersehbare Visitenkarte des Erschaffenden.

Als »Auftragskünstler« bezeichnet sich Alexander Diem, Wiener Architekt mit Vorarlberger Wurzeln. Seine »Villa am See« ging zu Recht durch die Fachmedien. Ein Objekt, das im besten Sinne des Wortes als »markant« zu bezeichnen ist, verweist doch die Holzfassade auf bäuerliche Muster der Region, zitiert aber auf den ersten Blick genussvoll marokkanische Baukultur. »Auftragskunst« ist somit wohl die passendste Umschreibung für ein architektonisches Genre, das es noch nicht in den Duden geschafft hat. Frei schwebende Stiegen oder eine Garage, die vom ­Indoor-Pool einsehbar ist: Hier ist nicht nur erlaubt, was gefällt, sondern der persönliche Geschmack das Maß aller Dinge. Einen rein theoretischen Wiederverkauf irgendwann in der Zukunft sollte man als Bauherr ausblenden. Wobei: Als LIVING Makler um Exposés annoncierter Architektenvillen bittet, kam nicht nur einmal die Rückmeldung »kürzlich verkauft«.

Unbezahl-, aber leistbar

Scheinbar funktioniert maßgeschneidert auch pre-loved, um wieder einen Begriff aus der Mode zu strapazieren. Aus der Kategorie »un-used« stammend: die Architekten-Entwürfe, die man auf best-un-built.com erwerben kann. Häuser, die geplant, aber nie verwirklicht wurden.

Doch was genau bringt es einem, mit einem Architekten zu planen, ihn vielleicht zur ansonsten oft verpönten Selbstverwirklichung anzustacheln? Warum nicht einen Generalunternehmer beauftragen? Konkret: Wie ist der Wert der Architektur einzustufen? Gute Architektur stellt, hier sind sich wohl alle an einem Privathaus Beteiligten zumindest theoretisch einig, den Menschen in den Mittelpunkt und nicht die potenzielle Wertsteigerung. Diem holt etwas aus: »Es gibt gute Marktanalysen, die besagen, was sich verkauft und was nicht. Der Markt sowohl in Wien als auch andernorts, ist derzeit sehr innovationsfeindlich. Das liegt daran, dass Bauten vielfach zur finanziellen Absicherung errichtet werden, es wird investiert. Etliche Architekturschaffende beschäftigen sich daher mit ökologischer Nachhaltigkeit und sozialpolitischen Themen. Menschliche, vor allem sinnliche Aspekte werden kaum oder gar nicht diskutiert. Das Wort ­›Ästhetik‹ wird oft nur noch von Küchenherstellern verwendet.« Es sei das Ziel, dass die Projekte geliebt und »auf Dauer gut behandelt werden«, denn so, da ist sich der Architekt sicher, würden sie auch an Wert behalten.

Jetzt gibt’s Beton

Auch Kathrin Matzig, Co-Autorin des alljährlich publizierten Kompendiums »Häuser des Jahres« (Callwey ­Verlag), spricht davon, dass »Qualität den Wert eines Hauses steigert« – und dabei muss es sich nicht um den Typus Villa handeln. Die deutsche Architektur­kennerin spielt mit dem kultigen Werbeslogan einer Kreditkarte: »Gute Architektur: unbezahlbar. Sie steigert den Wohnwert und somit das ureigene Wohlfühlen.« Wer auf der Suche nach Inspiration – und/oder einem Auftragskünstler – ist, sollte sich »Häuser des Jahres« besorgen. Randnotiz: Beton oder Dämmbeton, innen wie außen sichtbar, ist als Material gekommen, um zu bleiben. »Auch bei den 2018er-Häusern werden wir wieder mehrere Beispiele haben«, teasert Matzig.
Mit Beton, genauer gesagt Betonküchen, wurde auch der in Oberösterreich verwur­zelte Handwerksbetrieb Steininger bekannt – und das international. Im Laufe der Jahre zog man weitere Kreise. 

Zuerst mit Interior Design, seit zwei Jahren auch mit Architektur. Die Devision steininger.architecture setzt im Hochbau um, was mit den Küchen begann: Reduktion auf klare Grundformen und Strukturen, Platz für das Wesentliche. Und genau diese Un­aufgeregtheit kann ebenso charakteristisch sein wie die Exaltiertheit.

»Häuser des Jahres«

Kreativ, individuell, exklusiv. Die schönsten und eindrucksvollsten Eigenheime werden hier ins Bild gerückt. Eine Fachjury wählte aus. Was auffällt: Sichtbeton ist gekommen, um zu bleiben.  

Verlag: Callwey
ISBN: 978-3-7667-2278-2

ERSCHIENEN IN

Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

So wird das Wochenende trotz Lockdown zum Hit

Aufgrund des derzeit rasanten Anstiegs der Corona-Neuinfektionen befindet sich Österreich wieder im Lockdown. Es gibt erneut strikte...

News

Architektur-Icons: CUBE Berlin

LIVING präsentiert die beeindruckendsten Architektur-Juwelen der Welt. Dieses Mal geht es nach Berlin.

News

My City: Ein architektonischer Rundgang durch Dublin

Die Gründer des Architekturbüros O’Donnell + Tuomey, Sheila O’Donnell und John Tuomey, sprachen mit LIVING über ihre persönlichen...

News

LIVING Gewinnspiel: Vitra Eames Fiberglass Chair von AREA gewinnen

AREA widmet sich seit über 25 Jahren den schönen Dingen des Lebens, des Arbeitens und des Wohnens. LIVING verlost einen Vitra Eames Fiberglass Side...

News

Skurrile Designs: Diese Kuriositäten sind perfekt zum Sammeln

Etwas Skurrilität und ein bisschen Humor tun jedem Interior-Design gut. LIVING hat die bizarrsten Design-Stücke der aktuellen Saison ausfindig...

News

Fitness-Center: Stylische-Geräte fürs Home-Workout

Keine Ausreden mehr: Mit diesen ästhetischen Workout-Geräten fällt es leicht, den eigenen Schweinehund zu besiegen und gleichzeitig den Raum...

News

Art Five: Philip Mueller zeigt seine Must-haves

Persönlichkeiten und Kenner der Kunstszene verraten ihre Must-haves fürs Zuhause. Philip Mueller zeigt uns seine Design- und Kunst-Favoriten.

News

So lebt es sich im Weißen Haus

An diesem Dienstag treten die Amerikaner an die Wahl-Urne, um den US-Präsidenten für die nächsten vier Jahre zu wählen. Ob der amtierende Staatschef...

News

My Taste mit Designerin Jasmin Castagnaro

Was lieben designaffine Menschen privat? Mit welchen Stücken umgeben sie sich, was hinterlässt Eindruck? Jasmin Castagnaro hat uns ihre fünf Favoriten...

News

LIVING Gewinnspiel: 3 Wellness-Pakete von KLAFS gewinnen

In der kalten Jahreszeit stehen Erholung und das Pflegen des eigenen Wohlbefindens hoch im Kurs. Und KLAFS sorgt nicht nur mit der S1-Sauna für das...

News

My favorite Projects: Drei Profis verraten ihre Lieblings-Immobilien

Faszination Immobilien: Drei Branchenprofis erzählen in LIVING, welche Projekte ihnen in Österreich besonders am Herzen liegen.

News

Angelika Rosam zeigt die schönsten Souvenirs aus Gstaad und Kitzbühel

Lech, London oder Kopenhagen – die Reiselust bringt nicht nur viele neue Storys, sondern bestimmt auch das eine oder andere Souvenir im Gepäck! LIVING...

News

Luxusmarke Byredo launcht Duftkerzen mit Ikea

Die Kooperation zwischen den schwedischen Giganten wird bereits mit Spannung erwartet. Ikea und Byredo haben sich nämlich zusammengetan, um eine...

News

Gemütliches Haus auf Eigengrund sucht künftige Bewohner

Wer auf der Suche nach einem eleganten Eigenheim ist, das Wohnen im Grünen mit der raschen Erreichbarkeit der Stadt optimal miteinander vereint, ist...

Advertorial
News

Dates to know: Diese Termine sollte man sich im Kalender eintragen

Was kann die Stadt? Welche Termine sollten notiert werden? Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Ausstellungen, Messen und Online-Events in den...

News

Local Manufacturing: Weil gehobelt wird, fallen Späne

Gibt es eine Alternative zum billigen Massenmöbel und zum Nobelstück aus italienischem Haus? Die Antwort lautet: Ja. Viele heimische Betriebe haben...

News

Immo der Woche: M Chalets - Die perfekten Hideaways in Kitzbühel

Fast schwebend erheben sich die M Chalets aus den umliegenden Almwiesen und ermöglichen einen atemberaubenden Blick auf das Massiv des Wilden Kaisers....

News

Tableware-Highlights: Zu Gast bei den Pop-Art-Ikonen

Die Kunst am Teller darf poppig, bunt und mutig sein. Für das aktuelle Table-Decor-Shooting inszenierte LIVING ein fulminantes Setting in den...

News

Athener Architekten zeigen neue Sicht auf klassisches Strandhaus

Mit ineinandergreifenden Formen und minimalistischer Bauweise beeindruckt eine griechische Immobilie der Superlative. Das Athener Architekturbüro...

News

Abin Design Studio begeistert mit Kugeldach

Auf einem Bürogebäude in Ostindien sorgt ein außergewöhnliches Vordach für Staunen. Abin Design Studios hat die künstlerische Kugelinstallation unter...