Die Sieger der Barbera-Trophy 2019

Auf den Hügeln um Asti findet die Barbera-Traube ideale Bedingungen.

Foto beigestellt

Auf den Hügeln um Asti findet die Barbera-Traube ideale Bedingungen.

Foto beigestellt

Barbera kommt in einem breiten Spektrum daher und füllt vom einfachen Tischwein bis zum Spitzenwein alle Positionen aus. Giacomo Bologna von Braida kam als Erster auf die Idee, Barbera ins Holz zu legen und ihm damit mehr Struktur zu geben. Er hat mit dem Barbera seinem Bricco dell’Uccellone gewissermaßen die höheren Weihen verliehen. Viele Winzer versuchten danach, aus ihrem Barbera ebenfalls einen kraftvollen Wein zu machen. Nicht immer bekam das dem Wein gut, oft war der Holzeinsatz zu heftig, und der Wein verlor an Frucht und Frische. Mittlerweile haben viele begriffen, dass das auch wichtig ist.

Um Asti hat Barbera gleich drei DOCG-Bezeichnungen: Barbera d’Asti, Barbera del Monferrato und einfach Nizza – nach der gleichnamigen Stadt bei Asti. Weiter südlich ist die DOC Barbera d’Alba wichtig. Mit seiner Frucht, der frischen Säure und den geschmeidigen Tanninen ist Barbera ein grandioser Begleiter zu vielen herzhaften Gerichten – aber leider oft unterschätzt. Barbera liebt heiße, trockene Jahrgänge. Mit 2016 und vor allem 2015 war die Traube bestens bedient.
Die Familie Coppo hat ihren Betriebssitz in der Weinstadt Canelli. Die gemauerten Keller sind absolut sehenswert und zählen zum Weltkulturerbe.

Platz 1 (Mitte): Coppo – Riserva di Famiglia. Am Gaumen gehaltvoll und strukturiert. Platz 2 (links): Vajra – Barbera. Tolle Nase, nach Kirschen, Veilchen und dunklen Beeren. Platz 3 (rechts): Braida – Montebruna. Satte Frucht, bleibt lange saftig.

Platz 1 (Mitte): Coppo – Riserva di Famiglia. Am Gaumen gehaltvoll und strukturiert.
Platz 2 (links): Vajra – Barbera. Tolle Nase, nach Kirschen, Veilchen und dunklen Beeren.
Platz 3 (rechts): Braida – Montebruna. Satte Frucht, bleibt im Finale lange saftig.

Foto beigestellt

Der Barbera Riserva di Famiglia ist Coppos Flaggschiff, die Trauben stammen aus einer kleinen Einzellage. Er hat uns – trotz anspruchsvollem Preis – am besten gefallen: ein sehr gehaltvoller, zugleich harmonischer Wein. Günstiger geht es bei den beiden anderen platzierten Weinen zu. G. D. Vajra sitzt am höchsten Punkt der Weinbaugemeinde Barolo, in Vergne. Als Winzer in dieser Lage gilt die erste Liebe von Aldo Vajra und seinen Kindern Giuseppe, Francesca und Isidore selbstverständlich dem Barolo. Aber auch Barbera bearbeiten sie mit Hingabe. Das belegt der 2016er, unser zweitplatzierter Wein, der mit satten, frischen Beerennoten daherkommt.

Der dritte Platz geht an den Betrieb, der Barbera außerhalb des Piemonts bekannt gemacht hat: Braida. Giacomo Bolognas Kinder Raffaella und Beppe führen sein Erbe würdevoll fort. Der Montebruna rangiert in der betriebsinternen Hierarchie unter den berühmten Lagenweinen Bricco dell’Uccellone, Bricco della Bigotta und Ai Suma, ist aber ein toller Ausdruck des klassischen Barbera mit viel Frucht und Saft. Einfach gelungen!

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 02/2019
Zum Magazin

Zum »Barbera Trophy 2019« Tasting

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Trophy Barbera 2019
    19.03.2019
    Barbera ist die am häufigsten angebaute Rebsorte des Piemont. Im Süden der Region, auf den Hügeln um Asti, Alessandria und Alba, findet sie die beste Bedingungen. Barbera begeistert mit Saftigkeit und intensiver Kirschfrucht. Notizen von Othmar Kiem und Simon Staffler
  • Winzer
    Cantine Coppo
    14053 Canelli (AT)
    Piemont, Italien
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    G. D. Vajra
    12060 Barolo (CN)
    Piemont, Italien
    Falstaff Sterne
  • Winzer
    Braida
    14030 Rocchetta Tanaro (AT)
    Piemont, Italien
    Falstaff Sterne

Mehr zum Thema

News

World Champions: Harlan Estate

In den 1980er-Jahren reifte Bill Harlans Entschluss, im Napa Valley einen Rotwein zu erzeugen, der es mit den besten Grands Crus aus Frankreich...

News

Weinkultur an der Mosel

Weinselig mäandert die Mosel von ihrem Ursprung in den Vogesen bis zur Rheinmündung bei Koblenz. Der fruchtsüße Moselriesling hat Weltruhm – doch...

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Neu am Markt: Chai-Genuss von Demmers Teehaus

Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

Advertorial
News

Die Sieger des Kremstal DAC Cups

Falstaff hat einmal mehr die Palette der Kremstal-DAC-Weine aus den Leitsorten Grüner Veltliner und Riesling probiert und die Sieger des Falstaff...

News

Paul Zimmermann eröffnet Schlossquadrat-Trophy

Die sechs Finalisten der Jungwinzer-Trophy stehen fest. Der Weinviertler Paul Zimmermann präsentiert am 8. Oktober als Erster der Kandidaten seine...

News

Fragore, der Donnafugata Cru vom Ätna

Der Donnafugata Fragore des familiengeführten Weinguts in Sizilien und hat seine Heimat an der Nordseite des Ätna, wo die Reben in einer Höhe von 750...

Advertorial
News

Die Sieger der Burgunder Trophy 2019

Die Falstaff Burgunder Trophy zeichnet die besten Weine aus weißen Burgundersorten aus dem Burgenland aus. Mit rund 300 Einreichungen hat der Bewerb...

News

Lafite enthüllt ersten China-Wein

FOTOS: Die Domaines Barons de Rothschild bringen ihren ersten chinesischen Wein auf den Markt. Seit 19. September ist das Weingut nun auch für...

News

Kattus Organic: Bio-Prickeln im Sektglas

Im kürzlich eröffneten Restaurant »Erbsenbach« in Wien Sievering präsentierte die Traditionskellerei Kattus ihren ersten Bio-Sekt.

News

Die erste »Sake Week Vienna«

Das japanische Nationalgetränk erobert Wien: Ende September 2019 dreht sich eine Woche lang alles um den Sake.

News

Prickelndes Kick-off für A-NOBIS

FOTOS: Im Wiener Looshaus gewährte Norbert Szigeti Einblicke in sein neues Schaumwein-Projekt und präsentierte acht Sekte zur Verkostung bei...

News

Stürmisch in den Herbst

Es ist wieder Sturm-Zeit! Die ersten spritzig-süßen Jahrgangsvorboten sind bereits verfügbar, und bis in den Herbst hinein dürfen sich Liebhaber über...

Advertorial
News

Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

Advertorial
News

Piemont-Reisetipps: Genuss mit Geduld

Touristisch ist das Piemont ein Spätzünder, wurde es doch erst in den vergangenen 20 Jahren entdeckt. Kulinarisch allerdings schöpft die Region im...

News

La Tonda Gentile: Die Königin unter den Haselnüssen

Die »Sanfte Runde» ist die beste Haselnuss der Welt. Zur Hochform läuft sie im Hügelgebiet der Alta Langa südlich des Piemonteser Städtchens Alba auf.

News

Die Top 10 im Piemont: Winzer & Weine

Die Hügel um die Stadt Alba sind im Herbst ein Hotspot für Genießer. Das verdankt das südliche Piemont auch den beiden Königsweinen, die hier...

News

Piemont: Das kleine Weinlexikon

Infos zum Weinbaugebiet sowie Definitionen zu Barolo und Barbaresco lesen Sie hier.

News

Jahrgang 2016 im Piemont: Gute Qualität und Quantität

Der Jahrgang 2016 verspricht einer zu werden, wie man ihn schon lange nicht mehr gesehen hat. Nur in wenigen Regionen gab es wetterbedingte...

News

Die großen Jahrgänge im Piemont

Seit 2006 erlebte das Piemont eine ganze Serie von großartigen Jahrgängen. Worin unterscheiden sie sich aber, wie zeigt sich der jeweilige Charakter?