Die schönsten Christkindlmärkte Südtirols

In Brixen bildet der Dom die barocke Kulisse des stimmungsvollen Christkindlmarktes.

© Alex Filz

In Brixen bildet der Dom die barocke Kulisse des stimmungsvollen Christkindlmarktes.

© Alex Filz

Christkindlmärkte haben in Südtirol eine noch relativ junge Tradition. In Bozen entstand in den 80er Jahren der erste Christkindlmarkt Italiens, gefolgt von Brixen, Meran, Sterzing und dann Bruneck. Was diese »Original Südtiroler Christkindlmärkte« auszeichnet, sind typisch regionale Produkte wie biologische Kräuterprodukte, Wollwaren, Loden, Web- und Filzarbeiten, Schokoladespezialitäten und ein eigenes Umweltprojekt. Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit, Kulinarik und Kunsthandwerk machen den Besuch der Märkte zu einem Shopping-Erlebnis mit mediterranem Flair.

Der Bozner Christkindlmarkt am Waltherplatz ist der bekannteste Weihnachtsmarkt des Landes und ein beliebter Anziehungspunkt für Groß und Klein.

© Alex Filz

»Green Event« und andere Besonderheiten

Da die Südtiroler Christkindlmärkte absolute Touristenmagnete geworden sind, wurde von den Organisatoren und Gemeinden die Notwendigkeit erkannt, an eine nachhaltige und umweltverträgliche Gestaltung zu denken. Als zuständige Behörde bietet die Landesagentur für Umwelt der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol daher die Anerkennung »Green Event« an, um Veranstaltungen, die nach umweltgerechten Kriterien umgesetzt werden, zu kennzeichnen. Dabei sind regionale Wertschöpfung, Ressourceneffizienz, Abfallmanagement, Mobilität sowie soziale Verantwortung die wesentlichen Faktoren.

Christkindlmarkt in Meran an der Passerpromenade.
Zur Weihnachtszeit verwandelt der Christkindlmarkt die Meraner Altstadt rund um Passerpromenade, Pfarrkirche und Therme Meran in eine einzigartige Flaniermeile.

© Alex Filz

Kulinarik und Kunsthandwerk

Von Stand zu Stand können auf den Christkindlmärkten besondere Gerichte verkostet werden. Dazu gehören neben dem berühmten »Südtiroler Zelten« und den klassischen Weihnachtskeksen Variationen der Pustertaler Ofenkartoffel, den neuen »Cron-Burger« mit Pusterer Rindfleisch und Bergkäse und den »Kaspressknödel« mit Kraut; am Sterzinger Weihnachtsmarkt gibt's süße Bauernkrapfen mit Kastanienfüllung oder die würzigen »Blattler« mit Kraut; am Meraner Weihnachtsmarkt ist der Backofen der kulinarische Fixstern, den man durch den verführerischen Duft nicht verfehlen kann. Besonders empfehlenswert sind die ofenfrischen Brezen und verschiedenen warme Brotvariationen.

Generell sind viele Bereiche auf den Märkten dem lokalen Kunsthandwerk gewidmet – für das Pustertal sind Wollwaren, Loden, Web- und Filzarbeiten typisch; Holzschnitzereien, Krippenfiguren aus Holz und Weihnachtsschmuck aus Holz stehen am Christkindlmarkt in Brixen im Vordergrund. Inmitten von biologischen Kräuterprodukten, wohlduftenden Seifen, Schokoladenspezialitäten und originellen Produkten aus Naturmaterialien kann man auf ein ganz spezielles Erlebnis auf den Südtiroler Christkindlmärkten gespannt sein.

Sterzinger Christkindlmarkt
Unter dem historischen Zwölferturm in traditioneller Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen die Marktstände des beliebten Sterzinger Christkindlmarktes.

© Alex Filz

Beliebte Christkindlmärkte Südtirols im Überblick

Der Christkindlmarkt in Bruneck.
Der Christkindlmarkt in Bruneck ist einer der stimmungsvollsten Christkindlmärkte des Landes.

© Alex Filz

Tipps für eine umweltfreundlichen Anreise

Mit der Mobilcard (www.mobilcard.info) kann man die »5 Sterne Route« zu allen »Original Südtiroler Christkindlmärkten« und darüber hinaus ganz Südtirol bequem bereisen. Die Kosten dafür belaufen sich auf 15 Euro für einen Tag, 23 Euro für drei Tage und 28 Euro für sieben Tage.

Von München mit Zustiegsmöglichkeit in Innsbruck bringen fünf mal täglich DB/ÖBB-Züge Besucher direkt nach Brixen und Bozen (mit Umstieg nach Sterzing, Bruneck und Meran).

Die »Original Südtiroler Christkindlmärkte« sind vom 25. November 2016 bis 6. Januar 2017 täglich von 10 bis 19 Uhr (unterschiedliche Öffnungszeiten an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen) geöffnet. Am 25.12.2016 bleiben alle Christkindlmärkte geschlossen.

Alles über die »Original Südtiroler Christkindlmärkte« finden Sie unter www.suedtirol.info.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Über Stock und Stein – Wandern in Niederösterreich

Welterbesteig Wachau, Weitwanderweg Nibelungengau und »Via.Carnuntum.«: die schönsten Wanderwege Niederösterreichs.

News

Falstaff Leserreise: Köstliches Umbrien

Begeben Sie sich in die Wälder Umbriens auf die Suche nach Trüffeln und verkosten Sie diese zusammen mit kräftigem Sagrantino in historischen Städten.

Advertorial
News

Mein Geschmack von Weihnachten: Mario Gamba

Gamba verrät dem Falstaff seine beiden besten Weihnachtsrezepte und gibt uns einen Einblick in seine ganz persönlichen Weihnachtstraditionen.

Rezept

Schwarzfederhuhn-Poularde im Ganzen mit schwarzem Norcia Trüffel und kleinem Gemüse

Der Münchner Spitzenkoch Mario Gamba verrät eines seiner liebsten Weihnachtsrezepte.

News

Advent im Salzburger Land

Das Salzburger Land hat mehr als Skipisten und Hüttengaudi zu bieten. Jährlich finden dort viele Adventmärkte statt, die auf besinnliche Weihnachten...

News

Kulinarischer Weihnachtsmarkt in der »Alten Post«

Will man fernab traditioneller Weihnachtsmärkte den Punsch zu hippen Beats genießen, ist man ab kommenden Freitag in der Markterei Markthalle genau...

Rezept

Weihnachtskugel 2016: Lebkuchenmousse gefüllt mit Bratapfelkern umhüllt von roter Schokolade

Das Café Central stellt uns ihre Weihnachtskugeln vor.

News

Exklusives Christmas-Pop-Up im Restaurant »Die Küche«

Am 17. Dezember werden im Palais Hansen Kempinski Vienna kulinarische Hochgenüsse mit Trüffel, Austern, Champagner, erlesenen Weinen und Whisky...

Advertorial
News

Mein Geschmack von Weihnachten: Andreas Caminada

Falstaff fragte den Schweizer Spitzenkoch nach seinen ganz persönlichen Erinnerungen an das Fest der Liebe – auch kulinarisch. Inklusive Rezepttipp.

News

Weihnachten im »at eight« – für ein modernes österreichisches Fest

Im Restaurant »at eight« des Wiener Ringstraßenhotels »The Ring« werden zu Weihnachten und Silvester festliche Menüs serviert.

Advertorial
News

Das Glühweinrezept des Raugrafen von Wackerbarth

Deutschlands vermutlich ältestes Glühweinrezept stammt aus dem Jahr 1834. Hier im Wortlaut zur häuslichen Zubereitung.

News

Weihnachtskekse vom Café Am Hof

Linzer Augen, Zimtsterne, Lebkuchen & Co: die feinen Kreationen gibt's zum Mitnehmen oder vor Ort genießen.

Advertorial
News

Beliebteste Weihnachtsmärkte: »Schloß Schönbrunn« und »Aufsteirern«

Die Community hob einen Wiener Klassiker und einen authentischen Adventmarkt in Graz an die Spitze. Über 4500 Stimmen wurden von der Community...

Rezept

Rumkugeln mit Macadamia-Creme und Havana Club Añejo 7 Años

Eine weihnachtliche Mehlspeise mit hochprozentigem Inhalt.

Rezept

Geschmorte Gans / karamellisierter Rotkohl / glasierte Maronen

Rezept von Stefan Hermann, Restaurant ­»bean&beluga«, Dresden, Deutschland.

News

Falstaff sucht die beliebtesten Weihnachtsmärkte

Stimmen Sie für Ihren Weihnachtsmarkt-Liebling in Österreich und Wien ab. Wo ist das Ambiente am stimmigsten und die Kulinarik am besten?

Rezept

Scotch Beef g.g.A. Filet mit Waldpilzen und Parmaschinken

Das richtige Fleisch macht den besten Braten: Mit Rind- und Lammfleisch aus Schottland wird Weihnachten zum Qualitätshöhepunkt!

Rezept

Entenleber-Pavé mit Feigen

Rezept von Peter Knogl, Restaurant »Cheval Blanc«, Basel, Schweiz.

Rezept

Gegarter Wildfangsaibling / bunte Karotten / wilder Brokkoli / Wildkräutern

Rezept von Sascha Hoffmann, Restaurant ­»Fuhrmann«, Wien, Österreich.

Rezept

Bärentatzen mit Cashew-Orangen-Creme

Der mürbe Klassiker aufgepeppt mit feiner Cashew-Orangen-Füllung verkürzt die Wartezeit auf Weihnachten.