Die Sieger des Federspiel Cup 2020

Julia und Herwig Jamek führen das bekannte Weingut in Joching.

© Daniela Matejschek

Julia und Herwig Jamek führen das bekannte Weingut in Joching.

© Daniela Matejschek

Der 2019er präsentiert sich in der Wachau so, wie er nach dem Witterungsverlauf bereits erwartet wurde: als Spitzen-Jahrgang, der sich in die Linie der 9er-Jahre optimal einreiht. Ein kühler und feuchter Mai, der den frühen Austrieb wieder gebremst hat, der Sommer mit Juli und August moderat, keine extreme Anzahl an Wüsten-/Hitzetagen wie in den beiden Jahren davor, dazu immer wieder kurzer Regen, auf den nie zu lange Trockenphasen folgten. Daran reihte sich ein aus Sicht der Winzer perfekter Herbst, der rasante Abkühlung brachte – und damit kalte Nächte, sehr schönes Wetter und wenig Niederschlag. Das alles zusammen führte zu vollreifen Trauben – und nur gesundes Material kam bei kühlen Temperaturen in die Keller. Die aktuelle Probe der Federspiele brachte den gewünschten Beweis: präzise Weine mit viel Struktur, dichter Textur und Extrakt, rassiger Säure, Langlebigkeit und einem moderateren Alkoholgehalt als in den letzten Jahren. Obwohl es einen frühen Austrieb gab und der Sommer durchwegs trocken und recht heiß war, verlief der Herbst nahezu perfekt. Die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht brachten die gewünschte Aromatiefe.

Das alles führte zu angenehmeren Alkohol-Werten in Kombination mit rassiger Säure, was speziell die Kate­gorie Federspiel unwiderstehlich macht. Wirkten die Weine der vergangenen Hitzejahre aufgrund ihrer Extraktwerte und der tieferen Sorte speziell im Bereich des Grünen Veltliners manchmal etwas korpulent und fast schon fruchtsüß, so wird der Jahrgang 2019 Weinfreunde durch seine mit guter Länge und Harmonie unterlegte frische und knackige Stilistik begeistern. Gemeinsam ist den Federspielen über alle Sorten hinweg, dass sich die Weine bereits in exzellenter Frühform präsentierten, was ebenfalls ihrer lebendigen Säure zu verdanken ist, die den Sortencharakter und die feine Frucht besonders gut akzentuiert. Auffällig auch, wie durch die auch in der Wachau spürbaren Effekte des Klimawandels die sogenannten kühleren Lagen der Region zunehmend profitieren.

Cupsieg Riesling

Weingut Jamek Riesling Ried Klaus 2019

Foto beigestellt

175 frische Federspiele

Nicht weniger als 175 frische Federspiele des Jahrgangs 2019 konnten anlässlich der alljährlichen Falstaff-Cup-Probe verkostet werden. 115 dieser Weine entstammten alleine der Rebsorte Grüner Veltliner. Den Sieg der Riesling-Gruppe holte sich der Jamek-Federspiel aus der legendären Ried Klaus. Das Weingut Josef Jamek in Joching zählt mit einer Rebfläche von 25 Hektar zu den ansehnlichsten Privatbesitzungen und bewirtschaftet Weingärten in den allerbesten Urgesteinsterrassenlagen der Wachau. Die Tradition des Weinguts wird seit 2012 von Jameks Enkeltochter Julia Jamek und ihrem Ehemann Herwig fortgeführt. Beide sind ausgebildete Mediziner und somit Garanten für die Bekömmlichkeit der Weine aus dem Hause Jamek. Die Riede Klaus, ein Synonym für Jamek’sche Weinkultur, liegt in einer Steillage mit über hundert Steinterrassen. Hier entsteht seit Jahrzehnten Jameks Vorbild für den Wachauer ­Riesling. Bereits seit 1959 füllt die Familie Jamek dieses Wein-Juwel. Auf den Plätzen zwei und drei rangieren Högl mit Ried Bruck und Jäger mit Ried Achleiten.

Ilse und Toni Bodenstein  vom Weingut Prager in Weißenkirchen.

Ilse und Toni Bodenstein vom Weingut Prager in Weißenkirchen.

Foto beigestellt

Der Cup-Sieg in der Kategorie Grüner Veltliner Federspiel geht diesmal an das Weingut Prager in Weißenkirchen für die Ried Hinter der Burg. »Vom Stein zum Wein« lautet die Devise, denn Toni Bodensteins Ambition liegt im Ausloten des Qualitätspotenzials der einzelnen Lagen. Sein erklärtes Ziel ist es, individuelle, archetypische Weine ins Glas zu bringen, die den einzigartigen Charakter ihrer Herkunft in sich tragen. Und dass dies nicht nur mit Smaragd-Weinen, sondern auch mit subtilen, leichtfüßigen Federspielen möglich ist, zeigt sein Cup-Sieger. Dahinter platzierten sich Alzinger mit Ried Mühlpoint und F. J. Gritsch mit Ried Klaus mit nicht weniger tollen Vertretern der Wachauer Paradesorte.

Cupsieger Veltliner

Weingut Prager Grüner Veltliner Hinter der Burg 2019

Foto beigestellt

ZUM TASTING

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 03/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Federspiel Cup 2020
    Die Wachauer Wein-Kategorie »Federspiel« zeigt im Jahrgang 2019 schon als Jungwein ein anmutiges Säurespiel und garantiert jetzt schon großen Trinkspaß. Fein ziseliert, finessenreich und mit anmutiger Frucht ausgestattet zeigt sich der Wein von seiner besten Seite. Notizen von Peter Moser
  • Weingut
    Weingut Jamek
    3610 Joching, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Weingut Prager
    3610 Weißenkirchen/Wachau, Niederösterreich, Österreich
    5 Sterne
  • Weingut
    Weingut Högl
    3620 Spitz an der Donau, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Weingut Jäger
    3610 Weißenkirchen, Niederösterreich, Österreich
    3 Sterne
  • Weingut
    Weingut Alzinger
    3601 Dürnstein, Niederösterreich, Österreich
    5 Sterne
  • Weingut
    FJ Gritsch – Mauritiushof
    3620 Spitz an der Donau, Niederösterreich, Österreich
    4 Sterne

Mehr zum Thema

News

Glossar: Alles, was Sie über Roséweine wissen müssen

Von Blanc de Noir bis Weißherbst – Falstaff erklärt die ganze Vielfalt pinkfarbener Weine.

News

Probushof: Wiederbelebung des Traditionsheurigen

Nach Neuübernahme eröffnet der neue Betreiber Christian Ebner die Sommersaison in der Wiener Heurigen-Legende.

News

Deutscher Sekt 2.0

Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

News

Frischer Wind in der Wachau

Wachau-DAC samt Herkunftspyramide ist nun auch offiziell besiegelt. Gastronomen und Winzer freuen sich ab 15. Mai auf die ersten Gäste.

News

wachau GOURMETfestival 2020 mit vielen Stars

Sterne, Hauben und Kronen strahlen von 19. März bis 2. April 2020 über dem wachau GOURMETfestival 2020, das in diesem Jahr zum 13. Mal über die Bühne...

Advertorial
News

Franz Prager: 1925 – 2019

Das Wachauer Urgestein verstarb kürzlich. Prager war erster Vinea Wachau Obmann und prägte den Weinbau in der Region maßgeblich mit.

News

Weinherbst-Tipps: »Lesefieber« in Niederösterreich

Der Weinherbst Niederösterreich bietet den perfekten Rahmen, um die Weinlese hautnah zu erleben und in den Weingärten selbst Hand anzulegen.

Advertorial
News

Wachau: Die Marillen sind wieder reif

Die Ernte der Frühsorten hat begonnen und an den kommenden beiden Wochenende wird das Steinobst in Krems und in Spitz gebührend gefeiert.

News

»Genuss Reisen«: Wein & Wellness in der Wachau gewinnen!

Auf die Spuren regionaler Genüsse kann man sich mit den maßgeschneiderten Reiseangeboten begeben. Wir verlosen einen Urlaubsgutschein für das...

Advertorial
News

Die Sieger des Falstaff Federspiel-Cup 2019

Die Frühjahrsprobe des Federspiel-Jahrgangs eröffnet den Verkostungsreigen. Beim Grünen Veltliner reüssiert das Weingut Schmelz, der beste Riesling...

News

Mathias Hirtzberger eröffnet neues Weingut

FOTOS: Die »Weinhofmeisterei« ist nach dem Restaurant »Hofmeisterei« der zweite Standort der Familie Hirtzberger in Wösendorf.

News

Genuss-Highlights beim 12. Wachau GOURMETfestival

Von 28. März bis 11. April gastieren internationale Koch-Größen in der Wachau. Gemeinsam mit den Lokalmatadoren und Spitzenwinzern sorgen sie für ein...

News

Die Wachau ist auf dem Weg zum DAC-Status

Die Winzer haben sich auf eine dreistufige Qualitätspyramide geeinigt und wollen ihre Stil-Bezeichnungen Steinfeder, Federspiel und Smaragd...

News

Domäne Wachau: Produktionsstätten für die Zukunft

Das größte bisherige Projekt der Domäne Wachau ist vollendet und wurde gebührend gefeiert.

News

Pures Weinvergnügen

Mag. Christian Klingler setzt mit Winemaker Hannes Trapl alles daran, sowohl mit den PUR-Weinen aus der Wachau als auch beim Roten aus Carnuntum...

News

Federspiel-Sets der Domäne Wachau gewinnen!

Mit unerschöpflicher Begeisterung widmet sich die Domäne Wachau der Vielfalt der Wachauer Rieden und bringt diese in herkunftsgeprägten Weinen zum...

Advertorial
News

Federspiel-Cup 2018: Eleganter Trinkgenuss

Die Wachauer Federspiele des Jahres 2017 punkten mit Frucht und Würze. Die Domäne Wachau ist Riesling Cupsieger und Mathias Hirtzberger ist Veltliner...

News

Neue Weinlodge in der südlichen Wachau

FOTOS des beachtenswerten Projekts der Familie Siedler: Gästezimmer, Frühstücksbuffett, Bistro und Shop.

News

»Genuss Reisen«: Wein & Wellness in der Wachau gewinnen!

Regionale Spezialitäten und Schmankerl kann man mit den maßgeschneiderten Reiseangeboten entdecken. Wir verlosen einen Urlaubsgutschein!

Advertorial
News

Federspiel-Cup: Wachauer Sommerfrische

Für den »Federspiel-Cup 2016« hat Falstaff rund 180 Weine des Jahrgangs 2015 verkostet. Der beste Grüne Veltliner kommt vom Weingut Jamek, der...