Erich Wassicek wurde von Moderatorin Elke Lichtenegger und Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam mit dem »Bartender des Jahres«-Award ausgezeichnet / Foto: APA (Krisztian Juhasz)
Erich Wassicek wurde von Moderatorin Elke Lichtenegger und Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam mit dem »Bartender des Jahres«-Award ausgezeichnet / Foto: APA (Krisztian Juhasz)

Es ist sicherlich das viel zitierte Gesamtpaket, das eine gute Bar ausmacht. Von Sortiment über Ambiente bis hin zu den gebotenen Cocktail-Kreationen muss alles passen. Einen erheblichen Anteil am Erfolg einer Bar haben aber die Menschen hinterm Tresen: Die Barkeeper. Und um eben diese außerordenlichen Persönlichkeiten der Barszene vor den Vorhang zu holen, ehrt Falstaff nun schon zum zweiten Mal die Besten der Besten mit eigenen Awards, die im Rahmen der Falstaff Bars & Spiritsgala verliehen wurden.

>>> Die schönsten Impressionen der Preisverleihung

Alle FOTOS der glanzvollen Bar- und Spiritsgala:
- Die Gäste der Gala
- Die Stimmung in der Hofburg

Bartender des Jahres: Erich Wassicek
Warum gerade Erich Wassicek? Erstens, weil er einfach ein guter Barkeeper ist, und zweitens, weil er eine eigene, dem Mainstream diametral entgegenlaufende Philosophie hat.

Er, der auch einer jener älteren Barleute ist, die sich ihr Wissen im Selbststudium und ihr Können in der Praxis angeeignet haben, meint, dass die jungen, modernen Mixologen sich viel zu wichtig nehmen. Er sieht sich nicht als Lebensmittelchemiker, der zufällig auch Gäste in den Genuss seines Schaffens kommen lässt, sondern einfach als Wirt, der seine Gäste bedient.

Das aber auf höchstem Niveau. Denn sein Credo lautet: Präzision statt Innovation. »Wozu neue Drinks erfinden, es gibt eh schon so viele«, meint er, lieber treibt er die Klassiker zu höchster Perfektion. Dazu hat er etwa schon längst vom Free Pouring auf den Messbecher umgestellt, weil sogar bei den Leuten, die das zweifellos meisterhaft beherrschen, aufgrund äußerer Umstände ein und derselbe Drink immer wieder unterschiedlich schmeckt. Dazu hat er es sich in seiner kleinen Halbestadt-Bar zur Gewohnheit gemacht, das Lokal abzuriegeln, bevor ­einer keinen Platz mehr findet, um sein Glas abzustellen. Und dazu hat er in Vergessenheit geratenen Vintage-Drinks wieder neues Leben eingehaucht.

Ein Mann geht seinen Weg – und viele Fans mit ihm.


Hubert Peter träumt von einem eigenen »Genussprojekt« / © Roland Graf
Hubert Peter träumt von einem eigenen »Genussprojekt« / © Roland Graf

 

Hubert Peter ist Rookie-Bartender des Jahres
In Wien ist er gleich aufgefallen: mit seiner Barkarte im Bloom, jener angesagten Cafébar im ersten Bezirk, die nicht nur designmäßig neue Wege geht. Diese Karte zeigte Ungewohntes: Heimische Produkte, selbstproduzierte Wässerchen und exotische Ingredienzien vereinigten sich da zu Gesamtkunstwerken. Dabei war dieser Weg für den jungen Mann aus dem Bregenzerwald keinesfalls vorgezeichnet. Nach einer ganz normalen Kellnerlehre und ersten Erfahrungen in der Bezauer Post arbeitete er drei Jahre beim Innauer in Dornbirn, einem der Vorarlberger In-Lokale mit Restaurant, Bar und Club. Der Drang nach Wien war eigentlich der Drang zur Selbstständigkeit. Denn unserem Rookie ging es von Anfang an darum, etwas Eigenes aufzumachen, einen Ort, an dem er seine gastronomische Vorstellung verwirklichen kann. Und die trägt den Titel »Genuss­projekt«. Alles soll da zusammenpassen, die Bar, das Essen und das Ambiente, dem er größte Aufmerksamkeit widmet. Denn der Gast soll von seiner Umgebung, dem Licht, der Beschallung nicht überfordert werden, sondern es einfach fein haben – eben genießen. Erreichen will er das mit einfachen Mitteln: wenig Geld und viel Konzept. Er muss dafür nur noch eine Location ­irgendwo in Wien finden, die halbwegs günstig ist, und dann will er gleich loslegen. Wir sind überzeugt, er findet sie.

 

Andreas Obermeier mixt nicht nur tolle Drinks, er hat auch einzigartige Geschichten auf Lager / © Sebastian Freiler, www.sebastianfreiler.com
Andreas Obermeier mixt nicht nur tolle Drinks, er hat auch einzigartige Geschichten auf Lager / © Sebastian Freiler, www.sebastianfreiler.com

 

Andreas Obermeier erhält »Lifetime-Award«
Der geborene Löwe, ein echter Ottakringer, hat es an die Spitze geschafft. Ganz allein, ganz ohne Mentor.

Der junge Bursche begann eine Kellnerlehre in der Gösser Bierklinik; in der Berufsschule hörte man schon auch etwas über Bars, aber, na ja. Seine erste Bar war das Hula-Hoop, eine Kellerbar, die auf Exotik machte – damals ein echtes Erlebnis, heute sicher eine Lachnummer. Um mehr zu erleben, ging’s auf das erste Traumschiff, die »MS Vistafjord«. Dann die Reiss, und schließlich das Erweckungserlebnis: das Barfly’s. Mario Castillo machte ihn mittels Learning-by-doing vom Barkellner zum Barkeeper. Im Nightfly’s konnte er sich dann sechs Jahre profilieren, um anschließend ein noch bunteres Leben zu führen. Palmenhaus, Havana Club, Dino’s, Mango, Birdland, Halbestadt, Albertina Passage – überall hinterließ er seine Spuren. Er war sogar Butler beim OSZE-Botschafter der USA.

Andreas Obermeier hat gewaltige Kenntnis über Drinks und Spirits, aber er macht nie viel Aufhebens darum; seine Qualität ist der Umgang mit dem Gast. Er, der 45 Länder bereist hat, kann unvergleichlich Geschichten erzählen, weshalb ihm der Spitzname Grimm, nach dem deutschen Märchenpapst, zuwuchs. Lieber Herr Grimm, thanks for the memories, and keep going strong!

Text von Angelo Peer

Mehr zum Thema

  • »Dino's« heißt die »American Bar des Jahres« / © APA (Krisztian Juhasz)
    07.11.2014
    Falstaff kürt die besten Bars Österreichs
    Wir präsentieren die besten Adressen in fünf Kategorien: »American Bar«, »Loungebar«, »Hotelbar«, »Restaurantbar« und »Neueröffnung«.
  • Tolle Stimmung in der Hofburg / Foto: Falstaff (Stephanie Zsifkovits)
    07.11.2014
    Die Gäste der Falstaff Bar & Spiritsgala 2014
    Impessionen vom Entrée des Spirits-Event-Highlights in der Wiener Hofburg.
  • Tolle Stimmung an der Bacardi-Bar / © Falstaff, Zsifkovits
    07.11.2014
    Impressionen von der Falstaff Spiritsgala 2014
    Fotos der Aussteller, der Live-Bars und der Verkostung zum Durchklicken.
  • © Mauritius
    07.11.2014
    Die besten Spirits 2014
    Neben den Kategoriesiegern wurden die Spirituose des Jahres, der Filler des Jahres, der Cocktail sowie der Champagner-Cocktail des Jahres...
  • Mehr zum Thema

    News

    Best of Gin aus England

    Gin ist die National-Spirituose der Briten. Dabei wurde er gar nicht in England erfunden. Wie der Wacholder-Schnaps auf die Insel kam und wie man ihn...

    News

    Gewinnspiel: Brunch & Aperitivo – neu im »Bistro PORTO«

    Genießen Sie jeden Sonntag den neuen »PORTO«-Brunch oder feiern Sie bei Wiens neuestem Afterwork-Clubbing. Wir verlosen fünfmal einen Brunch für zwei...

    Advertorial
    News

    »Truth & Dare«: Neue Bar in Wien

    FOTOS: David Kranabitl und Dominik Möller – zuletzt hinter dem Tresen des »Birdyard« – haben sich den Traum einer eigenen Bar erfüllt.

    News

    Opernball-Drink 2020: Magischer Nektar

    Lebensfreude und Musik kommen im Opernball-Drink – dem mittlerweile fünften von der »Wiener Roberto American Bar« kreierten – zusammen. Mit Rezepttipp...

    News

    »Liquid Market« erobert München und Berlin

    Das beliebte Cocktail-Festival überschreitet erstmals Grenzen: 2020 wird nicht nur in Wien und Linz, sondern auch in München und Berlin gemixt und...

    News

    Das war die Appleton Estate Rum Experience

    FOTOS: Wien meets Jamaika hieß es Anfang Februar in der »Bar Campari«. Gemeinsam mit Ian Burrell wurden die jamaikanischen Rums verkostet.

    News

    Edel & teuer: Luxus-Spirituosen

    Falstaff präsentiert zehn besonders rare wie teure Spirituosen, die auf ganzer Linie für Exklusivität stehen.

    News

    Erste Rooftop-Bar in St. Moritz eröffnet

    FOTOS: Das »Art Boutique Hotel Monopol« eröffnete in dieser Wintersaison die erste Bar über den Dächern der Alpenmetropole.

    News

    Nachwuchsförderung bei William Grant

    Die junge Whisky-Expertin Kelsey McKenchie macht ihre Passion zum Beruf und durchläuft eine hochkarätige Ausbildung zum Malt Master.

    News

    Deutscher Whisky: Mehr als Brauner Korn

    Nicht nur, dass es mehr deutsche als schottische Whisky-Brenner gibt – vom Biogetreide bis zur Reifung im Spätburgunder-Fass oder in der Nordsee ist...

    News

    Gewinnspiel: Das »Kleinod Prunkstück« ist eröffnet

    Wir verlosen einen Cocktail-Abend für zwei Personen! FOTOS von der Eröffnung der Schwester-Bar des populären »Kleinod« mit kleinem Dancefloor und...

    News

    Around the World: Whisky-Kurs Nordost

    Japans Raritäten sind nur die Speerspitze. Asiens Whisky ist rasant auf dem Vormarsch. Doch auch weniger entfernte Länder füllen Single Malts – über...

    News

    FOTOS der Eröffnungsparty des »Kleinod Prunkstück«

    Das war die prunkvolle Eröffnung der neuen Schwesterbar des »Kleinod«, wir haben die ersten Impressionen zum Durchklicken.

    News

    »Lvdwig«: Die neue Bar lädt zur Ouvertüre

    Erstes Einspielen am Naschmarkt: Barbara Ludwig und Paul Rittenauer eröffnen die »Lvdwig« Bar mit Barchefin Isabella Lombardo.

    News

    Whisky aus den Swiss Highlands

    Seit der Aufhebung des Brenn-Verbots von Getreide im Jahr 1999 entstehen in den »Swiss Highlands« Getreidebrände erster Klasse.

    News

    »Villa Ascenti Gin«: der neue Menü-Begleiter

    Der Gin, der auch Menschen schmeckt, die ihn bisher aufgrund seines bitteren Geschmacks vermieden haben. »Villa Ascenti Gin« zeigt eine neue Seite als...

    News

    »l’Arc«: Brasserie und Bar hat eröffnet

    Gemeinsam mit »Meissl Architects« konzipierte Gastronom Selle Coskun die Brasserie und Bar »l’Arc« im Zentrum von Innsbruck.

    News

    Schottland: Homeland of Whisky

    Schottland ist nicht nur die Heimat des Whiskys, sondern auch die Region der Welt mit der höchsten Whisky-Brennereien-Dichte.

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Rückblick: Top 10 Bar-Eröffnungen 2019

    Von der »Aurora Bar« im Andaz Hotel bis zur »Dino's Apothecary Bar« von Heinz Kaiser. Diese zehn neuen Bars bereichern die Szene.